+ Antworten
Seite 22 von 25 ErsteErste ... 122021222324 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 243
  1. Avatar von Sentenza_
    Registriert seit
    26.09.2015
    Beiträge
    68.013

    AW: Lärmbelästigung durch Schülerhort im Haus

    Zitat Zitat von Gigimaus Beitrag anzeigen
    Finde den Fehler... Ich sprach von dauerhaft wiederkehrend unbetreut....
    Jou, das trifft ja auf die kleinen Rabauken zu. Wiederkehrend dauerhaft unbetreut, Betreuer irgendwo im Hinterzimmer unter "ferner liefen", Kinderlein bandusen auf dem Hof herum. Na ja.
    Never argue with idiots. They drag you down to their level and beat you with experience.

    You never know how strong you are until being strong is your only choice.
    Bob Marley

    Sentenza
    ®.seit 20.09.2001

  2. Avatar von Annilein
    Registriert seit
    20.08.2004
    Beiträge
    4.619

    AW: Lärmbelästigung durch Schülerhort im Haus

    Ich finde es ärgerlich wenn der TE ihr Empfinden abgesprochen wird, dass im ihrem unmittelbaren Wohnumfeld was ganz gehörig nicht in Ordnung ist.
    Das habe ich hier schon mehrfach erlebt, dass sich hier gleich auf die Seite unbekannter Störer geschlagen wird.
    Niemand von uns ist dabei, aber dass man als TE oft gleich als überempfindlich abgestempelt wird, finde ich unsäglich.
    Heute ist die gute alte Zeit von morgen (Karl Valentin)

  3. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    6.309

    AW: Lärmbelästigung durch Schülerhort im Haus

    Zitat Zitat von Gigimaus Beitrag anzeigen
    ...
    Nochmal zum Thema Betreuung: Übrigens gilt es als Verletzung der Aufsichtspflicht, lässt man Kinder unter 16 dauerhaft wiederkehrend unbetreut.
    Mich würde interessieren, wie denn die Definition dessen ist, was du oben schreibst. Hab gegoogelt und finde nichts. Wie lange darf man denn unter 16jährige Kinder und Jugendliche unbetreut lassen? Gelegentlich oder wiederkehrend?
    Klima? Läuft bei uns. Schließlich haben wir den ersten CO2 neutralen Flughafen der Welt gebaut.


  4. Registriert seit
    23.11.2012
    Beiträge
    1.143

    AW: Lärmbelästigung durch Schülerhort im Haus

    Weil diejenigen, die das Toben und den Hort in Schutz nehmen, nicht dort wohnen, so einfach ist das! Ich habe mich früher auch oft mal gefragt, wie man gegen die Ansiedlung einer Kita oder eines Bolzplatzes klagen kann.
    Jetzt frage ich mich das nicht mehr.

    Wenn von beiden Seiten etwas Toleranz und Rücksichtsnahme geübt würde, wäre das Problem ja gar nicht vorhanden. Klar kann ich nicht in der Stadtmitte neben einer Schule wohnen und völlige Ruhe einfordern, das wäre so wie bei uns Leute von außerhalb in ein neues Wohngebiet neben einer uralten Kirche gezogen sind und dann gegen das Kirchenläuten geklagt haben. Das ist albern und macht einem kaum Freunde.

    Das Problem ist, dass heutzutage praktisch gar nichts mehr von Kindern erwartet werden darf, sie dürfen Krach machen, wie sie wollen, es sind Kinder, man hat das zu akzeptieren.

    Gestern haben wir schallend gelacht. Ich hatte gerade Mittagspause und war kurz zu Hause, da kam in der Schule gegenüber eine Durchsage (die nach draußen übertragen wird, daher können wir sie hören).

    Der Rektor sagte in eindringlichem Ton: "Bitte jetzt alle gut zuhören, ihr müsst jetzt genau hin hören. Wir haben heute kein Hitzefrei. Hitzefrei gibt nur der Rektor und das bin ich. Keine Mutter, kein Vater kann euch Hitzefrei geben oder das einfordern, Hitzefrei gibt es nur, wenn ich das durchsage. Und heute ist kein Hitzefrei, daher müsst ihr alle in der Schule bleiben, egal, was eure Eltern sagen.
    Morgen wird es wahrscheinlich Hitzefrei geben, aber auch nur, wenn ich das durchsage. Ihr könnt dann um 11.10 Uhr die Schule verlassen, aber nur die Kinder, die von den Eltern einen Zettel haben, dass sie nach Hause dürfen. Also nochmals: Hitzefrei gebe nur ich bekannt!"

    Da ist uns dann wieder aufgegangen, mit welchen Problematiken so eine Schule zu kämpfen hat. Wahrscheinlich hatten wohl schon zahlreiche Eltern angerufen und gemeint, warum die armen Kleinen denn bei der Hitze nicht frei bekämen. Oder haben das ihren Kindern aufs Handy geschrieben. Jedenfalls fand ich die Ansage sehr bemerkenswert.

    Langsam befürchte ich, dass ich alt werde, aber weder in meiner Kindheit noch in der meiner Kinder (90er- Jahre) wäre es denkbar gewesen, dass Eltern hitzefrei einfordern. Haben die Eltern denn auch hitzefrei? Ist der Polizeiposten unbesetzt, werden Operationen verschoben, wird der Bankschalter geschlossen? Das wird wohl kaum der Fall sein. Aber den Kindern kann man nicht mehr zumuten, in geschlossenen Räumen (oft wohl auch mit Klimatisierung) Lernstoff aufzunehmen.
    Das wird in einigen Jahren mal sehr lustig werden, wenn diese Kinder ins Berufsleben wechseln!
    Es gibt keinen Weg zum Frieden, der Frieden ist der Weg (Mahatma Gandhi)

  5. Avatar von TanteB
    Registriert seit
    27.03.2015
    Beiträge
    644

    AW: Lärmbelästigung durch Schülerhort im Haus

    Das ist jetzt schon lustig, wenn man sich manche Bewerber anguckt.
    Sternzeichen Murmeltier, Aszendent Fressack
    Nieder mit low-carb...es lebe die neolithische Revolution!!!


  6. Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    615

    AW: Lärmbelästigung durch Schülerhort im Haus

    Zitat Zitat von Annilein Beitrag anzeigen
    Ich finde es ärgerlich wenn der TE ihr Empfinden abgesprochen wird, dass im ihrem unmittelbaren Wohnumfeld was ganz gehörig nicht in Ordnung ist.
    Das habe ich hier schon mehrfach erlebt, dass sich hier gleich auf die Seite unbekannter Störer geschlagen wird.
    Niemand von uns ist dabei, aber dass man als TE oft gleich als überempfindlich abgestempelt wird, finde ich unsäglich.

    Das empfinde ich hier leider auch so. Ob es nun um Lärmbelästigung oder die Zeitumstellung geht.
    Die Menschen empfinden nun mal unterschiedlich...
    Wir sollten früher aufhören später zu sagen...


  7. Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    615

    AW: Lärmbelästigung durch Schülerhort im Haus

    Zitat Zitat von Luise_ Beitrag anzeigen
    Kambara, ich bin mit deiner Schilderung auf einer Linie , genau so war es hier in meinem norddeutschen Dunstkreis.

    Es gab viele kleine Hinweise an uns Kinder, in welcher Form und wann man Rücksicht auf Mitmenschen nimmt. Rücksicht ist nicht Drill, Rücksicht ist Schmiermittel im Zwischenmenschlichen. Das kann man kapieren ohne zusammen zu brechen.

    Die Idee, dass Kinder leiden, wenn sie vernünftige Anleitung erhalten, finde ich absonderlich. Im Gegenteil, diese unerlernten Grenzen werden dann später von anderen aufgezeigt, wenn es weitaus relevanter wird. Zügelloses und ungefiltertes Verhalten in der (weiterführenden) Schule, im Job, wo auch immer, sorgt dafür, dass junge Menschen anecken und oft unter ihren Möglichkeiten bleiben.
    Als Elternteil oder Erzieher habe ich die Verpflichtung, Kindern auf den Weg in ihre Zukunft zu helfen. Dazu gehört auch ein gesundes Maß an Anpassung.

    Hinzu kommt, das Kinder im Mietshaus auch mal größer werden und nicht mehr so viel hopsen. Hortkinder wachsen immer wieder nach.
    Das Ansinnen der TE finde ich absolut nachvollziehbar. Ich wüsste auch nicht, warum man diese Schilderung anzweifeln sollte. Völlig richtig, sie lebt nicht auf dem Lande, sie lebt mit einem Hort im Haus. Aber der Hort ist eben auch nicht auf dem Lande, der ist in einem Wohngebiet.
    Das, was da geschieht, ist ja nicht liberal. Das klingt nach erzieherischer Überforderung oder Faulheit.

    Ich würde einen mietrechtlich spezialisierten Anwalt aufsuchen und klären, welchen niederschwelligen Weg man sinnvollerweise gehen kann, um eine Lösung zu finden. Anwalt bedeutet ja nicht, gleich alle Eskalationsstufen aufzufahren.
    Volle Zustimmung!

    So habe ich es auch erlebt, Norddeutschland, Jahrgang 1961...

    Es gab viele kleine Hinweise an uns Kinder, in welcher Form und wann man Rücksicht auf Mitmenschen nimmt. Rücksicht ist nicht Drill, Rücksicht ist Schmiermittel im Zwischenmenschlichen. Das kann man kapieren ohne zusammen zu brechen.


    Der Absatz bringt es auf den Punkt. Ich bin froh, dass mir meine Eltern beigebracht haben, anderen nicht auf den Geist zu gehen. Wir hatten eine tolle Hausgemeinschaft und alle haben mitgewirkt.
    Wir sollten früher aufhören später zu sagen...


  8. Registriert seit
    13.03.2018
    Beiträge
    227

    AW: Lärmbelästigung durch Schülerhort im Haus

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Mich würde interessieren, wie denn die Definition dessen ist, was du oben schreibst. Hab gegoogelt und finde nichts. Wie lange darf man denn unter 16jährige Kinder und Jugendliche unbetreut lassen? Gelegentlich oder wiederkehrend?
    Dazu habe ich keine Definition gefunden, die Angabe mit 16 Jahren hat mich auch verwundert, weil es zum Beispiel Hortplätze auch nur bis 12 Jahren gibt.
    Geändert von Gigimaus (26.06.2019 um 14:58 Uhr)

  9. Avatar von Annilein
    Registriert seit
    20.08.2004
    Beiträge
    4.619

    AW: Lärmbelästigung durch Schülerhort im Haus

    Bei uns an der Uni gibt es eine Klimaanlage. Die Studentinnen beschweren sich, weil ihnen bei 22 Grad zu kalt ist.
    Wehe wir hätten keine...
    Wir sagen ihnen sie müssen sich anders anziehen, da kommen auch interessante Aussagen.
    Irgendwann müssen es alle lernen, dass sich nicht alles um sie dreht.
    Hitzefrei gibt es auch nicht, Mist!
    Heute ist die gute alte Zeit von morgen (Karl Valentin)


  10. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.592

    AW: Lärmbelästigung durch Schülerhort im Haus

    Zitat Zitat von Annilein Beitrag anzeigen
    Ich finde es ärgerlich wenn der TE ihr Empfinden abgesprochen wird, dass im ihrem unmittelbaren Wohnumfeld was ganz gehörig nicht in Ordnung ist.
    Das habe ich hier schon mehrfach erlebt, dass sich hier gleich auf die Seite unbekannter Störer geschlagen wird.
    Niemand von uns ist dabei, aber dass man als TE oft gleich als überempfindlich abgestempelt wird, finde ich unsäglich.
    Ja, sehe ich genau so.
    Und es ist eine Zumutung, von irgendjemandem zu verlangen, dass er sich halt den ganzen Tag Ohropax in die Ohren stecken soll, damit er sich nicht belästigt fühlt.

+ Antworten
Seite 22 von 25 ErsteErste ... 122021222324 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •