+ Antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 89
  1. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    61.740

    AW: Zwei kiffende Mietparteien im Haus

    Zitat Zitat von sundays Beitrag anzeigen
    Ein Bekannter von mir hat dies nach Ansprache und nur zeitweiliger verbesserung dann der Polizei gemeldet. Die sind jetzt weg.
    das wäre jetzt auch mein gedanke.

    da direkte ansprache schon erfolgt ist - mit null erfolg- wäre wäre die trachtengruppe: blau-weiss-enzian der nächste ansprechpartner.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  2. Avatar von auxout
    Registriert seit
    06.04.2019
    Beiträge
    583

    AW: Zwei kiffende Mietparteien im Haus

    Soviel ich weiß, ist der Besitz bis 5 Gramm erlaubt für Eigenkonsum.
    Der Handel damit ist strafbar.
    Vollkasko war gestern - ab heute zählt Verantwortung und Solidarität.

  3. Moderation Avatar von izzie
    Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    9.437

    AW: Zwei kiffende Mietparteien im Haus

    Zitat Zitat von auxout Beitrag anzeigen
    Soviel ich weiß, ist der Besitz bis 5 Gramm erlaubt für Eigenkonsum.
    Der Handel damit ist strafbar.
    Die TE schreibt, dass da täglich und heftig von mehreren Personen gekifft wird. Da sind dann wahrscheinlich mehr als 5 Gramm in der Wohnung. Das könnte übrigens den Vermieter zur Kündigung berechtigen.
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen

  4. Avatar von Para_plumeau
    Registriert seit
    22.01.2020
    Beiträge
    484

    AW: Zwei kiffende Mietparteien im Haus

    Zitat Zitat von Carcasonne Beitrag anzeigen
    Wird wohl nur mit Polizei gehen.

    Vermieter und Nachbarn interessiert nicht, dass die anderen Mieter beeinträchtigt werden, also Poliziei einschalten.

    Wer in diesem Umfang kifft, muss Marihuana im Besitz haben, anders würde das nicht funktionieren.
    Entsprechend wird die Polizei fündig und den Nachbarn wird das zu heikel werden.
    Unter welcher Rechtsgrundlage sollte die Polizei tätig werden, wenn es in einem Wohnhaus nach Marihuana riecht?
    Ein Kluger merkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. Heinrich Heine

  5. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    61.740

    AW: Zwei kiffende Mietparteien im Haus

    die könnten doch mal nachgucken.

    auftauchen, freundlich gucken, nachfragen usw. ich glaube der polizei fällt auch schon was ein.

    das traue ich denen schon zu
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  6. Avatar von auxout
    Registriert seit
    06.04.2019
    Beiträge
    583

    AW: Zwei kiffende Mietparteien im Haus

    Kalten Zigarettenrauch finde ich widerlicher.
    ... und wenn ich´s Fenster aufmache, mal wieder so eine Abgswolke ins Zimmer zieht.
    Vollkasko war gestern - ab heute zählt Verantwortung und Solidarität.

  7. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    8.082

    AW: Zwei kiffende Mietparteien im Haus

    Der Besitz von Cannabis und Marihuana ist illegal, außer man darf es aus gesundheitlichen Gründen rauchen, da gibt es aber bestimmt eine Bescheinigung, damit das geklärt werden kann.

    Man dich im Internet mal schlau.

    Die Polizei wird sich freuen.
    Ich bin eine Raupe und du ein Reh. Doch ich werd ein Schmetterling und du wirst Filet.

    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)

    Geändert von Klecksfisch (17.02.2020 um 15:51 Uhr)

  8. Avatar von Kater67
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    92

    AW: Zwei kiffende Mietparteien im Haus

    Ich glaub, die Polizei kann nicht einfach in eine Privatwohnung eindringen, sofern nicht Gefahr im Verzug ist. Aber ich wollte mich die Tage mal bei meiner örtlichen Polizeidienststelle erkundigen, die werden's ja wissen. Und ich hoffe auch eigentlich immer noch, dass der Vermieter tätig wird, wollte mich aber parallel dazu selber mal schlau machen.

    Vielen Dank schon mal für Eure Rückmeldungen
    ... arriving somewhere, but not here.

  9. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    61.740

    AW: Zwei kiffende Mietparteien im Haus

    es geht doch nicht ums eindringen.

    es geht darum präsenz zu zeigen, zu klingeln und mit den leuten zu reden.

    ich bin mir sicher, dass die örtliche polizei weiß wie sie damit umgehen kann und wie weit sie gehen darf.

    und sei es nur die unruhe!
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  10. Avatar von Admaro
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    3.266

    AW: Zwei kiffende Mietparteien im Haus

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    die könnten doch mal nachgucken.

    auftauchen, freundlich gucken, nachfragen usw. ich glaube der polizei fällt auch schon was ein.

    das traue ich denen schon zu
    Ja, ja.... wenn einem was nicht in den Kram passt, dann ruft man die Polizei. Und bitte doch zu meinen Gunsten.

    Im Hinblick darauf, dass niemand zu schaden kommt, noch vom Tode bedroht ist, eine ziemlich polizeistaatliche Ansicht.
    Entscheide lieber ungefähr richtig, als genau falsch. - Goethe -

+ Antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •