+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 49
  1. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.395

    AW: Balkon in gemieteter Eigentumswohnung

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Davon möchte ich dir abraten. Dein Vertragspartner ist der Vermieter. Deswegen wäre es gut, wenn du alle Fragen mit dem Vermieter klärst.

    An Absprachen zwischen der Hausverwaltung und dir ist der Vermieter nicht gebunden.
    Das finde ich extrem seltsam.
    Tatsächlich ist der Job der Hausverwaltung, das Objekt mit all seinem Krimskrams, der so anfällt, zu verwalten. Darum heißt die ja so. Wenn alle Mieter jedes Mal den Vermieter persönlich in Anspruch nehmen würden - da würde der Vermieter sich herzlichst bedanken, immerhin bezahlt er eine Verwaltung dafür, dass die solche Arbeiten macht.

    Was bitte glaubst du denn, wozu die Verwaltung sonst überhaupt gut ist??
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

  2. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.395

    AW: Balkon in gemieteter Eigentumswohnung

    Zitat Zitat von linsemo Beitrag anzeigen
    Ich war echt von den Socken, wie schnell alles ging. Mich würde es sehr interessieren was meine Vermieterin dort erzählt, wenn sie überhaupt etwas gemacht hat. Nun denn, es läuft.
    Das war (sehr offensichtlich) ganz richtig so.
    Vermutlich erzählt deine Vermieterin dort gar nicht viel und will einfach nur ihre Ruhe. Was völlig legitim ist.
    Üblicherweise verwaltet man sein Eigentum entweder selbst, dann muss man sich auch um allen Mist selbst kümmern - oder man bezahlt andere Leute dafür, dass die das tun. Und hat seine Ruhe vor den Mietern.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

  3. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    13.881

    AW: Balkon in gemieteter Eigentumswohnung

    Zitat Zitat von Mitternachtsblau Beitrag anzeigen
    Das finde ich extrem seltsam.
    Tatsächlich ist der Job der Hausverwaltung, das Objekt mit all seinem Krimskrams, der so anfällt, zu verwalten. Darum heißt die ja so. Wenn alle Mieter jedes Mal den Vermieter persönlich in Anspruch nehmen würden - da würde der Vermieter sich herzlichst bedanken, immerhin bezahlt er eine Verwaltung dafür, dass die solche Arbeiten macht.

    Was bitte glaubst du denn, wozu die Verwaltung sonst überhaupt gut ist??
    das kommt ganz darauf an, was der vermieter wuenscht
    bei einer etw muß man ja eine verwaltung haben
    was aber nicht heißt, das man als eigentuemer mt dem mieter auch absprechen kann, das dieser sich immer erst an einen selbst als eigentuemer wendet
    streng genommen muß der mieter gar nichts mit der verwaltung zu tun haben
    das auge der moderatoren ist ueberall...

  4. Inaktiver User

    AW: Balkon in gemieteter Eigentumswohnung

    Zitat Zitat von Mitternachtsblau Beitrag anzeigen
    Das finde ich extrem seltsam.
    Tatsächlich ist der Job der Hausverwaltung, das Objekt mit all seinem Krimskrams, der so anfällt, zu verwalten. Darum heißt die ja so. Wenn alle Mieter jedes Mal den Vermieter persönlich in Anspruch nehmen würden - da würde der Vermieter sich herzlichst bedanken, immerhin bezahlt er eine Verwaltung dafür, dass die solche Arbeiten macht.
    Es geht doch hier um eine WEG, da dürfte es eine Vielzahl von Vermietern geben plus Eigennutzer. Wenn ich was habe, wende ich mich auch an meinen Vermieter.

  5. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.395

    AW: Balkon in gemieteter Eigentumswohnung

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Es geht doch hier um eine WEG, da dürfte es eine Vielzahl von Vermietern geben plus Eigennutzer. Wenn ich was habe, wende ich mich auch an meinen Vermieter.
    Mein Mann hat eine ETW in einer Eigentümergemeinschaft. Der ist froh, wenn die Verwaltung ihren Job macht und er sich nicht kümmern muss.
    Wir hingegen wohnen selbst zur Miete - in einem Wohnblock, der vom Vermieter selbst verwaltet wird. Der hat sogar einen Schlüssel von uns, damit er tagsüber nach Bedarf hier reinkann, wenn was ist. (Gut, wir sind jetzt auch beinahe "Familie". Kann man nicht verallgemeinern.)

    Das Geschäft (zur Miete) in einem Mietshaus eines privaten Eigentümers hat eine Verwaltung - würde ich versuchen, den Vermieter persönlich zu belästigen, wenn z.B. die Heizung schwächelt - man würde mir vermutlich faule Eier nachwerfen.

    So kenne ich das hier. Dementsprechend wundert mich nicht, dass die TE mit der Taktik, die Verwaltung damit zu betrauen, sichtlich erfolgreich war.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

  6. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    16.824

    AW: Balkon in gemieteter Eigentumswohnung

    Zitat Zitat von Mitternachtsblau Beitrag anzeigen
    Das finde ich extrem seltsam.
    Tatsächlich ist der Job der Hausverwaltung, das Objekt mit all seinem Krimskrams, der so anfällt, zu verwalten. Darum heißt die ja so. Wenn alle Mieter jedes Mal den Vermieter persönlich in Anspruch nehmen würden - da würde der Vermieter sich herzlichst bedanken, immerhin bezahlt er eine Verwaltung dafür, dass die solche Arbeiten macht.

    Was bitte glaubst du denn, wozu die Verwaltung sonst überhaupt gut ist??
    Ein weit verbreiteter Irrtum unter Mietern.
    Die Hausverwaltung wird zuerst mal vom Eigentümer bezahlt und nicht vom Mieter. Ergo arbeitet diese für die Eigentümer.
    Dann kommt es drauf an, welche Leistungen im Verwaltervertrag vereinbart sind. Es kann durchaus sein, das Sondereigentum grundsätzlich vom Eigentümer selbst verwaltet wird.
    Ob der Balkon zum Sondereigentum oder zum Allgemeineigentum gehört, steht für gewöhnlich in der Teilungserklärung.
    Danach und nach dem Vertrag richtet sich die Zuständigkeit.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  7. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: Balkon in gemieteter Eigentumswohnung

    Auf jeden Fall hat sich meine Vermieterin mit ihrem Verhalten ins Knie geschossen. Auf meine Mails habe ich bis heute keine Antwort und damit die Damen nicht auf die Idee kommen, die Mails seien bei ihnen nicht eingegangen, bekommen sie ein Einschreiben mit Rückschein zugesandt.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)

  8. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    16.824

    AW: Balkon in gemieteter Eigentumswohnung

    Ist leider kein seltenes Verhalten seitens der Eigentümer.
    Wie willst du weiter vorgehen?
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  9. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: Balkon in gemieteter Eigentumswohnung

    Ich werde die Vermieter nicht davon unterrichten, was gemacht wird. Das können sie von der Hausverwaltung erfahren, sollen sie sich drum kümmern. Ich werde mich jetzt an die Hausverwaltung halten.

    Die Hausverwaltung bestellt die Firma, die die Balkone gemacht hat und der über mir wird überprüft. Wenn das geklärt ist, wird wohl mein Balkon instandgesetzt. Darüber haben wir aber noch nicht gesprochen, eins nach dem anderen.

    Zwischenzeitlich habe ich von unseren ehemaligen Hausmeister erfahren, daß sie sich nie melden. Er tut für die nichts mehr. Okay, können sie haben, bisher lief es zwischen ihnen und mir anders, aber wer es noch anders möchte, kann das gerne haben. Eine meiner leichtesten Übungen.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)
    Geändert von linsemo (13.03.2019 um 08:50 Uhr)

  10. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.395

    AW: Balkon in gemieteter Eigentumswohnung

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Ein weit verbreiteter Irrtum unter Mietern.
    Die Hausverwaltung wird zuerst mal vom Eigentümer bezahlt und nicht vom Mieter. Ergo arbeitet diese für die Eigentümer.
    Nicht anderes schrieb ich!
    ...der Vermieter sich herzlichst bedanken, immerhin bezahlt er eine Verwaltung dafür, dass die solche Arbeiten macht.
    Worin besteht hier mein Irrtum?
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •