Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35
  1. User Info Menu

    AW: Rolladen-Band gerissen

    Mir ist neulich auch ein Rolladenband gerissen (1 Band für 2 Rolladen nebeneinander).

    Ich lebe im Eigentum.

    Nochmals werde ich das auf gar keinen Fall wieder selbst machen. Wir haben zu zweit über 2,5 Std. gebraucht, mussten den Rolladen rausnehmen, händisch wieder Schicht für Schicht reinpfriemeln in die Halterung etc. ...

  2. User Info Menu

    AW: Rolladen-Band gerissen

    Ich würde das nicht nochmal selber versuchen.
    Mein Versuch war allerdings bei einem sehr breiten Rolladen.
    Ich habe schon aufgegeben, nachdem ich erfolglos versucht hatte, die Verkleidung des Rolladen zu entfernen. Der Rolladenspezialist hat alles in 20 Minuten in Ordnung gebracht und ich habe 50 oder 60 Euro bezahlt (incl. Material).

  3. User Info Menu

    AW: Rolladen-Band gerissen

    Mal den aktuellen Stand berichten:

    Wir wollen es jetzt selbst machen- meine Tochter hat dazu den Vermieter nochmal kontaktiert und gefragt, ob es ok ist, dass sie es selbst macht (was ich nach den Berichten hier, sehr sinnvoll finde).
    Der Vermieter hat zugestimmt, wir werden jetzt ein Rolloband besorgen und mit Leiter in die Wohnung fahren.
    Dort dann alles ansehen und wenn das machbar ist-selbst machen.

    Sollte das Schwierigkeiten bringen- siehe Rollokasten aufmachen oder sonstiges (ist ein großes Rollo für ein großes Fenster), kann man immer noch abbrechen und jemanden kommen lassen.

    Das meine Tochter den Vermieter angerufen hat, finde ich gut und hier kamen ja auch genug Antworten von Eigentümern, die das besser finden als einfach mal machen und nachher kommt nix bei raus.
    Meine Tochter ist jetzt das erste Mal in den eigenen 4 Wänden- das sie sich mit null Ahnung nicht auf so eine Reparatur stürzt, verstehe ich.
    Ich habe in meinen ü50 auch noch kein Rolloband gewechselt- und obwohl ich schon echt viel gemacht habe, bin ich da ganz unerfahren. Daher war das youtube -Video für mich jetzt echt interessant und ich würde es jetzt versuchen.

    Schon interessant, wie die Meinungen dazu auseinandergehen.
    Auch ob man Mieter ist oder Vermieter.

    In meiner vorherigen Wohnung war auch wenig, aber wenn habe ich das immer zuerst mit dem Vermieter abgesprochen. Das war ein älterer Herr und mir schien, dass er sich auch immer gerne gekümmert hat und auch lieber alles perfekt wollte.....dann lieber er selbst gemacht.
    War für mich mehr als ok

  4. User Info Menu

    AW: Rolladen-Band gerissen

    In unserer Mitwohnung ist das Ganze auch nicht wirklich unkompliziert, weil unser superschlauer Vermieter die Rollokästen hat zutapezieren lassen. Ist also ohne Tapetenbeschädigung nicht zu machen und somit wird er natürlich auch immer angerufen, wenn da was zu machen ist. Das ist nämlich dann gleich mal Arbeit für zwei Handwerker - Rolladenbauer und Maler. Das übersteigt dann leider, leider die Summe der Kleinreparaturklausel.

    Unser Vermieter hat aber eh eine abenteuerliche Vorstellung, für was wir alles zuständig sein sollen. Er probiert es immer wieder mal mit Sachen, die eindeutig nicht von uns zu tragen sind. Aber das ist ein anderes Thema...

  5. User Info Menu

    AW: Rolladen-Band gerissen

    Zitat Zitat von MadameE Beitrag anzeigen
    In unserer Mitwohnung ist das Ganze auch nicht wirklich unkompliziert, weil unser superschlauer Vermieter die Rollokästen hat zutapezieren lassen.
    Je nachdem, wie die Rollokästen aussehen, ist es sinnvoll, sie zu tapezieren.

    Wir haben das in unserem eigenen Haus auch gemacht, sonst hätten wir in jedem Zimmer freien Blick auf rohe Spanplatten mit Plastikschienen an den Seiten und mehreren sichtbaren Schrauben. Das ist ein hässlicher Anblick, den ich nicht haben will. Also sind die Rollokästen tapeziert.

  6. User Info Menu

    AW: Rolladen-Band gerissen

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Je nachdem, wie die Rollokästen aussehen, ist es sinnvoll, sie zu tapezieren.

    Wir haben das in unserem eigenen Haus auch gemacht, sonst hätten wir in jedem Zimmer freien Blick auf rohe Spanplatten mit Plastikschienen an den Seiten und mehreren sichtbaren Schrauben. Das ist ein hässlicher Anblick, den ich nicht haben will. Also sind die Rollokästen tapeziert.
    Bei uns sind inzwischen weiße Bretter drauf montiert, die Schrauben mit weißen Kappen abgedeckt und das sieht sehr sauber aus und wir können selbst dran. Geht doch! Dann bracuht auch nicht immer der Maler hinterher kommen....

  7. User Info Menu

    AW: Rolladen-Band gerissen

    Zitat Zitat von _lufti Beitrag anzeigen
    Ein anständiger Mieter sollte sich meiner. Meinung nach um solche Kleinigkeiten selbst kümmern.
    Dafür ist nicht der Mieter zuständig, sondern der Vermieter.

    Und selbst wenn eine Kleinreparaturklausel existiert, ist es Sache des Vermieters, einen Handwerker zu beauftragen. Sofern dessen Rechnung den im Mietvertrag festgelegten Betrag nicht übersteigt, kann der Vermieter die Kosten vom Mieter zurückverlangen. Ist die Rechnung höher, hat der Vermieter Pech gehabt und muss die gesamten Kosten selber tragen.

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Nicht jeder ist handwerklich begabt.
    Das kommt noch hinzu.

    Ich würde es mir nicht zutrauen, ein Rolladenband zu wechseln - und damit auch niemanden aus meinem Freundeskreis belästigen wollen.
    Geändert von Sandra71 (30.07.2021 um 17:01 Uhr)

  8. User Info Menu

    AW: Rolladen-Band gerissen

    Zitat Zitat von _lufti Beitrag anzeigen
    Ich denke das es immer auf den Einzelfall ankommt. Wenn ein zuverlässiger Mieter in 5 Jahren nix hat, kein Thema.

    Ich kenne aber auch Mieter, die sich wegen jedem schmarrn melden.
    Steckdose - Lichtschalter - zimmerleiste - angeblicher Luftzug bei den 2 Jahren neuen Fenstern, Handtuch Halter locker, Wasserhahn (perlator) verkalkt usw.
    Ja, auch die gibt es - und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das nervt.

    Aber dann darf man halt nicht vermieten bzw. muss eine Hausverwaltung zwischenschalten.

    Wenn der Mieter berechtigt irgendetwas bemängelt, ist er deswegen noch lange kein "unanständiger" Mieter.

  9. User Info Menu

    AW: Rolladen-Band gerissen

    Ich kenne beide Seiten: Eigentümerin von Wohnung/Haus und Mieterin. Und ich traue mir auch einiges an Reparaturen zu.

    In der Mietwohnung habe ich aber gemerkt, dass mir einfach so manches an Werkzeug und Bedienungs-/Einbauanleitungen fehlt, um Reparaturen selbst durchzuführen. Als Eigentümerin hatte man das natürlich bzw. es war klar, fehlendes Werkzeug wird gekauft oder bei großen Sachen, die selten gebraucht werden, geliehen. In der Mietwohnung habe ich ich aber nur einen kleinen Werkzeugkasten mit den ganz gängigen Werkzeugen und eine Bohrmaschine, weil ich in meinem Alltag nicht mehr brauche.

    Und da scheitere ich z. B. schon beim Abnehmen eines Waschbeckenunterteils, um den defekten Abflussverschluss zu reparieren. Die Reparatur an sich wäre ein Klacks. Aber um ranzukommen, bräuchte ich schon erst einmal einen ziemlich großen Kreuzschraubenzieher plus irgendwas Stabiles (zweiten großen Schrauber oder Metallstange), um einen Hebel anzusetzen, damit ich die Schrauben überhaupt bewegt bekomme. Und da habe ich als Mieterin, ehrlich gesagt, schon aufgegeben.

    Jetzt hat auch der eingebaute Spülkasten einen Defekt, von dessen Technik ich auch überhaupt keine Ahnung habe. Das fängt schon damit an, den Ansatz zu finden, wie man die Deckklappe mit den Spültastern entfernen kann, ohne etwas zu beschädigen. Klar könnte ich mich da einlesen und würde es sehr wahrscheinlich dann auch irgendwie schaffen. Nee, mache ich aber nicht selbst.

    Jetzt lohnt es sich, wenn die Vermieterin mal einen Klempner vorbeischickt, finde ich.

  10. User Info Menu

    AW: Rolladen-Band gerissen

    Zitat Zitat von Sandra71 Beitrag anzeigen
    Wenn der Mieter berechtigt irgendetwas bemängelt, ist er deswegen noch lange kein "unanständiger" Mieter.
    Unser Vermieter hält uns glaub ich gerade für "unanständig", weil wir seit Januar (!) bemängeln, dass wir in der Wohnung das Kaltwasser nicht mehr absperren können, der Absperrhahn klemmt. Aufgefallen ist das, als die Wasseruhren getauscht werden sollten. Im März war Handwerker #1 da - jau, geht wirklich nicht (ach nee), er gibt das weiter. Er hat nicht das richtige Werkzeug dabei. Im April nachgefragt. Im Mai nachgefragt. Im Juni nachgefragt. Montag war der nächste Handwerker da. Und ist unverrichteter Dinge wieder abgezogen, weil er nicht an das Hauptwasserventil im Keller kommt. Der Raum ist abgeschlossen, weder seine noch unsere Schlüssel passten.

    Ich halte unseren Vermieter einfach im Gegenzug für einen "unanständigen" Vermieter (es gibt mehrere Zeitungsartikel, die das ebenfalls vermuten lassen). Ich finde auch unanständig, dass seit Januar die Leuchtstoffröhre in der Tiefgarage nicht getauscht wird und ich mein Kind quasi im Dunkeln anschnalle (oder das Auto ausparken muss, während das Kind im Kinderwagen an der Seite steht und es unter eine funktionierende Leuchte umparken muss) - auf einem Stellplatz, der uns zusätzlich nochmal eine Monatsmiete im Jahr kostet. Ich finde ebenfalls unanständig, dass wir beim letzten (Stark)Regen Wasser im Keller hatten, weil seit Jahren, trotz mehrmaligem Anmerkens, die Gullis in der Tiefgarage und im Innenhof nicht gereinigt worden sind. Oder dass im Winter niemand räumt, obwohl wir den Winterdienst in den Nebenkosten bezahlen (und das, aufs ganze Haus hochgerechnet, mit einer fünfstelligen Summe). Oder dass wir angeblich einen Hausmeister haben, den aber niemand kennt und der sich zumindest auch nicht um so Dinge wie Licht im Treppenhaus kümmert (oder nicht funktionierende Lichtschalter o.ä.).

    So halten sich vermutlich beide Seiten gegenseitig für unanständig. Ich würde an den Rolladenkasten nicht rangehen. Meine ziemlich realistische Einschätzung ist, dass das auch mit you tube Video meine Kompetenzen bei weitem übersteigt. Kosten tragen, sofern sie unter die Kleinreparaturklausel fallen? Klar. Selbst kümmern? Nö. Dann kann ich mir Eigentum zulegen. Da bezahle ich dann dafür, dass ich mich selbst kümmern darf.
    Ich und mein Körper wollen schlafen. Aber mein Kopf will wissen, ob Pinguine Knie haben.

Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •