+ Antworten
Seite 36 von 36 ErsteErste ... 26343536
Ergebnis 351 bis 360 von 360
  1. Avatar von coryanne
    Registriert seit
    23.02.2007
    Beiträge
    7.952

    AW: Im Büro jeden Tag komplett neu gekleidet?

    "Vorbildlich" finde ich in diesem Zusammenhang merkwürdig und eher unangebracht... Da handelt es sich doch um persönliche Vorlieben.


  2. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    1.679

    AW: Im Büro jeden Tag komplett neu gekleidet?

    Zitat Zitat von coryanne Beitrag anzeigen
    "Vorbildlich" finde ich in diesem Zusammenhang merkwürdig und eher unangebracht... Da handelt es sich doch um persönliche Vorlieben.
    Eben. Dann muss ich mir aber auch nicht überlegen, ob derjenige "nichts Sinnvolleres" zu tun hat.


  3. Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    2.199

    AW: Im Büro jeden Tag komplett neu gekleidet?

    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    Gibt ja auch Leute, die immer das gleiche essen und immer in den gleichen Ort in Urlaub fahren - ist mir völlig egal.

    Ich seh das nur nicht als vorbildlich an.
    Hat ja nichts mit vorbildlich zu tun. Ich ziehe jedenfalls nicht die gleichen Klamotten zweimal an. Von daher bin ich natürlich täglich anders gekleidet.

    Komplimente will ich deswegen nicht - wozu auch.

  4. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.115

    AW: Im Büro jeden Tag komplett neu gekleidet?

    Ein ganz besonderer Fall war ein Lehrer von mir - wenn auch nicht Büro, aber Arbeitsumfeld - der tatsächlich jeden Tag im gleichen (aus Schülersicht geschmacklosen) Anzug in Jägergrün in die Schule kam .... ein spezieller Geruch war ihm nicht anzumerken .... irgendwann hat er uns dann auch erzählt, dass er den identischen Anzug in dreifacher Ausführung besitzt .... ergo war es nicht jeden Tag derselbe, sondern nur der gleiche Anzug.

    Und seine antike Taschenuhr trug er auch mit Stolz und meinte auch mal, er sei nicht altmodisch, sondern Vorreiter einer neuen Mode .... irgendwann kämen Taschenuhren wieder in Mode. ;-))
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  5. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    21.200

    AW: Im Büro jeden Tag komplett neu gekleidet?

    Das ist so uncool, dass es schon wieder cool ist.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  6. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    962

    AW: Im Büro jeden Tag komplett neu gekleidet?

    Lehrer ... An meiner Schule trug ein Lehrer jeden Tag die gleiche beige Cordhose und den gleichen Pullover (Winter) bzw. das gleiche karierte Hemd (Sommer).

    Da er nicht roch, wäre es mir überhaupt nicht bewusst geworden, wenn es wachere Mitschülerinnen nicht ständig schaudernd erwähnt hätten. Ich glaube nicht, dass er identische Wechselgarnituren hatte. Wahrscheinlich hat seine Frau, von der er immer schwärmte, sein Outfit alle zwei, drei Tage hurtig gleich nach dem Unterricht gewaschen, in den Trockner geworfen und für den nächsten Morgen aufgebügelt.

    Mir fiel nur auf, dass er sein Haar etwas zu selten wusch.
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")

  7. Avatar von Rotbuche
    Registriert seit
    26.09.2016
    Beiträge
    424

    AW: Im Büro jeden Tag komplett neu gekleidet?

    Zitat Zitat von coryanne Beitrag anzeigen
    Also mir ist jemand, der jeden Tag etwas anderes anhat, lieber als jemand der am dritten Tag in den gleichen Klamotten anfängt zu müffeln. Ich selbst trage auch jeden Tag etwas Frisches, bemerke aber nicht unbedingt, ob jemand anders das auch tut (solange es nicht müffelt...).
    Wer täglich frische Wäsche und ein frisches Oberteil (Top/Shirt/Bluse) anzieht und dazu die nötige Körperpflege betreibt, der müffelt auch nicht. Auch Halstücher/Schals können schnell mal Geruch annehmen und müssen manchmal schon nach einmaligem Tragen in die Wäsche. Hosen, Blazer, Röcke, Strickjacken kann man an die frische Luft hängen und noch mehrere Male tragen. Wichtig finde ich, die Büroklamotten zu Hause sofort auszuziehen, damit sie genug Zeit haben, sich auszuhängen und auszulüften.

    Es geht mir ja auch nicht darum, anderen den Spaß an schicken Sachen zu nehmen. Ich selbst gehe auch nicht in Sack und Asche. Es geht mir um den Grundsatz "Jeden Tag was anderes anziehen", der für manche Frauen (und für keinen Mann, den ich kenne,) offenbar ein Dogma ist. Wenn eine Berufsanfängerin zwei Hosen, zwei Blazer und eine Reihe T-Shirts besitzt, fände ich das erst mal ausreichend. Schließlich wird sie auch dafür schon an die 1.000 Euro ausgeben, wenn sie eine gute Qualität will. Und gute Qualität, die nicht knittert, nicht ausleiert, nicht so schnell müffelt und sich nicht so schnell abnutzt, ist nun einmal das A und O. Nicht zu vergessen gut sitzende Unterwäsche und Schuhe, die schick und gleichzeitig bequem genug für lange Bürotage und aus gutem Leder sind. Wenn ich daran denke, dass viele Berufsanfänger wenig oder auch gar nichts verdienen (Praktikanten), dann sind das Ausgaben genug.

    Und man sollte sich auch mal ein bisschen vom Werbesprech solcher Blättchen wie Brigitte frei machen. ("sich über Mode ausdrücken" etc. pp.) und sich das Leben nicht schwerer machen, als es ohnehin schon ist.

  8. Avatar von coryanne
    Registriert seit
    23.02.2007
    Beiträge
    7.952

    AW: Im Büro jeden Tag komplett neu gekleidet?

    Das hat nichts mit "Werbesprech" (was für ein Unwort...) zu tun. Aber auch gar nichts.

  9. gesperrt
    Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    1.783

    AW: Im Büro jeden Tag komplett neu gekleidet?

    Zitat Zitat von Rotbuche Beitrag anzeigen
    Frauen, die jeden Tag in einem komplett neuen/anderen Outfit am Arbeitsplatz erscheinen, wirken auf mich nicht unbedingt besonders kompetent, sondern eher eitel und oberflächlich. Es nervt mich auch, wenn ich das Gefühl habe, dass mein weibliches Gegenüber ständig Komplimente wegen ihrer Klamotten hören will.

    Ich selbst besitze eine überschaubare Zahl klassischer, hochwertiger und gut kombinierbarer Kleidungsstücke und eine ebenso überschaubare Zahl von Schuhen, die ebenfalls hochwertig und immer gut in Schuss sind. Das alles in meinen Basisfarben, ergänzt um einige Akzente und zwei drei Schmuckstücke, von denen ich ab und zu eines trage. Ich fühle mich damit immer wohl und habe damit während meines Berufslebens alle Anlässe, also auch Meetings innerhalb und außerhalb des Hause, Dienstreisen und Empfänge, bestreiten können. Ich trage oft mehrere Tage hintereinander zwar nicht das selbe, aber doch das gleiche, indem ich einfach das eine schwarze T-Shirt gegen ein frisches, ansonsten aber identisches tausche.

    Wenn hier Frauen stolz verkünden, dass sie sich zwei Monate lang jeden Tag anders kleiden könnten, frage ich mich, ob sie ihr Geld und ihre Zeit nicht besser in etwas Sinnvolleres investiert hätten, und ob es nicht Zeit wäre, den Kleiderschrank mal gründlich zu entrümpeln. Aber jede(r), wie er/sie will.
    Wie kommst du denn darauf, dass man seinen Schrank entrümpeln muss, wenn man viel Kleidung besitzt, sodass man sich, wie in deinem Beispiel, zwei Monate lang ohne die Wäsche zu waschen einkleiden könnte? Nur, weil man eine Menge an Kleidung besitzt bedeutet das ja nicht zugleich, dass vieles davon alt ist oder man es nicht mehr tragen würde und deshalb aus dem Schrank sollte.

  10. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    20.426

    AW: Im Büro jeden Tag komplett neu gekleidet?

    Zitat Zitat von Rotbuche Beitrag anzeigen
    Auch Halstücher/Schals können schnell mal Geruch annehmen und müssen manchmal schon nach einmaligem Tragen in die Wäsche.
    Meine Schals nehmen höchstens ganz dezent den Geruch meines Parfums an.
    Damit kann ich gut leben und käme nie auf die Idee, so ein Teil nach einmaligem
    Tragen zu waschen.


    "Jeden Tag was anderes anziehen", der für manche Frauen (und für keinen Mann, den ich kenne,) offenbar ein Dogma ist.
    Es kam ganz ganz selten vor, dass mein Mann mal in der gleichen Kleidung wie am
    Vortag das Haus verließ. Er besaß eine richtig schöne und gut durchdachte Garderobe,
    und das ganz ohne meine Hilfe ;).


    zwei Hosen, zwei Blazer und eine Reihe T-Shirts … Schließlich wird sie auch dafür schon an die 1.000 Euro ausgeben
    Nein, dafür braucht man heutzutage einen derartigen Betrag nicht ausgeben.
    Gerade ein Berufsanfänger denkt (und rechnet) in anderen Kategorien.


    Und man sollte sich auch mal ein bisschen vom Werbesprech solcher Blättchen wie Brigitte frei machen. ("sich über Mode ausdrücken" etc. pp.) und sich das Leben nicht schwerer machen, als es ohnehin schon ist.
    Das ist wohl eine Frage der Sichtweise, wenn man es als schwer resp.
    belastend empfindet, sich (auch) über Mode auszudrücken. Ich sehe darin
    eher eine Form von gestalterischer Freiheit.

    Und - natürlich ist Mode eine Form des persönlichen Ausdrucks.
    Neutrale Mode gibt es schließlich nicht.

    Aber ich denke nicht, dass es ein Gütezeichen ist, Kleidung und Accessoires
    im Übermaß zu besitzen. Ich finde auch hier Verhältnismäßigkeit und das Gespür
    dafür wichtig. Mir persönlich würde es, glaube ich, nicht mal Freude machen,
    immer aus dem Vollen zu schöpfen. Und nein, ich bin nicht neidisch auf diejenigen,
    die das (kleidertechnisch) tun (können) ;).

+ Antworten
Seite 36 von 36 ErsteErste ... 26343536

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •