+ Antworten
Seite 2 von 29 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 288

  1. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.250

    AW: Kleidung im Theater

    Du ich steige jetzt nicht aufs fröhliche Nationenbashing ein, okay?

    In England haben die "kleinen Engländerinnen" oft temperaturunabhänig eher wenig an. Mei, die Jugend halt. Was dem eine seine joggers pants sind den anderen ihre fancy leotards

    smart casual bei mir:

    schmale 7/8 Hose, gerne dunkel
    Shirt mit Cardigan oder Blazer, der aber von der legeren Sorte
    Sneakers (geputzt) oder Stiefeletten

    so was

    Ist für dich nur "Kleid" "gut"?

    Wird das jetzt so eine Variante von Strumpfhosen-Threads? Bitte Nicht oder?

  2. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.505

    AW: Kleidung im Theater

    Es hängt sowohl vom Ereignis ab, als auch von den Möglichkeiten.

    In Berlin gehen zB viele Touristen ins Theater und die ziehen sich oft vorher nicht wirklich um. Und viele Berliner gehen auch eher sehr lässig gekleidet ins Theater.

    Ich war die Tage in London im Theater, die Engländer scheinen sich dafür auch eher nicht aufzubrezeln, sondern sehr casual zu gehen - auch hier mag der hohe Anteil an Touristen mit dazu kommen. Ich zB habe mir spontan eine Stunde vor der Aufführung eine Karte zum halben Preis gekauft für ein Musikal - und ja ich hatte meine beigen Wanderschuhe an und habe keine neuen Schuhe gekauft.


    Ich sehe es inzwischen auch entspannter.
    Grundsätzlich ziehe ich mich gerne fürs Theater schick an - und ich habe mir sogar schon mal einen langen schwarzen Rock gegenüber der Pariser Oper gekauft, weil ich der Meinung war "so" wie ich war, kann ich nicht ins Theater gehen .... aber die meisten anderen können und ich finde es nicht (mehr) schlimm.


    Ich habe das früher allerdings auch anders gesehen.

    Deswegen wenn ich Lust habe mich schick zu machen, dann tue ich es, aber es stört mich nicht, wenn andere es nicht tun.
    Viel mehr würden mich da andere Dinge stören, wie Körpergeruch oder lautes Schnarchen - das beeinträchtigt mich wirklich.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  3. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    15.983

    AW: Kleidung im Theater

    Ich gehe derzeit hauptsächlich ins Ballett, und zwar ausschließlich modernes Ballett und auch ins Theater. Durchaus in den "großen" Häusern, nicht nur auf "Off"-Bühnen.
    Das Publikum ist mehrheitlich gut gekleidet, aber eben nicht traditionell. Hochwertige, oft minimalistisch geschnittene Kleidung bei den Frauen. Die meist jungen Männer sind oft auch gut angezogen, extravagant, und haben erfreulich gute Haarschnitte.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  4. Inaktiver User

    AW: Kleidung im Theater

    Zitat Zitat von Margat Beitrag anzeigen
    Für so einen Abend sollte man sich doch besser anziehen.
    Wer entscheidet das? Irgendwie erscheint mir diese Diskussion recht altbacken, wahlweise provinziell, das mit der unausgesprochenen Bekleidungsordnung bei Veranstaltungen der Hochkultur ist doch eigentlich schon seit den 60ern vorbei.


  5. Registriert seit
    03.12.2014
    Beiträge
    836

    AW: Kleidung im Theater

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wer entscheidet das? Irgendwie erscheint mir diese Diskussion recht altbacken, wahlweise provinziell, das mit der unausgesprochenen Bekleidungsordnung bei Veranstaltungen der Hochkultur ist doch eigentlich schon seit den 60ern vorbei.
    Meinst du? Ich finde das eher schade.
    Ein gesparter Penny ist ein verdienter Penny. Bejamin Franklin


  6. Registriert seit
    03.12.2014
    Beiträge
    836

    AW: Kleidung im Theater

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Ich gehe derzeit hauptsächlich ins Ballett, und zwar ausschließlich modernes Ballett und auch ins Theater. Durchaus in den "großen" Häusern, nicht nur auf "Off"-Bühnen.
    Das Publikum ist mehrheitlich gut gekleidet, aber eben nicht traditionell. Hochwertige, oft minimalistisch geschnittene Kleidung bei den Frauen. Die meist jungen Männer sind oft auch gut angezogen, extravagant, und haben erfreulich gute Haarschnitte.
    Das klingt auch sehr gut.
    Ein gesparter Penny ist ein verdienter Penny. Bejamin Franklin


  7. Registriert seit
    03.12.2014
    Beiträge
    836

    AW: Kleidung im Theater

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Du ich steige jetzt nicht aufs fröhliche Nationenbashing ein, okay?

    In England haben die "kleinen Engländerinnen" oft temperaturunabhänig eher wenig an. Mei, die Jugend halt. Was dem eine seine joggers pants sind den anderen ihre fancy leotards

    smart casual bei mir:

    schmale 7/8 Hose, gerne dunkel
    Shirt mit Cardigan oder Blazer, der aber von der legeren Sorte
    Sneakers (geputzt) oder Stiefeletten

    so was

    Ist für dich nur "Kleid" "gut"?

    Wird das jetzt so eine Variante von Strumpfhosen-Threads? Bitte Nicht oder?
    Das sollte natürlich kein Nationenbashing werden. 😁
    Wenn ich daran denke was Engländerinnen zum Feiern anziehen gruselt es mich genauso. 😂
    Natürlich ist auch eine Hose schick. Kommt auf das Material und den Schnitt an. Dazu noch welches Oberteil dazu getragen wird.

    Smart casual würde ich eher in der Freizeit oder der Schule tragen.
    Ein gesparter Penny ist ein verdienter Penny. Bejamin Franklin

  8. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.450

    AW: Kleidung im Theater

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wer entscheidet das? Irgendwie erscheint mir diese Diskussion recht altbacken, wahlweise provinziell, das mit der unausgesprochenen Bekleidungsordnung bei Veranstaltungen der Hochkultur ist doch eigentlich schon seit den 60ern vorbei.

    Provinziell finde ich eher das ich-trage-immer-und-überall-Jogginghosen-Elend.

    Von einer Kleiderordnung mag ich auch nicht sprechen, wenn es darum geht, etwas "schöner" gekleidet zu sein. Was da angezogen wird ist letztlich egal. Dem Anlass entsprechend, wie es so schön heißt. Und Jeans mit Holzfällerhemd, Jogginghosen und Co sind eben nicht immer dem Anlass entsprechend.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne

  9. Inaktiver User

    AW: Kleidung im Theater

    Die TE hat nichts davon geschrieben, dass Leute mit Jogginghosen im Theater waren. Und Jeans und kariertes Hemd sind ganz normale Kleidungsstücke.


  10. Registriert seit
    03.12.2014
    Beiträge
    836

    AW: Kleidung im Theater

    Zitat Zitat von Unendlichkeit Beitrag anzeigen
    Provinziell finde ich eher das ich-trage-immer-und-überall-Jogginghosen-Elend.

    Von einer Kleiderordnung mag ich auch nicht sprechen, wenn es darum geht, etwas "schöner" gekleidet zu sein. Was da angezogen wird ist letztlich egal. Dem Anlass entsprechend, wie es so schön heißt. Und Jeans mit Holzfällerhemd, Jogginghosen und Co sind eben nicht immer dem Anlass entsprechend.
    Ich sehe das genauso wie du.
    Ein gesparter Penny ist ein verdienter Penny. Bejamin Franklin

+ Antworten
Seite 2 von 29 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •