+ Antworten
Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 126
  1. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    993

    Ausruf Meine erste Flusskreuzfahrt!

    Ich bin auf eine einwöchige deutsch-österreichische Flusskreuzfahrt eingeladen. Reisezeit von Ende November bis Anfang Dezember.


    Was sind die Dresscodes für:
    • tagsüber an Bord?
    • tagsüber bei den Mahlzeiten?
    • abends an Bord
    • abends bei den Mahlzeiten?
    • Landgänge?


    OT-Zusatzfragen:
    • Gibt es auf Flussschiffen WLAN an Bord? Falls ja, gibt es Kostenfallen?
    • Trinkgeld: wem, wann, wie viel? Ich will zum Beispiel auf keinen Fall eventuell vorhandene Troncs für Küchenpersonal und Mannschaft vernachlässigen. Mir ist unklar, ob das Servicepersonal individuelle Trinkgelder annehmen darf. Und ist es üblich, jeden Morgen ein paar Euro für das Zimmermädchen in der Kabine (Kajüte?) zu hinterlegen? In Hotels mache ich das immer, doch vielleicht gelten auf Kreuzfahrtschiffen andere Regeln.
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")
    Geändert von Zinne (14.10.2018 um 11:20 Uhr)

  2. Avatar von Daphnia
    Registriert seit
    22.02.2014
    Beiträge
    650

    AW: Seenotrettung, bitte - Flusskreuzfahrt!

    Hallo Zinne,
    bei unseren 3 Kreuzfahrten war es so, dass tagsüber-auch bei den Mahlzeite und Landgängen-normale Tageskleidung getragen wurde. Also Jeans, Stoffhose mit T-Shirt oder Pulli. Wie ich auch mich hier in der Öffentlichkeit blicken lasse.
    Abends -auch bei den Mahlzeiten-eleganter. Also schwarze Hose mit Bluse,manche Frauen trugen Kleider (steht mir nicht). Ich führte da ma meinen Hosenanzug aus, man sah da auch Glitzer und Schmuck. Beim Captn s dinner kamen einige Frauen in langen Kleidern-hatte ich nicht-ich trug ein *kleines Schwarzes*.
    Kurz gesagt, ich musste mir nix extra für die Schifffahrt kaufen.
    Trinkgeld für Kabine und Sevice gabs am vorletzten Tag. Wir fragten vorher, dass kein Personalwechsel stattfand, so dass die Richtigen das Geld bekamen.
    Das wird sicher eine schöne Reise!
    Gruss daphnia


  3. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    3.562

    AW: Seenotrettung, bitte - Flusskreuzfahrt!

    Dr. Rokeby eilt herbei.

    Ich sehe in Wien immer 1001 solche Schiffstouris, daher...

    Dresscode ist extremely casual
    Bedenke auch den Altersdurchschnitt, da geht es auch aus gesundheitlichen Gründen nicht so ums total schön sein...
    Viele sind Amerikaner zumindest im Style: Chinos, Sneakers, Cap, Pulli für Ausflüge und Alles andere!
    Im November für draußen eher die wärmere Variante, vor allem in Vienna wahd a koida Wünd

    Bordleben: s. oben evtl. noch ein schickeres Shirt oder so
    Cardigan
    Fleecejacke für an der Reeling rumlungern

    Bei den Mahlzeiten (man sieht in die Schiffe extrem rein, daher bin ich im Bilde) gilt dasselbe.

    Wenn du Vorstellungen a la Cocktail-Kleid (so konzeptuell) hattest, dann fürchte ich, da würde man dich für die Unterhaltungskünstlerin halten.

    Also, ganz normale Tages- und Freizeitkleidung.
    Für Landgang eher Warm und regenfest.

    Wlan- gehe stark davon aus, wie gesagt viele Amis
    Trinkgeld ist doch schon in den Statuten vordefiniert und wird doch auch pauschal vorab erhoben. Lies da nochmal deine Unterlagen. Sonst kannst immer was extra geben, wenn du unbedingt willst.
    Aufs Zimmer legen ist nicht üblich.

    Relax - Budapest ist am schönsten...


  4. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    3.562

    AW: Seenotrettung, bitte - Flusskreuzfahrt!

    ,

  5. Avatar von Assunta
    Registriert seit
    21.12.2016
    Beiträge
    195

    AW: Seenotrettung, bitte - Flusskreuzfahrt!

    OT: Ich halte mich eigentlich nicht für einen bierernsten Menschen, aber den Strangtitel finde ich in der heutigen Zeit unangebracht.
    Alle wollen nur mein Bestes. Aber ich geb's nicht her.

  6. Avatar von starsandstripes
    Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    3.536

    AW: Seenotrettung, bitte - Flusskreuzfahrt!

    Zitat Zitat von Assunta Beitrag anzeigen
    OT: Ich halte mich eigentlich nicht für einen bierernsten Menschen, aber den Strangtitel finde ich in der heutigen Zeit unangebracht.
    Ich bin da bei dir.

  7. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: Seenotrettung, bitte - Flusskreuzfahrt!

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Relax - Budapest ist am schönsten...
    WAAAAAS? Nicht Vienna?

  8. Avatar von Hillie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Beiträge
    31.073

    AW: Seenotrettung, bitte - Flusskreuzfahrt!

    Auf dem Fluss waren wir noch nie unterwegs, aber schon öfter auf hoher See mit kleinen Kreuzfahrtschiffen (höchstens 400 Leute), ohne Amerikaner.
    Trinkgeld: wir geben am letzten Tag dem Zimmermädchen und den Kellner/innen, die uns während der Krezfahrt bedient haben, ein Trinkgeld. Außerdem etwas in den Pott für alle.
    Kleidung: tagsüber und auch zu den Mahlzeiten Kleidung wie zu Hause, zum Kapitändinner kann man sich aufbrezeln und das machen auch viele. Ich habe dafür eine schwarze Hose, die ich je nach Temperatur mit einer schicken Bluse oder Pulli und evtl. Blazer kombiniere, dazu ein paar gute schwarze Schuhe. Mein Mann zieht auch eine dunkle Hose, Hemd, Kravatte und eine ärmellose Weste an.
    WLan: das ist unterschiedlich und kommt auf das Schiff an. Am besten beim Veranstalter nachfragen. Bei der letzten Kreufahrt haben wir für 2 Wochen ca. 25 Euro bezahlt. Also im Bereich des Normalen.
    Niemand ist mit einem Etikett um den Hals auf die Welt gekommen, auf dem steht "Mensch erster Qualität" oder "Mensch zweiter Qualität". Die Etiketten haben wir Menschen erfunden.
    Anita Lasker-Wallfisch (geb. 1925), eine der letzten bekannten Überlebenden des Mädchenorchesters von Auschwitz



  9. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: Seenotrettung, bitte - Flusskreuzfahrt!

    Zitat Zitat von Assunta Beitrag anzeigen
    OT: Ich halte mich eigentlich nicht für einen bierernsten Menschen, aber den Strangtitel finde ich in der heutigen Zeit unangebracht.
    Zitat Zitat von starsandstripes Beitrag anzeigen
    Ich bin da bei dir.
    Gehts noch? Ich halte mich eigentlich nicht für einen empathielosen Menschen, aber diese Maßregelung finde ich komplett daneben. Darf ich dann auch nicht mehr schreiben, dass ich mir fünf Kilo abhungern will? (Will ich gar nicht). Bringt Empathie bitte dort auf, wo sie ihren Platz hat, Sprachzensur ist der erste Schritt auf dem Weg in totalitäre Überwachungssysteme

  10. Avatar von Hillie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Beiträge
    31.073

    AW: Seenotrettung, bitte - Flusskreuzfahrt!

    Zitat Zitat von ilazumgeier Beitrag anzeigen
    Gehts noch? Ich halte mich eigentlich nicht für einen empathielosen Menschen, aber diese Maßregelung finde ich komplett daneben. Darf ich dann auch nicht mehr schreiben, dass ich mir fünf Kilo abhungern will? (Will ich gar nicht). Bringt Empathie bitte dort auf, wo sie ihren Platz hat, Sprachzensur ist der erste Schritt auf dem Weg in totalitäre Überwachungssysteme
    Ich verstehe auch nicht, was an dem Strangtitel so falsch sein soll! Man muss nicht alles politisieren!
    Niemand ist mit einem Etikett um den Hals auf die Welt gekommen, auf dem steht "Mensch erster Qualität" oder "Mensch zweiter Qualität". Die Etiketten haben wir Menschen erfunden.
    Anita Lasker-Wallfisch (geb. 1925), eine der letzten bekannten Überlebenden des Mädchenorchesters von Auschwitz


    Geändert von Hillie (14.10.2018 um 09:30 Uhr)

+ Antworten
Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •