+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. Inaktiver User

    Einbauküche erneuern

    Hallo,
    weiß jemand, was für Fristen so üblich sind, dass man vom Vermieter eine neue Einbauküche verlangen kann ?
    Wir sind hier vor ca. 13 Jahren eingezogen, auch damals war die Küche schon alt und abgegrabelt, inzwischen ist sie komplett unansehnlich geworden. 25 Jahre hat die mindestens auf dem Buckel, eher mehr.

    Leider ist unsere Hausverwaltung bei so etwas ziemlich hartleibig.

    Wenn wir die Küche auf eigene Kosten erneuern würden, müssten wir die ja leider stehen lassen, wenn wir hier z.B. in 1 Jahr gekündigt werden, was heutzutage ja schnell passieren kann, da die Wohnung mit Küche vermietet ist.

    Was tun ?

    Gruß,

    Esmeralda


  2. Registriert seit
    02.07.2018
    Beiträge
    2.374

    AW: Einbauküche erneuern

    Unansehnlich ist kein Argument, wenn sie noch funktionstüchtig ist. Die meisten älteren Bäder sind auch nicht wirklich ansehnlich.

    Ich würde erstmal gucken, ob die Einbauküche überhaupt Mietbestandteil ist.

  3. Avatar von Mailin
    Registriert seit
    22.08.2009
    Beiträge
    1.180

    AW: Einbauküche erneuern

    Eine neue Küche kann sehr teuer werden. Verständlich, dass sich Vermieter nicht erfreut zeigen, solange die Küche noch funktionsfähig ist. Schau mal ob sie Mietbestandteil ist.
    Eine Möglichkeit wäre, auf eigene Kosten eine neue Küche einzubauen, die alte Küche z.B. im Keller zu lagern. Bei Auszug die alte Küche wieder reinstellen und die neue Küche mitzunehmen oder zu verkaufen.
    In der Mitte der Nacht beginnt ein neuer Tag!!

  4. Inaktiver User

    AW: Einbauküche erneuern

    Natürlich ist sie Mietbestandteil, sonst würde ich ja nicht fragen. Und einen Keller haben wir leider nicht.

    Die Wohnung liegt im sehr hohen Preissegment, insofern sehe ich eigentlich nicht, dass wir jetzt noch 20 Jahre mit einer Küche leben müssen, die wie Sperrmüll aussieht. Irgendwann ist so ein Ding halt mal durch.

  5. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    15.985

    AW: Einbauküche erneuern

    Aber Astronaut hat es auf den Punkt gebracht. Die Küche mag Dir zwar als abgehalftert vorkommen, aber sie ist funktionstüchtig. Wenn der Vermieter Euch jetzt einen nietnagelneue Küche hinstellt, wird er das mit einer kräftigen Mieterhöhung wieder reinholen. Und es könnte sein, dass der Vermieter einen komplett anderen Geschmack hat als Ihr.

    Aber Ihr habt die Möglichkeit mit dem Vermieter verhandeln. Ihr kauft eine neue Küche Eurer Wahl, die bei einem Auszug dort verbleiben kann. Was ich hier in der Bricom allerdings gelernt habe, gibt es Abschreibmodelle für Küchen. Sie verliert mit der Montage schon einmal 25% an Wert (wie beim Neuwagenkauf: wenn Du den Wagen vom Hof fährst ist er schon einmal 5.000 € weniger wert) und der Wert mindert sich jedes Jahr um weitere 10%. Bei einem Auszug innerhalb der nächsten 8 Jahre bekommt Ihr den Restbetrag vom Vermieter erstattet. Aber das muss man verhandeln und Vertrag aufsetzen.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  6. Inaktiver User

    AW: Einbauküche erneuern

    Sie kommt mir nicht abgehalftert vor, sie ist abgehalftert. So etwas würde man einen Harz-IV-Bezieher nicht zumuten, da bin ich mir ziemlich sicher.

    Nach Deiner Berechnung oben wäre eine Küche nach 7,5 Jahren abgewohnt und nichts mehr wert. Unsere ist ca. 25 Jahre alt.

    Ich bin wirklich nicht anspruchsvoll, was so etwas angeht, aber damit ist es peinlich, jemand in die Wohnung zu lassen.

    Und wir zahlen hier 1800 € Miete (warm). Da sollte man m.E. schon erwarten können, das eine Wohnung halbwegs ansehnlich ist.
    Geändert von Inaktiver User (22.12.2018 um 19:15 Uhr)

  7. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    15.985

    AW: Einbauküche erneuern

    Und was möchtest Du tun, um eine neue Küche zu bekommen?

    Kennst Du die Küchen in einem Hartz-IV -Haushalt?
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  8. Inaktiver User

    AW: Einbauküche erneuern

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Und was möchtest Du tun, um eine neue Küche zu bekommen?
    Ich habe hier auf Ratschläge gehofft. Deiner wäre eine Möglichkeit.
    Für Renovierungen etc gibt es ja auch Fristen, wann man für welche Räumlichkeiten von Renovierungsbedarf ausgeht.

    Kennst Du die Küchen in einem Hartz-IV -Haushalt?
    Nicht sämtliche der Republik, aber 2-3 schon.


  9. Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    1.141

    AW: Einbauküche erneuern

    ratschlag: rede mit dem vermieter/ hausverwaltung.
    es gibt so menschen, wenn du da mit kopfschütteln anfängst, endet das in einem schleudertrauma.


  10. Registriert seit
    02.07.2018
    Beiträge
    2.374

    AW: Einbauküche erneuern

    Du kannst dem Vermieter natürlich mit Auszug drohen, wenn er die Wohnungsausstattung nicht an aktuelle Ansprüche anpasst. Je nach Lage am Mietmarkt ist ihm das aber schlichtweg egal.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •