+ Antworten
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011
Ergebnis 101 bis 103 von 103

  1. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    1.586

    AW: Männer kennenlernen kein Problem- aber alles weitere unmöglich?

    Zitat Zitat von Upcycling Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung warum sich meine männlichen Freunde mit mir treffen...vllt weil sie mir was erzählen wollen, weil sie was erlebt haben und es teilen möchten, manchmal auch, weil sie gern was wissen möchten. Ist ja alles auch in Ordnung. Sonst fällt mir jetzt leider nichts ein. Ich kann ganz gut zuhören und bin empathisch- Leute wenden sich gern ratsuchend an mich. Sicher auch meine männlichen Freunde. Und ich sehe sie ja nicht sehr oft, zeitbedingt einfach nur ein paar Mal im Jahr.

    ...

    Na es ist ja nicht so dass ich den Mann nicht mögen würde, mit dem ich zusammen bin. Meist bin ich ganz doll verliebt, finde ihn einfach toll und bewundere seine Fähigkeiten- ganz normal denke ich wenn man verliebt ist. Nur frage ich mich immer warum er sich mit mir denn die Zeit vertreibt, anstatt mit einer anderen Frau, die weniger Probleme macht als ich.

    Die meisten meiner Partner waren ja auch wie gesagt gar nicht wirklich bereit für eine tiefe Beziehung, so wie ich eben auch. Ein bisschen Tür offen ist da immer.

    Und ja, ich hatte glaub ich auch schonmal einen Orgasmus mit einem Mann, aber das kommt in 10 Jahren vllt 2 mal vor. Ich kann nicht abschalten und mich entspannen, versuche auch währenddessen immer noch die Kontrolle zu behalten.
    Meiner Meinung ist das eine Kombination aus „ich dreh mir den Mann, wie er mir (nicht) gefällt“ und „ich spiele eigentlich selbst nur eine von mir ausgedachte Rolle in der Beziehung“.

    Ich bleibe bei meiner ursprünglichen Diagnose: an dem Menschen hinter dem Mann an deiner Seite hast du eigentlich gar kein Interesse, bzw auch keinen Zugang. Manchmal hat man natürlich auch Pech mit den Männern, aber wenn man mehrfach hintereinander das gleiche Betiehungsproblem hat, liegt es schon auch an einem selbst.

    Ich glaube, das wirst du nur los, wenn du dich mal auf deinen Partner als Person einlässt - in den meisten Beziehungen ist der Partner doch nicht nur „der für Sex“, sondern Seelenverwandter, bester Freund, Sportskamerad und Kälte-Füße-Wärmer. Dieser Teil kommt bei dir aber irgendwie nicht vor, scheint es mir.

    Und mal ganz ehrlich - wer ist schon komplett „problem-frei“? Wenn du danach gehen würdest, würden alle Männer bei vielleicht drei Frauen auf der Welt Schlange stehen. Die durchgeknalltesten Frauen haben doch oft die fürsorglichsten und treuesten Partner, und ich kann mir nicht vorstellen, dass sich da die Beziehung ausschließlich im Bett abspielt ...
    "Battlestar Galactica: The Eye of Jupiter (#3.11)" (2006)
    __________________________________________________ ______________
    Captain Kara 'Starbuck' Thrace: Can I make a suggestion that you won't like?
    Major Lee 'Apollo' Adama: Do you make any other kind?


    Sometimes you find motivation, and sometimes motivation finds you.

  2. Avatar von Arabeske_H
    Registriert seit
    05.02.2005
    Beiträge
    2.346

    AW: Männer kennenlernen kein Problem- aber alles weitere unmöglich?

    Zitat Zitat von Upcycling Beitrag anzeigen
    Am besten gelingt mir das Abschalten mit einem Mann, mit dem ich gar nicht zusammen bin. Zb in einer Affäre. Keine Ahnung warum. Je mehr Beziehung desto schlechter der Sex.
    Vielleicht, weil es in richtung beziehung näher und "gefährlicher" für dich wird, mehr bedeutung hat vielleicht auch, wenn man sich besser kennenlernt, oder kennenlernen könnte, dann ist es besser, die kontrolle zu behalten. Da wird es dann möglicherweise wichtiger, unbedingt "eine gute figur" zu machen, in jeder hinsicht oder auch die befürchtung, wenn er mich ganz kennenlernt, so wie ich wirklich bin, dann mag er mich nicht mehr - oder etwas anderes in der art.

    arabeske
    Wenn die Hand eines Mannes
    die Hand einer Frau streift,
    berühren sich beide bis in alle Ewigkeit.

    Khalil Gibran

    ***********************************

    Es ist bemerkenswert, dass wir gerade von dem Menschen,
    den wir lieben, am mindesten aussagen können, wie er sei.
    Wir lieben ihn einfach. Du sollst dir kein Bildnis machen,
    heißt es von Gott.

    Max Frisch


  3. Registriert seit
    19.05.2018
    Beiträge
    2.849

    AW: Männer kennenlernen kein Problem- aber alles weitere unmöglich?

    Zitat Zitat von Upcycling Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung warum sich meine männlichen Freunde mit mir treffen...vllt weil sie mir was erzählen wollen, weil sie was erlebt haben und es teilen möchten, manchmal auch, weil sie gern was wissen möchten.
    Andere Frage: Warum treffen sich deine Freundinnen mit dir?


    Ich kann ganz gut zuhören und bin empathisch- Leute wenden sich gern ratsuchend an mich. Sicher auch meine männlichen Freunde.
    Das wär doch schon mal was. Scheint, dass du ein recht netter Mensch bist? Könnte das ein Grund sein, Zeit mit dir verbringen zu wollen? Hast du gar noch mehr positive Eigenschaften?

    Das ist aber ein generelles und anderes Problem- Zeit finden um Freundschaften zu pflegen. Aber das kennt sicher jeder ein bisschen.
    Ich traf gestern eine liebe Freundin, die ich seit der Grundschule kenne. Wir schaffen das bloß alle 1-2 Jahre, das macht aber nix. Es kommt auf die Qualität an nicht auf die Quantität der Treffen.

    Na es ist ja nicht so dass ich den Mann nicht mögen würde, mit dem ich zusammen bin. Meist bin ich ganz doll verliebt, finde ihn einfach toll und bewundere seine Fähigkeiten- ganz normal denke ich wenn man verliebt ist.
    Ja, so weit - so normal.

    Nur frage ich mich immer warum er sich mit mir denn die Zeit vertreibt, anstatt mit einer anderen Frau, die weniger Probleme macht als ich.
    Ich hätte da eine wilde Theorie: Vielleicht geht es ja dem Mann mit dir genauso wie Dir mit ihm?

    Die meisten meiner Partner waren ja auch wie gesagt gar nicht wirklich bereit für eine tiefe Beziehung, so wie ich eben auch. Ein bisschen Tür offen ist da immer.
    Die Liebe ist ein Kind der Freiheit. Dass da offene Türen sind, ist ja erstmal gar nicht schlimm. Im Gegenteil. Schlimmer wäre es doch, wenn du und/oder er in Ketten aneinander gefesselt wären, oder? Die Frage stellt sich im Verlauf dann wahrscheinlich eher so: „Wie gern bleibe ich und gehe eben nicht durch diese Tür?“
    Und das hat viel damit zu tun: Wie sehr kannst du dich einlassen, vertrauen?

    Und ja, ich hatte glaub ich auch schonmal einen Orgasmus mit einem Mann, aber das kommt in 10 Jahren vllt 2 mal vor. Ich kann nicht abschalten und mich entspannen, versuche auch währenddessen immer noch die Kontrolle zu behalten. Am besten gelingt mir das Abschalten mit einem Mann, mit dem ich gar nicht zusammen bin. Zb in einer Affäre. Keine Ahnung warum. Je mehr Beziehung desto schlechter der Sex.
    Genau wegen des Einlassens, des Vertrauenkönnens ist der Sex wohl bei dir so wie er nunmal bisher war - eher Pflichtprogramm. Oder täusche ich mich?

+ Antworten
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •