+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

  1. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    5.877

    AW: Energiefresser-Freundin?

    Hallo MillaMarie,

    wir reden also von Nostalgie?
    geht es ihr denn auch so?

    Ich kenne diese tiefe Verbindung, die man mit Menschen eingehen kann und die immer durch bestimmte Zeiten gekennzeichnet ist.
    Es ist- so wie du es gerade beschreibst- geradezu der Klassiker, dass man sich durch äußere Umstände, die sich nicht so gut anfühlen (Ausland, Fremde, Einsamkeit) zusammenfindet und dann DIESES Zugehörigkeitsgefühl eine spezielle Intensität und Tiefe erhält.
    Das fühlt sich toll an und diese Verbindung hat eine besondere Qualtiät.

    Man darf sich aber auch klar machen, dass hier reine Biologie am Werk ist
    Es geht letztlich um Überleben und ARterhaltung- je intensiver ich mich verbunden fühle, desto sicherer ist mein Überleben.

    Damit soll diese Empfindung nicht abgewertet werden (geht auch gar nicht, das steckt in dir und das kannst du immer wieder neu aktivieren- dich erinnern)- es soll nur deutlich machen, dass es nicht an dieser Person liegt oder an einem besonderen Verhältnis zueinander.
    Es ist also ob ihr alle im Meer getrieben seid und ein Rettungsboot hat euch aufgenommen- die Umstände bedeuten für alle dasselbe wichtige Ziel und dadurch entsteht der Eindruck, dass man gut zusammen passt.

    Wenn dieses Boot dann anlegt, steigt jeder aus- und durch die veränderten Umstände, sind die Menschen nicht merh aneinander gebunden (was doch genau genommen unfrei entstand)- und es ist sehr gut möglich, dass man Unterschiede aneinander erkennt, die ein "wir zusammen" überhaupt nicht rechtfertigen.

    Das ist ein Aspekt.
    Der andere ist der, dass das Leben immerzu Veränderung bedeutet und wir uns alle immerzu weiter entwickeln.
    In welche Richtung ist unklar, der eine schiebt seine Erfahrungen immer in dieselbe Schublade und lässt nur diese wachsen- verfestigt seine Sichtweisen damit immer mehr.
    Der andere baut innerlich immer mehr "an" und vearbeitet Erfahrungen so, dass neue Sichtweisen das LEben bereichern.

    Dazu kommt, wenn uns jemand nah ist, dann haben wir zwar einerseits Erwartungen an die Beziehung, die wir führen- andererseits begleitet uns Nachsicht und Rücksichtnahme.
    Und wir können eine zeitlang nachgeben, doch irgendwann entsteht eine große Unwucht- und wir spüren, dass es so nicht weitergehen kann.

    Beziehung funtioniert dann, wenn es sich für beide gut anfühlt (ohne weitere Regeln vorzugeben).
    Letztlich ist es ganz einfach:
    Wenn etwas nicht passt, kann man es entweder mit Nachsicht ertragen oder es ansprechen.
    Erfragen "kannst du mir dein Verhalten erklären?".
    Entweder der andere ist bereit, darauf einzugehen und Klarheit hinein zu bringen- oder nicht.
    Ob er es dann nicht will oder kann, spielt keine Rolle.

    Es ist damit die Entscheidung deiner Freundin.
    Und dann kommt dein schwieriger Teil- diese Entscheidugn zu akzeptieren und zu respektieren.
    Wer mit viel Nachsicht unterwegs ist, ist mit Entschuldigungen sehr großzügig - schont sich damit auch gerne vor Wahrheiten, die schmerzhaft sind und die eigene Wertigkeit herabsetzen können

    Solltest du sie loslassen, lässt du nicht deine Erinnerung und deine Gefühle dazu los!
    Diese gehören zu dir und deinem Leben und niemand kann sie dir nehmen.
    Zeiten kommen, Zeiten gehen und immerzu ist dsa Leben ein Loslassen, womit wir uns alles mehr oder weniger schwer tun

    Vielleicht ist die Zeit mit der Freundin vorbei- vielleicht ist es jetzt nur eine zeitweise Distanzierung- vielleicht findet ihr auch wieder zueinander.
    Alles ist möglich und je freier du jeden Weg annehmen kannst, desto besser wird es dir (und auch euch) gehen.

    alles Gute
    kenzia

  2. Avatar von InspectorColumbo
    Registriert seit
    25.11.2016
    Beiträge
    1.831

    AW: Energiefresser-Freundin?

    Was für ein schöner Beitrag, kenzia.
    Einiges davon Kamm ich für mich selbst und meine eigenen Beziehungen zu Menschen mitnehmen.
    Danke dafür. :)


  3. Registriert seit
    18.06.2018
    Beiträge
    187

    AW: Energiefresser-Freundin?

    Ich habe aehnliches erlebt. Ich habe auch eine kreative Ausbildung und dort Künstler in mein Leben gezogen, die verbittert und egozentrisch waren weil der Durchbruch nicht kam.

    Ich hatte selber schon Krebs, Eltern frueh verloren und viele andere Desaster. Trotzdem habe ich nie so manipulativ und fordernd und damit auch respektlos wie Deine Freundin agiert.
    Ich selbst sortiere solche Freundinnen inzwischen rigoros aus. Einseitige therapeutische Arbeit mach ich nur noch gegen Bezahlung :-) und Respektlosigkeit und Egoismus als "Tauschwert" wird umgehend retourniert.

  4. Avatar von Phyllis
    Registriert seit
    07.01.2006
    Beiträge
    2.213

    AW: Energiefresser-Freundin?

    ich habe die Erfahrung gemacht das sich Freundschaften auseinander entwickeln und es dann nicht mehr passt wenn sich die Lebensumstände ändern. Ich habe schon einige Freundinnen ziehen lassen weil sie mir einfach Kraft kosten und nicht gut taten oder ich generell mit Ihnen nichts mehr anfangen konnte, wir keine Themen mehr hatten.

    Ich glaube es bringt nichts an alten Zeiten festzuhalten ...ich würde sie ziehen lassen
    "Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein"

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •