+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

  1. Registriert seit
    03.03.2015
    Beiträge
    8.410

    AW: Seid Ihr im Mieterschutzbund?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Mit einer guten Rechtschutzversicherung bist du immer gut beraten. Ich weiß nicht was unsere bei der concordia kostet - ich meine 350 im Jahr.

    Ein Prozeß kostet um einiges mehr.

    Der Mieterschutz ist für erste Beratungen und Einigungen ohne Gericht.

    Ich frage lieber gleich einen Anwalt.
    Volle Zustimmung.

    HerrKlein und ich waren mal Mitglieder im Mieterschutzbund. Wir haben ihn lange nicht gebraucht. Irgendwann brauchten wir ihn - unsere damalige Vermieterin wollte uns wegen angeblichen Eigenbedarfs aus der Wohnung klagen. Es war aber kein Eigenbedarf. Der Sachbearbeiter vom Mieterschutzbund erklärte uns nur, dass die Kündigung nicht wirksam sei. Er schrieb aber nichts.

    Dann kam das nächste Schreiben der Vermieterin. Wir bekamen dann beim Mieterschutzbund keinen Termin mehr, obwohl im Mitgliedsbeitrag ausdrücklich Mietrechtsschutz und Vertretung vor Gericht inbegriffen war.

    Wir haben uns dann einen Anwalt genommen, der die Kündigung abwenden konnte.

    Eine vermeintliche Vertretung, die im Ernstfall nichts tut, braucht kein Mensch. Wir sind inzwischen nicht mehr beim Mieterschutzbund, sondern würden ggf. gleich zu einem Anwalt gehen. In unserer Rechtsschutzversicherung ist Mietrechtsschutz inbegriffen.
    Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser. (Sokrates)

    Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind.
    Wirklich arm ist nur, wer nie geträumt hat. (Marie von Ebner-Eschenbach)

  2. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.226

    AW: Seid Ihr im Mieterschutzbund?

    Ich war drin, "Nur falls was ist." Und weil es mitgliederstarken Organisationen leichter fällt, gehört zu werden.

    Für 30 Eu im Jahr krieg ich keine Rechtsschutzversicherung, und oft geht es ja nur um eine Auskunft, da will man nicht unbedingt erst groß einen Anwalt suchen.

    Unterm Strich hab ich's fast nicht gebraucht. Ein Bekannter von mir allerdings dafür ständig, weil das Mietobjekt Tücken hatte...
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  3. Registriert seit
    13.03.2018
    Beiträge
    227

    AW: Seid Ihr im Mieterschutzbund?

    Zitat Zitat von FrauKlein Beitrag anzeigen
    Volle Zustimmung.

    HerrKlein und ich waren mal Mitglieder im Mieterschutzbund. Wir haben ihn lange nicht gebraucht. Irgendwann brauchten wir ihn - unsere damalige Vermieterin wollte uns wegen angeblichen Eigenbedarfs aus der Wohnung klagen. Es war aber kein Eigenbedarf. Der Sachbearbeiter vom Mieterschutzbund erklärte uns nur, dass die Kündigung nicht wirksam sei. Er schrieb aber nichts.

    Dann kam das nächste Schreiben der Vermieterin. Wir bekamen dann beim Mieterschutzbund keinen Termin mehr, obwohl im Mitgliedsbeitrag ausdrücklich Mietrechtsschutz und Vertretung vor Gericht inbegriffen war.

    Wir haben uns dann einen Anwalt genommen, der die Kündigung abwenden konnte.

    Eine vermeintliche Vertretung, die im Ernstfall nichts tut, braucht kein Mensch. Wir sind inzwischen nicht mehr beim Mieterschutzbund, sondern würden ggf. gleich zu einem Anwalt gehen. In unserer Rechtsschutzversicherung ist Mietrechtsschutz inbegriffen.
    War bei mir genau so. Eine Rechtsschutzversicherung ist besser.

  4. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.226

    AW: Seid Ihr im Mieterschutzbund?

    Zitat Zitat von Gigimaus Beitrag anzeigen
    War bei mir genau so. Eine Rechtsschutzversicherung ist besser.
    Wobei die einem wohl im Versicherungsfall gerne kündigen. Ich trau den Brüdern nicht. Für Auskünfte und Lobbyismus ist ein Verein besser.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  5. Inaktiver User

    AW: Seid Ihr im Mieterschutzbund?

    Ich überlege gerade eine Rechtsschutzversicherung abzuschliessen, die auch Mietrecht abdeckt.
    Aber wenn ich hier lese ist das ja doch recht teuer und man muss sehr genau lesen, was man dann im Zweifel bekommt.....
    Falls jemand eine Empfehlung hat..

    Im Mieterverein bin ich nicht. Für einfache Auskünfte und Tipps habe ich Leute um mich rum. Aber die kann ich natürlich nicht kostenlos für mich vor Gericht ziehen lassen.
    Mir ginge es beim Mieterverein allein um den Rechtsschutz, aber eigentlich hätte ich gern einen umfassenderen Rechtsschutz.

  6. Inaktiver User

    AW: Seid Ihr im Mieterschutzbund?

    danke Euch ..so denke ich auch, ich habe den Rechtsschutz schon 2 mal gebraucht, es hat sich gelohnt ...den Mieterschutz werde ich kündigen denke ich

  7. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    11.834

    AW: Seid Ihr im Mieterschutzbund?

    200€ b huk f Runumschutz?????
    Ich zahl da fast das doppelte s.o
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"

  8. Inaktiver User

    AW: Seid Ihr im Mieterschutzbund?

    Vllt. liegt es.daran, dass ich alle Versicherungen bei der HUK habe

  9. Avatar von agathe13
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    3.032

    AW: Seid Ihr im Mieterschutzbund?

    Noch ein Hinweis für Rechtschutzversicherungen:
    Es ist nicht so, dass die einfach zahlen müssen, wenn man denkt, sie müssten.
    Man muss vorher eine sogenannte Deckungszusage anfordern. Die geben sie dann, oder eben auch nicht, wenn sie denken, dass man keine Aussicht auf Erfolg hat.
    Dann steht man doof da: mit dem eigentlichen Rechtsstreit und dann darf man sich auch noch mit der RV rumärgern.
    Mehr dazu weiß z.B. der Finanztip: Deckungszusage in der Rechtsschutzversicherung - Stichentscheid - Finanztip

  10. Avatar von marylin
    Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    5.413

    AW: Seid Ihr im Mieterschutzbund?

    Ich habe eine Rechtsschutz, die Mietrecht abdeckt. Der Mieterverein vor Ort hier ist so grottenschlecht... falsche Infos - immer so, wie es der Mieter hören will - völlig nutzlos. Wer sich darauf verlässt, kann böse überrascht werden.

    Mietrecht ist so gut im BGB und in der Nebenkostenverordnung geregelt, da steht nahezu alles drin, was man als Mieter muss oder auch nicht. Generell gilt ja meist das BGB - Vereinbarungen zum Nachteil des Mieters oft ungültig.
    Bevor man anfängt zu reden, könnte man sich überlegen:
    Ist es wichtig?
    Ist es wahr?
    Und ist es besser, als die Stille?


+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •