+ Antworten
Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 115

  1. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    5.358

    AW: Konfirmand (w)

    Ich war vor etwa 4 Jahren auf der Konfirmation meines Patenkindes und ich war geschockt, wie sich die Mädchen angezogen haben. Alle trugen sehr hohe Schuhe und total kurze weisse Kleider. Bei einem Mädchen war das Kleid so kurz, dass man ihre Unterhose sah, wenn sie die Arme gehoben hat.

    Mir kam das einfach als seltsame Kombination vor. Wenn man konfirmiert wird, dann soll das eine Entscheidung sein, in der Religion zu bleiben, in der man getauft wurde. Aber eben als "erwachsener" Mensch. Die Mädchen kamen mir nicht erwachsen vor (ist ja auch ok) und freiwillig war es auch nicht.

    Nur, dass mein Patenkind unbedingt ein goldenes I-phone wollte.

    Ich denke, dass Kinder mit 14 zu jung für diesen Schritt sind. Das sollte man besser nach 21 machen, wenn man von zu Hause ausgezogen ist und es wirklich aus eigener Ueberzeugung macht. Dann liegt man auch nicht mit der Garderobe so daneben. Das sieht so etwas nach Trotzreaktion aus und wogegen soll man trotzen, wenn man es freiwillig macht?

  2. Avatar von phantomlake
    Registriert seit
    16.06.2009
    Beiträge
    6.500

    AW: Konfirmand (w)

    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    Nicht selten wird Druck auf die jungen Leute ausgeübt von Eltern und Großeltern, als Anreiz gibt es "fette" Geschenke.
    Oh ja!
    Ich wollte mir auch meinen Stundenlohn ausrechnen (Wert der Geschenke, es gab viel Bargeld) geteilt durch die abgesessenen Unterrichtsstunden und die Gottesdienste.
    Hat aber irgendwie nicht geklappt!
    Wer Unsinn hören und glauben will, der wird auch Unsinn zu hören bekommen.

    Cave: Meine Beiträge könnten Spuren von Ironie enthalten!


  3. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    10.596

    AW: Konfirmand (w)

    Druck ausgeübt haben wir ganz sicher nicht (wir hätten ordentlich Geld gespart :)) aber die Mädchen wollten unbedingt. Und ja, Kleidung, Schuhe, Haare, Make Up... War im Vorfeld ein Thema ohne Ende.

    Eine Tochter trug Hosenanzug mit Bluse, war damals modern und wurde von fast allen Mädchen getragen, die Mittlere wollte ein Etuikleid und sah wie ein Banklehrling aus, die Jüngste trug Cocktailkleid.
    Lange Haare hatten sie alle, entweder hoher Zopf (Nr. 1 und 2) oder Steckfrisur mit Korkenzieherlocken (die Kleine).

    Hier ist die Farbe schwarz oder sehr dunkelblau vorgegeben, ein Tick zu kurz war nur das Kleid von Nr. 2, aber diesem Mädchen ist bis auf Jeans immer alles zu kurz, was nicht Masskonfektion ist. 1,78 bei derzeit 62kg, mit 14 waren es etwa 10 kg weniger, sie trug XXS. Und sie besteht zu 80 Prozent aus Beinen, finde ich.
    Ein teures auf Mass geschnittenes Kleid gab es zum Examensball-da konnte sie die fälligen 300 Euro auch selbst zahlen.

    Das Make Up war entweder dezent oder dramatisch, je nach persönlichen Geschmack der Tochter.

    Ich habe lediglich eine ins Haus kommende Friseurin kategorisch abgelehnt, war bei Nr 2 und 3 in. Ist doch keine Hochzeit.

    Und obwohl die Mädchen seit klein auf aktiv in der hiesigen Kirchengemeinde sind (zumindest die Jüngsten, die noch zu Hause bzw in der Gegend wohnen) wäre ihnen die Variante "Jugendweihe", die in unserer Gegend nicht so gebräuchlich ist, wohl auch recht gewesen.
    Kein Kind mehr sein war wohl am Wichtigsten.


  4. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    5.358

    AW: Konfirmand (w)

    Mein Schwestern und ich haben es nur unwillig über uns ergehen lassen. Das war in den späten 70ger, Anfang 80ger Jahre. Wir wollten es alle nicht aber dann hätten wir Probleme mit der Schule bekommen (christliche Schule - und die mochten wir sonst).

    Wir trugen alle weisse Kleider - war Vorschrift - aber länger als knielang.

    Ich weiss nicht, sich so aufzubrezeln für etwas, wo es um Religion geht - sagen da die Religionslehrer oder der Pfarrer/in nichts dazu? Wird da eine Heidi Klum Show daraus gemacht?

    Als Braut soll man doch in der Kirche auch etwas "züchtig" heiraten. Wenn möglich mit kleiner Strickjacke über dem trägerlosen Kleid oder gleich ein Kleid, das Arme, Rücken und Ausschnitt bedeckt.

    Wenn man Kirche will, dann finde ich, dass man daraus auch nicht was super "weltliches" macht. Dann kann man es auch sein lassen, wenn man noch protestieren will. Wir wollten nicht und haben uns trotzdem angepasst weil wir auch keinen Stress wollten. Wenn schon, denn schon. Also, dann hätten wir halt keine Konfirmation gehabt aber wir wären eventuell aus der Schule geflogen.


  5. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    10.596

    AW: Konfirmand (w)

    Mit einer Heidi Klum Show hat das nichts zu tun.
    Mit der gleichen Logik könnten auch zu aufgebrezelte Bräute samt Trauzeugen der Kirche verwiesen werden.

  6. Avatar von VelvetRose
    Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    1.706

    AW: Konfirmand (w)

    Ich bin zwar nicht gefirmt, aber viele in meiner Klasse damals und da sah man natürlich auch Bilder. Die sahen auch alle so aus. Hätte ich nicht anders gemacht, wenn ich zu einer Firmung gegangen wäre.

  7. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    15.002

    AW: Konfirmand (w)

    Keine Konfi, dafür Jugendweihe
    Alle, wirklich alle Mädchen trugen Kleider und Röcke. Allerdings Anfang der 80er nicht so aufgebretzelt wie das heute ist.
    Ich, Overall aus Samt...ja, ja, ich weiß es heute auch....und die höchsten silbernen Pumps die zu bekommen waren.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  8. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    16.528

    AW: Konfirmand (w)

    Letztes Jahr waren die Frisuren bunt gemischt, die schulterlangen überwogen. Schick machen war Pflicht vom Pfarrer verkündet. Alle waren schick, aber nicht alle im Kleid. Es gab schöne Hosen- und Blusenkombis.

    „Eternal peace is probably overrated“ Klaus - The Umbrella Academy

  9. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    965

    AW: Konfirmand (w)

    Zitat Zitat von phantomlake Beitrag anzeigen
    Naja - Kirche halt! Das absolviert man, weil's sich so gehört, nicht, weil man's will.
    Vielleicht könntest Du nicht von Dir auf andere schließen.

  10. Avatar von phantomlake
    Registriert seit
    16.06.2009
    Beiträge
    6.500

    AW: Konfirmand (w)

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Vielleicht könntest Du nicht von Dir auf andere schließen.
    Grundsätzlich hast du Recht!

    Aber in meiner Konfirmandengruppe (kein Wunder, bei dem Pfarrer!) war das so.
    Kirche war was für alte Leute und man ging ab und an in den Gottesdienst, damit zuhause nicht gemeckert wurde. Und nach der Konfirmation nur noch zu besonderen Gelegenheiten.
    Wer Unsinn hören und glauben will, der wird auch Unsinn zu hören bekommen.

    Cave: Meine Beiträge könnten Spuren von Ironie enthalten!

+ Antworten
Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •