+ Antworten
Seite 72 von 72 ErsteErste ... 2262707172
Ergebnis 711 bis 718 von 718
  1. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    6.721

    AW: Akademikerinnen und das Backen der ewig kleinen Brötchen

    Ich empfand es als ganz wunderbare Diskussion.
    Sie war kontrovers, ein bisschen giftig (), interessant, dann wieder versöhnlich, mal neidisch, mal wohlwollend, aber immer leidenschaftlich und wir haben alle etwas gelernt.
    Selbst wenn er lügt, lügt er. Irgendwo bei Tucholsky


  2. Registriert seit
    28.01.2018
    Beiträge
    80

    AW: Akademikerinnen und das Backen der ewig kleinen Brötchen

    Zitat Zitat von pangolino Beitrag anzeigen
    Gezicke? Weil manche meinen, akademische Titel immer und überall "anzuwenden", ist Angeberei?
    ich habe es so verstanden, dass genau das Gegenteil im Eingangspost geschildert wird. Tiefstapeln, ja nicht stolz sein, bescheiden sein, ja das Licht unter den Scheffel stellen.

    Warum auf einmal genau das Gegenteil "prahlen" angenommen wird, habe ich auch nicht verstanden und ziemlich irritiert geschaut.

  3. 29.05.2018, 14:27

    Grund
    AGB 13.1


  4. Registriert seit
    13.04.2014
    Beiträge
    3.965

    AW: Akademikerinnen und das Backen der ewig kleinen Brötchen

    .


  5. Registriert seit
    24.02.2018
    Beiträge
    1.442

    AW: Akademikerinnen und das Backen der ewig kleinen Brötchen

    Zitat Zitat von liz1980 Beitrag anzeigen
    ich habe es so verstanden, dass genau das Gegenteil im Eingangspost geschildert wird. Tiefstapeln, ja nicht stolz sein, bescheiden sein, ja das Licht unter den Scheffel stellen.

    Warum auf einmal genau das Gegenteil "prahlen" angenommen wird, habe ich auch nicht verstanden und ziemlich irritiert geschaut.
    Das ist nun mal das Wesen einer Diskussion, sie kreist nicht immer nur ganz eng an der Ausgangsfrage. Und wenn man von "unter den Scheffel stellen" spricht, ergibt sich daraus ganz natürlich die Frage, was ist das überhaupt, ist das Gegenteil vielleicht angeben, und in welchen Situationen gilt was. Es hat sich gezeigt, dass es hier viele verschiedene Meinungen dazu gibt. Ich finde nichts daran irritierend.
    No dog, no life.

  6. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    15.141

    AW: Akademikerinnen und das Backen der ewig kleinen Brötchen

    Zitat Zitat von liz1980 Beitrag anzeigen
    ich habe es so verstanden, dass genau das Gegenteil im Eingangspost geschildert wird. Tiefstapeln, ja nicht stolz sein, bescheiden sein, ja das Licht unter den Scheffel stellen.

    Warum auf einmal genau das Gegenteil "prahlen" angenommen wird, habe ich auch nicht verstanden und ziemlich irritiert geschaut.
    Es ging irgendwann um beide Themen: ab wann stelle ich mein Licht unter den Scheffel, ab wann prahle ich? Hier sind die Empfindungen und Erfahrungen unterschiedlich: was für den einen prahlen ist, ist es für einen anderen vielleicht noch nicht.
    Ich glaube, dass die Welt stetig besser werden wird und dass ich daran mitarbeiten kann oder sogar muss. In Krisenzeiten ist es wichtig, Haltung zu bewahren, das Positive nicht aus den Augen zu verlieren und trotz allem dankbar zu sein.
    Friedrich von Metzler in der Zeit


  7. Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    11.076

    AW: Akademikerinnen und das Backen der ewig kleinen Brötchen

    ich fand die diskussion ziemlich gut.

    es ging halt darum, ob wirklich die akademikerinnen kleine brötchen backen, oder ob es tatsächlich nicht immer gold ist, was glänzt und sie sich zurecht in bescheidenheit üben.

    da ist doch viel rausgekommen, ich hab einiges gelernt!


  8. Registriert seit
    07.01.2018
    Beiträge
    106

    AW: Akademikerinnen und das Backen der ewig kleinen Brötchen

    72 Seiten und die TE hat nur auf Seite 1 noch kurz mitdiskutiert.
    Aber interessant war es (auch für mich als Mann)!


  9. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    4.498

    AW: Akademikerinnen und das Backen der ewig kleinen Brötchenj

    Ich fand´s ebenfalls eine gute Diskussion. Hab viel gelernt (auch über mich). Und sie hatte den interessanten Effekt, meine eigene Zufriedenheit zu steigern.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

+ Antworten
Seite 72 von 72 ErsteErste ... 2262707172

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •