+ Antworten
Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9171819
Ergebnis 181 bis 188 von 188
  1. Avatar von Blackcat45
    Registriert seit
    04.01.2019
    Beiträge
    71

    AW: Härtefall bei Kündigung durch Eigenbedarf?

    Ich meine die Aussage der Vermieterin, dass sie die Wohnung nur verkauft hat, weil es keinen Eigenbedarf geben sollte. Dass diese das nicht schriftlich festgehalten hat, ist echt blöd gelaufen.
    Absolut und einzigartig....


  2. Registriert seit
    21.08.2004
    Beiträge
    17.262

    AW: Härtefall bei Kündigung durch Eigenbedarf?

    Zitat Zitat von Blackcat45 Beitrag anzeigen
    Ich meine die Aussage der Vermieterin, dass sie die Wohnung nur verkauft hat, weil es keinen Eigenbedarf geben sollte. Dass diese das nicht schriftlich festgehalten hat, ist echt blöd gelaufen.
    Vermutlich hat sie das der TE nur erzählt, damit sie keinen Stress mit ihr bekommt.
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass ein Verkäufer auf einen Verkauf verzichtet, nur weil der Käufer eine Immobilie selber nutzen will.
    Glück ist Talent für das Schicksal


  3. Avatar von Blackcat45
    Registriert seit
    04.01.2019
    Beiträge
    71

    AW: Härtefall bei Kündigung durch Eigenbedarf?

    Zitat Zitat von Nellifer Beitrag anzeigen
    Vermutlich hat sie das der TE nur erzählt, damit sie keinen Stress mit ihr bekommt.
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass ein Verkäufer auf einen Verkauf verzichtet, nur weil der Käufer eine Immobilie selber nutzen will.
    Ja das ist möglich, leider können wir das nicht beurteilen. Mein Vermieter hat unser Haus verkauft, obwohl wir ihm vorher ein - etwas geringeres - Angebot gemacht haben. Tja.. das war auch nicht nett, aber legitim, ist ja sein Haus.
    Absolut und einzigartig....


  4. Registriert seit
    08.02.2017
    Beiträge
    98

    AW: Härtefall bei Kündigung durch Eigenbedarf?

    Zitat Zitat von Nellifer Beitrag anzeigen
    Vermutlich hat sie das der TE nur erzählt, damit sie keinen Stress mit ihr bekommt.
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass ein Verkäufer auf einen Verkauf verzichtet, nur weil der Käufer eine Immobilie selber nutzen will.
    Ja, denke ich auch. Ein Verzicht auf eine eigenbedarfskündigung macht eine privat verkaufte Wohnung doch total unattraktiv und m.E. fast unverkäuflich. Wer will sowas denn haben, außer man hat mehrere. Normalerweise kauft man eine um darin zu wohnen.


  5. Registriert seit
    08.02.2017
    Beiträge
    98

    AW: Härtefall bei Kündigung durch Eigenbedarf?

    Zitat Zitat von juli-elli Beitrag anzeigen
    @Diamanda: Es ist sicher menschlich verständlich, dass dir die Kündigung deiner Wohnung Angst macht. Es ist aber - so sehe ich das - auch menschlich verständlich, wenn die neue Eigentümerin die Wohnung selbst nutzen will. Das ist weder unanständig noch unmoralisch in meinen Augen.

    Und nimm es mir nicht übel: wenn man als Mieter in eine Wohnung/ein Haus eines privaten Vermieters einzieht, dann muss man doch im Grunde immer damit rechnen, dass das Objekt irgendwann verkauft wird und der neue Eigentümer das Objekt selbst nutzen möchte.

    Sicher ist es dein gutes Recht, die bestehenden Möglichkeiten zu nutzen, um nicht sozusagen von heute auf morgen auf der Straße zu stehen. Aber ich denke, das gute Recht allein ist mitunter kein guter Ratgeber, wenn man dabei von vornherein verbissen und auf Krawall gebürstet ans Werk geht. An erster Stelle sollte doch - auch im eigenen Interesse - versucht werden, gemeinsam mit der neuen Wohnungseigentümerin eine gütliche Einigung herbeizuführen. Dazu müsstest du aber in aller Ruhe und Freundlichkeit das Gespräch mit ihr suchen. Das aus Prinzip abzulehnen, weil die neue Eigentümerin in deinen Augen sowieso "böse" ist, halte ich für keine kluge Entscheidung.

    Sollte sich die neue Eigentümerin einem vernünftigen Gespräch verweigern, kannst du ihr immer noch "Steine in den Weg legen". Vielleicht lässt sich das aber eben vermeiden, und das sollte m. E. das Ziel sein. Denn sonst schadest du dir am Ende womöglich selbst am allermeisten.

    Im übrigen hat der Versuch, das Gespräch zu suchen, auch nichts mit "brav nicken und lächeln" zu tun.
    So sehe ich das auch.
    Als ich damals meinen Mietern wegen Eigenbedarfs kündigte, habe ich ihnen auf ihren Wunsch eine Empfehlung geschrieben und die Schönheitsreparaturen erlassen. All das kann man einvernehmlich klären. Natürlich tat es mir leid, sie zu "vertreiben", aber ich selbst bin mir nun doch näher.
    Sie haben auch zeitnah eine Wohnung gefunden und man ist friedlich auseinander gegangen.
    Alternativ kann man als Eigentümer den Mietern durchaus Ärger bereiten, sei es mit Reparaturen, zurückhalten der Kaution, Modernisierung inkl. Umlage und Mieterhöhung, usw. Da gibt es Möglichkeiten.
    Ich würde durchaus aber immer eine einvernehmliche Lösung vorziehen. Dies erfordert natürlich ein aufeinander zugehen von beiden Seiten.

  6. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    16.711

    AW: Härtefall bei Kündigung durch Eigenbedarf?

    Zitat Zitat von Verzweifelt456 Beitrag anzeigen
    Ja, denke ich auch. Ein Verzicht auf eine eigenbedarfskündigung macht eine privat verkaufte Wohnung doch total unattraktiv und m.E. fast unverkäuflich. Wer will sowas denn haben, außer man hat mehrere. Normalerweise kauft man eine um darin zu wohnen.
    Ich bezweifle auch, dass so ein Kaufvertrag rechtens wäre.
    Ich red halt auch oft nur so dahin und hoffe, dass ein Gedankengang Schritt hält. Und wenn nicht, hat er halt Pech gehabt, der Gedanke.

    (Gerhard Polt)


  7. Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    4.168

    AW: Härtefall bei Kündigung durch Eigenbedarf?

    Zitat Zitat von Verzweifelt456 Beitrag anzeigen
    Ja, denke ich auch. Ein Verzicht auf eine eigenbedarfskündigung macht eine privat verkaufte Wohnung doch total unattraktiv und m.E. fast unverkäuflich.
    Solch eine Vereinbarung macht keinen Sinn und - ich schrieb es ja bereits - kenne ich keinen einzigen solchen Fall. Lebensumstände können sich ändern.


  8. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    2.407

    AW: Härtefall bei Kündigung durch Eigenbedarf?

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Ich bezweifle auch, dass so ein Kaufvertrag rechtens wäre.
    Denke ich auch. Davon ab: Wenn ich was verkaufe, brauche ich ja wohl das Geld (oder habe andere nachvollziehbare Gründe). Selbst wenn der Käufer das Haus dann abreißt: Wieso sollte ich mir diesen Schuh anziehen?

+ Antworten
Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9171819

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •