+ Antworten
Seite 4 von 35 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 341
  1. Inaktiver User

    AW: Balance - Body&Mind

    Guten Morgen, ihr Lieben

    Herr freigedank musste gestern Abend noch den Ergometer aus dem Keller holen...
    Ich habe mich gerade 15 Minuten daraufgesetzt, ein Anfang ist gemacht.

    Ich werde heute mal mein Ankleidezimmer gründlich putzen und meine Kleidung sichten.

    Ich bin ja ein „Kleidermädchen“ und liebe es, mich schön anzuziehen...
    Geht zur Zeit nicht so wie ich mir das denke, also muss ich mir aus den bestehenden Stücken eine Auswahl zusammenstellen, in der ich mich trotz zu vieler Kilos gut fühle.
    Ich hoffe ich kann damit den täglichen *was ziehe ich an*-Frust eindämmen.

    Ansonsten werde ich noch Brot backen und den Speiseplan für die nächsten Tage aufstellen.

    Ich habe mir vorgenommen, nur noch nach Plan zu kochen - zum einen, um Geld zu sparen und zum anderen, um wieder in die Spur zu kommen.

  2. Avatar von red_gillian
    Registriert seit
    17.04.2010
    Beiträge
    4.753

    AW: Balance - Body&Mind

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    @red_gillan, die Mittelstrecke sind m.W. 800 bis 2000 Meter.
    Oh. Mein Vater lief früher "Mittelstrecke" und das waren 10 km, daher meine Annahme.


    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen
    Ernsthafte Frage: der Schwerpunkt hier ist jetzt Sport im Allgemeinen, und im Besonderen Joggen/Laufen?
    Also, zumindest meine Intention war eine andere - es ging ja um "Sport, den man betreibt, um in Balance zu kommen", und da hab ich mich halt übers Laufen ausgelassen. Ich möchte aber bitte um Himmels Willen nicht, dass dieser Strang zu einem "Sportstrang" mutiert, nachdem der deine zum "Diätstrang" wurde - ich freu mich viel zu sehr über einen ganzheitlichen Ansatz!

    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen
    Alles was euch beschäftigt - das ist doch toll.
    Ich mache gerade gerne den Sport, wo ich schwitze und meine Muskeln spüre.

    Wie heute. ich habe ordentlich Muskelkater.
    Zitat Zitat von NewAge Beitrag anzeigen
    Ich spüre auch gerne die Muskeln. Wenn ich Sport mache, dann ist das Ziel 3 bis 4 mal die Woche ein 20 Minuten Programm. Bauch Beine Po etc.
    Das mag ich eigentlich auch sehr gern, aber es passt nicht mehr in meinen Alltag. Was soll's, Yoga hat sich als brauchbare Alternative herausgestellt (nicht nur im Sinne von Sport, sondern "ganzheitlich") und ich lerne immer noch Muskelgruppen kennen, von denen ich gar nicht wusste, dass ich sie besitze


    Mir selbst was gesundes zu kochen sehe ich momentan auch als Stress an. Totaler Quatsch, ich weiß. Ich muss mir mal Gedanken machen, wie ich das hinbekomme. Oder was ich kochen kann, was uns beiden schmeckt.

    Jetzt sorge ich erstmal für genug Schlaf 
    "Erstmal genug Schlaf" finde ich einen guten und sehr wichtigen Ansatz
    @Kochen: Wenn Kind nur Nudeln mag, isst es dann blanke Nudeln oder mag es auch Soße? Dann könntest du mit Soßen ein bisschen experimentieren und fürs Kind dazu Nudeln machen und für dich - sofern du sowas magst - ne Dose weiße/rote/Riesen-bohnen oder Linsen dazumachen. Bei Nudeln gibt es mittlerweile auch Alternativen im Vollkornbereich, die durchaus schmecken (und ich bin überzeugte Italienische-Pasta-Liebhaberin), oder Dinkelmehl, Linsenmehl, ...


    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Guten Morgen, ihr Lieben

    Herr freigedank musste gestern Abend noch den Ergometer aus dem Keller holen...
    Ich habe mich gerade 15 Minuten daraufgesetzt, ein Anfang ist gemacht.
    Ergometer zu Hause ist natürlich auch cool. Radelnderweise Lieblingsserie gucken ...

    Ich werde heute mal mein Ankleidezimmer gründlich putzen und meine Kleidung sichten.

    Ich bin ja ein „Kleidermädchen“ und liebe es, mich schön anzuziehen...
    Geht zur Zeit nicht so wie ich mir das denke, also muss ich mir aus den bestehenden Stücken eine Auswahl zusammenstellen, in der ich mich trotz zu vieler Kilos gut fühle.
    Ich hoffe ich kann damit den täglichen *was ziehe ich an*-Frust eindämmen.
    Dazu (und weil ich übers Yoga geschrieben habe) fällt mir ein: Wie ist es bei euch eigentlich mit dem Körpergefühl? Fühlt ihr euch "in euch" wohl, so grundsätzlich?
    Das ist für mich nämllich lange Jahre eine ziemliche Baustelle gewesen - ich hatte immer so ein Traumbild von mir im Kopf, das nicht erreichbar ist, weil ich einfach nicht so gebaut bin. Also habe ich mich mit meiner äußeren Erscheinung mehr abgefunden, als dass ich mich wirklich gemocht hätte - so eine Art "Waffenstillstand". Dass ich wirklich meinen Frieden mit mir gemacht habe und mich wirklich genau so mag, wie ich bin, ist erst ein paar Jahre her und hat eben mit dem Yoga zu tun ... Und allem "das Äußere zählt doch nicht, die inneren Werte zählen" zum Trotz kam so der letzte "ich bin glücklich mit meinem Äußeren"-Kick erst mit der Abnahme. Tja.
    Die körperlichen Altersanzeichen stören mich dabei wiederum überhaupt nicht. Schon komisch, und irgendwie "verschoben", nicht so 100% "in Balance" aber so isses bei mir halt.
    Whoever is unjust, let him be unjust still.
    Whoever is righteous, let him be righteous still.
    Whoever is filthy, let him be filthy still.
    Listen to the words long written down
    When the man comes around.

    - Johnny Cash, When the man comes around

  3. Inaktiver User

    AW: Balance - Body&Mind

    Ich fühle mich „eigentlich“ wohl.
    Darum frustriert mich im Moment eben so sehr, dass ich nicht im Einklang bin.

    Früher war es so, dass ich im Winterhalbjahr ca. 2kg mehr gewogen habe als im Sommer...
    Das hat sich von alleine reguliert...

    Es war immer stimmig!


    Ich glaube, mir würde das Übergewicht nicht so auf‘s Gemüt schlagen, wäre ich nicht so sensibel wie ich es aktuell bin.

    Die letzten Monate haben doch arg an mir gekratzt.
    Das einzugestehen und den Ist-Zustand als Gesamtbild zu nehmen und daran zu arbeiten ist die Aufgabe.

    Würde ich meine normale Figur haben, könnte ich an meiner inneren Ausgeglichenheit arbeiten und hätte dafür meine volle Kraft.

    Wäre meine innere Ausgeglichenheit da, könnte ich an der Problematik Gewicht mit voller Kraft arbeiten.

    So jedoch bedingt irgendwie eins das andere. Teufelskreis.


    Ach je...
    Hoffentlich versteht jemand, was ich mit diesem Wirrwarr sagen möchte.

  4. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    22.666

    AW: Balance - Body&Mind

    Guten Morgen. Heute gehe ich zu „Rücken“, vormittags. Das ist in dem Club der Kurs der älteren Damen. Ich amüsiere mich immer ein bisschen: die sind sehr selbstbewusst und haben ihren eigenen Kopf. Ich überlege jetzt schon, wo ich meine Matte hinlegen „darf“. ☺️

    Yoga: Gillian, erzähl mir mehr. Ich finde es gut, aber ich bin da an meine Grenzen gestoßen, ich bin einfach nicht gelenkig genug. 😕. Ich sage nur „die Krähe“, geht nicht und ich habe irgendwie diese Angst vorm Kopfstand. Grundsätzlich liebäugel ich damit, mir nochmal eine 10er Karte zu kaufen. Denn tlws hatte ich mehr Muskelkater (oder an unbekannteren Stellen) als nach BOP oä.
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/backen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))

  5. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    22.666

    AW: Balance - Body&Mind

    Frei_gedank: wie alt bist du? Ich werde jetzt 50 (und nein, ich finde es nicht toll 😠) und bin auch ab und zu sehr sensibel. 🤔. Ich fühle mich meistens wohl in meiner Haut, nur manchmal überkommt mich eine absolute Unzufriedenheit und dann muss ich mich am Riemen reißen.
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/backen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))

  6. Avatar von red_gillian
    Registriert seit
    17.04.2010
    Beiträge
    4.753

    AW: Balance - Body&Mind

    Ich glaube, ich kann in etwa nachvollziehen, was du meinst. Manche Ereignisse im Leben werfen einen halt erst mal völlig aus der Bahn und irgendwie weiß man dann nicht so wirklich, an welcher Ecke man anfangen soll, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen, wenn sich die Lage beruhigt hat ...?

    Für mich funktioniert dann ganz gut, wenn ich "von innen nach außen" gehe, also erstmal für meine Gemütsruhe sorge und dann ans Äußere gehe. Aber das kann natürlich genausogut für jemand anders andersrum besser funktionieren - ich denke aber, dass es auf jeden Fall zuviel wäre, beides gleichzeitig anzupacken.
    Kannst du denn für dich irgendwie bestimmen, was dir jetzt besser täte - die ausgeglichene freigedank, die du kennst, oder die freigedank mit den Äußeren, dass du kennst?
    Wobei ich befürchte, dass das jetzt die falsche Frage ist, weil du das gerade (noch) gar nicht sagen kannst ...

    Ich glaube, das mit dem Outfits-Zusammenstellen, was du dir für heute vorgenommen hast, ist eine ganz gute Idee. Du wirst bestimmt etwas finden, in dem du dich hübsch und wohl fühlst. Zur Not hol dir Herrn freigedank dazu und lass dir ein paar Komplimente machen (und versuche, sie auch im Innersten zu glauben ).
    Whoever is unjust, let him be unjust still.
    Whoever is righteous, let him be righteous still.
    Whoever is filthy, let him be filthy still.
    Listen to the words long written down
    When the man comes around.

    - Johnny Cash, When the man comes around

  7. Avatar von Jamamouna
    Registriert seit
    22.01.2018
    Beiträge
    722

    AW: Balance - Body&Mind

    Guten Morgen,

    Freigedenk ich verstehe dich

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich glaube, mir würde das Übergewicht nicht so auf‘s Gemüt schlagen, wäre ich nicht so sensibel wie ich es aktuell bin.

    Die letzten Monate haben doch arg an mir gekratzt.
    Das einzugestehen und den Ist-Zustand als Gesamtbild zu nehmen und daran zu arbeiten ist die Aufgabe.

    Würde ich meine normale Figur haben, könnte ich an meiner inneren Ausgeglichenheit arbeiten und hätte dafür meine volle Kraft.

    Wäre meine innere Ausgeglichenheit da, könnte ich an der Problematik Gewicht mit voller Kraft arbeiten.
    So habe ich mich schon mehrmals in meinem Leben gefühlt.
    Für mich war es dann immer das Beste erst einmal innerlich wieder zur Ruhe zu kommen.
    Nimm dir Zeit für die Veränderungen, die offensichtlich gerade passiert sind.
    Wir müssen nicht immer 100% funktionieren und wir müssen auch nicht den Schalter von jetzt auf gleich umlegen können.

  8. Avatar von red_gillian
    Registriert seit
    17.04.2010
    Beiträge
    4.753

    AW: Balance - Body&Mind

    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen
    Yoga: Gillian, erzähl mir mehr. Ich finde es gut, aber ich bin da an meine Grenzen gestoßen, ich bin einfach nicht gelenkig genug. . Ich sage nur „die Krähe“, geht nicht und ich habe irgendwie diese Angst vorm Kopfstand.
    Guten Morgen, Suzie gern!
    Das Coole am Yoga ist: Wir stoßen alle irgendwann an irgendeine Grenze und keinen stört's.

    Als ich damit angefangen habe, war ich noch ganz gut im "Schneller, höher, weiter"-Modus und hab auch immer nach den anderen geschielt "boah, das will ich auch können, am besten sofort", aber zum Glück hatte ich gute Lehrerinnen, die uns immer wieder in Erinnerung gerufen haben, dass es beim Yoga um dich und dich ganz allein geht, sonst niemand. Dass dir nicht mal dein/e Lehrer/in dreinreden darf, wenn du für dich beschließt, diese Übung jetzt anders oder auch gar nicht zu machen.
    Besonders meine aktuelle Lehrerin ist sehr gut darin, uns auch immer wieder verschiedene Varianten einer Übung zu zeigen, von entspannt bis fordernd und immer wieder darauf hinzuweisen, dass man jederzeit pausieren darf und dass es gar nicht schlimm ist, irgendwas nicht zu können, sei es aus anatomischen, physischen oder "keine Lust"-Gründen.

    Genau diese intensive Konzentration auf mich selber und die Kommunikation mit meinem Körper "Was fühlt sich heute wie an" hat mich dann so richtig angefixt und meine Beziehung zu mir selber (und meiner Umwelt) ganz deutlich verbessert. Ich bin mehr "in mir angekommen" und das hat nur sehr wenig damit zu tun, ob ich bei der Krähe sofort oder erst nach drei Sekunden umfalle oder ob ich einen vernünftigen Baum hinkriege oder oder oder. (Selbst meine Lehrerin wackelt, wenn sie einen schlechten/stressigen Tag hinter sich hat). Es hat viel mehr damit zu tun, in die Hocke zu gehen, oder sich hinzustellen, oder whatever - und etwas zu tun, ob nun letzten Endes "erfolgreich" oder nicht (Definiere "erfolgreich" ...) .

    Und ich habe halt noch nichts anderes als Yoga gefunden, das so aufs Individuum abgestimmt wäre und einem so gut beibringt, den eigenen Körper zu verstehen. Es gibt kein "nicht gelenkig genug", es gibt nur individuelle anatomische und physische Voraussetzungen. Die anatomischen lassen sich nicht ändern (manche Übungen kann man einfach aus anatomischen Gründen nicht machen), die physischen schon, soweit man das eben möchte - aber, auch wieder schön: Man muss das gar nicht! Es gibt Blöcke und Gurte, die einem dabei helfen, eine Übung bequem durchführen zu können, und es gibt fast immer irgendeine Variante, die man machen kann, wenn man die "Original-Asana" nicht hinkriegt. (Ich habe vergessen, was man z.B. anstatt der Krähe machen kann, um denselben Effekt zu erreichen, aber ich erinnere mich, dass es auch da eine Variation gab).

    Genug geschwärmt, sonst fragt gleich jemand, ob das jetzt hier ein Yoga-Strang wäre

    Unterm Strich: Yoga geht definitiv für jedes Alter und jeden "Trainingszustand", aber man braucht mMn ebenso definitiv eine/n gute/n Lehrer/in, der einen auf den Weg bringt, mit dem Körper zu arbeiten, den man eben hat.
    Whoever is unjust, let him be unjust still.
    Whoever is righteous, let him be righteous still.
    Whoever is filthy, let him be filthy still.
    Listen to the words long written down
    When the man comes around.

    - Johnny Cash, When the man comes around

  9. Avatar von Jamamouna
    Registriert seit
    22.01.2018
    Beiträge
    722

    AW: Balance - Body&Mind

    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen
    Yoga: Gillian, erzähl mir mehr. Ich finde es gut, aber ich bin da an meine Grenzen gestoßen, ich bin einfach nicht gelenkig genug. ��. Ich sage nur „die Krähe“, geht nicht und ich habe irgendwie diese Angst vorm Kopfstand. Grundsätzlich liebäugel ich damit, mir nochmal eine 10er Karte zu kaufen. Denn tlws hatte ich mehr Muskelkater (oder an unbekannteren Stellen) als nach BOP oä.
    Ich bin zwar nicht Gillian aber ein großer Yoga Fan.
    Die Krähe kann ich nicht und auch keinen Kopfstand.
    Gerade beim Yoga finde ich es so ansprechend, dass man die Übungen eben im eigenen Rhythmus ausführt und nur das tut was der eigene Körper an Beweglichkeit hergibt.
    Gute Yoga Lehrer ermutigen genau dazu in dem sie dir im u.U. Alternativen aufzeigen

  10. Inaktiver User

    AW: Balance - Body&Mind

    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen
    Frei_gedank: wie alt bist du?
    31.

    Ich habe im Februar meinen Vater verloren, der nach langer Krankheit gestorben ist.

    Meine Schwiegermama ist ebenfalls nach Krankheit recht überraschend verstorben.

    Der Schwiegeropa folgte wenige Wochen später.

    Mein Bruder ist vor Kurzem nach einem Verkehrsunfall verstorben.

    Ein sehr guter Freund hat sich im Herbst das Leben genommen.


    Ich muss ehrlich gestehen, dass die letzten Monate zu viel waren.

    Zitat Zitat von red_gillian Beitrag anzeigen
    Kannst du denn für dich irgendwie bestimmen, was dir jetzt besser täte - die ausgeglichene freigedank, die du kennst, oder die freigedank mit den Äußeren, dass du kennst?
    Ich bin ein sehr ungeduldiger Mensch, ich will alles zugleich.

    Ich glaube, ich muss meine allgemeine Balance als Projekt ansehen...

    Aber intuitiv würde ich sagen, dass Äußere hat Vorrang.
    Aktuell sieht man mir einfach an, dass es mir nicht gut ging.
    Das stört mich.

    Ich mache die Dinge am liebsten mit mir aus; Input von Außen (im echten Leben, hier ist es etwas anderes) hilft mir nicht.



    Ich habe mir gerade ein paar Sportvideos auf youtube gemerkt, mit Übungen und auch Tanzsessions.

    Und morgen Früh gehe ich ins Schwimmbad.



    Wenn ich später den Essensplan aufstelle, sortiere ich gleich den Vorratsschrank und TK.
    Vorräte aufbrauchen und keinen Mist nachkaufen.

+ Antworten
Seite 4 von 35 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •