+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

  1. Registriert seit
    09.03.2019
    Beiträge
    57

    Servus, bin die Neue hier!

    Hallo zusammen!!

    Mein Name ist Svenja, bin 40 Jahre alt, habe zwei Kinder und wohne in Bayern.

    Freue mich auf nette Stunden und einen regen Austausch in diesem Forum.

    Der Grund für meine Anmeldung hier ist die Erkrankung meines älteren Kindes, sowie die wahrscheinlich bevorstehende Trennung von meinem Mann.

    LG


  2. Registriert seit
    03.03.2019
    Beiträge
    1

    AW: Servus, bin die Neue hier!

    Hallo Svenja,
    ich bin auch relativ neu hier. 41 Jahre alt, 3 Kinder ebenfalls aus Bayern und bei mir ist die Trennung jetzt genau 6 Monate her. Es geht mir psychisch immer noch sehr sehr schlecht.
    LG Dani
    PS. Willst du erzählen, was dein älteres Kind hat?


  3. Registriert seit
    26.02.2012
    Beiträge
    48

    AW: Servus, bin die Neue hier!

    Hallo Svenja,

    ich wünsche Dir viel Kraft für die Trennung ,
    und viel Stärke für deine Kinder.

    Magst Du ein etwas mehr von Dir / deine Situation erzählen ?

    Hast Du Freunde/Familie in deiner Nähe ?


  4. Registriert seit
    09.03.2019
    Beiträge
    57

    AW: Servus, bin die Neue hier!

    Hi Dani,

    meine Tochter leidet an mittelschweren Depressionen, selbstverletzendem Verhalten und einer Sozialphobie. Seit Mitte 2017 bekommt sie auch zusätzlich zur ambulanten Behandlung ein Medikament.
    Mittlerweile habe ich mit ihr alles durch: stationärer Aufenthalt in der Kinder Psychiatrie, 3 Monate Tagesklinik. Es ist ein ständiges auf und ab. Zur Zeit versuchen wir über die DRV eine Reha zu erreichen.
    Leider machen es die Eheprobleme für uns alle nicht einfacher...


  5. Registriert seit
    09.03.2019
    Beiträge
    57

    AW: Servus, bin die Neue hier!

    Zitat Zitat von Lillekille Beitrag anzeigen
    Hallo Svenja,

    ich wünsche Dir viel Kraft für die Trennung ,
    und viel Stärke für deine Kinder.

    Magst Du ein etwas mehr von Dir / deine Situation erzählen ?

    Hast Du Freunde/Familie in deiner Nähe ?
    Hi Lillekille,

    danke, Kraft benötige ich wirklich!

    Meine Situation...nun ja. Lange Geschichte. Ich habe einen Mann, der quasi mit seiner Arbeit verheiratet ist. Es ist hier zu Hause Thema Nummer eins, über das er stundenlang philosophieren kann. Dazu kommt, dass er absolut empathielos ist. Er versteht überhaupt nicht, was es heißt depressiv zu sein.

    Trotz mehrerer Gespräche der er mit Kinderpsychologen und Kinderpsychiatern geführt hat. ( auf mein Verlangen hin - er hält diesen ganzen Psychokram für Quatsch.)

    Immer wieder wirft er unserer Töchter vor, sie wäre einfach nur faul, sie soll sich EINFACH mal aufraffen und was machen. So geht das ständig... zum Thema Faulheit: sie geht aufs Gymnasium und hat trotz ihrer schweren Krankheit noch einen 1er Durchschnitt.

    Dazu kommt noch eine Schwiegermutter, die seit Jahren versucht, meine Tochter gegen mich aufzuhetzen. Bei jedem Besuch lästert sie bei meiner kranken Tochter über mich, wie fett ich doch wäre, dass ich nix im Haushalt mache und der Papa alles machen muss, dass alle schlechte Angewohnheit die sie und ihre kleine Schwester haben von mir kommen!

    Und mein Mann? Der schweigt dazu!! Bzw. hat er unsere Tochter letztens als Lügnerin bezeichnet, als sie mir die neusten Lästereien von der Oma berichtet hat. Ich finde das so schlimm! Warum muss das alles über meine Große laufen? Sie hat dich schon genug mit ihrer Krankheit zu kämpfen!!!

    Ich könnte noch viel, viel mehr schreiben...das hier ist nur die Spitze von Eisberg...

    Aber das würde hier wohl den Rahmen sprengen. :-)


  6. Registriert seit
    26.02.2012
    Beiträge
    48

    AW: Servus, bin die Neue hier!

    Hallo,

    vor geraumer Zeit hätte ich dir gesagt :
    Redenden Leuten kann geholfen werden.

    Doch mittlerweile ist das alles nicht so einfach .

    Ich verstehe dich sehr gut und kann nachvollziehen wie Du dich dabei fühlst.

    Du willst/mußt stark sein für die Tochter.
    Fühlst Dich aber , von der Schwie-Mu, angegriffen.
    das Schlimme ist , sie macht es über deine Tochter.

    Und dein Mann, der steht daneben und sagt nix. Keine Hilfe von ihm, das tut weh.

    Und so fühlt man sich plötzlich ohnmächtig , alleine und hilflos.

    Aber solange DU nichts änderst, bleibt es so.

    Die Situation scheint "eingespielt" , also änder sie

  7. VIP Avatar von Zuza.
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    16.309

    AW: Servus, bin die Neue hier!

    Hallo beralda,

    herzlich willkommen im Forum, ich hoffe, du findest hier einen guten Austausch.

    Mögt ihr das Thema nicht in deinem gestern im Forum Depressionen eröffneten Thread weitererörtern? Das jetzt parallel zu diskutieren, ist wahrscheinlich nicht sehr zielführend.

    Viele Grüße,
    Zuza
    .
    Glück ist ein Tuwort.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •