+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: Bleirohre?

  1. Avatar von Lizzie64
    Registriert seit
    05.11.2001
    Beiträge
    21.914

    AW: Bleirohre?

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    flunsch
    Hoffentlich ist dieser einhornverkitschte Niedlichkeitsterror bald vorbei.
    © moi

    Der Neoliberalismus lässt die Gehirne der Jungen großflächig verschimmeln.
    Henning Venske


  2. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    8.914

    AW: Bleirohre?

    Die Sache mit der Gebäudeversicherung erklärt mir zumindest, warum man solche Altbauten besonders in Nord-und Ostdeutschland findet. Das habe ich mal gelesen und mich gewundert....
    Es gibt in Norddeutschland etliche Gebiete, in denen Wasserschäden nicht versicherbar sind.
    Haben wir auch. Gebäudeversicherung gegen "alles außer Wasser".

    Dann interessiert sich die Versicherung vermutlich nicht für Bleirohre.


  3. Registriert seit
    02.07.2018
    Beiträge
    1.501

    AW: Bleirohre?

    Ich hab noch nie gehört, dass Hausbesitzer turnusgemäß alle Rohre austauschen.


  4. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    573

    AW: Bleirohre?

    Sasapi, was ist das mit "Wasserschaden" gemeint?

    Dass eine Versicherung ein Haus an der Küste nicht gegen Schäden durch Flut versichern will, kann ich noch nachvollziehen - aber gegen Schäden durch Wasserrohrbruch?

  5. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    12.054

    AW: Bleirohre?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Sasapi, was ist das mit "Wasserschaden" gemeint?

    Dass eine Versicherung ein Haus an der Küste nicht gegen Schäden durch Flut versichern will, kann ich noch nachvollziehen - aber gegen Schäden durch Wasserrohrbruch?
    du bekommst dann gar keinen versicherer, egal gegen was du dich versichern willst

    denn die versicherer sind inzwischen knallhart oder kalkulieren ihre praemien so hoch, das man es nicht mehr bezahlen kann

    selbst in nichthochwassergebieten ist es keine seltenheit ohne elementarschaeden fuer eine einfamilienhaus bereits 1500 euro im jahr fuer eine gebaeudeversicherung an beitrag bezahlen zu muessen

    wasserrohrbrueche ob im haus oder auf dem grundstueck sind verdammt teure angelegenheiten
    und die versicherer sichern sich ab und nehmen keine alten haeuser mehr an, oder haeuser bei denen noch keine neuen leitungen verlegt sind, weil die schaeden vorprogrammiert sind, und wahnsinnig teuer sind
    wir mussten von der kellerwand aus bis zum strassenanschluß vor einigen jahren die leitung erneuern lassen, weil sie im boden gebrochen war, der "spass" hat 7.000 euro gekostet
    Geändert von ereS (20.11.2018 um 16:43 Uhr)

  6. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    12.054

    AW: Bleirohre?

    Zitat Zitat von astronaut Beitrag anzeigen
    Ich hab noch nie gehört, dass Hausbesitzer turnusgemäß alle Rohre austauschen.
    wer hat das denn so gesagt, oder behauptet ?

  7. Avatar von Annilein
    Registriert seit
    20.08.2004
    Beiträge
    3.822

    AW: Bleirohre?

    Was sollten das für Leitungen sein, die nach 100 Jahren noch durchlässig wären?
    Das muss doch zwangsläufig mal erneuert worden sein, in den letzten 50 Jahren wurde schon kein Blei mehr verbaut.
    Heute ist die gute alte Zeit von morgen (Karl Valentin)


  8. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    573

    AW: Bleirohre?

    Seht Ihr, so ähnlich habe ich ja auch gedacht und deswegen mich anfangs nicht groß um die Rohre gekümmert.

    Fakt ist aber doch, dass es noch einige Häuser mit Bleirohren gibt (googelt mal "Stiftung Warentest" und "Bleirohre"), wie kann das sein, wenn die Dinger doch gar nicht so haltbar sind?


  9. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    8.914

    AW: Bleirohre?

    Wir haben eine Gebäudeversicherung, die Elementarschäden ausschließt. Es gibt schlichtweg keinen Anbieter, der diese Gegend damit absichert.
    Die Hausrat sichert zwar Leitungswasserschäden ab- aber keine Schäden durch von aussen eindringendes Wasser.

    Und wer in einem alten Haus wohnt, an dem immer mal wieder was an-um-ausgebaut wurde, findet sehr häufig mal Bleirohre...da wurde oft ausgeflickt, nicht generell alles erneuert.
    Egal, ob E-Leitungen oder Wasserrohre.

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •