+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

  1. Registriert seit
    27.04.2019
    Beiträge
    4

    Vom Wohnung suchen und finden

    Hallo liebe Community,

    ich habe mich heute mal hier registriert, um ein paar Gedankengänge zu sortieren und vielleicht ein paar gute Ratschläge zu bekommen!

    Folgende Situation: wir (verheiratet und keine Kinder) sind vor ein paar Wochen in eine Wohnung gezogen, die wir nur 30 Sekunden besichtigt hatten. Die Raumaufteilung und die Lage sind super, aber nach dem Einzug sind uns erhebliche Mängel aufgefallen. Wir dachten, das wir die Wohnung renovieren und uns alles schön einrichten, die Wohnung benötigt aber wohl eine Komplettsanierung. Wir hätten die Wohnung nicht angemietet, wenn wir alles genau gesehen hätten. Städter können sicher nachvollziehen, wie die Wohnungssuche aktuell aussieht.....

    Nun haben wir beschlossen, hier nichts zu investieren und uns nach einer neuen Bleibe umzusehen.

    Ich bin dann relativ zeitnah zu einer kommunalen Wohngenossenschaft gefahren und hatte dort ein sehr nettes Gespräch mit einem Mitarbeiter. Dieser hat uns ein Angebot zur Besichtigung mitgegeben. Diese Wohnung hat ebenfalls eine sehr gute Lage, eine perfekte Zimmeraufteilung, einen riesigen Balkon und wäre sogar noch um einiges günstiger. Der Mitarbeiter sagte mir, das sich diese Wohnung noch ein Bestandsmieter ansieht und dieser auch Vorrang hat, wenn er die Wohnung möchte. So kam es dann auch. Nach zwei Tagen sagte der Mitarbeiter mir die Wohnung ab, gab mir aber sein Wort, das er sich sofort meldet, sobald in diesem Quartier wieder eine Wohnung frei wird. Dies könnte aber noch dauern.

    Die Wohnung hat uns komplett überzeugt und am liebsten würde ich nicht weiter suchen, sondern auf den Anruf warten. Das kommt mir aber auch irgendwie naiv vor.

    Wohnungen in meiner Stadt sind grad Mangelware, die privaten Vermieter hauen sich die Taschen voll und bieten meist Wohnungen an, die mit der Wohnung der Genossenschaft nicht mithalten können.

    Nun haben wir zwei Möglichkeiten: wir verlassen uns auf den Mitarbeiter der Genossenschaft und warten, oder wir suchen weiter. Ich weiß aber auch ganz genau, das wir es bereuen werden, wenn wir eine andere Wohnung anmieten und dann den Zuschlag für die Genossenschaftswohnung bekommen.

    Ich drehe mich gedanklich im Kreis und ich muss das einfach mal ein bisschen sortieren.

    🌺

  2. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.244

    AW: Vom Wohnung suchen und finden

    Ich vermute mal, dass Ihr nicht die Einzigen seid, die bei der Genossenschaft auf der Warteliste stehen. Ich halte es daher für etwas gewagt, sich auf eine bestimmte Wohnung in einem bestimmten Viertel zu kaprizieren.


  3. Registriert seit
    27.12.2015
    Beiträge
    824

    AW: Vom Wohnung suchen und finden

    In "meiner" Stadt würdet ihr warten bis ihr alt und grau seid, weil die Fluktuation bei halbwegs bezahlbaren Wohnungen sehr gering ist.
    Ich würde weitersuchen.

  4. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    13.118

    AW: Vom Wohnung suchen und finden

    Zitat Zitat von Miss_Pennymarket Beitrag anzeigen
    Nach zwei Tagen sagte der Mitarbeiter mir die Wohnung ab, gab mir aber sein Wort, das er sich sofort meldet, sobald in diesem Quartier wieder eine Wohnung frei wird. Dies könnte aber noch dauern.
    Er gab dir sein Wort? Und was passiert, wenn er krank oder im Urlaub ist? Was, wenn ein anderer Kollege einem anderen Interessenten auch sein Wort gegeben hat? Was, wenn er in einem Jahr nicht mehr in dieser Abteilung ist?

    Ich rate zu eigenständiger Suche.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”

  5. Avatar von Wiedennwodennwasdenn
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    2.059

    AW: Vom Wohnung suchen und finden

    Zitat Zitat von Miss_Pennymarket Beitrag anzeigen
    Nun haben wir zwei Möglichkeiten: wir verlassen uns auf den Mitarbeiter der Genossenschaft und warten, oder wir suchen weiter. Ich weiß aber auch ganz genau, das wir es bereuen werden, wenn wir eine andere Wohnung anmieten und dann den Zuschlag für die Genossenschaftswohnung bekommen.
    Diese Frage stellt sich doch erst, wenn Ihr eine Wohnung gefunden habt und gleichzeitig eine von der Genossenschaft angeboten bekommt. Ich würde weitersuchen !
    Das Universum und die menschliche Dummheit sind unbegrenzt. Beim Universum bin ich mir nicht sicher (Albert Einstein).


  6. Registriert seit
    18.12.2016
    Beiträge
    1.319

    AW: Vom Wohnung suchen und finden

    Zitat Zitat von Miss_Pennymarket Beitrag anzeigen

    … die privaten Vermieter hauen sich die Taschen voll ...

    … Ich drehe mich gedanklich im Kreis und ich muss das einfach mal ein bisschen sortieren ...
    ��
    Vorab und generell: Wenn das wirklich so wäre, daß "die Vermieter sich die Taschen voll hauen", dann müßten doch sehr viele logischerweise gerne Vermieter sein und es gäbe Mietwohnungen im Überfluß. Das scheint aber so nicht zu sein …

    Selbst ist die Frau bzw. der Mann: In meiner Gegend wäre dieses Abwarten auf keinen Fall zu empfehlen. Das könnte u. U. Jahre oder Jahrzehnte dauern. Je nach Genossenschaft. Also m. E. auf jeden Fall parallel weiter suchen. Zumal ich mich ungern auf die (ja wohl unverbindliche) Zusage von fremden Dritten verlassen würde.

    Viel Erfolg dabei jedenfalls !


  7. Registriert seit
    02.12.2014
    Beiträge
    577

    AW: Vom Wohnung suchen und finden

    Selbst wenn bei der Wohnungsbaugesellschaft zeitnah etwas frei würde - du bist nicht die einzige Bewerberin und vielleicht gibt es wieder einen Bestandskunden, der Vorrang hat?

    Ich würde auch weitersuchen, es gibt auch noch andere schöne Wohnungen, man muss nur leider Geduld haben.

  8. Avatar von VanDyck
    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    24.796

    AW: Vom Wohnung suchen und finden

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Ich vermute mal, dass Ihr nicht die Einzigen seid, die bei der Genossenschaft auf der Warteliste stehen.
    Es kommt darauf an, wie die Warteliste bei dieser einen Genossenschaft konzipiert ist.
    Wer nun genau unter welchen Vorgaben zum Zug kommt bei einer Genossenschaftswohnung ... das ist bei den Genossenschaften nicht überall gleich geregelt.
    Es gibt so viele schöne Momente im Leben; ich sollte mich entspannen,
    dann durchfluten sie mich wie Regen ...
    American Beauty
    Ich habe das Maus zurück geholt.
    The Green Mile


  9. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.279

    AW: Vom Wohnung suchen und finden

    Nett, Mitarbeiter, die Ehrenwörter geben. Nett.

    Aber auch irgendwie wohl nicht der Compliance der Genossenschaft entsprechend. Oder doch?
    Freunderlwirtschaft oder ein kluger Schachzug um sich nervige Kundschaft vom Leib Richtung Warteschlange St. Nimmerleinstag zu halten.

    Sei nicht so naiv....
    Und, sei nicht so faul , dann suchen und finden musst du selber. Und da hakts bissl oder?
    Dir wäre halt am liebsten, wenn der nette Herr anriefe und sagte, Frau Nimmersatt, die Wohnung steht bereit und sie müssen nur noch die Tür aufschließen.


  10. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    13.118

    AW: Vom Wohnung suchen und finden

    Zitat Zitat von Miss_Pennymarket Beitrag anzeigen
    Wohnungen in meiner Stadt sind grad Mangelware, die privaten Vermieter hauen sich die Taschen voll und bieten meist Wohnungen an, die mit der Wohnung der Genossenschaft nicht mithalten können.
    Wenn der Wohnungsmarkt dermaßen angespannt ist und auch bleiben wird, habt ihr schon mal überlegt euch selbst etwas zu kaufen? Wenn man sein Leben lang in einer günstigeren Genossenschaftswohnung wohnen kann, dann ist Eigentum vielleicht nicht so interessant. Wenn ihr aber bis zum Lebensende auf dem freien Mietmarkt unterwegs seid, mit all den Preissteigerungen, die da kommen werden, wäre eine Investition in eigene vier Wände sicher sinnvoll.

    Ja, ich weiß, dass es finanziell immer ein Kraftakt ist. Aber nur, wenn man frühzeitig mit den Überlegungen anfängt, kann es auch Realität werden.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •