+ Antworten
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 97
  1. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.261

    AW: weniger Schuhe für alle Lebenslagen

    Zitat Zitat von HPumpernickel Beitrag anzeigen
    Tragt Ihr im Alltag Schuhfarbe und Tasche im gleichen Farbton?
    Aber sicher.

    Und nein, ich will nicht weniger Schuhe Wobei mein Mann nicht viel weniger Schuhe hat.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  2. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.206

    AW: weniger Schuhe für alle Lebenslagen

    Zitat Zitat von Minstrel02 Beitrag anzeigen
    Wie lange meint ihr denn so, wenn ihr „müssen lange halten“ sagt?
    Mindestens zweihundert Tage intensive Nutzung oder fünfhundert Tage normale.

    Das heißt die Schuhe, die ich nur zweimal im Jahr anziehe, sollten noch das 23. Jahrhundert erleben.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  3. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.153

    AW: weniger Schuhe für alle Lebenslagen

    Zitat Zitat von maryquitecontrary Beitrag anzeigen
    Ich habe gerade für eine dreitägige Konferenz gepackt und habe mich schuhmässig sehr beschränkt.

    Dennoch sind es drei Stück, helle Sneakers, mit denen ich auch trainieren kann, wenn ich den Drang verspüre, seitlich offenes nudefarbenes Ballerinoid zu Hose und Kleid sowie schwarze Pumps zum Festessen. Weniger wäre nicht gegangen, denn die einzigen leichten Schuhe, die auch noch abendtauglich sind, haben einen Absatz, den ich tagsüber nicht tragen mag, daher konnte ich die Funktionen nicht in einem Schuhtyp vereinen.

    Ich habe mich auch an capsule wardrobe packing versucht, bin aber doch bei zwei Kleidern, einem Rock und zwei Hosen gelandet. Hust . Naja, vielleicht nehme ich die eine wieder raus.

    Ich finde es immer schwierig, wenn ich nicht weiß, wie warm es wird. Ich krieg einen Rappel, wenn ich in zu warmen Kleidern festhänge, noch schlimmer geschlossene Schuhe bei Wärme. Ach ja, Flipflops hab ich auch noch mit, für Pool und Spa. Und plötzliche Hitzewelle. ..

    (Dafür alles in einem carry-on Koffer, kondo machts möglich.)
    mei, solange du nicht drunter leidest läuft es noch unter Kofferpackstil und nicht als -störung.
    Sollte die Gedanken Richtung "was mache ich wenn ich die blauen Schuhe nicht dabei habe" angstbesetzter und stärker werden, greife ich bei mir selber zu den üblichen Methoden:

    - Dosis-Steigerung incl. fehlende Problemeinsicht: die als Rettung angesehenen Teile für alle erdenklichen Lebenslagen kommen mit.

    - Shock and Awe: die Eventualitäts-Szenarien werden durch total Entzug gesund geschrumpft: die blauen Schuhe bleiben daheim und der 2. Bikini, die Regenjacke, die 2. Fleecejacke, das 5. T-Shirt und das Kopfkissen (mein spezielles Angstthema, kann mir immer nicht vorstellen, dass ich ohne mein Kissen überlebe ) auch.
    Das führt immer erstmal zu sehr großer Denkarbeit bekannt als grüblerisches antizipieren aller denkbaren Fälle und und und und und. Incl. Planung von Plan B, C, D, E (ja, ich habe schon mal im Vorfeld ergoogelt, wo ich in Santorin ggfs. ein Kopfkissen kaufen könnte, wenn ich den Entzug nicht packe. Hätte mich für ein Amazon-Lieferung ans Hotel entschieden ).
    Also echter Stress.

    Wie die Fachwelt weiß, funktioniert der kalte Entzug bzw. die harte Exposition/Konfrontation zuverlässig.

    Alles war super. Und das Wissen, dass ich ohne all das Zeug ein gutes Leben habe, ist sehr schön. Hält immer so ca. 5-8 Monate, dann muss es wieder erneuert werden.

    Mein neuestes Vorhaben: Ich habe mir einen Cabin-Pack gekauft und bin wild entschlossen egal wohin und wie lange nur noch mit Handgepäck zu verreisen. Das wird mich wieder Nerven kosten im Vorfeld.


  4. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    973

    AW: weniger Schuhe für alle Lebenslagen

    Nochmals danke an alle.
    Schuhe sind schon ein sehr ernsthaftes Thema, wie zu lesen ist, mensch sollte sowieso mehr barfuß gehen :)

    Gestern Abend habe ich im Internet gefunden, dass es Anbieter gibt, bei denen kann frau Schuhe selbst konfigurieren, Farbe, Form, Absatz etc., wasses allet jibt

    R_Rokeby, Dein neuestes Vorhaben mit dem Cabin-Pack finde ich auch toll
    Und Zinne, Deine Erklärungen zu Deinem Schuh-Ge- und Verbrauch, ach toll. Bei. Lesen dachte ich mir, vielleicht hast Du einen Chihuahua und Du musst garnicht ins Unterholz mit so einem Hündchen ;)

    Gruß, Pumpernickel

  5. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    1.045

    AW: weniger Schuhe für alle Lebenslagen

    Pumpernickel, ich habe gar keinen Hund. Aber eine beste Freundin mit Hund. Die beiden begleite ich häufig auf ihren oft schlammigen Exkursionen. Sehr effektiv, um Schuhwerk zu patinieren.
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")


  6. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    5.203

    AW: weniger Schuhe für alle Lebenslagen

    Absolut kann man nur mit Handgepäck auch grosse Reisen machen . Zum Beispiel drei Wochen Sommerurlaub mit 3 Kindern. Kein Problem.

    Für 3 Wochen braucht man auch nicht mehr Gepäck als für eine. Nur einen Waschsalon.
    Solange man also weder Bettwäsche noch Handtücher braucht - kein Thema
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  7. Avatar von Rowellan
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    13.988

    AW: weniger Schuhe für alle Lebenslagen

    Ja, aber drei Wochen lang ständig die gleichen Klamotten anhaben? Nee, das wäre mir zu langweilig.
    *lost in the woods*

  8. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.206

    AW: weniger Schuhe für alle Lebenslagen

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Ja, aber drei Wochen lang ständig die gleichen Klamotten anhaben? Nee, das wäre mir zu langweilig.
    Wenn ich im Urlaub bin, will ich interessante Sachen tun und sehen -- nicht anhaben.
    Ich bin ja nicht das Unterhaltungsprogramm für die Gegend.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  9. gesperrt
    Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    1.783

    AW: weniger Schuhe für alle Lebenslagen

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Ja, aber drei Wochen lang ständig die gleichen Klamotten anhaben? Nee, das wäre mir zu langweilig.
    Mir auch und im Urlaub Wäsche machen, da kann man gleich zu Hause bleiben.

  10. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    1.045

    AW: weniger Schuhe für alle Lebenslagen

    Zitat Zitat von VelvetRose Beitrag anzeigen
    im Urlaub Wäsche machen, da kann man gleich zu Hause bleiben.
    Ich bin da ein bisschen skurril: Wäschewaschmöglichkeiten zu erkunden gehört für mich zu den kleinen Ferien-Highlights.

    Einmal hatte ich mein Zelt einige Tage in einer Industriebrache in Hafennähe aufgebaut. Meine Wäsche wusch ich in einer riesigen Industrie-Münzwaschmaschine, die in einer Mauer unter freiem Himmel im Hafen installiert war.

    Der Koch eines Frachters, der zufällig zeitgleich die Waschwand aufsuchte, hatte mir zwar angeboten, mein Zeug kostenlos mit zu seiner Waschmaschinenfüllung zu stopfen. Doch da waren fettige Kochschürzen, zweifelhafte Geschirrtücher und die Unterbuxen des Kochs dabei. Angebot dankend abgelehnt.^^
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")

+ Antworten
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •