Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. User Info Menu

    Kann ich mir die Miete leisten?

    Hallo zusammen, ich versuche mich kurz zu fassen:

    Hatte nach der Trennung von meiner Freundin dringend eine Wohnung gebraucht und bin dann mehr oder weniger notgedrungen vor nem guten Jahr in eine 72qm 3-Zimmer Wohnung in FFM gezogen. Ich fühle mich hier, auch bedingt durch die Nachbarn (siehe anderer Thread), überhaupt nicht wohl. Die Wohnung liegt auch etwas in einem sozialen Brennpunkt in einem Hochhaus. Ich bezahle hier zur Zeit mit einem Stellplatz in der Nähe 850€ warm.

    Jetzt bin ich seit September wieder auf Wohnungssuche, auch weil ich es hier auch einfach nicht mehr aushalte. Aber die Wohnungssuche im Rhein-Main-Gebiet ist einfach super schwer, nichts ist mehr wirklich günstig und ich benötige halt einfach einen festen Stellplatz, da ich ein privates Auto (benötige ich auch) und einen Firmenwagen fahre.

    Ich habe mir jetzt eine Wohnung in einer Stadt in der Nähe von FFM angeschaut. Komme auch aus der Ecke und wäre somit auch wieder näher an meinen Eltern. Die Wohnung ist suuuuper schön, ruhig gelegen und sie hat ebenfalls 3 Zimmer und 80qm. Die Kosten inkl. TG-Stellplatz belaufen sich auf 1100€ bzw. vielleicht auch etwas weniger, da die momentanen NK für zwei Personen berechnet sind.

    Ich verdiene monatlich gut 2700€ netto, steige jedoch im Sommer nochmal eine Gehaltsstufe auf und durch die Entfernung hätte ich auch mehr Auslöse. Dazu kommt bei uns Notdienst alle 8 Wochen, so dass das Nettogehalt dann auch mal schnell bzw. sehr regelmäßig über 3000€ liegt.

    Jetzt meine Frage: Ist es sinnvoll eine so teure Wohnung anzumieten? Klar, die Frage ist eigentlich doof aber ich würde gerne mal wissen, was ihr so davon haltet. Ich habe in FFM und Umgebung nichts vergleichbares gefunden und möchte auch nicht super weit raus auf ein Kaff ziehen. Alle anderen Wohnungen lagen auch zwischen 900 und 1000 warm und da bekommt man dann in der Regel "nur" eine 50qm Wohnung. Es ist also alles super schwierig und ich bin einfach schwer am überlegen, ob das Sinn machen würde. Bin auch ein genügsamer Typ. Also ich muss jetzt nicht jedes Jahr in den Urlaub oder brauche ständig neue Klamotten.

    Ich meine klar, wenn ich nach einem Jahr merken sollte, dass es finanziell doch nicht ganz so cool ist, dann könnte ich dort ja wieder ausziehen. So doof ein erneuter Umzug auch wäre.

  2. User Info Menu

    AW: Kann ich mir die Miete leisten?

    Hallo RockStrongo,

    ich habe eine ähnliche Erfahrung gemacht - nach einer Trennung bin ich in eine Wohnung gezogen, die dem ähnelt, was du da als Option beschreibst.
    Ich habe übrigens heute dazu einen Strang aufgemacht, hier im Mietforum.

    Wenn es nur um die Mietkosten geht, dann kann ich folgendes dazu sagen:
    Ich glaube, es kommt darauf an, wie du allgemein mit Geld umgehst. Ich zum Beispiel gebe ungern Geld aus für Dinge, von denen ich nicht 100% überzeugt bin. Daher hadere ich jetzt auch mit meiner "teuren" Wohnung. Ich hatte damals auch nach Alternativen geschaut, aber auf die Schnelle wirklich nur Angebote gefunden, die einfach gar nicht in die engere Wahl kamen. Meine Wohnung hier ist auch sehr schön, aber die hohe Miete (für einen alleine) ist bei mir schon ein kleines Dauerthema.

    Wenn du hingegen eher jemand bist, der so ein Thema "abhaken" kann und mit diesen Fixkosten gut leben kann, dann nimm die Wohnung! Zumal du ja schreibst, dass bei der Wohnung ansonsten alles passt!


    Hast du denn mal konkret durchgerechnet, was dann zum Leben bleibt? Also nach Abzug aller Fixkosten?

    Winterkind

  3. User Info Menu

    AW: Kann ich mir die Miete leisten?

    Es ist viel Geld, aber nur 250 Euro teurer als die jetzige ungeliebte Wohnung. Ich denke, wenn du im Speckgürtel von FFM lebst, ist das ein guter Preis. Für eine kleinere Wohnung würdest du nur unwesentlich weniger zahlen.

  4. User Info Menu

    AW: Kann ich mir die Miete leisten?

    Ich denke, da muss jeder für sich seine Kriterienliste zusammenstellen.

    Mir wären 80 qm für mich alleine zu viel, ich würde eher 50-60 qm nehmen.

    An Deiner Stelle würde ich nicht umziehen, wenn ein nächster Umzug schon absehbar ist.
    Jeder Umzug kostet, Mietüberlappung und Anpassung wg. unpassender Möbel etc. kommen noch hinzu.

    Ich würde nur umziehen, wenn mich die neue Wohnung überzeugt.

    Ergänzung:
    Flexible Einkommensbestandteile würde ich nicht für fixe Lebenshaltungskosten mit einplanen.
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  5. User Info Menu

    AW: Kann ich mir die Miete leisten?

    Bleibt monatlich was übrig, wenn Du die Wohnung mietest? Wenn nicht, solltest Du weitersuchen.

  6. User Info Menu

    AW: Kann ich mir die Miete leisten?

    Erstmal Danke für die Antworten bisher.

    Meine flexiblen Anteile am Gehalt sind in meine Berechnung tatsächlich auch nicht mit eingeflossen. Sollte man nicht machen, da stimme ich zu. Wollte damit nur anmerken, dass es alle paar Wochen eben einen Ausreißer nach oben im Gehalt gibt. Ich müsste mich für die neue Miete auch nicht großartig mit irgendwas einschränken. Genug Geld zum Leben würde übrig bleiben. Mir ist halt mit 35 und teilweise auch durch die Pandemie auch einfach bewusst geworden, wie wichtig mir ein schönes Zuhause ist.

    Der nächste Umzug ist natürlich nicht absehbar. Die Wohnung überzeugt mich ja komplett. Nur wäre ein erneuter Umzug kein Thema, mal so gesagt. Ich unterschreibe da ja, nicht wie jetzt, einen Vertrag mit Mindestmietdauer. So war das gemeint.

    Und ich habe ja alles ab 50qm und 2-Zimmern gesucht. Auf keinen Fall würde ich jetzt aber in eine 1-Zimmer Wohnung ziehen wollen. Und es stimmt auf jeden Fall, alles was weitaus kleiner ist, also im Bereich 50-60qm, ist 1. sehr begehrt und 2. nicht wesentlich günstiger. Ist leider hier im Rhein-Main-Gebiet so.

    Klar, ich bräuchte keine 80qm aber es ist halt nice to have. Vor allem das dritte Zimmer und ja, gaaaanz weit in die Zukunft gedacht, könnte man in der Wohnung eben auch ohne Probleme zu zweit wohnen. Aber die Wohnung ist trotz der 80qm einfach top geschnitten. Kein Zimmer zu groß oder zu klein.


    Zitat Zitat von schubidu Beitrag anzeigen
    Bleibt monatlich was übrig, wenn Du die Wohnung mietest? Wenn nicht, solltest Du weitersuchen.
    Auf jeden Fall. Und da ist sogar der Anteil schon abgezogen, der von meinem Gehalt auf mein Sparkonto und in meine ETFs geht. Danach würde immer noch ein Teil übrig bleiben.

  7. User Info Menu

    AW: Kann ich mir die Miete leisten?

    Vom Verhältnis Einkommen - Miete kannst du dir die Wohnung problemlos leisten.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”
    (John D. Rockefeller)

  8. User Info Menu

    AW: Kann ich mir die Miete leisten?

    Mach es! Ich wohne selbst im Rhein-Main-Gebiet und frage mich gerade, wie Du es geschafft hast, eine Wohnung dieser Größe zu diesem Preis zu finden!

  9. User Info Menu

    AW: Kann ich mir die Miete leisten?

    Zitat Zitat von RockStrongo Beitrag anzeigen
    Klar, ich bräuchte keine 80qm aber es ist halt nice to have. Vor allem das dritte Zimmer und ja, gaaaanz weit in die Zukunft gedacht, könnte man in der Wohnung eben auch ohne Probleme zu zweit wohnen. Aber die Wohnung ist trotz der 80qm einfach top geschnitten. Kein Zimmer zu groß oder zu klein.
    Ja, mit 35 ist ja ein Zusammenziehen vielleicht auch nicht gaaaanz so weit weg.
    Geändert von Puls (12.04.2021 um 19:15 Uhr) Grund: Tippfehler korrigiert
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  10. User Info Menu

    AW: Kann ich mir die Miete leisten?

    Ich finde eine Wohnung mit Wohlfühlcharakter ist sehr viel wert.

    Ich zahle auch im Verhältnis zum Einkommen mehr und jeder Cent ist gut investiert.

    Von mir also : Mach's
    Es wird Zeit für eine neue Signatur

Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •