+ Antworten
Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 89
  1. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    8.184

    AW: Zwei kiffende Mietparteien im Haus

    Zitat Zitat von Kater67 Beitrag anzeigen
    Ich glaub, die Polizei kann nicht einfach in eine Privatwohnung eindringen, sofern nicht Gefahr im Verzug ist.
    Ich weiß nicht, welche Vorstellungen du davon hast, was die Polizei macht, um einen gemeldeten Sachverhalt zu überprüfen. Das ist kein Überallkommando.

    Ich sagst mal so: Du übertreibst sehr stark.
    Ich bin eine Raupe und du ein Reh. Doch ich werd ein Schmetterling und du wirst Filet.

    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  2. Avatar von sundays
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.837

    AW: Zwei kiffende Mietparteien im Haus

    Zitat Zitat von Admaro Beitrag anzeigen
    J

    Im Hinblick darauf, dass niemand zu schaden kommt
    Ich finde schon, dass man zu Schaden kommt, wenn man immer diesem Mist mit einatmen muss. Ich finde den Geruch auch widerlich und wie schon geschrieben: Die Polizei schaute mal vorbei auf den Hinweis meines Kumpels hin.
    Was dann genau passiert ist, wissen wir nicht, nur wohnen die jetzt eben nicht mehr da.
    Wenn du wenig Zeit hast, nimm dir am Anfang viel davon (R. Cohn )

  3. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    8.184

    AW: Zwei kiffende Mietparteien im Haus

    Zitat Zitat von Admaro Beitrag anzeigen
    Ja, ja.... wenn einem was nicht in den Kram passt, dann ruft man die Polizei. Und bitte doch zu meinen Gunsten.

    Im Hinblick darauf, dass niemand zu schaden kommt, noch vom Tode bedroht ist, eine ziemlich polizeistaatliche Ansicht.
    Der Besitz von Cannabis und Marihuana über eine bestimmte Menge hinaus, ist illegal!!!!!!
    Ich bin eine Raupe und du ein Reh. Doch ich werd ein Schmetterling und du wirst Filet.

    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  4. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    61.816

    AW: Zwei kiffende Mietparteien im Haus

    sich nicht einmischen, nichts tun bevor nicht xy passiert ist, auch wenn die situation einen stört-

    ich bin und bleibe eine verfechterin der rechtssicherheit. sich selbst informationen einzuholen: was kann ich tun? was kann ich nicht tun? und was überlasse ich den entsprechenden sicherheitsvarianten in diesem staat.

    weisst du ob nicht in der abfolge jemand zu tode kommt? kann niemand mit gewissheit sagen.

    und wenn das einhalten von geboten, verboten und gesetzen - schon einen polizeistaat voraussetzt- voila!

    das mit worten zu diskreditieren- zeigt doch nur: der/diejenige meint: gesetze gelten für alle. aber nicht für mich.

    mit dem totschlag-argument: polizeitstaat um sich zu werfen- zeigt auch welch geistes kind der/diejenige ist.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  5. Avatar von Admaro
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    3.357

    AW: Zwei kiffende Mietparteien im Haus

    Zitat Zitat von Kater67 Beitrag anzeigen
    Ich glaub, die Polizei kann nicht einfach in eine Privatwohnung eindringen, sofern nicht Gefahr im Verzug ist. Aber ich wollte mich die Tage mal bei meiner örtlichen Polizeidienststelle erkundigen, die werden's ja wissen. Und ich hoffe auch eigentlich immer noch, dass der Vermieter tätig wird, wollte mich aber parallel dazu selber mal schlau machen.

    Vielen Dank schon mal für Eure Rückmeldungen
    Zigarettenrauch füllt seitenweise die Gerichtsurteile, weil dem einen ein Genuss, dem anderen Verdruss. Welche Seite hat nun mehr Rechte?

    Mit dem Geruch des Kiffens ist es ähnlich gelagert. Hinzu kommt, dass der deutlich erhöhte Konsum vielleicht noch eine strafrechtliche Komponente hat. Ich gehe davon aus, dass du deine Mitmieter nicht gleich im "Gefängnis" sehen möchtest, nur damit du deine Ruhe hast.

    Hier ist, finde ich, der Vermieter gefragt, der klar regeln sollte, inwieweit hier Rücksicht genommen werden muss und die anderen Mieter hierfür - eventuell durch mietrechtliche Sanktionen - sensibilisieren muss. Diese Möglichkeit musst du deinem Vermieter auch erst einräumen, kannst parallel aber schon einmal mit Mietminderung drohen.

    Am Besten machst du kontinuierlich ein "Belästigungsprotokoll", in dem klar wird, wann die Belästigung für dich am höchsten und wie häufig war.
    Entscheide lieber ungefähr richtig, als genau falsch. - Goethe -

  6. Avatar von sundays
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.837

    AW: Zwei kiffende Mietparteien im Haus

    Zitat Zitat von Admaro Beitrag anzeigen
    Zigarettenrauch füllt seitenweise die Gerichtsurteile, weil dem einen ein Genuss, dem anderen Verdruss. Welche Seite hat nun mehr Rechte?

    Mit dem Geruch des Kiffens ist es ähnlich gelagert. .
    Es ist doch klar, dass mein Recht auf irgendeinen Genuss da aufhört, wo jemand anderer beeinträchtigt wird.
    Wenn ich saufe, ist das meine Sache, ich schütte ja nicht dem Nachbarn regelmäßig von meinem Gesöff in den Rachen, auch wenn er nicht will. Beim Rauchen und Kiffen ist das leider so. Und wenn ich ein verhalten an den Tag lege, das strafrechtlich relevant ist UND andere belästigt, muss ich damit rechnen, dass das jemand anzeigt.
    Wenn du wenig Zeit hast, nimm dir am Anfang viel davon (R. Cohn )

  7. Avatar von Admaro
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    3.357

    AW: Zwei kiffende Mietparteien im Haus

    Zitat Zitat von sundays Beitrag anzeigen
    Ich finde schon, dass man zu Schaden kommt, wenn man immer diesem Mist mit einatmen muss. Ich finde den Geruch auch widerlich und wie schon geschrieben: Die Polizei schaute mal vorbei auf den Hinweis meines Kumpels hin.
    Was dann genau passiert ist, wissen wir nicht, nur wohnen die jetzt eben nicht mehr da.
    Wollen wir jetzt gleich - und da bin ich ganz Feuer und Flamme - eine Grundsatzdiskussion starten, inwieweit Rauchen und Alkohol schädlich sind? Wir können auch gerne die Krankenkassen mit dazu nehmen.

    Hier würde auch keiner auf die Idee kommen, die Polizei zu rufen.
    Entscheide lieber ungefähr richtig, als genau falsch. - Goethe -

  8. Avatar von sundays
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.837

    AW: Zwei kiffende Mietparteien im Haus

    Zitat Zitat von Admaro Beitrag anzeigen
    Wollen wir jetzt gleich - und da bin ich ganz Feuer und Flamme - eine Grundsatzdiskussion starten, inwieweit Rauchen und Alkohol schädlich sind? Wir können auch gerne die Krankenkassen mit dazu nehmen.

    Hier würde auch keiner auf die Idee kommen, die Polizei zu rufen.
    Steht das infrage, die Schädlichkeit?
    Was meinst du mit "hier"?
    Wenn du wenig Zeit hast, nimm dir am Anfang viel davon (R. Cohn )

  9. Avatar von Admaro
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    3.357

    AW: Zwei kiffende Mietparteien im Haus

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    .

    mit dem totschlag-argument: polizeitstaat um sich zu werfen- zeigt auch welch geistes kind der/diejenige ist.
    Was genau meinst du jetzt über mich zu wissen?
    Entscheide lieber ungefähr richtig, als genau falsch. - Goethe -

  10. Avatar von Admaro
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    3.357

    AW: Zwei kiffende Mietparteien im Haus

    Zitat Zitat von sundays Beitrag anzeigen
    Steht das infrage, die Schädlichkeit?
    Was meinst du mit "hier"?
    Muss ich das jetzt wirklich erklären? Es geht hier um die Einschaltung der Polizei als hilfloses Mittel, weil der Mieter nicht für Abhilfe sorgt.

    Würdest du - wenn der Rauch einer Zigarette dich stört - diese letzte Option auch in Anspruch nehmen? Nein! Du weißt aber, dass Kiffen im weitesten Sinne strafbar ist, also hängst du deinen Nachbarn hin, um doch noch zum Ziel zu kommen, nämlich: das Abstellen der Belästigung.

    Das finde ich perfide.

    Und nun die Keule der, ach ich mach mir Sorgen, ach da könnte einer doch zu schaden kommen, nur vorgeschoben, denn wenn dein Nachbar zu viel raucht oder ständig lallt, würde dir - so gehe ich mal davon aus - dieser Schritt zu seinem Schutz nicht in den Sinn kommen.
    Entscheide lieber ungefähr richtig, als genau falsch. - Goethe -

+ Antworten
Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •