+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 49 von 49
  1. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: Balkon in gemieteter Eigentumswohnung

    Zitat Zitat von Mitternachtsblau Beitrag anzeigen
    Worin besteht hier mein Irrtum?
    Woher weißt du, das die Verwaltung dafür zuständig ist?
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  2. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.428

    AW: Balkon in gemieteter Eigentumswohnung

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Woher weißt du, das die Verwaltung dafür zuständig ist?
    Weiß ich nicht explizit.

    Ich hatte geschrieben, der Vermieter bezahlt die Verwaltung.
    Du hattest geschrieben, es sei ein weitverbreiteter Irrtum von Mietern, nicht sie, sondern der Vermieter bezahlt die Verwaltung.

    Davon ab halte ich es nicht für abwegig, sich an die Verwaltung zu wenden - was ich aus Perspektive von Privatmieter, Geschäftsmieter und Privatvermieter betrachte.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

  3. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.538

    AW: Balkon in gemieteter Eigentumswohnung

    Zitat Zitat von Mitternachtsblau Beitrag anzeigen
    Ich hatte geschrieben, der Vermieter bezahlt die Verwaltung.
    Werden denn diese Kosten - zumindest zum Großteil - nicht auf den
    Mieter umgelegt?

  4. Avatar von Annilein
    Registriert seit
    20.08.2004
    Beiträge
    4.619

    AW: Balkon in gemieteter Eigentumswohnung

    Zitat Zitat von linsemo Beitrag anzeigen
    Auf jeden Fall hat sich meine Vermieterin mit ihrem Verhalten ins Knie geschossen. Auf meine Mails habe ich bis heute keine Antwort und damit die Damen nicht auf die Idee kommen, die Mails seien bei ihnen nicht eingegangen, bekommen sie ein Einschreiben mit Rückschein zugesandt.
    Worin genau besteht denn nun der Nachteil für die Vermieterin? Für sie läuft es doch super, Mieterin und Verwaltung kümmern sich und sie muss nichts tun.
    Wenn der Balkon über Dir saniert wurde und nun der Putz abfällt, hört sich das genau nach einem Gewährleistungsfall für die ausführende Firma an. Ist also tatsächlich ein Fall für die Hausverwaltung, da zu reklamieren.
    Heute ist die gute alte Zeit von morgen (Karl Valentin)

  5. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: Balkon in gemieteter Eigentumswohnung

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Werden denn diese Kosten - zumindest zum Großteil - nicht auf den
    Mieter umgelegt?
    Nein. Verwaltungskosten dürfen nicht umgelegt werden.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  6. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.538

    AW: Balkon in gemieteter Eigentumswohnung

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Nein. Verwaltungskosten dürfen nicht umgelegt werden.
    Danke - das wusste ich nicht.

  7. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: Balkon in gemieteter Eigentumswohnung

    Zumindest in Deutschland. Wie das in anderen Ländern ist, weiß ich nicht.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.


  8. Registriert seit
    28.10.2018
    Beiträge
    957

    AW: Balkon in gemieteter Eigentumswohnung

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Zumindest in Deutschland. Wie das in anderen Ländern ist, weiß ich nicht.
    In Österreich schon, da gehören Hausverwaltungskosten zu den Betriebskosten und werden auf Mieter umgelegt.

  9. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: Balkon in gemieteter Eigentumswohnung

    Zitat Zitat von Kopf-Herz-Bauch Beitrag anzeigen
    In Österreich schon, da gehören Hausverwaltungskosten zu den Betriebskosten und werden auf Mieter umgelegt.
    In Deutschland würde da der Aufstand geprobt.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •