+ Antworten
Seite 5 von 25 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 242
  1. Moderation Avatar von maryquitecontrary
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    6.222

    AW: Lärmbelästigung durch Schülerhort im Haus

    Im Grunde wäre ja jetzt die Gelegenheit, die Wohnanlage aufzuwerten durch eine Verbesserung des Innenhofes. Vielleicht gibt es ja auch im Haus Bewohner, die lieber auf Pflanzkästen und dergleichen schauen als auf PKW und den Hof abends nutzen möchten?

    Mein Vorschlag wäre Dialog mit Vermieter und Hortbetreiber und Kompromiss bezüglich der Hofnutzung.

    Zum Beispiel Rennen, Toben, Ballspiele auf dem Bolzplatz, im Hof Hausaufgaben, Gesellschaftsspiele usw. Dazu Fenster zu und Ohrstöpsel, wenn man tagsüber schlafen möchte.
    that was the river - this is the sea


    Moderation im Forum "Persönlichkeit"

  2. Avatar von Mailin
    Registriert seit
    22.08.2009
    Beiträge
    1.225

    AW: Lärmbelästigung durch Schülerhort im Haus

    Zitat Zitat von linsemo Beitrag anzeigen
    Wer in der Nähe von Schulen und Kindergärten wohnt, der braucht sich nicht zu beschweren. Aber wenn in einem Wohngebiet, den Kinder die Möglichkeit geboten wird, draußen Hausaufgaben zu machen und es in Gebrülle ausartet, das muß man nicht hinnehmen. In dem speziellen Fall würde ich mich an den Mieterverein wenden.
    Nein, dieses Gebrüll muss man nicht hinnehmen. Aber ich behaupte, dass das so ausartet liegt an dem Betreuer, der sich einfach nicht kümmert. Ich wohne in unmittelbarer Nähe eines Kinderhorts (ganztägige Betreuung). Das wusste ich von Anfang an. Aber die Erzieherinnen haben die Kinder im Griff. Klar schreien die auch mal. Aber werden sofort ermahnt, das nicht zu tun. Deshalb gibt es auch im ganzen Wohngebiet rundum (der Hort liegt direkt in der Mitte) keinerlei Beschwerden. Denn von diesen Kindern hört man nichts.
    In der Mitte der Nacht beginnt ein neuer Tag!!


  3. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.383

    AW: Lärmbelästigung durch Schülerhort im Haus

    Zitat Zitat von juli-elli Beitrag anzeigen
    Natürlich, und dafür sind dann ja auch der Spiel- und Bolzplatz da.
    Das Problem könnte die Aufsichtspflicht sein.

  4. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.766

    AW: Lärmbelästigung durch Schülerhort im Haus

    Viele Leute haben absolut keine Vorstellung davon, in welchem Maß Schall nach oben dringt. Ich habe im 9. Stock gewohnt und konnte jedes Wort hören, daß unten auf dem Spielplatz gesprochen wurde und da war nur eine Wand, kein ganzer Kamin.

    Mein Impuls wäre, den Betreuern zu sagen, "Ja, *hier* ist das so laut, wie tobende Kinder eben sind. Kommen Sie doch mal mit und hören Sie sich das von oben an...

    Und der Vermieter hat "Hausaufgaben machen auf dem Hof" genehmigt (warum auch immer Hausaufgaben besser auf dem Hof statt im Haus gemacht werden...). Nicht "auf Container klettern und Bälle gegen die Wand werfen."

    TE, als vorläufige Lösung würde ich gute Ohrstöpsel empfehlen. Kann man auf Maß machen lassen, die halten mehr Lärm ab als der Standard-Ohropax. (Mich verfolgen Baustellen, wohin auch immer ich ziehe...)

    Eventuell lassen sich die akustischen Eigenschaften des Innenhofs verbessern, aber das ist eine Wissenschaft, und wenn man es erfolgreich macht, kann es erstaunlich ungemütlich werden.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  5. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.587

    AW: Lärmbelästigung durch Schülerhort im Haus

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Das Problem könnte die Aufsichtspflicht sein.
    Wieso? Es kann doch ein Betreuer mitgehen?

    In Großstädten gibt es viele Kitas, die keinen Außenspielbereich haben oder nur einen sehr kleinen. Da gehen die Erzieher/innen jeden Tag mit den Kindern auf öffentliche Spielplätze.


  6. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.714

    AW: Lärmbelästigung durch Schülerhort im Haus

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    "Früher" kamen Kinder um 13 h aus der Schule, haben dann zu Mittag gegessen und Hausaufgaben gemacht. Vor 15 h durfte man nicht wieder raus, und wenn, dann nur mit der Auflage, sich leise zu verhalten.
    Wann war denn dieses "früher", als der zweite Satz angeblich zutraf?

  7. Avatar von Ullalla
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    10.818

    AW: Lärmbelästigung durch Schülerhort im Haus

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Wann war denn dieses "früher", als der zweite Satz angeblich zutraf?
    Bei mir hier in der Wohnanlage ist dieses "früher" seit Jahrzehnten "jetzt": weil in der Hausordnung, die man bei Abschluß des Mietvertrags unterschreibt, so niedergeschrieben. Dort steht auch was von Rücksichtnahme im Allgemeinen, weil selbige das Zusammenleben vieler Menschen auf engem Raum erleichtern kann.
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY


  8. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.383

    AW: Lärmbelästigung durch Schülerhort im Haus

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Wieso? Es kann doch ein Betreuer mitgehen?

    In Großstädten gibt es viele Kitas, die keinen Außenspielbereich haben oder nur einen sehr kleinen. Da gehen die Erzieher/innen jeden Tag mit den Kindern auf öffentliche Spielplätze.
    Kommt auf die Anzahl der Kinder und der Anzahl der Betreuer an. Wenn das Konzept auf Hausaufgabenbetreuung und Essen ausgerichtet ist und nicht auf Kinderbespaßung, wird es schwierig.


  9. Registriert seit
    20.04.2018
    Beiträge
    417

    AW: Lärmbelästigung durch Schülerhort im Haus

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Wenn das Konzept auf Hausaufgabenbetreuung und Essen ausgerichtet ist ..., wird es schwierig.
    Wenn das Konzept Hausaufgabenbetreuung und Essen vorsieht, wird aber auch kein Hof benötigt, auf dem die Kinder extrem herumlärmen.


  10. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.383

    AW: Lärmbelästigung durch Schülerhort im Haus

    Zitat Zitat von juli-elli Beitrag anzeigen
    Wenn das Konzept Hausaufgabenbetreuung und Essen vorsieht, wird aber auch kein Hof benötigt, auf dem die Kinder extrem herumlärmen.
    Es ist sicherlich angenehmer für die Kinder im Sommer und beim Hausaufgabenmachen auch mal raus zu können. Im Übrigen, sind die meisten Kinder doch tagsüber da, wenn eigentlich fast alle Menschen arbeiten gehen. Zwischen 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr.

    Ich finde das sind doch moderate, erträgliche Zeiten. UNd wenn man sich zwischendurch hinlegen möchte: Ohrstöpsel. Wo ist das Problem?

    Gibt es eigentlich solche DIskussionen in anderen Ländern oder nur im kinderfreundlichen Deutschland?

+ Antworten
Seite 5 von 25 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •