Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. User Info Menu

    Keine Nebenkostenabrechnung

    Hallo Ihr Lieben,

    ich bin seit 2006 Mieterin einer 1-Zimmer-Wohnung, und bislang mit meinem Vermieter bzw der Hausverwaltung superzufrieden. Nun ist es aber so, dass vor ein paar Jahren eine neue "Abrechnungsfirma" unter Vertrag genommen wurde - und seit einigen Jahren keine Nebenkostenabrechnungen mehr ausgestellt werden. Die letzte ist für das Abrechnungsjahr 2017 - letztes Jahr sagte der Hausverwalter noch, ich könne die aus dem Vorjahr beim Finanzamt einreichen, nur langsam nervt es mich. Ich hatte in der Vergangenheit immer Nebenkosten zurückerhalten, zwar nicht exorbitante Summen, aber immerhin.

    Ich habe mehrmals nachgefragt, auch letztes Jahr schon, es hieß dann immer, dass es Probleme gäbe mit dem neuen Abrechnungsdienst und man sich kümmern würde - langsam nervt es mich, denn was kann ich dafür, wenn Hausverwaltung und Abrechner Probleme miteinander haben...

    Welche Möglichkeiten habe ich als Mieterin?

    Kann ich eigenmächtig die Nebenkostenpauschale (bzw den Variablen, verbrauchsabhängigen Anteil der Pauschale) einbehalten bzw kürzen? Oder sollte ich froh sein, da die Miete seit 2014 nicht mehr angehoben wurde, dass ich keine Nachzahlungen hatte?

    Ich werde nur ab diesem Winter wenig in der Wohnung sein, so dass die Heizkosten sehr gering ausfallen dürften und ich natürlich nicht auf eine mögliche Rückzahlung verzichten möchte. Daher freue ich mich über Tipps, wie am besten mit der Situation umgehen. Rechtsschutzversicherung habe ich keine...

    Ich danke Euch

  2. User Info Menu

    AW: Keine Nebenkostenabrechnung

    Zitat Zitat von Kalaw Beitrag anzeigen
    Oder sollte ich froh sein, da die Miete seit 2014 nicht mehr angehoben wurde, dass ich keine Nachzahlungen hatte?
    Halt die Füße still......
    Betrunken flirten ist wie hungrig Einkaufen gehen.

    Man geht mit Sachen nach Hause, die man eigentlich gar nicht will
    .

  3. User Info Menu

    AW: Keine Nebenkostenabrechnung

    Was sagt denn Dein(e) Vermieter(in) dazu? Schließlich hast Du gegen diese Person einen Anspruch auf Erstellung der NK-Abrechnung. Oder handelt es sich um eine große Firma?

    Wenn Du Dich nächsten Winter kaum in der Wohnung aufhalten willst, musst ja trotzdem bissl heizen, um Schäden wie Schimmel zu vermeiden. Hast Du mal überschlagen, was Du evtl. an Heizkosten sparen könntest?

    Evtl. würde ich auch die Füße stillhalten, wenn es sich nicht um exorbitante Beträge handelt, wie Du ja schon selbst schriebst.

  4. User Info Menu

    AW: Keine Nebenkostenabrechnung

    Du kannst die Nebenkostenvorauszahlung einbehalten, bis dir eine Abrechnung vorgelegt wird.

    Für die Jahre bis einschließlich 2019 musst du übrigens wegen der verspäteten Vorlage der Abrechnung keine Nachzahlungen mehr leisten, umgekehrt hast du aber trotzdem noch Anspruch auf Auszahlung, falls die Abrechnung ein Guthaben zu deinen Gunsten ergibt.
    There are people who have lost every trace of human kindness... (Billy Joel, All about soul)

  5. User Info Menu

    AW: Keine Nebenkostenabrechnung

    Klar hast du ein Recht auf die Abrechnung...

    Klar kannst du drauf bestehen.....

    Aber bei einer 1 Zimmer Wohnung sind die NK/BK nun wirklich nicht die Welt...

    Und wenn du seit 7 Jahren keine mieterhöhung bekommen hast..... Dann würde ich da großzügig auf mein Recht verzichten.
    Betrunken flirten ist wie hungrig Einkaufen gehen.

    Man geht mit Sachen nach Hause, die man eigentlich gar nicht will
    .

  6. User Info Menu

    AW: Keine Nebenkostenabrechnung

    An sich würde ich ja Nebenkostenzahlung und Miethöhe unabhängig voneinander betrachten. Also, ob es eine Mieterhöhung gab oder nicht, ist eher unerheblich. Sagt höchstens was über den Vermieter aus, ob er halt eher hinter jedem Euro, der sich verdienen lässt, hinterher ist oder eben nicht.

    Wenn die Abschlagszahlung für die Betriebskosten sich im üblichen Rahmen für vergleichbare Wohnungen bewegt oder vielleicht sogar niedriger ist, würde ich jetzt auch gar nichts machen. Nach dem kommenden Winter, in dem du dann vielleicht draufzahlst, kannst du dir das dann immer noch überlegen.

    Ich wohne in meiner Wohnung seit neun Jahren. Rundherum sind die Mieten explodiert, ich habe bisher keine Mieterhöhung bekommen, meine Miete liegt inzwischen unterhalb des Mietspiegels. Eine Nebenkostenabrechnung habe ich in dieser Wohnung noch nie erhalten, der Abschlag ist aber auch ziemlich niedrig im Vergleich zu dem, was für andere Wohnungen erhoben wird. Ich werde mich nie und nimmer rühren. Sollte mal an der Miete und Nebenkosten geschraubt werden, ist immer noch Zeit, nach einer Abrechnung für vergangene Jahre zu fragen.

  7. User Info Menu

    AW: Keine Nebenkostenabrechnung

    Kannst du Nachbarn fragen, ob sie eine Nebenkostenabrechnung und wenn ja, in welcher Höhe erhalten haben?
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •