+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 68

  1. Registriert seit
    13.03.2018
    Beiträge
    227

    AW: Nachbarschaftsstreitigkeiten

    Die Wohnsituation an sich empfindest du als anstrengend, das lese ich aus deinen Beiträgen heraus. Du stehst also so oder so schon latent unter Stress, und wenn dann etwas passiert, hast du keine Zündschnur. Kann ich schon verstehen, aber mit jeder Auseinandersetzung, bei der du angegangen wirst, obwohl man dir objektiv recht geben müsste, wird es dir schlechter gehen.

    Du solltest dir jedes Mal überlegen, ob es sich lohnt, etwas zu sagen. Ich habe jetzt nicht alles gelesen, wohnst du da allein mit wievielen anderen Parteien?

    Ich spreche aus Erfahrung, habe die dollsten Dinger erlebt mit Nachbarn und Kleingewerbe im Haus. Ich bin froh, im Moment nicht Wand an Wand mit jemandem leben zu müssen. Die Katze einer Nachbarin hat mir dauernd auf die Fußmatte gestrullt und einmal sogar in die Schuhe meiner Tochter. 7 Jahre Umbaulärm vom Nachbarhaus, bis 22 h abends in manchen Bauphasen. Ich könnte noch Stunden weiter schreiben. Am Ende hilft meist nur Wegziehen, aber bei dem Wohnungsmangel derzeit ist das nicht leicht.


  2. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.765

    AW: Nachbarschaftsstreitigkeiten

    Na ja, Spatz.

    Das ist ein öffentlicher Parkplatz. Und warum sollten sie ihren Wagen vor ihre Garage parken und nicht mehr ungehindert rausfahren können bzw. nur, herausfahren können, indem der Ehepartner oder sie selbst erst ein Auto umständlich umsetzen müssen. Bzw. warum sollten sie ihren Wagen weit wegparken, damit einmal im Jahr, dein Besuch vor deinem Haus parken kann?

    Es ist doch so, dass ein freier Parkplatz von anderen Nachbarn mit Zweitwagen genutzt werden wird oder, oder. Es ist doch völlig egal, ob sie den Parkplatz nutzen oder jemand anderes. Und da finde ich es normaler das sie ihn nutzen, als irgendjemand anderes aus zehn Häuser weiter.

  3. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    1.045

    AW: Nachbarschaftsstreitigkeiten

    Spatz, OT, aber eine sehr hübsche Koinzidenz: Während ich deinen Beitrag gelesen habe, ist ein Spatz durch die offene Terrassentüre in mein Wintergartenzimmer geflattert. Jetzt sitzt er auf dem Wäscheständer und guckt mich neugierig an.


    Oh ja, Parkplätze kombiniert mit Uneinsichtigkeit sind ein guter Acker für Konflikte. Ich habe kein Auto, aber einen Stellplatz vor der Haustüre. Meine Besucher nutzen ihn. Freunde und Bekannte haben meine ausdrückliche Erlaubnis, ihn zu benutzen, wenn sie in meinem Stadtviertel Termine habe. (Wohne innerstädtisch.)

    Fremdparkern aus den umliegenden Häusern hänge ich eine freundliche Mitteilung ans Auto, bitte meinen Parkplatz zu verlassen, und es funktioniert reibungslos.

    Bis auf das Pärchen direkt nebenan ... Sie parken brav ihr Fahrzeug um, wenn ich bei ihnen klingle und Bedarf an meinem Parkplatz anmelde. Aber davon abgesehen benutzen sie ihn trotz mehrerer Grundsatzgespräche zu dem Thema, als würde er ihnen gehören. Gegen so viel freundliche Ignoranz bin ich machtlos.^^
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")

  4. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    5.053

    AW: Nachbarschaftsstreitigkeiten

    Ich bin dermaßen nachbarschaftsgeschädigt, dass ich immer im Hinterkopf habe notfalls wegzuziehen.

    Genau dafür habe ich eine finanzielle Reserve.
    LG Ivi


  5. Registriert seit
    26.12.2017
    Beiträge
    210

    AW: Wie reagieren auf Leute, die einseitig duzen?

    Zitat Zitat von Zinne Beitrag anzeigen
    Neue Bewohner lärmen in unserem Haus genau einmal. Dann nordet unser Drache sie ein und es herrscht wieder Ruhe.

    Der Krempel in der Waschküche hätte bei uns keine 24 Stunden überlebt. Wahrscheinlich hätte der Übeltäter bei der Gelegenheit gleich noch das Müllhaus gefegt und die Briefkästen neu gestrichen, wenn sie mit ihm fertig gewesen wäre.^^
    So jemand müßte in jedem Mietshaus nach dem Rechten sehen

    Ernsthaft, ich höre oft den Satz "Es fehlt jemand im Hause, der sich kümmert."
    Also wirklich jemand, der auch hier wohnt und alles mitbekommt.

    Jemand hat geschrieben, die TE hätte einen Zettel an das Gerümpel machen sollen.

    Das wäre eigentlich die Aufgabe des Besitzers gewesen.
    "Hallo, ich muss das hier zwischenlagern bis 2.5., bei Problemen melden bei mir. Name."

    Als neuer Mieter habe ich ein Interesse daran, den Nachbarn freundlich zu begegnen, damit erst gar keine
    Spannungen auftreten.

  6. Avatar von Spatz22
    Registriert seit
    29.09.2013
    Beiträge
    3.991

    AW: Nachbarschaftsstreitigkeiten

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Na ja, Spatz.

    Das ist ein öffentlicher Parkplatz.
    Nein, der ist nicht öffentlich. Er gehört ausschließlich zu den Bewohnern der Reihenhausanlage.
    Bzw. warum sollten sie ihren Wagen weit wegparken, damit einmal im Jahr, dein Besuch vor deinem Haus parken kann?
    wie kommst du auf einmal im Jahr? Nicht nur ich bekomm regelmäßig Besuch, auch die anderen drei Parteien. Da kann man doch nicht einen Parkplatz dauerbelegen. Es ist Platz, der allen gehört, nicht nur einer Partei.
    ...von Zeit zu Zeit denke ich über's Dickwerden nach...... wieviel Badewasser könnte ich jährlich sparen....!

    "Aus der Kindheit kommt so einiges, aber man könnte die auch mal beenden und JETZT für sich einstehen."
    (von Rotweinliebhaberin)

  7. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    1.045

    AW: Nachbarschaftsstreitigkeiten

    Zitat Zitat von Ivonne2017 Beitrag anzeigen
    Ich bin dermaßen nachbarschaftsgeschädigt, dass ich immer im Hinterkopf habe notfalls wegzuziehen.

    Genau dafür habe ich eine finanzielle Reserve.
    Das ist extrem, aber nachvollziehbar.

    Garstige Nachbarn sind ein gutes Argument gegen Wohneigentum.

    Gefühlt gibt es ungefähr genauso viele stressige Vermieter wie schwierige Nachbarn. Auch den Vermietern entkommt man mit deiner Taktik.

    Trotzdem fühle ich mich in meinen eigenen vier Wänden sicher und wohl, wie es in den Mietwohnungen davor nie der Fall war. Ich habe bis jetzt einfach Glück mit unserer Hausgemeinschaft. Raucher hin oder her.
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")

  8. gesperrt
    Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    2.365

    AW: Nachbarschaftsstreitigkeiten

    Zitat Zitat von Zinne Beitrag anzeigen
    Aber davon abgesehen benutzen sie ihn trotz mehrerer Grundsatzgespräche zu dem Thema, als würde er ihnen gehören. Gegen so viel freundliche Ignoranz bin ich machtlos.^^
    ordnungsamt informieren...

  9. Avatar von Fourthhandaccount
    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    26.286

    AW: Nachbarschaftsstreitigkeiten

    Was hat das Ordnungsamt mit einem Privatparkplatz zu tun? Ich würde den Nachbarn mal nett meine Mietpreisvorstellung mitteilen.
    Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten | Unbekannt

    Hoffnung ist in Wahrheit das übelste der Übel, weil sie die Qual der Menschen verlängert | Nietzsche
    Kein Wunder, dass er in der Anstalt landete ...

  10. gesperrt
    Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    2.365

    AW: Nachbarschaftsstreitigkeiten

    Zitat Zitat von Zinne Beitrag anzeigen

    Garstige Nachbarn sind ein gutes Argument gegen Wohneigentum.
    ??? verstehe ich nicht.
    mein haus steht frei, die nächsten nachbarn sehe ich nicht, wenn ich nicht will.

+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •