+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30
  1. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    30.027

    AW: Ich schäme mich, wenn ich mich über etwas aufrege

    Zitat Zitat von fiorella25 Beitrag anzeigen
    Was mach ich denn jetzt?
    Was willst du erreichen? An dem Seminar teilzunehmen?
    Dann mach das.

    Wenn der Dozent nicht grade ein Vollhonk ist, schafft er das schon, darüber wegzukommen, daß er dir was falsches erzählt hat.

    Ich würde die Erklärung im Hinterkopf behalten, "Es gab da letzte Woche zwischen Tür und Angel wohl ein Mißverständnis. Ich habe das mit dem Prüfungsamt geklärt. Ich freue mich sehr, daß ich über die dritte Belegunsphase an diesem Seminar noch teilnehmen kann weil (blah, das ein tolles Seminar/Thema ist, blubb.)". Und dann ihn entweder abpassen, oder ihm schreiben, oder einfach hingehen. Mail vom Prüfungsamt in der Tasche haben, um sie notfalls rauszukramen. Wenn er rumargumentiert, dumm stellen, "hier steht doch" und auf die Mail zeigen.

    Das ist verdammt schwer, aber es ist machbar, wenn man die Zähne zusammenbeißt und dran bleibt!
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  2. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    17.290

    AW: Ich schäme mich, wenn ich mich über etwas aufrege

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Was willst du erreichen? An dem Seminar teilzunehmen?
    Dann mach das.

    Wenn der Dozent nicht grade ein Vollhonk ist, schafft er das schon, darüber wegzukommen, daß er dir was falsches erzählt hat.

    Ich würde die Erklärung im Hinterkopf behalten, "Es gab da letzte Woche zwischen Tür und Angel wohl ein Mißverständnis. Ich habe das mit dem Prüfungsamt geklärt. Ich freue mich sehr, daß ich über die dritte Belegunsphase an diesem Seminar noch teilnehmen kann weil (blah, das ein tolles Seminar/Thema ist, blubb.)". Und dann ihn entweder abpassen, oder ihm schreiben, oder einfach hingehen. Mail vom Prüfungsamt in der Tasche haben, um sie notfalls rauszukramen. Wenn er rumargumentiert, dumm stellen, "hier steht doch" und auf die Mail zeigen.

    Das ist verdammt schwer, aber es ist machbar, wenn man die Zähne zusammenbeißt und dran bleibt!
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  3. Avatar von Original--Sin
    Registriert seit
    29.10.2017
    Beiträge
    1.868

    AW: Ich schäme mich, wenn ich mich über etwas aufrege

    Vielleicht gar keine Wut sondern einwickelnde Nettigkeit?

    Solche Dozenten bekommst Du viel leichter mit Charme dahin, wo Du sie haben willst. Beweis ihm doch nicht, daß er im Unrecht ist! Was willste: einen Feind? Bei jemand, der sich eh anscheinend groß und mächtig fühlt und nicht hilfsbereit und zugewandt gegenüber Studenten und ihren Nöten (mit dem ganzen Anwesenheitsscheiß) ist, erreichst Du doch nichts, wenn Du ihn so konfrontierst.

    Ergo: Wieder hingehen, nett sein, Charme versprühen, Verständnis für ihn haben, ihm erzählen, wie schwierig das alles für Dich ist, honigsüß eintriefen lassen, daß Du Dich beim Amt erkundigt hast, daß das doch ginge, wenn er doch nur so nett wäre, ach bitte, und vielen Dank auch, Sie sind ein Schatz!

    Spar Dir Wut und Verzweiflung für wichtigere Dinge und Menschen auf.
    Nicht jammern - machen!


  4. Registriert seit
    11.09.2015
    Beiträge
    718

    AW: Ich schäme mich, wenn ich mich über etwas aufrege

    Liebe Fiorella,

    also ich schreibe hier aus einer "Ausländer-Sicht", denn dieses Phänomen ist ehrlich gesgat sehr Deutsch :-)

    Meine deutsche Freundin sagte, dass sich in diesem Lande Leute ungern aufregen, und diejenigen, die ausrasten, peinlich auffallen und ausgelacht werden.

    Nun, ich finde das Blödsinn. ich komme aus einem Land, wo es etwas impulsiver abgeht, und wo sich jeder gerne aufregen mag, wenn er nu will. Ich bin auch so, ich finde gerade diese deutsche Art sehr unehrlich und gespielt, unauthentisch. Wieso sollte man nicht sauer sein können? Wieso sollte man mal nicht die Fassung verlieren?

    Ich war auch schockiert, wo mir meine Freunde und Bekannte dies tatsächlich bestätigten, dass das hier so ist.

    Also Fiorella, ich vermute, dieser Scham ist nur etwas, was dir beigebracht wurde die letzten Jahrzente und hat nichts mit der Realität zu tun. Das sind die Muster, die du als Norm empfindest, und du bist aus dem Muster gefallen. Aber schlecht ist das keineswegs, warum auch. Wir sind doch keine Roboter.

    Ich finde das Wort scheiße nichtmal als Fluchwort, das wäre in meinem land ein standardwort das in jedem zweiten Satz vorkommt...

  5. Inaktiver User

    AW: Ich schäme mich, wenn ich mich über etwas aufrege

    Ich finde Charme klappt bei diesem Dozenten so gar nicht. Ich habe nett gefragt und war zunächst überaus höflich und freundlich. Aber es hat sofort abgeblockt und ich hab ihm sogar gesagt, dass ich das wirklich wirklich dringend für mein Bafög brauche das Seminar! Und nicht einmal das hat ihn gerührt...

    Ich fühle mich übrigens dank euer Antworten und Ratschläge schon viel viel besser!
    Ich hab auch überlegt, was mich genau denn so wütend macht.
    1. Ich brauche es dringend wegen Bafög! Ich kann mir keine Lücken im Stundenplsn erlauben, fa sich sowieso so viel überschneidet und ich weniher als ch will belege
    2. Dass ich nett war ihm meine Not geschildert habe und er total arrogant nicht mit sich reden lies. Er hat die Augen fast verdreht und hat mir nichmal wirklich zugehört und much vor allen Leuten rausgeschickt...

  6. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    30.027

    AW: Ich schäme mich, wenn ich mich über etwas aufrege

    Zitat Zitat von fiorella25 Beitrag anzeigen
    ch hab ihm sogar gesagt, dass ich das wirklich wirklich dringend für mein Bafög brauche das Seminar! Und nicht einmal das hat ihn gerührt...
    Manche Dozenten sind sehr leidenschaftlich für ihr Thema und reagieren angenagt, wenn man aus profanen Gründen wie Geld oder Zeit oder Studienplan in ihr Seminar will. Manche Dozenten finden, junge Leute, die keine reichen Eltern haben, sollten gefälligst eine Ausbildung machen. Manche Dozenten sind Pfeifen, aber man braucht sie trotzdem.

    Wenn du nichts gutes über das Seminar sagen kannst, ist es besser, sich rein legalistisch auf die Info vom Prüfungsamt und deinen Anspruch auf diesen Seminarplatz zu stellen.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  7. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    1.533

    AW: Ich schäme mich, wenn ich mich über etwas aufrege

    Zitat Zitat von fiorella25 Beitrag anzeigen
    Ich glaube mein Thema passt am besten hier rein, falls ich falsch bin, bitte nicht übel nehmen..bin gerade sehr aufgewühlt und komme soeben aus der Uni.

    Wir dürfen uns an der Uni bis zu 2 Wochen nach Unibeginn noch für Kurse eintragen. Dazu gibt es die Belegphase, die eigentlich noch bis Freitag geht. Das ist eine Regelung der Uni, die ich genutzt habe. Ich hätte eigentlich damit lediglich meine beiden Fehltermine verloren und mehr auch nicht.
    Ich habe mich also spontan zu einem Kurs angemeldet und bin eben hingegangen, da ich nun doch noch eine Lücke im Stundenplan hatte...
    Ich wurde direkt wieder heimgeschickt. :/

    Ich hab dann etwas lauter zu meiner Freundin gesagt, dass ich das richtig "schei*e" finde. Leute...mir ist diese Ausdrucksweise von mir selbst so furchtbar peinlich. Ich sitze gerade daheim und weine, weil ich mich niemals so aufregen wollte. Wahrscheinlich hat der Dozent das auch noch gehört...
    Ich war in dem Moment einfach so überrascht, dass diese Uniregelung einfach doch nicht gilt? Und ich vor allen Leuten heimgeschickt werde.
    Komme mir gerade so unfassbar unfassbar und furchtbar peinlich und kindisch vor. :(
    (
    Ärgerst du dich am Ende aber nicht eigentlich am meisten darüber, dass du deine Kurswahl nicht schon früher finalisiert hast? Nach meinem Verständnis wäre die heutige Situation sonst ja gar nicht passiert. Oder habe ich da irgendwas nicht begriffen?
    "Battlestar Galactica: The Eye of Jupiter (#3.11)" (2006)
    __________________________________________________ ______________
    Captain Kara 'Starbuck' Thrace: Can I make a suggestion that you won't like?
    Major Lee 'Apollo' Adama: Do you make any other kind?


    Sometimes you find motivation, and sometimes motivation finds you.

  8. Inaktiver User

    AW: Ich schäme mich, wenn ich mich über etwas aufrege

    Also 1. Darf man sich wie gesagt laut Prüfungsamt in der 3. Belegphase noch wo anmelden.
    Ich hsbe meine Kurswahl natürlich vorher schon bedacht, allerdings wurde ein Tutorium verschoben, sodass sich eine Lücke ergeben hat die ich halt nutzen wollte. Sowss passier mal deshalb gibt es die 3. Belegphase bei uns.

  9. Inaktiver User

    AW: Ich schäme mich, wenn ich mich über etwas aufrege

    ja und wie ging´s/geht's nun weiter?

    Hast Du etwas unternommen hinsichtlich der Belegung?


  10. Registriert seit
    16.01.2013
    Beiträge
    2.512

    AW: Ich schäme mich, wenn ich mich über etwas aufrege

    Zitat Zitat von fiorella25 Beitrag anzeigen
    Ich fühle mich übrigens dank euer Antworten und Ratschläge schon viel viel besser!
    Ich hab auch überlegt, was mich genau denn so wütend macht.
    1. Ich brauche es dringend wegen Bafög! Ich kann mir keine Lücken im Stundenplsn erlauben, fa sich sowieso so viel überschneidet und ich weniher als ch will belege
    2. Dass ich nett war ihm meine Not geschildert habe und er total arrogant nicht mit sich reden lies. Er hat die Augen fast verdreht und hat mir nichmal wirklich zugehört und much vor allen Leuten rausgeschickt...
    Ich denke, diese Gründe sind genug. Du kannst schon ruhig sauer sein.
    Mich irritiert das, dass du dir das wirklich SO wenig eingestehst. Mach dich locker.
    Du hast allen Grund mismutig zu sein, vor allem jetzt, wo du das Seminar leider wirklich nicht mehr besuchen kannst. Mit der fehlenden Sitzung, bei der du abgewimmelt wurdest - hast du nun leider 3 Fehlstunden.
    Das sind langsam wohl ein bisschen zu viele. Nach Nummer Drei ist man für Gewöhnlich langsam gut drin im Thema, du hättest vieles nachzuholen.
    Vielleicht klappt es ja noch, aber da müsste das Prüfungsamt quasi selbst aktiv werden.
    Alleine kannst du da nicht mehr hingehen und nochmals fragen. Denn die dritte Fehlstunde ist zwar durch seine Verweigerung zustandegekommen, dass müsstest du ihm aber an die Nase binden. Das wäre echt hart. Für jeden. Aber wenn du wirklich wirklich den Kurs besuchen musst, würde ich an deiner Stelle alles dran setzen. Sonst musst du dich wohl fernhalten.
    Das hat er schonmal geschafft. Du könntest dich jedenfalls tatsächlich beim Zuständigen beschweren oder dem Dozent eine E-mail schreiben. Das würde ich an deiner Stelle tun.

    Das macht er dann nie wieder.

    Anonsten zu deinem Überthema: Bleib dran.
    Wirst du ja müssen.
    Das bleibt nicht aus, außer man versteckt sich irgendwo.

    Du wirst lernen müssen dich durchzusetzen und dich dafür nicht ständig zu schämen.
    Vielleicht schaffst du es auch irgendwann stolz darauf zu sein.

    (Ich weiss: SO viel leichter geschrieben als getan.)

    Doch: Widerstände werden nicht ausbleiben.
    Und es gilt immer noch: it's a mans world..

    Kaori

    P.S. Tolle beiträge, so geduldig..

    und louise8: Ich weiß haargenau was du meinst. Und was soll ich sagen, ich find das auch komisch...

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •