+ Antworten
Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 115
  1. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.233

    AW: Konfirmand (w)

    Vielleicht lassen die Eltern (oder sonstige Erwachsene mit geeigneten Hebeln) denen, die nicht als Klon rumlaufen wollen, nicht ihren Willen?

    Ich vermute, es sind nicht Make-up und Kleidchen, worauf die meisten Kinder stehen, sondern "dazugehören". Und wenn nicht die Kinder, dann die Eltern.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  2. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.562

    AW: Konfirmand (w)

    Zitat Zitat von phantomlake Beitrag anzeigen
    Naja - Kirche halt! Das absolviert man, weil's sich so gehört, nicht, weil man's will.
    So absolut sehe ich das nicht.

    Hier (Kleinstadt, ländliches Umfeld) stehen die meisten Jugendlichen durchaus
    zu ihrer Firmung (bei uns ist man überwiegend katholisch).


    Zitat Zitat von Venice Beitrag anzeigen
    Habt Ihr schon Mädchen gesehen mit einer Kurzhaarfrisur oder einem Bob, mit einer Hose, ungeschminkt?
    Stehen denn alle Mädchen in diesem Alter auf Schminke und Kleidchen?
    Kurze Kleidchen + High Heels sind hier nicht gang und gäbe.
    Hat sicher auch mit dem etwas konservativeren Umfeld zu tun.

    Junge Mädchen haben nun mal gerne lange Haare. Warum auch nicht?
    Dass man die dann auch entsprechend ein bisschen in Szene setzt finde
    ich ganz normal für so einen Anlass.

    Gilt auch für das Schminken.
    Zuviel des Guten ist generell nicht schön - aber das empfinde ich eher
    als individuelle Sache denn als Zeiterscheinung.

    Die jungen Leute heute wirken auf alle Fälle viel selbstbewusster und
    auch erwachsener als "früher". Und daran ist nichts auszusetzen.

  3. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.397

    AW: Konfirmand (w)

    sondern "dazugehören".
    Meine Enkelin wollte zum Konfirmandenunterricht, weil ihre beiden besten Freundinnen sich dort angemeldet haben. Dem Vater war es egal, der Mutter einigermaßen wichtig. Aber die hätten sich den Mund fusselig reden können.

    Meine Enkelin wird sich voraussichtlich die nächsten Jahre nicht mehr in der Kirche blicken lassen. Aber falls sie in vielen Jahren heiraten möchte, kann sie sich ohne Schwierigkeiten zu einer kirchlichen Vermählung anmelden. Der Trend ist zur Zeit ziemlich in.

    Aber das ist schon seit Jahrzehnten Usus.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  4. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.051

    AW: Konfirmand (w)

    Hier in meiner Umgebung werden die Konfirmandinnen gestylt mit Frisuren, Makeup und ggfls. Fingernägeln. Das ist normal.
    Das kann man sicher nicht mit Konfirmationen in den 80ziger Jahren vergleichen.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  5. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    22.305

    AW: Konfirmand (w)

    Zur aktuellen Konfirmationsmode kann ich nichts sagen, weil ich katholisch bin

    Zitat Zitat von annakathrin Beitrag anzeigen
    Ich weiss nicht, sich so aufzubrezeln für etwas, wo es um Religion geht - sagen da die Religionslehrer oder der Pfarrer/in nichts dazu?
    Wenn man die Konfirmation ernst nimmt, ist es ja ein wichtiger Schritt im Leben - den kann man dann auch ruhig in festlichem Gewand begehen statt in Jeans und T-Shirt. Übertreiben muss man's dabei natürlich nicht, Prinzessinnenkleid und Show-Make-up fände ich auch ein bisschen too much, aber es spricht für mich rein gar nichts gegen ein schönes Outfit und eine besondere Frisur.

    Als Braut soll man doch in der Kirche auch etwas "züchtig" heiraten. Wenn möglich mit kleiner Strickjacke über dem trägerlosen Kleid oder gleich ein Kleid, das Arme, Rücken und Ausschnitt bedeckt.
    Auch das soll doch jede so machen, wie sie möchte, ich habe tatsächlich noch nie erlebt, dass das thematisiert wurde. (Das Gedöns um sichtbare Schultern werde ich eh nie verstehen - zumal man im Sommer häufig Etuikleider oder ärmellose Tops an Gottesdienstbesucherinnen sieht.)

    Wenn man Kirche will, dann finde ich, dass man daraus auch nicht was super "weltliches" macht.
    Ja, die Konfirmation sollte man schon ernst nehmen, wenn man daran teilnimmt. Sonst kann man es auch gleich lassen. Nur der Geschenke, der Großeltern oder des "weil man's halt so macht" wegen finde ich völlig daneben.

    Aber wenn man konfirmiert werden möchte, muss man dabei auch nicht freudlos in Sack und Asche gehen.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner


  6. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.596

    AW: Konfirmand (w)

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Vielleicht könntest Du nicht von Dir auf andere schließen.
    Das sollte man sicher nicht. Bei mir war es allerdings auch so.

    Lächerlich finde ich, aus der Konfirmation einen "Eintritt ins Erwachsenenalter" zu konstruieren. Sowas lasse ich eher bei den Initiationsriten einiger Naturvölker gelten, zu denen harte Prüfungen gehören. Aber die Konfirmation? Lächerlich. Davon abgesehen ist sie bei vielen doch eine (evtl. mehr oder weniger erzwungene) Maskerade für Geld und Geschenke.

    Deshalb ist ja auch das Aussehen so wichtig, wo wir denn schon im Modeforum sind.
    Geändert von Killeshandra (16.05.2019 um 09:40 Uhr)

  7. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.233

    AW: Konfirmand (w)

    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    Aber wenn man konfirmiert werden möchte, muss man dabei auch nicht freudlos in Sack und Asche gehen.
    Mein Konfirmationsklamotten waren die zweitschrecklichsten und -unvorteilhaftesten, die ich je getragen habe. Und ich bin mit einem Klamottenbudget durch die 1980er gegangen und mit einer Goth-Phase in die 1990er.

    (Die schrecklichsten waren zur Vorkonfirmation. Die drittschrecklichsten in einem Chor, aus dem ich raus bin, nachdem ich das erste Mal in der Aufmachung auf der Bühne gestanden habe.)

    In Jeans und Pulli hätte ich 25 Jahre jünger und 20 Kilo leichter ausgesehen. Und die 14 Grad in dem romanischen Dom wären leichter auszuhalten gewesen. Andererseits, wenn ich mich noch geschminkt hätte, hätte ich die Chance gehabt, wie eine heruntergekommene 45 Jahre ältere Lebedame auszusehen!
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  8. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    22.305

    AW: Konfirmand (w)

    Zitat Zitat von Killeshandra Beitrag anzeigen
    Lächerlich finde ich, aus der Konfirmation einen "Eintritt ins Erwachsenenalter" zu konstruieren.
    Das ist nicht lächerlich. Kirchlich gesehen sind Konfirmation oder Firmung tatsächlich der offizielle Schritt zum vollwertigen mündigen Mitglied. Muss man natürlich nicht allgemein überbewerten.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner


  9. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.596

    AW: Konfirmand (w)

    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    Das ist nicht lächerlich. Kirchlich gesehen sind Konfirmation oder Firmung tatsächlich der offizielle Schritt zum vollwertigen mündigen Mitglied. Muss man natürlich nicht allgemein überbewerten.
    Ja - kirchlich gesehen. Das weiß ich. Das heißt aber nicht, dass ich das auch so sehen muss. An den Handlungen der Konfirmation konnte ich nichts "Erwachsenes" finden. Liegt vielleicht daran, dass ich mit dem christlichen Glauben nichts am Hut habe, aber nicht nur. Auch allgemein ist man ja mit 14 nicht wirklich ein erwachsenes Mitglied der Gesellschaft mit allen Rechten und Pflichten.

  10. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    22.305

    AW: Konfirmand (w)

    Zitat Zitat von Killeshandra Beitrag anzeigen
    Auch allgemein ist man ja mit 14 nicht wirklich ein erwachsenes Mitglied der Gesellschaft mit allen Rechten und Pflichten.
    Immerhin ist man strafmündig und bedingt geschäftsfähig
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

+ Antworten
Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •