Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35
  1. Moderation

    User Info Menu

    AW: "gehobene Freizeitkleidung" im Herbst..

    Ich würde eine gute dunkelblaue Jeans, einen Kaschmirpulli und Schnürer anziehen, farblich passende Lederhandtasche, eher klein, nicht unbeding mit langem Umhängegurt. Bei wärmerem Wetter eine Bluse statt des Pullis, oder ein Shirt und dazu eine Jacke (in meinem Fall: keine Strickjacke und keinen typischen Blazer, eher so eine kürzere, kragenlose Blazerjacke. Oder gleich meine Lederjacke, die paßt immer.)

    Die Stufe drüber wäre dann das Wollkleid oder die schwarze Kunststoffhose mit einer Seidenbluse. Da würden dann aber schon Absätze dazugehören, und das ist nicht mehr "Freizeit".
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  2. User Info Menu

    AW: "gehobene Freizeitkleidung" im Herbst..

    Herzlichen Dank für die Antworten :)

    Ich trage in meiner Freizeit eher Jeans und Tshirts und fast ausschließlich Sneakers.. Blusen habe ich eine die in Frage käme, von meinen Jeans würde ich danach nur eine klassisch schwarze nehmen, denn Edeljeans hab ich auch nicht wirklich. Selbiges gilt fürs Schuhwerk, bei flachen Schuhen die ich zu einem Anlass anziehen kann bin ich raus (außer mit Sandalen), dazu bin ich eben sehr klein und höhere Schuhe sind ganz praktisch um auf Augenhöhe zu sein ^^

    Ich habe mit meiner Mom (Büro-Outfit-Trägerin) mal meinen Schrank durchgesehen. Demnach könnte ich mir drei Styles vorstellen.
    1) ein Kleid mit Dreiviertelärmeln mit besagten Schuhen und Strumpfhose, allerdings ist das Kleid so eins mit Tellerrock und der ist mit einem petrolfarbenen leoähnlichen Muster, oben ist es schwarz.. dazu hab ich auch eine passende Kette
    2) Schwarze oder graue Strumpfhose, die grauen Schuhe und ein simples Shirtkleid in bordeaux mit Dreiviertelärmeln (ich denke das würde meiner Begleitung vllt auch am besten gefallen)
    3) ich habe einen roten Tellerrock, dazu kann ich noch eine Bluse kaufen..

    Wenn keine Clutch, welche Tasche nimmt man dazu denn dann? Meine normale Handtasche ist wahrscheinich ok, aber halt irgendwie groß und unpraktisch für einen solchen Anlass

    LG, Elli

  3. User Info Menu

    AW: "gehobene Freizeitkleidung" im Herbst..

    Zitat Zitat von chazyElli Beitrag anzeigen
    bei flachen Schuhen die ich zu einem Anlass anziehen kann bin ich raus … und höhere Schuhe sind ganz praktisch um auf Augenhöhe zu sein ^^
    Wenn Du eh keine flachen Schuhe hast und auch keine kaufen
    möchtest, dann müssen es wohl diese hochhackigen Stiefeletten sein.

    Nur, wie hier schon mehrfach angemerkt - das ist nicht das, was man
    unter gehobener Freizeitkleidung versteht.


    ein Kleid mit Dreiviertelärmeln mit besagten Schuhen und Strumpfhose, allerdings ist das Kleid so eins mit Tellerrock und der ist mit einem petrolfarbenen leoähnlichen Muster
    Ohne das Kleid gesehen zu haben, würde ich ganz spontan "nein"
    sagen. Scheint recht auffällig zu sein und ist daher wenig geeignet.


    Schwarze oder graue Strumpfhose, die grauen Schuhe und ein simples Shirtkleid in bordeaux mit Dreiviertelärmeln
    Noch am ehesten von Deinen aufgezählten Varianten.


    [ich habe einen roten Tellerrock, dazu kann ich noch eine Bluse kaufen..
    Nein - das klingt eher nach einem Rock für eine Party.
    Gehobener Freizeitlook ist immer etwas zurückhaltender.


    (ich denke das würde meiner Begleitung vllt auch am besten gefallen
    Warum fragst Du denn diese Begleitung nicht, was in dieser Firma so
    üblich ist?? Es muss ja nicht nur ihm/ihr gefallen, es geht ja darum, dass
    das Outfit ins Gesamtbild passt und dem Anlass angemessen ist.

    Um welche Art von Firmenfeier geht es denn?
    Formelles Abendessen? Lockeres Beisammensein in einem Club o.ä.?
    Etwas Exotisches? ……..


    Wenn keine Clutch, welche Tasche nimmt man dazu denn dann?
    Welche "man" nimmt, weiß ich nicht.
    Ich persönlich würde eine mittelgroße cross shoulder bag wählen.


    Meine normale Handtasche ist wahrscheinich ok, aber halt irgendwie groß und unpraktisch für einen solchen Anlass
    Dazu müsste ich jetzt hellseherische Begabungen haben, um dazu
    etwas zu sagen ;).

  4. Inaktiver User

    AW: "gehobene Freizeitkleidung" im Herbst..

    Ja das Shirtkleid mit besagten Schuhen klingt doch gut, ist ja jetzt schon frischer dass es ohne Strumpfhose gar nicht mehr geht ist auch immer besser mit, bei mir zumindest...wichtig ist dass du dich sicher fühlst...berichte doch wie du dich entschieden hast...viel Spaß

  5. User Info Menu

    AW: "gehobene Freizeitkleidung" im Herbst..

    Also ich stelle mir "smart casual" darunter vor und würde eine gut sitzende und gebügelte, nicht verwaschene Jeans ohne Löcher & Fransen, Bluse, Blazer, Halstuch und ein nicht zu hohes paar Halbschuhe dazu tragen. Anstelle der Jeans kann eine Stoffhose treten. Dazu dezentes Make-up und ein nicht zu aufdringliches Parfum. Die Tasche würde ich nicht zu klein wählen, damit ein paar Visitenkarten mehr reinpassen, Deine eigenen und die, die Du bekommst. So ein Firmen-Event ist die richtige Bühne, um Menschen kennen zu lernen.

  6. User Info Menu

    AW: "gehobene Freizeitkleidung" im Herbst..

    Eine gebügelte Jeans?
    *nach Luft schnapp*
    *totumfall*

    Ich finde ja spannend, was so als "gehobene Freizeitkleidung" bezeichnet wird. Mit Bluse, Blazer und Halstuch geh ich nicht mal ins Büro... das wär für mich schon "gehobener Business-Stil" (sorry, wenn ich mir gerade dein Posting hier rauspicke, da waren schon ein paar andere dabei, die in eine ähnliche Richtung gehen.

    @TE: Ich würde wahrscheinlich auch tatsächlich das bordeauxfarbene Shirtkleid anziehen, samt grauer Strümpfe und Schuhe, einem netten, passenden Cardigan und als Tasche eine schlichte graue, schwarze oder vielleicht sogar bordeauxfarbene Handtasche. Im Prinzip so, als wollte ich nett essen gehen, aber nix extra aufgerüschtes oder zu business-mäßiges.
    Kommt ja noch hinzu: Wenn du normal eher der Jeans/T-Shirt/Sneakers-Typ bist, würdest du dich in zu sehr abweichender Klamotte eventuell unwohl fühlen. Eine gut sitzende Jeans ohne Löcher oder allzu auffälliger Waschung zu tragen ist immer noch weniger auffällig, als im ungewohnten Etuikleidchen ständig an sich rumzuzuppeln oder über die eigenen Füße in den unbequemen - und vielleicht sogar neuen - Pumps zu stolpern.
    *lost in the woods*

  7. User Info Menu

    AW: "gehobene Freizeitkleidung" im Herbst..

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Eine gebügelte Jeans?
    *nach Luft schnapp*
    *totumfall*

    Ich finde ja spannend, was so als "gehobene Freizeitkleidung" bezeichnet wird. Mit Bluse, Blazer und Halstuch geh ich nicht mal ins Büro... das wär für mich schon "gehobener Business-Stil" (sorry, wenn ich mir gerade dein Posting hier rauspicke, da waren schon ein paar andere dabei, die in eine ähnliche Richtung gehen.
    Für mich gab es zum Berufseinstieg eine Farb- und Stilberatung, die zugegebenermaßen schon lange her ist. Und ja, was ich beschrieben habe, ist für mich gehobene Freizeitkleidung, wobei ich auch schon in Unternehmen gearbeitet habe, in denen es zwischendurch lässig zuging.
    Doch machen bekanntlich Kleider Leute und wie man sich zeigt, wird man behandelt. Der Business-Stil ging übrigens in Richtung Hosenanzug, Kombination oder Kostüm. Business eben. Ich gehe lieber over- als under-dressed.

  8. User Info Menu

    AW: "gehobene Freizeitkleidung" im Herbst..

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Eine gebügelte Jeans?
    Darunter kann ich mir gerade auch nichts vorstellen.


    Eine gut sitzende Jeans ohne Löcher oder allzu auffälliger Waschung zu tragen ist immer noch weniger auffällig, als im ungewohnten Etuikleidchen ständig an sich rumzuzuppeln oder über ...vielleicht sogar neuen - Pumps zu stolpern
    Aber weder Etuikleid noch Pumps passen in die Kategorie "Freizeitkleidung",
    auch nicht die der gehobenen Art. Das trifft auch auf die hochhackigen Stiefeletten
    der TE zu.


    Zitat Zitat von schneegans Beitrag anzeigen
    Doch machen bekanntlich Kleider Leute und wie man sich zeigt, wird man behandelt.
    Ja, Kleidung sendet Signale, hat einen Einfluss auf die Ausstrahlung des
    Trägers, und das äußere Erscheinungsbild ist ein Indiz für das Image des
    Unternehmens.

    Allerdings sind die geschriebenen und ungeschriebenen Dresscodes sehr
    branchen- und firmenabhängig.

    Was bei der Firmenfeier einer Bank oder einer Anwaltskanzlei als ganz normaler
    Standard gesehen wird, könnte bei einer Werbeagentur, einem Architekturbüro
    oder einem großen Kaufhaus ziemlich deplatziert wirken.

    In so fern ist die Frage der TE eigentlich gar nicht richtig zu beantworten, da einfach
    grundlegende Informationen fehlen.

    Branche?
    Firmeneigener Dresscode?
    Anlass?
    Location?
    Mittags? Abends?

  9. User Info Menu

    AW: "gehobene Freizeitkleidung" im Herbst..

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Darunter kann ich mir gerade auch nichts vorstellen.
    Ja - das schließt sich irgendwie gegenseitig aus. Jeans mit - am Ende noch - Bügelfalte?





    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Aber weder Etuikleid noch Pumps passen in die Kategorie "Freizeitkleidung",
    auch nicht die der gehobenen Art. Das trifft auch auf die hochhackigen Stiefeletten
    der TE zu.
    Jein. Kommt auf die Freizeitaktivität an. Wenn ich in ein schickes Restaurant gehe zieh ich mich anders an, als zum Bierchen in der Bikerbar.
    Und es gibt tatsächlich Frauen, die rennen immer stets und ständig auf Absatzschuhen rum, manchmal tatsächlich sogar im Etuikleid. Das hängt einfach vom persönlichen Stil der betreffenden Frau ab. Nur für die TE passt es halt gar nicht.


    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Was bei der Firmenfeier einer Bank oder einer Anwaltskanzlei als ganz normaler
    Standard gesehen wird, könnte bei einer Werbeagentur, einem Architekturbüro
    oder einem großen Kaufhaus ziemlich deplatziert wirken.

    In so fern ist die Frage der TE eigentlich gar nicht richtig zu beantworten, da einfach
    grundlegende Informationen fehlen.

    Branche?
    Firmeneigener Dresscode?
    Anlass?
    Location?
    Mittags? Abends?
    Da stimme ich dir absolut zu.
    *lost in the woods*

  10. User Info Menu

    AW: "gehobene Freizeitkleidung" im Herbst..

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Darunter kann ich mir gerade auch nichts vorstellen.
    Es gibt Menschen, die bügeln Kleidung nicht. Außerhalb von Sport- und Funktionsbekleidung, offiziellem "Knitterlook" und Kleidungsstücken, die kein Bügeleisen vertragen, ist das für nicht denkbar. Vielleicht hätte ich den Ausdruck "gebügelt" verallgemeinern bzw. auf die gesamte Oberbekleidung anwenden sollen.

    Und nein, natürlich geht es nicht um Bügelfalten, die seit geraumer Zeit "out" sind.

Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •