+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 42

  1. Registriert seit
    01.11.2002
    Beiträge
    248

    AW: Auf der Hochzeit als Gast

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    WIe wäre es damit?
    Ich stehe vor der gleichen Frage und der Thread hier kommt mir gerade recht. Das vorgeschlagene Kleid finde ich schonmal sehr schön und habe es mir gleich bestellt. Es war fast ausverkauft und ich hoffe, dass die bestellte Größe mir passt.

    Bei Heine habe ich mir noch dieses:

    http://images.heine.de/asset/heine/m...kleid-blau.jpg

    und dieses:

    http://images.heine.de/asset/heine/m...kleid-blau.jpg

    ausgeguckt.

    Wie findet ihr die beiden Kleider?

  2. Avatar von Fellow
    Registriert seit
    19.01.2007
    Beiträge
    2.799

    AW: Auf der Hochzeit als Gast

    Ich mag schwarz für eine Hochzeit persönlich nicht, das graue ist ganz schön, aber nicht sehr edel, wenn es in die Richtung gehen soll. Ich hab ein graues Kleid, das zumindest vom Bild her aus ähnlichem Stoff ist, wie das abgebildete und das wäre mir für eine Hochzeit nicht wertig genug.

    Darf ich meine Frage, wo die Spitzenschönheit her ist, noch einmal stellen? Wenn du es geordert hast, hast du es ja offensichtlich gefunden?

    Danke im Voraus!


  3. Registriert seit
    01.11.2002
    Beiträge
    248

    AW: Auf der Hochzeit als Gast

    Zitat Zitat von Fellow Beitrag anzeigen
    Ich mag schwarz für eine Hochzeit persönlich nicht, das graue ist ganz schön, aber nicht sehr edel, wenn es in die Richtung gehen soll. Ich hab ein graues Kleid, das zumindest vom Bild her aus ähnlichem Stoff ist, wie das abgebildete und das wäre mir für eine Hochzeit nicht wertig genug.
    Meinst du meine Vorschläge? Die beiden Kleider sind blau... Ich finde gerade dieses nachtblau sehr schön, schwarz möchte ich auch nicht zur Hochzeit tragen. Ja, edel sollte es schon sein... Obwohl ich nicht gerne Kleider kaufe, die ich dann so gut wie nie tragen kann. Aber die Braut ist sehr modeinteressiert - ehemaliges Model - und die Hochzeit findet in einer teuren Location an der Alster in Hamburg statt. Deshalb muss es wohl schon was Edles werden, damit ich mich da nicht völlig deplatziert fühle.

    Zitat Zitat von Fellow Beitrag anzeigen
    Darf ich meine Frage, wo die Spitzenschönheit her ist, noch einmal stellen? Wenn du es geordert hast, hast du es ja offensichtlich gefunden?

    Danke im Voraus!
    Die Spitzenschönheit ist von Esprit...

    Ich wäre auch dankbar für weitere Vorschläge.

  4. Avatar von Fellow
    Registriert seit
    19.01.2007
    Beiträge
    2.799

    AW: Auf der Hochzeit als Gast

    Ja, auf meinem Computerbildschirm sieht es schwarz aus, sorry. Dunkelblau geht, ich würde es dann aber wohl nicht so dunkel kombinieren, zumindest die Strümpfe nicht und vor allem, wenn es keine Winterhochzeit sondern im Frühling oder Sommer stattfindet. Das Kleid ist sehr schön!

    Ach und Danke für die Quelle des anderen

  5. Inaktiver User

    AW: Auf der Hochzeit als Gast

    Was ist denn mit "Hochzeit" überhaupt gemeint?
    Standesamt und Empfang, oder Kirche und Tanz? Diese oben verlinkten, schlichten Etui-Kleider passen sehr schön zum Standesamt und auch zu einem Empfang.
    Aber wie soll man damit tanzen?
    Auf einer Hochzeit mit Tanz kann man ruhig ein Ballkleid anziehen. Es sei denn es gibt eine Kleiderordnung oder man kennt die Verhältnisse der Brautleute, die es alternativ, naturnah oder betont bescheiden wollen.
    Ich finde grundsätzlich, dass bei einer größeren Festivität ein Kleidervermerk bei der Einladung angebracht ist.
    Das vermeidet genau diese Unsicherheit bei den Gästen, die wir hier vorliegen haben.
    Eine Konkurrenz zu den Brautleuten gibt es außerdem nicht.
    Das einzige ist ein weißes Kleid, das man nicht tragen sollte.

  6. Avatar von Amelia
    Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    255

    AW: Auf der Hochzeit als Gast

    Zitat Zitat von corakariert Beitrag anzeigen
    Ich stehe vor der gleichen Frage und der Thread hier kommt mir gerade recht. Das vorgeschlagene Kleid finde ich schonmal sehr schön und habe es mir gleich bestellt. Es war fast ausverkauft und ich hoffe, dass die bestellte Größe mir passt.

    Bei Heine habe ich mir noch dieses:

    http://images.heine.de/asset/heine/m...kleid-blau.jpg

    und dieses:

    http://images.heine.de/asset/heine/m...kleid-blau.jpg

    ausgeguckt.

    Wie findet ihr die beiden Kleider?
    Ich finde die beiden Kleider sehr schön und passend (soweit man den Stoff vom Bild beurteilen kann). Gerade in Hamburg werden wahrscheinlich viele Gäste in so einem puristischen Etuikleid-Look oder einem schlichten kurzen schulterfreien Kleid kommen und eher nicht im opulenten Abendkleid. Hier gibt es übrigens einen guten Outlet Store "Fashionart", der sehr schöne Kleider im Angebot hat. Hier gleich mal ein Bild.

    Interessant finde ich auch, dass immer wieder die Meinung geäußert wird, auf Hochzeiten sollten keine schwarzen Kleider getragen werden. Ist das vielleicht regional unterschiedlich? Hier im Norden jedenfalls erscheint auf Hochzeiten immer gefühlt ein Drittel der Damen in schwarzen Kleidern und niemand findet das unangebracht. Da sticht man eher mit einer fröhlicheren Farbe heraus.
    Geändert von Amelia (02.01.2014 um 23:11 Uhr)

  7. Inaktiver User

    AW: Auf der Hochzeit als Gast

    Zitat Zitat von Amelia Beitrag anzeigen
    Gerade in Hamburg werden wahrscheinlich viele Gäste in so einem puristischen Etuikleid-Look oder einem schlichten kurzen schulterfreien Kleid kommen und eher nicht im opulenten Abendkleid.
    Auch wenn man vermuten kann, dass das hanseatische Hamburg immer etwas unterkühlt daherkommt, aber die Hamburger sind doch auch recht stilsicher.
    Ein Etuikleid zum abendlichen Tanz ist underdressed. Es sei denn, man möchte auf den Tanz verzichten und sich überwiegend an der Bar aufhalten.
    Das wäre allerdings nicht sehr schön für den Gastgeber, der mit einer Tanzfläche und Musik einen gewissen Aufwand betreibt.
    Entscheidend ist der Anlass. Tanz oder Empfang.


  8. Registriert seit
    18.11.2013
    Beiträge
    27

    AW: Auf der Hochzeit als Gast

    Abgesehen davon, dass Leder oft schwierig zu kombinieren ist (außer mit wenig edlem Strick), finde ich das Kleid auch von der Farbe und vom Schnitt ungeeignet. Die Frage ist, wie alt auch das Brautpaar ist. Ich war bei einer Hochzeit eines ehemaligen Klassenkameraden, da war "festliche" Garderobe gewünscht, da trugen jede Menge der recht jungen Frauen ihre 5 Jahre alten Abiball Kleider, die waren für meinen Geschmack dann doch drüber, besonders, wenn die Braut kein Kleid trägt, dass nach "Ball" aussieht. Schwarz geht für mich, wenn es glänzender Stoff ist, bzw. Mit Glitzerakzenten (nicht übertreiben!) und iwie farblich kombiniert wird (Blazer, Schmuck), also eindeutig NICHT Trauerlook.
    Wenn man sehr unsicher ist, empfehle ich ein bodenlanges Empirekleid (rot, blau, violett, tiefes grün), das ist schick ohne drüber zu sein. Diese kurzen Cocktailkleider sind heute schon ziemlich in den (Party-)Alltag integriert, da kann es bei einem nicht so jungen Paar underdressed sein.

  9. Inaktiver User

    AW: Auf der Hochzeit als Gast

    Zitat Zitat von dani_Sahne_hb Beitrag anzeigen
    Die Frage ist, wie alt auch das Brautpaar ist.
    Was hat die Garderobe mit dem Alter der Brautleute zu tun? Ob man schwarz trägt oder nicht?
    Ich war bei einer Hochzeit eines ehemaligen Klassenkameraden, da war "festliche" Garderobe gewünscht, da trugen jede Menge der recht jungen Frauen ihre 5 Jahre alten Abiball Kleider, die waren für meinen Geschmack dann doch drüber, besonders, wenn die Braut kein Kleid trägt, dass nach "Ball" aussieht.
    Unglaublich! Der Dresscode hieß "festlich" und die Braut war nicht dementsprechend gekleidet? Sachen gibt's.
    "Festlich" sollte auch nicht vermerkt sein, sondern eigentlich nur der Anzug des Herrn. Was die Dame dann trägt, ergibt sich daraus.
    Aber das scheint aus der Mode gekommen zu sein.


  10. Registriert seit
    18.11.2013
    Beiträge
    27

    AW: Auf der Hochzeit als Gast

    Das Brautkleid war zwar ausgestellt (a-linie mit etwas Tüll), aber zwei der Gastkleider fand ich persönlich wesentlich pompöser, da hätte ich mich drin unwohl gefühlt, ich trug damals eine bodenlange Robe mit einer aufwendigen Flechtfrisur.
    Mit dem Alter meine ich, dass jüngere Paare (18-24) eher Gäste mit kurzen Cocktailkleidern als Abendgarderobe haben. Da tragen viele der Mädels kurze, relativ schlichte Kleider mit Hochsteckfrisuren und high heels, auf Hochzeitsfeiern mit einem Brautpaar 25+, wo dann Brautpaar und auch die meisten Gäste im Berufsleben stehen, sieht man meist eher längere Roben und bescheideneren Schmuck. Auch die Frisuren sind nicht ganz so "abiballartig". Und es werden vernünftigere Schuhe getragen ;) alles in allem ist der look erwachsener, ist so mein Eindruck von den sich mittlerweile häufenden Hochzeiten und v.a. Hochzeitsbildern ;) PS: schwarz ist gefühlt auch für Hochzeiten im Kommen, da wird dann beim schmuck zugelangt ;)

+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •