+ Antworten
Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 104
  1. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    6.308

    AW: Lange Hose zur Hochzeit?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Tradition - Queen Victoria hat das angefangen- ok die wird vor der Hochzeit Jungfrau gewesen sein, aber das war nicht ihr Grund dafür.


    Wobei das im Hochadel vorher schon häufiger mal vorkam, ich glaube der erste bekannte Fall ist eine italienische Adelige aus dem 17. Jahrhundert, aber im Grunde seit Victoria ist das Mainstream geworden.

    Also einfach nur eine Variante von "Stars nachmachen".


    Was soweit ich weiß mit Jungfräulichkeit zu tun hat, ist die Frage, ob der Braut ein grüner Kranz erlaubt ist bei der kirchlichen Hochzeit oder ob er aus Stroh sein muss.
    Das eine schließt ja das andere nicht aus. Sie war halt die erste, die ein weißes Brautkleid trug, trotzdem hat sich irgendwann mal die Bedeutung weiß = unschuldig (siehe Kommunionkleid) darauf gelegt und wurde auch so gelebt. Wer ein reinweisses Kleid trug und dann dann nach weniger als der üblichen Zeit ein Kind bekam, wurde ordentlich durchgehechelt, weil „Sex vor der Ehe“ und so. Zum Glück ist das vorbei.
    Klima? Läuft bei uns. Schließlich haben wir den ersten CO2 neutralen Flughafen der Welt gebaut.

  2. Avatar von Avocado_Diaboli
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    2.254

    AW: Lange Hose zur Hochzeit?

    Hier der Kompromiss aus dem I-net:
    "Die weißen Brautkleider wurden zuerst vom Adel getragen. Schon 1600 hat sich Maria de’ Medici in einem hellen Brautkleid mit Heinrich IV. vermählt. Sie setzte damit einen Trend, der sich bis heute durchsetzt. Erst in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts konnte jede Frau in Weiß heiraten. Das weiß des Kleides sollte die Unschuld, Unberührtheit und Jungfräulichkeit darstellen."
    Also: Erst war der Trend, dann die Unschuld
    Bevor du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist.
    - Sigmund Freud


  3. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    12.717

    AW: Lange Hose zur Hochzeit?

    Natürlich kann man eine Hose zu einer Hochzeit tragen, warum denn nicht....

    Aktuell die Paperbags sind wirklich schön.....
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  4. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: Lange Hose zur Hochzeit?

    oops: da könnte man mit einem Geschenk verwechselt werden. nicht, dass der Bräutigam anfängt, das auszupacken. Geschmäcker und Ohrfeigen sind bekanntlich sehr unterschiedich


  5. Registriert seit
    01.05.2013
    Beiträge
    81

    AW: Lange Hose zur Hochzeit?

    Ui, mein Beitrag hat aber hier einige in meinen Augen drastische Ansichten an's Tageslicht gebracht....nichts liegt mir ferner, als der Braut die Show zu stehlen. Eigentlich hatte ich mich, wie in meinem urspünglichen Beitrag zu lesen ist, auf einige Vorschläge in Form von Beispielfotos gefreut... Vielleicht fühlt sich ja die eine oder andere noch dazu berufen? Ich würde mich freuen!
    Muss jetzt zur Arbeit. Allen einen schönen Tag.
    Lebe heute putze morgen.

  6. Avatar von Avocado_Diaboli
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    2.254

    AW: Lange Hose zur Hochzeit?

    Mein alltime favourite: Simple, aber schicke Stoffhose in einer gedeckten Farbe. Dazu eine schöne bunte Bluse und ein paar schicke Schuhe (es geht auch flach, damit man ggf. das Tanzbein schwingen kann). Vielleicht ein Jackett drüber - fertig.

    Bei schwarzer Hose die Bluse nur nicht in weiß - sonst drückt dir ständig jemand die ausgetrunkenen Sektgläser in die Hand, weil sie denken, du wärst die Kellnerin
    Bevor du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist.
    - Sigmund Freud

  7. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.233

    AW: Lange Hose zur Hochzeit?

    Zitat Zitat von Sacrebleu Beitrag anzeigen
    Was ist an der einfachen Regel „Kein Weiß oder Shade of Crème, außer Du bist die Braut oder sie fordert Dich dazu auf (siehe Pippa Middleton)“ eigentlich so schwer nachzuvollziehen?
    Hausregel geht vor Subkultur geht vor Benimmbuch.

    Nur wenn keine Hausregel exisitert, gelten Subkulturregeln und wenn keine einheitliche Subkultur exisitert, gelten Benimmbuchregeln. Je ratloser man ist, desto besser muß die Wahl belegt sein.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  8. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.233

    AW: Lange Hose zur Hochzeit?

    Zitat Zitat von laberlaber Beitrag anzeigen
    Ui, mein Beitrag hat aber hier einige in meinen Augen drastische Ansichten an's Tageslicht gebracht....nichts liegt mir ferner, als der Braut die Show zu stehlen.
    Da hatte ich letztes Jahr eine kostümtechnisch etwas problematsiche Einladung, wo die Braut eine recht fesche Mittsiebzigerin mit mehreren erwachsenen Kindern war und gewiß nicht komplett weiß tragen würde... ich wußte aber nicht, was sie tragen würde. (Sie auch noch nicht.)

    Bilder ist schwierig. Ich weiß ja nicht, was dir steht und was bei euch generell üblich ist, was unüblich, und was "das haste noch nich gesehn".
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  9. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: Lange Hose zur Hochzeit?

    Ich hatte auch weiße "Konkurenz" auf meiner Hochzeit

    Es waren lange Hosen dabei, kürzere und Kleider.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  10. Avatar von Pinguine-haben-Knie
    Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    347

    AW: Lange Hose zur Hochzeit?

    Wir haben zum Ende des Studium geheiratet, viele unserer Gäste waren noch im Studium... eine Freundin wäre fast nicht gekommen, weil sie außer einem Sommerkleid "nichts" anzuziehen hatte - das war aber schwarz/lila/weiß und aufgrund der weißen Farbe wollte sie es nicht anziehen. Sie ist in dem Kleid gekommen. Und ich habe ihr den Kopf gewaschen, weil sie auch nur daran gedacht hat, wegen eines knielangen Kleides mit großen lilanen Blumen auf weißem Grund nicht zu kommen.

    Zum Thema - meine Schwiegermutter hat Hosenanzug getragen. Schwarz, mit weißer Bluse und schwarzem Schal. Das war ihr Statement zur Hochzeit. Das habe ich durchaus verstanden (ich bin halt leider nicht katholisch). Meine Tante trug Hose, meine Cousinen trugen Hose, die Tante meines Mannes trug Hose - alle zu einem bunten Oberteil/Blüschen. Wir hatten auch Gäste in Jeans. Es war mir so egal, was mein Besuch trug. Wichtig war, dass wir einen schönen Tag hatten. (Und genug Anstand, nicht im Brautkleid mit Schleier aufzutauchen, habe ich schon im Vorfeld allen zugesprochen)
    Ich und mein Körper wollen schlafen. Aber mein Kopf will wissen, ob Pinguine Knie haben.

+ Antworten
Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •