+ Antworten
Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 97
  1. Inaktiver User

    AW: weniger Schuhe für alle Lebenslagen

    Zitat Zitat von HPumpernickel Beitrag anzeigen
    Ich will weniger von allem haben...



    so ist auch mein Plan- ich habe viel zu viele Schuhe...

  2. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    1.048

    AW: weniger Schuhe für alle Lebenslagen

    Zitat Zitat von Katzir Beitrag anzeigen

    Ich lebe ja ziemlich nomadisch und Schuhe sind nun mal das, was im Gepäck am meisten Platz weg nimmt. Daher sind sie bei mir echt reduziert.
    Reisegepäck ist ein guter Anhaltspunkt für das Threadthema. Denn ich habe noch nie erlebt, dass mir bei gut zusammengestellter Reisegarderobe schuhtechnisch etwas gefehlt hat.



    Diese Bloggerin hat eine geniale Schuhformel für Reisen entwickelt:

    [I]Almost without fail, my Wear One, Pack One formula is: a pair of sneakers a pair of sandals (for warmer weather) OR a pair of booties (for cooler weather).

    Quelle mit Fotos: [editiert] un-fancy.com/packing-guides/packing-light-how-to-travel-with-just-two-pairs-of-shoes
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")
    Geändert von Zuza. (26.05.2019 um 11:22 Uhr) Grund: entlinkt, kommerzielle Seite

  3. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.538

    AW: weniger Schuhe für alle Lebenslagen

    Ich habe deutlich aussortiert, weil ich Schuhe und Schuhmarken (Rieker, Gabor, Camper, FlyLondon) gefunden habe, die mir gut passen und bequem sind.

    Im Arbeitsalltag habe ich reduziert auf:
    Winter/Übergang:
    - Sneaker (dunkelgrün)
    - Halbschuhe (dunkelblau)
    - Stiefel (lila)
    Sommer/Übergang:
    - flache Mary Janes (blau)
    - Pantoletten offen (hellrosa)
    - Pantoletten geschlossen (lila)

    Absatz alles unter 5 cm.

    Für Spiel und Spaß habe ich noch:
    - klassische Pumps (schwarz und nude/hellrosa)
    - Sandalen (Farbe siehe oben) mit 6cm Absatz
    - Wedges in gold
    - Mary Janes in Pink und Lila mit Absatz
    - Sneaker (silber und mit Glitzer)


    Für Praktisches:
    - Winterstiefel
    - Gummistiefel
    - Laufschuhe
    - Wanderschuhe
    - Badelatschen
    - Crocs (als Gartenschuhe und für den schnellen Gang zum Bäcker)
    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"


  4. Registriert seit
    26.12.2016
    Beiträge
    68

    AW: weniger Schuhe für alle Lebenslagen

    Ich finde es auch ganz furchtbar was sich da so angesammelt hat und nicht nur in Sachen Schuhe...
    Eine Lösung habe ich grad nicht parat bzw ein System.

    Hatte mir im letzten Jahr z.b. ein paar flache mittelbraune Lederstiefletten gekauft und war dann ratlos wozu ich sie kombinieren kann.

    Zu meinen farbigen unten eng geschnittenen Hosen passen sie meiner Meinung nah nicht zum Ton der Schuhe , etwas weitere Hosenbeine gehen nicht, weil wenn die Hose drüber geht siehts irgendwie doof aus, bleibt also höchstens die Skinny Jeans zur Kombi...

    Vielleicht liegt es aber daran dass ich einfach nicht stilsicher bin....

    und ja, beim Koffer packen wird es dann ein mitttleres Drama....

  5. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.457

    AW: weniger Schuhe für alle Lebenslagen

    Ich habe so eine "Schuhmatrix".

    Aufgrund der Farbkombimöglichketen meiner Garderobe brauche ich Schuhe in Schwarz, und dann in zwei von drei: braun (weiß, taupe) , blau, oder rot.
    Die schwarzen Schuhe müssen zur "Alltagsschicken" Garderobe passen. Die anderen nicht.
    Jahreszeitlich gibt es "Winter, Sommer, Übergangszeit".

    Damit habe ich neun Paar "Basisschuhe" :
    Schwarz: Stiefeletten (etwas "gediegener), bequeme und schicke Schnürer, Ballerinas.
    Brauntöne: Halbstiefel (weihnachtsmarkttauglich!), braune Schnürer, weiß/naturfarbene Sneakers
    Blau/Rot: rote Stiefeletten, blaue Chucks, orangene Clogs.

    Dazu kommen dann natürlich die Spezialschuhe, jeweils 1 Paar: Sportschuhe, Kletterschuhe, Wanderschuhe, Motorradstiefel (die könnten mal weg...), feine Stiefeletten mit Absatz (schwarz) und feine Pumps fast ohne Absatz (blaubunt), Badelatschen, Hausschuhe, und Wassersandalen.

    Das sind eine ganze Menge Schuhe, aber ich weiß von jedem Paar, wo es hingehört, und weiß, wann sich eine Lücke auftut, die wieder gefüllt werden muß.

    Taschen trage ich insofern passed zu den Schuhen, als sie zur Garderobe passen sollen -- genau wie die Schuhe. Damit passen die tendenzeiell zueinander, sind aber nicht notwendigerweise gleich. (Meine Taschen sind schwarz (3), braun (3), oliv (1) und bunt (1)).

    Also: Erst mal die nötigen "Sonderlocken" identifizieren. Dann Outfits in Farbkategorien sortieren. Und dann zuordnen, welche Farben und Macharten gebraucht werden, damit es für jedes Outfit ein Paar geeignete Schuhe gibt.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  6. gesperrt
    Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    1.783

    AW: weniger Schuhe für alle Lebenslagen

    Zitat Zitat von maryquitecontrary Beitrag anzeigen
    Ich lese hier mal mit, um zu schauen, ob ich mich zu weniger Schuhen bekehren bzw überzeugen lassen kann ... Bislang hänge ich auch dem Glauben an, für alle möglichen Lebens- und Kleidungslagen die passenden Schuhe zu benötigen und habe demnach viele aber nicht genug.
    Da kann ich nur zustimmen. Reduzieren würde ich auch nie. Ich glaube auch immer, dass ich irgendetwas noch nicht hätte.

  7. Inaktiver User

    AW: weniger Schuhe für alle Lebenslagen

    Ich trage niemals Absatz und hab Schuhgröße 43. Die Garderobe ist größtenteils schwarz/blau/grau.
    Ich kaufe selten Schuhe, bin aber dann gewillt Geld auszugeben.

    Im seriösen Job trage ich chice knöchelhohe schwarze Schnürstiefel wie Budapester (?) zum schwarzen Anzug oder guter Jeans/Bluse-Kombi. Dazu eine große cognacfarbene aktentaugliche Handtasche.

    Privat Chucks (flach und hoch), Sandalen (chic in gold* und Trekking), je ein Paar Outdoorhalbschuhe, Flipflops, Wanderstiefel*, Sportschuhe, ein paar Sicherheitsschuhe*
    und zur Not noch meine blauen Hochzeitsballerinas*.

    Die mit * gekennzeichneten halten ewig.

    Mit Baby dabei ein Rucksack, ansonsten keine Handtasche. Für chic eine schwarze Abendhandtasche.


  8. Registriert seit
    06.12.2018
    Beiträge
    341

    AW: weniger Schuhe für alle Lebenslagen

    Ich habe jeweils 1 Paar Sandalen, Outdoorschuhe flach und hoch (<- die sind für den Winter), Arbeitsschuhe, alte Turnschuhe für den Garten, Fitnessschuhe für den Kraftsport usw., Fahrradschuhe, Kletterschuhe sowie 2 Paar Stiefel (1 zum Schneeschaufeln und 1 für den Alltag) und 2 Paar Joggingschuhe (Trail und Straße). Außerdem ein Paar Schlittschuhe, Skischuhe sowie Inlineskater - sind ja auch alles Schuhe. Das meiste sind Sportschuhe, die sind wichtig. Ansonsten habe ich es gerne übersichtlich und unkompliziert.

    Handtaschen mag ich nicht, aber da der Krempel irgendwohin muss, habe ich eine in Schwarz.

  9. Avatar von Preciosa
    Registriert seit
    04.03.2012
    Beiträge
    1.333

    AW: weniger Schuhe für alle Lebenslagen

    Ich habe überhaupt keine Sneakers, ich mag sie nicht, weder an mir noch bei anderen.

    Ich besitze stattdessen Lederhalbschuhe zum Schnüren, ohne nennenswerten Absatz, je ein Paar in blau, schwarz, braun, außerdem

    Sandalen in cognac, grau, schwarz, blau, grün, bunt, teilweise mit Keil/leichtem Plateau

    Slingpumps in schwarz und taupe, kleiner Absatz - max. 5 cm

    Pumps in blau und schwarz und cognac, auch hier eher kleiner Absatz, aber raffiniert

    Lederballerinas in blau und taupe

    ziemlich viele Stiefeletten in schwarz, blau mit Absatz siehe oben, und hohe Schnürboots ,auch Leder, in khaki und schwarz

    zwei Paar Schaftstiefel in Schwarz (einmal flach, einmal hoher Absatz) und einmal cognac

    Schneestiefel schwarz

    Gummistiefel dunkelblau

    Crocs, Gartenlatschen in schreiendem grün

    Markentechnisch bin ich mittlerweile festgelegt, - Camper, Art, Duckfeet, el naturalista, aber auch Gabor und manchmal Rieker

    Ich habe problematische, sprich sehr empfindliche Füße, Schuhkauf ist immer schwierig für mich. Daher pflege und hege ich meinen Schuhbestand sehr und trage sie lange. Ich gebe dann auch relativ viel Geld aus, aber ich kann sie wenigstens tragen.

    Handtaschen habe ich 2 schwarze, 2 blaue, 1 violett, 2 grasgrün, 1 kräftiges orange, 1 cognac, 1 Clutch bunt,
    meistens von bree, aber auch gabs, 2 Rucksäcke habe ich noch von Jost, da ich die ganz gerne in die Arbeit nehme, da geht viel rein, und ich kann sie sowohl auf dem Rücken als auch crossbody tragen.

    Fazit - alles regelmäßig in Gebrauch, je nach Jahreszeit und Anlass, auch Handtaschen wechsle ich öfter, immer ! abgestimmt: Schuhe - Gürtel - Handtasche.

    (Ich weiß, ich habe da schon eine leichte Zwangsstörung )

    ein paar alte Turnschuhe habe ich noch, für querfeldein usw.
    Wenn man in die falsche Richtung läuft - hat es keinen Zweck, das Tempo zu erhöhen. (Birgit Breuel)

    Glaube niemals, du würdest das Leben eines anderen Menschen kennen. Du weißt immer nur das, was er dich wissen lässt. (unbekannt)
    Geändert von Preciosa (26.05.2019 um 00:28 Uhr)

  10. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.745

    AW: weniger Schuhe für alle Lebenslagen

    ich trage in der warmen jahreszeit ueberwiegend flip-flops in elegant und mit absatz
    habe 1 paar winterstiefel fuer matschwetter
    in der uebrigen jahreszeit meistens geschlossene schuhe mit absatz, am liebsten meine roten lackschuhe, weil sie bequem und super pflegeleicht sind und rot oft ein farbtupfer ist und zu vielen outfits passt
    dann habe ich noch 3 paar offene sommerschuhe, fuer etwas elegantere anlaesse in verschiedenen farben

    und nein die handtasche wird nicht zum outfit gewechselt, wie willst du das zum beispiel im urlaub denn bewerkstelligen ?

    im hoechstfall zu einem anlass wie oper wird die handtasche dem outfit angepasst, da heutzutage oft nur kleine taschen zu vielen veranstaltungen zugelassen sind

    im urlaub habe ich meistens nur 3-4 paar schuhe dabei, was elegantes, flip-flops, was sportliches und ein paar hotelschlaeppchen, fertig
    das auge der moderatoren ist ueberall...

+ Antworten
Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •