+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

  1. Registriert seit
    18.10.2019
    Beiträge
    3

    AW: Angst wegen neuer Wohnung

    Ich hab die Whg. einmal gesehen. Die alten maroden Bauten die umliegend stehen werden abgerissen und durch neue ersetzt.
    Auch unsere ist neu und ich habe niemand dort gesehen.
    Hab unterschrieben, dann wurde Kind krank, dann ich.....
    Ist ca. 60 km weiter.
    Aks ich dann endlich letztes Wochenende hinkam sah ich erstmal welches Klientel dort lebt.


  2. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.342

    AW: Angst wegen neuer Wohnung

    Tja, dann ruf bei der Gesellschaft an und frag ob du raus kannst.
    Arbeitest du in der Stadt ? Dann frag Kollegen wo es schön und preiswert ist.
    Das mit der Eierlegendenwollmilchsau wird schwierig.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  3. Avatar von Admaro
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    3.118

    AW: Angst wegen neuer Wohnung

    Zitat Zitat von itzibitzi Beitrag anzeigen
    Ja mit der "Zuweisung" verhält es sich so dass ich bei einer Wohnungsgesellschaft angemeldet bin.
    Ich habe wirklich das Gefühl wenn ich da einziehe dass ich gleich weitersuchen müsste.
    Aber da keine EBK vorhanden ist müsste ich zuviel investieren auch in Kinderzimmer usw.
    Mir ist echt übel vor lauter hin- und her überlegen. Bei uns hier gibts kaum Wohnungen und in der besagten Stadt und wohl auch woanders werd ich mit meinem Budget wohl wieder in solchen Ecken landen.
    Auch bei einer Wohnungsgesellschaft muss der Mieter nicht "blind" eine Wohnung anmieten. Er darf sie sich vorher anschauen, ebenso das Umfeld. Auch darf er Wohnungen ablehnen, wenn die Begründung nachvollziehbar ist. Man wird nicht dann automatisch von der Liste gestrichen. Was ist da bei dir vorab schief gelaufen?

    Raucher in den jeweils umliegenden Wohnungen können ein Grund sein, Ausländer sind es nicht.

    Einfach Rücksprache mit der Wohnungsgesellschaft nehmen.
    Entscheide lieber ungefähr richtig, als genau falsch. - Goethe -

  4. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.491

    AW: Angst wegen neuer Wohnung

    Es ist ja nun nicht zu ändern. Entweder ziehst Du jetzt ein und guckst, wie es läuft, oder Du ziehst ein und suchst weiter, oder Du ziehst nicht ein und versuchst, wieder aus dem Vertrag rauszukommen.

  5. Avatar von Tirili
    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    1.988

    AW: Angst wegen neuer Wohnung

    Zitat Zitat von Admaro Beitrag anzeigen
    Auch bei einer Wohnungsgesellschaft muss der Mieter nicht "blind" eine Wohnung anmieten. Er darf sie sich vorher anschauen, ebenso das Umfeld. Auch darf er Wohnungen ablehnen, wenn die Begründung nachvollziehbar ist. Man wird nicht dann automatisch von der Liste gestrichen

    ...

    Raucher in den jeweils umliegenden Wohnungen können ein Grund sein, Ausländer sind es nicht.

    Einfach Rücksprache mit der Wohnungsgesellschaft nehmen.
    Ganz genau.

  6. Avatar von Kambara
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    9.517

    AW: Angst wegen neuer Wohnung

    Zitat Zitat von Admaro Beitrag anzeigen
    Raucher in den jeweils umliegenden Wohnungen können ein Grund sein,
    Da habe ich gegenteilige Erfahrungen gemacht. Da sie den Vertrag bereits unterschrieben hat und der Einzugstermin offenbar Anfang November ist, wird sie da nicht so ohne weiteres raus kommen.

    Es sei denn die Wohnungsgesellschaft zeigt sich kulant. Probieren kann sie es ja. Wenn es mit dem Zurücktreten nicht klappt, würde ich eben möglichst wenig in die Bude investieren und weiter suchen. Außerdem den Einzug möglichst kostengünstig halten.

    Es muss keine komplette Einbauküche sein und auch sonst keine liebevolle Vollmöblierung, wenn man eh auf dem Sprung ist.
    People are so crackers.
    John Lennon

  7. Avatar von Admaro
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    3.118

    AW: Angst wegen neuer Wohnung

    Zitat Zitat von Kambara Beitrag anzeigen
    Da habe ich gegenteilige Erfahrungen gemacht. Da sie den Vertrag bereits unterschrieben hat und der Einzugstermin offenbar Anfang November ist, wird sie da nicht so ohne weiteres raus kommen.
    Mein Überlegungen waren im Zuge der Wohnungsbesichtigung. Auch Wohnungen im Sozialbau mit Zuweisung kann ich ablehnen, wenn sie z. B. zum Kindergarten, Arbeit oder eben wie hier nur von allen Seiten mit Rauchern bewohnt, unpassend ist.

    Nach Vertragsabschluss ist auch der Vermieter zu einer ordentlichen Vertragserfüllung verpflichtet. Belästigungen durch exorbitant hohen Qualm durch umliegende Wohnungen kann eine Vertragsverletzung darstellen. Er muss dann für Abhilfe sorgen.

    Einen Vertrag wieder zu lösen, ist in den aller meisten Fällen schwierig, gerade bei einem Mietvertrag gibt es kein Widerrufsrecht wie beim Warenkauf. Vorab Bedenken zu äußern und erst gar nicht zu unterschreiben wäre die besser Lösung gewesen, wenn denn möglich. Letzteres war meine Überlegung.
    Entscheide lieber ungefähr richtig, als genau falsch. - Goethe -

  8. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.390

    AW: Angst wegen neuer Wohnung

    Ich sehe gerade den Zusammenhang zu den Alleinerziehenden nicht. Ich schlage vor den Strang in ein passendes Forum zu verschieben.
    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"

  9. Avatar von Kambara
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    9.517

    AW: Angst wegen neuer Wohnung

    Zitat Zitat von Admaro Beitrag anzeigen
    Mein Überlegungen waren im Zuge der Wohnungsbesichtigung. Auch Wohnungen im Sozialbau mit Zuweisung kann ich ablehnen, wenn sie z. B. zum Kindergarten, Arbeit oder eben wie hier nur von allen Seiten mit Rauchern bewohnt, unpassend ist.
    Klar kann man Wohnungen ablehnen. Das ist hier doch nicht die Frage.

    Nach Vertragsabschluss ist auch der Vermieter zu einer ordentlichen Vertragserfüllung verpflichtet. Belästigungen durch exorbitant hohen Qualm durch umliegende Wohnungen kann eine Vertragsverletzung darstellen. Er muss dann für Abhilfe sorgen.
    Da habe ich wie gesagt andere Erfahrungen gemacht. Rauchen auf dem Balkon oder überhaupt im Freien kann nicht untersagt werden. Ausnahme ist das Rauchen im Treppenhaus oder in Gemeinschaftsräumen (Keller, Waschküche etc.)

    Vorab Bedenken zu äußern und erst gar nicht zu unterschreiben wäre die besser Lösung gewesen, wenn denn möglich. Letzteres war meine Überlegung.
    Die TE hat es ja erst im Nachhinein festgestellt. Bis zu einem gewissen Grad kann ich das Problem nachvollziehen. Während einer meist kurzen Besichtigung zeigen sich bestimmte Störfaktoren nicht unbedingt, wenn man Pech hat. Scharf hinsehen und -hören ist natürlich angesagt. Und möglichst viele Fragen stellen.
    People are so crackers.
    John Lennon

  10. Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    15.532

    AW: Angst wegen neuer Wohnung

    Zitat Zitat von Admaro Beitrag anzeigen
    Raucher in den jeweils umliegenden Wohnungen können ein Grund sein, Ausländer sind es nicht.
    Rauchende Nachbarn sind kein Grund, den Vertrag nicht zu erfüllen.

    Im Endeffekt kann die TE ihren Mietvertrag nur kündigen (gesetzliche Frist 3 Monate), zum Einziehen ist sie ja nicht gezwungen. Bis zur Wirksamkeit der Kündigung sind selbstverständlich Mietzahlungen zu leisten.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •