+ Antworten
Seite 3 von 19 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 188
  1. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.259

    AW: Härtefall bei Kündigung durch Eigenbedarf?

    Könntest du dafür bitte eine rechtliche Quelle angeben?
    Meiner Meinung nach gilt das für die Umwandlung, nicht für den schlichten Verkauf.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  2. Inaktiver User

    AW: Härtefall bei Kündigung durch Eigenbedarf?

    Diamanda, vielleicht stellst Du das mal klar, bevor es in die falsche Richtung geht: Die Wohnung war auch vor dem jetzigen Eigentümerwechsel schon eine Eigentumswohnung?

  3. Avatar von Ulina
    Registriert seit
    03.12.2003
    Beiträge
    3.717

    AW: Härtefall bei Kündigung durch Eigenbedarf?

    Stimmt, das trifft bei Umwandlung zu.
    Hier ist trotzdem ein interessanter Link Kundigungsschutz bei Wohnungsverkauf - Voraussetzungen
    Diamanda, geh zum Mieterverein. Du musst allerdings eintreten, bekommst aber einen Sozialtarif.

  4. Inaktiver User

    AW: Härtefall bei Kündigung durch Eigenbedarf?

    Zitat Zitat von Ulina Beitrag anzeigen
    Stimmt, das trifft bei Umwandlung zu.
    Hier ist trotzdem ein interessanter Link Kundigungsschutz bei Wohnungsverkauf - Voraussetzungen
    Ja. Da steht, dass eine Kündigung bei Eigenbedarf zulässig ist, solange kein Härtefall vorliegt. Das ist die Ausgangssituation dieses Strangs.

  5. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    43.655

    AW: Härtefall bei Kündigung durch Eigenbedarf?

    Es ist kaum davon auszugehen, dass der neue Eigentümer die Eigenbedarfskündigung zurücknimmt.

    Der wird die Wohnung gekauft habe, um selber einzuziehen bzw. einen nahen Angehörigen einziehen zu lassen.
    Ja, sicher, aber vielleicht
    - lässt er mit sich über eine Fristerstreckung reden, das kann u.U. schon helfen
    - oder er besitzt noch andere Wohnungen in der Gegend, die er vielleicht vermietet und vielleicht sucht er für eine andere einen Mieter

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  6. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.259

    AW: Härtefall bei Kündigung durch Eigenbedarf?

    Sagen wir es so, mit dem Vermieter zu reden kann in keinem Falle schaden, und vielleicht hilft es, auch wenn meine Hoffnung da eher gering wäre.

    Alles andere kann eine Anwältin vor Ort besser klären als ein anonymes Laienforum.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  7. Inaktiver User

    AW: Härtefall bei Kündigung durch Eigenbedarf?

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Ja, sicher, aber vielleicht
    - lässt er mit sich über eine Fristerstreckung reden, das kann u.U. schon helfen
    Ja, das ist auf jeden Fall einen Versuch wert.


  8. Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    4.337

    AW: Härtefall bei Kündigung durch Eigenbedarf?

    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen
    Könntest du dafür bitte eine rechtliche Quelle angeben?
    Meiner Meinung nach gilt das für die Umwandlung, nicht für den schlichten Verkauf.
    So ist es. Da gelten Sperrfristen und zwar teilweise auch regional verschiedene.

    Liebe TE, geh bitte zum Anwalt. Versuche das Geld irgendwie zusammenzukratzen, so teuer ist eine Erstberatung nicht.


  9. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.431

    AW: Härtefall bei Kündigung durch Eigenbedarf?

    Du kannst dich beim örtlichen Amtsgericht erkundigen, ob du Anspruch auf Beratungshilfe hast.


  10. Registriert seit
    11.09.2018
    Beiträge
    48

    AW: Härtefall bei Kündigung durch Eigenbedarf?

    Hallo ihr lieben!

    Ich war die letzten Tage wie in Schock starre und versuche kurz auf die Beiträge zu antworten.

    - die Wohnung war vorher schon in privatem Besitz, ist daher leider keine Umwandlung.

    - ich habe mit der vorbesitzerin gesprochen, sie sagte mir, dass sie nichts von einem Eigenbedarf wusste und unter diesen Voraussetzungen auch nicht verkauft hätte. Das nützt mir wenig, aber bringt etwas Klarheit.

    - diese Wohnung war ein Glücksfall, da die Miete trotz pi leistbar ist.

    - ich habe zudem freigänger Katzen, die eine Suche nicht erleichtern. Allerdings werde ich diese keinesfalls abgeben, sie begleiten mich seit über zehn Jahren und sind für mich extrem wichtig.

    - ich habe mich schon etwas umgehört, der wohnungsmsrkt ist hier eh schon sehr schwierig und mit meinen Voraussetzungen nahezu unmöglich (privatinsolvenz, inakzeptabler Entfernung zur Arbeit (aufgrund der Krankheit) und den Katzen.)

    - mich ärgert massiv auch die Begründung des Eigenbedarf, die gute hat mit ihrer Schwester den Bauernhof der Eltern überschrieben bekommen und möchte dort nicht wohnen. Ich werde eventuell auf der Straße landen, weil ihr ein ganzer Bauernhof nicht reicht?! Ganz ehrlich, da wird sie mich mit den Füßen voran hier raus tragen müssen.

    Ich habe jetzt erstmal den mieterschutz Bund angeschrieben und muss schauen, ob ich das Geld für eine Miet Rechtsschutz zusammen Kratzen kann. Ich will in Grunde erreichen, dass ich bis zum Ende der pi hier wohnen kann. Danach habe ich wesentlich mehr Möglichkeiten, etwas adäquates zu finden.

    LG

+ Antworten
Seite 3 von 19 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •