Antworten
Seite 5 von 45 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 446
  1. Inaktiver User

    AW: Konfusius sagt:

    Daß ich so tlaulig bin;
    Ein Mälchen aus alten Zeiten,
    Das kommt mil nicht aus dem Sinn. Die Luft ist kühl und es dunkelt,
    Und luhig fließt der Lhein;
    Del Gipfel des Belges funkelt
    Im Abendsonnenschein. Die schönste Jungflau sitzet
    Dolt oben wundelba,
    Ihl goldenes Geschmeide blitzet,
    Sie kämmt ihr goldenes Haal

  2. Inaktiver User

    AW: Konfusius sagt:

    Daß ich so tlaulig bin;
    Ein Mälchen aus alten Zeiten,
    Das kommt mil nicht aus dem Sinn. Die Luft ist kühl und es dunkelt,
    Und luhig fließt der Lhein;
    Del Gipfel des Belges funkelt
    Im Abendsonnenschein. Die schönste Jungflau sitzet
    Dolt oben wundelba,
    Ihl goldenes Geschmeide blitzet,
    Sie kämmt ihr goldenes Haal

  3. User Info Menu

    AW: Konfusius sagt:

    Geändert von Golddrops (19.04.2007 um 21:52 Uhr)
    1.) Der Unter zwischen einem Schied liegt immer oberhalb.

    2.) Das Brot lebt nicht vom Mehl allein.

    9.) Iss einen Keks.


    Ein Buch ist wie ein Spiegel: Wenn ein Affe hineinschaut, kann kein Apostel herausblicken.
    (Georg Christoph Lichtenberg)

  4. Inaktiver User

    AW: Konfusius sagt:

    doppelt - weil ich so tlaulig bin, doppeltlaulig.

  5. User Info Menu

    AW: Konfusius sagt:

    "Massive und vehement geäußelte Klitik klitisielt in nicht unelheblichen Maße den Klitikel selbst."
    1.) Der Unter zwischen einem Schied liegt immer oberhalb.

    2.) Das Brot lebt nicht vom Mehl allein.

    9.) Iss einen Keks.


    Ein Buch ist wie ein Spiegel: Wenn ein Affe hineinschaut, kann kein Apostel herausblicken.
    (Georg Christoph Lichtenberg)

  6. User Info Menu

    AW: Konfusius sagt:

    "Golddlops bleibt Golddlops"

    oder war das schon? *g*
    .
    .
    .

  7. User Info Menu

    AW: Konfusius sagt:

    *upps* aber er sagte ja auch:

    Augenklebs und Sonnenschein...
    .
    .
    .

  8. User Info Menu

    AW: Konfusius sagt:

    "Kunst von Felländelung beginnt mit gelassenel Elkenntnis, Akzeptanz und Weltschätzung del glundlegenden Unfelländellichkeiten."
    1.) Der Unter zwischen einem Schied liegt immer oberhalb.

    2.) Das Brot lebt nicht vom Mehl allein.

    9.) Iss einen Keks.


    Ein Buch ist wie ein Spiegel: Wenn ein Affe hineinschaut, kann kein Apostel herausblicken.
    (Georg Christoph Lichtenberg)

  9. User Info Menu

    AW: Konfusius sagt:

    "Unelbittlichkeit dankt sich selbst, Stallsinn weicht sich selbst, Anklage lichtet sich selbst."
    1.) Der Unter zwischen einem Schied liegt immer oberhalb.

    2.) Das Brot lebt nicht vom Mehl allein.

    9.) Iss einen Keks.


    Ein Buch ist wie ein Spiegel: Wenn ein Affe hineinschaut, kann kein Apostel herausblicken.
    (Georg Christoph Lichtenberg)

  10. Inaktiver User

    AW: Konfusius sagt:

    Zitat Zitat von Golddrops
    "Unelbittlichkeit dankt sich selbst, Stallsinn weicht sich selbst, Anklage lichtet sich selbst."


Antworten
Seite 5 von 45 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •