Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. User Info Menu

    Altersunterschied bei Freundschaften?

    Hallo 😊

    Wieviel Altersunterschied haltet ihr bei Freundschaften unter Jugendlichen und junger Erwachsenen für tragbar?

    Würdet ihr es problematisch oder unnormal finden, wenn z.B. 3 bis 4 Jahre Altersunterschied bestünden?

    Dass z.B. die 17-Jährige Lisa und der 16-Jährige Mike mit der 20-jährigen Luise befreundet wären?

    Oder die 18-jährige Verena mit der 15-jährigen Lena oder so?

    Oder findet ihr, das wäre schon zu viel in diesem Alter?

  2. User Info Menu

    AW: Altersunterschied bei Freundschaften?

    Was soll denn "tragbar" bedeuten?

    Ich fänd es weder problematisch, geschweige un-normal, wenn eine Freundschaft zwischen einer 20jährigen und einer 15jährigen besteht.
    Es geht doch um das, was verbindet und warum sollen diese 3-4 Jahre so unmöglich sein?

    Kommt vielleicht nicht so oft vor, weil man sich zB durch Schule immer in "seinen Kreisen" bewegt und die Interessen unterschiedlich sein können. Aber das bedeutet ja nicht, dass sich zwei noch junge Menschen sehr gut verstehen können.

    Vielleicht magst du mal konkreter von deiner Frage erzählen- was die Story dahinter ist?

  3. User Info Menu

    AW: Altersunterschied bei Freundschaften?

    Ich hatte in dem Alter (so um die 15) auch gute Freundinnen, die erst 11 oder 12 waren, weil es die Freundinnen meiner Schwester waren. Oder auch 20 jährige, weil das die Freunde des Bruders meines Freundes waren.

    Oder die Schwestern meiner Freundinnen. War alles nie ein Problem. Die meisten Freunde waren eben doch so alt wie ich. Aber, nach oben und unter 4-5 Jahre finde ich nicht ungewöhnlich.

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Altersunterschied bei Freundschaften?

    Was ist der Hintergrund deiner Frage?

    Ich halte Altersunterschiede in Freundschaften in keinem Alter für grundsätzlich problematisch.
    Geändert von Promethea71 (28.09.2020 um 14:55 Uhr) Grund: Satzbau ist manchmal Glückssache
    Lassen Sie mich niemals in den gewöhnlichen Fehler verfallen, zu meinen, dass ich verfolgt werde, wann immer mir widersprochen wird. Ralph Waldo Emerson

    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  5. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Altersunterschied bei Freundschaften?

    Haben Deine Eltern ein Problem damit, dass Du jüngere/ältere Freunde hast?

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Altersunterschied bei Freundschaften?

    Läßt sich nicht pauschal sagen.

    Bei 3 bis 4 Jahren Abstand kann die Ältere natürlich schon ein bißchen in die Vorbild/Mentorin/große Schwester-Rolle rutschen, aber nicht mal das ist gewiß.

    Wenn beide im gleichen Jahrgang oder im gleichen Semster sind und 3 oder 4 Jahre auseinander, sind sie unter sozialen Aspekten eher gleichaltrig, als wenn sie beide 22 sind und eine ist Erstsemesterin und die andere macht gerade ihren Master. Aber auch das ist kein Grund gegen eine Freundschaft. Es kann nur beeinflussen, wie die Freundschaft aussieht.

    Da ich die jüngste in der Klasse war, hat sich das "nach oben orientieren" addiert: Meine gefühlt gleichaltrigen Freunde waren zwei Jahre älter, und die Gruppen, in die ich durch sie geriet, hatten Leute, die waren zwei Jahre älter als meine Freunde, und das fühlte sich vielleicht mit 10 wie ein großer Unterschied an, aber nicht wie ein unüberbrückbarer, und mit 18 erst recht nicht.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Altersunterschied bei Freundschaften?

    Ich habe gerade überlegt und fand es auf den ersten Blick ungewöhnlich, aber dann dachte ich: es kommt darauf an, woher die sich kennen und was sie verbindet, also worauf die Freundschaft fußt. Natürlich möchte ich keine Freunde, die mein Kind irgendwie auf "Abwege" führen. Das schreib ich jetzt mal so plakativ. Aber das ist keine Frage des Alters.

    Jemand schrieb, die Freundeskreise hätten sich unter Geschwistern gemischt, das wäre doch recht natürlich. Ich war als Teenie in einer Jugendgruppe, da waren wir auch nicht alle gleichaltrig (- für mich war das sogar positiv damals). Aber das Verbindende war halt diese Gruppe und unsere Aktivitäten, also auch ganz natürlich gewachsen.

    Wenn das jetzt eine ganz vereinzelte Freundschaft aus dem "Nichts" heraus wäre, z.b. zwischen 18- und 13-Jährigen, würde ich das auch erstmal hinterfragen, eben weil das Verbindende nicht offensichtlich ist. Aber irgendeine Verbindung muss es ja notwendig geben. Und solange das nicht irgendwas Windiges ist, keine Ahnung, Sektenrekrutierung, Onlinechatroom... nehme ich an, das würde die Freundschaft erklären.

    Am Ende kommt es auf die einzelnen Menschen viel mehr an, als aufs Alter, auch in jungen Jahren.
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung

  8. Moderation

    User Info Menu

    AW: Altersunterschied bei Freundschaften?

    Zitat Zitat von Flau Beitrag anzeigen
    Natürlich möchte ich keine Freunde, die mein Kind irgendwie auf "Abwege" führen. Das schreib ich jetzt mal so plakativ. Aber das ist keine Frage des Alters.
    "Der/die ist zu alt/zu jung" gibt ein gutes konkretes und irgendwie vorzeigbares Kriterium ab, wenn die Eltern Freund oder Freundin des Kindes nicht mögen. Aus "nicht mögen" wird "kann nicht gut sein"; und das Alter ist dann ein Grund. Und selbst ein motiviertes "kann nicht gut sein" läßt sich leichter am Alter aufhängen als an vielem anderen.

    Müßte man echt im Einzelfall gucken, was dahinter steht.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  9. User Info Menu

    AW: Altersunterschied bei Freundschaften?

    Ich finde es schon irritierend, wenn ältere Jugendliche (16, 17) sich bevorzugt mit vor- oder frühpubertären Kindern (11, 12) umgeben.

    Konkreter: Wenn eine Sechzehnjährige über den ersten Sex, Ausgehen, Kiffen oder Mobbing reden will, dann ist die Elfjährige nicht unbedingt die geeignete Zuhörerin. Solche Konstellationen können teilweise darauf hindeuten, dass die Ältere sich unter Gleichaltrigen schwer zurechtfindet und ihre Probleme dann bei jemandem ablädt, der sich nicht abgrenzen kann.

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Altersunterschied bei Freundschaften?

    In der Eingangsfrage ging es um 15-16-jährige und 20-jährig.
    Leider konkretisiert die TE ihre Frage nicht.
    Lassen Sie mich niemals in den gewöhnlichen Fehler verfallen, zu meinen, dass ich verfolgt werde, wann immer mir widersprochen wird. Ralph Waldo Emerson

    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •