+ Antworten
Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 130

  1. Registriert seit
    02.09.2018
    Beiträge
    22

    Zimmerbeleuchtung der Nachbarn stört

    Liebe alle,

    dies ist nicht mein erster Beitrag in der Bri. Aus Anonymitätsgründen schreibe ich jedoch unter einem neuen Nick, wofür ich um Euer Verständnis bitte.

    Mein Anliegen in einem Satz vorab:

    Kann ich es meinen Nachbarn zumuten, dass ich auch spätabends noch Licht in meiner Wohnung habe, ohne die Vorhänge zuzuziehen?

    Ich habe dazu im Netz leider gar nichts gefunden. Sämtliche Gerichtsurteile zum Thema handeln von Außenbeleuchtungen. Einen Entscheid über Innenbeleuchtungen gab es offenbar noch nie.

    Der Hintergrund meiner Frage ist folgender: Vor wenigen Tagen erhielten wir ein anonymes Schreiben, in dem wir freundlich, aber bestimmt dazu aufgefordert wurden, am besten nach 23 Uhr, auf jeden Fall aber nach Mitternacht das Licht zu dimmen bzw. die Fenster zu verdunkeln. Da die gemachten Angaben in dem Schreiben nicht stimmten, haben wir ein wenig herumgerätselt und kamen dann zu dem Schluss, es könne sich vielleicht doch um mein Arbeitszimmer handeln, also haben wir dort noch am selben Abend die Vorhänge zugezogen.

    Dann bin ich (war abends alleine zu Hause) ins Wohnzimmer und habe dort Licht angemacht. Keine 3 min später klingelte es, und eine Frau fragte, ob wir denn nicht ihr Schreiben erhalten hätten (am selben Tag ihres Schreibens, Uhrzeit: gegen 20.30 Uhr, unmittelbar nachdem wir das Licht eingeschaltet hatten). Sie forderte sodann sehr massiv, wir sollten unbedingt Maßnahmen ergreifen, dass sie das Licht nicht mehr in ihrem Schlafzimmer sieht.

    Sie hat mich so bedrängt, dass ich zusagte, sofort etwas zu unternehmen. Ihre Vorschläge waren teils hanebüchen (wir sollten das Zimmer nicht mehr benutzen, nur noch bei kleiner Lampe sitzen, alles mit dicken Decken lichtdicht abdunkeln). Aber ich habe mich noch am selben Abend an die Nähmaschine gesetzt und eine Art Notvorhänge genäht, die ich mittels Klettband an den Fenstern angebracht habe.

    Aber damit fühle ich mich überhaupt nicht wohl. Ich fühle mich eingesperrt, wenn ich bei geschlossenen Vorhängen sitze. Und ich frage mich, ob ich wirklich dazu verpflichtet bin, abends und nachts die Vorhänge zuzuziehen? Also sowohl moralisch als auch juristisch verpflichtet.

    - Es handelt sich um eine mäßig befahrene Straße in einem dicht bebauten Viertel in einer Großstadt (4geschossige Häuser).

    - Die Lampe hängt in der Mitte des Raumes und beleuchtet den Raum. Es ist kein Strahler, es wird nicht nach außen gestrahlt. Leuchtmittel: 5 Kerzenbirnen (E14-Gewinde), Energiesparlampen (daher hell).

    - Wir haben keine Vorhangvorrichtung in diesem Zimmer, aus verschiedenen Gründen, u.a., weil wir oben wohnen und keine Vorhänge brauchen. Wir mögen den freien Blick und auch, die Lichter der Nachbarn zu sehen.

    - Sowohl wir als auch die Nachbarin wohnen in einer oberen Etage (oberhalb der Straßenlaternen). Die Briefschreiberin wohnt schräg gegenüber dem besagten Fenster, eine Etage tiefer.

    - Es ist nicht möglich, dass sie die Lampe direkt sehen kann, sie stören nur die hell erleuchteten Fenster.

    - Da es eine sehr breite Straße ist (fast schon ein kleiner Platz, mit zwei Reihen Bäumen und Mittelstreifen zusätzlich zu Fahrtspuren, Parkstreifen und Bürgersteig) beträgt der Abstand mindestens 35 Meter.

    - Sie wohnt direkt gegenüber meinem Arbeitszimmer. Da schützt derzeit noch ein Baum. Ich befürchte, dass sie ab dem Herbst auch da das Licht stören wird, denn dort fällt das Licht direkt und ist noch heller (sie sagt, sie wohnt erst seit kurzem hier, also hat sie noch keinen Herbst/Winter mit unbelaubten Bäumen hier erlebt).

    - Ihre Angaben finde ich sehr zweifelhaft. Sie behauptet, trotz Decke und Vorhang vor ihrem Fenster von unserem Licht gestört zu werden. Auch eine Schlafbrille würde nichts helfen.

    - Manche ihrer Angaben sind schlicht falsch. Sie schrieb, wir würden regelmäßig seit längerer Zeit bis 3 oder 4 Uhr Licht anhaben. Weder stimmt die Uhrzeit (so spät gehen wir nie ins Bett, aber durchaus immer nach Mitternacht), noch der Zeitraum (wir sind erst seit 1 Woche aus dem Urlaub zurück, waren seitdem mehrere Abende weg. Es handelt sich also um max. 4 Abende, an denen das Licht an war. Davor waren wir 3 Wochen im Urlaub, und davor war die Hitzewelle und wir haben die Abende regelmäßig am See verbracht und sind nach Rückkehr gleich ins Bett gegangen, ohne das besagte Zimmer nochmal zu betreten. Es kann sich also gar nicht um so eine Dauerbelastung handeln).

    Was sagt Ihr dazu?

    Ich kann mir eben schlecht vorstellen, zur Straßenseite nun Vorhänge anzubringen (das ist auch gar nicht so einfach) und ab sofort die Abende (die aufgrund meines Berufes auch mal lang werden können) bei zugezogenen Vorhängen zu verbringen. Wenn ich ins Bett gehe, würde ich ohnehin gern aufziehen, um dann am nächsten Morgen nicht ins Dunkle zu kommen. Muss ich dann, wenn ich nachts mal raus muss, immer darauf achten, kein Licht in der Wohnung anzumachen?

    Wie gesagt, es handelt sich um einen Straßenzug mit Häuserblöcken in einer Großstadt. Ich würde meinen, da müsste man damit rechnen, dass immer irgendwo Licht ist (so bin ich auch aufgewachsen und so habe ich auch bisher immer gewohnt). Liege ich damit falsch?

    Angesichts der bevorstehenden dunklen Jahreszeit wird das Problem ja eher noch größer. Ich freue mich über Meinungen und Gedanken zum Thema.

  2. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    16.798

    AW: Zimmerbeleuchtung der Nachbarn stört

    Es gibt Verdunkelungsvorhänge, die soll sich die Nachbarin ans Fenster machen.
    Es wird immer absurder.

  3. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    4.520

    AW: Zimmerbeleuchtung der Nachbarn stört

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Es gibt Verdunkelungsvorhänge, die soll sich die Nachbarin ans Fenster machen.
    Es wird immer absurder.
    Richtig. Mehr gibt es dazu auch nicht mehr zu sagen.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"


  4. Registriert seit
    02.09.2018
    Beiträge
    22

    AW: Zimmerbeleuchtung der Nachbarn stört

    Danke Euch. Es ist also tatsächlich so eindeutig? Mein Mann meint das ja auch. Aber ich war dann aufgrund ihres massiven Auftretens doch verunsichert.


  5. Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    3.301

    AW: Zimmerbeleuchtung der Nachbarn stört

    Wehret den Anfängen, kann ich da nur sagen. Da die Nachbarin neu hinzugezogen ist und schon gleich so auftritt, solltet ihr von Anfang an Contra geben. Nicht böse, aber bestimmt.

    Es ist sehr bedauerlich, dass sie das Licht stört, aber für solche Fälle gibt es Fachgeschäfte und du empfiehlst dort eine ausführliche Beratung.

    Solchen Menschen darf man nicht den kleinen Finger geben, die diktieren dir irgendwann, wann und wie du den Müll runterzubringen hast, wann du bei offenem Fenster staubsaugen darfst etc.
    Geändert von Denise71 (03.09.2018 um 10:59 Uhr)

  6. Avatar von Michael_Collins
    Registriert seit
    13.09.2011
    Beiträge
    11.910

    AW: Zimmerbeleuchtung der Nachbarn stört

    Zitat Zitat von Die_Beleuchterin Beitrag anzeigen
    Danke Euch. Es ist also tatsächlich so eindeutig? Mein Mann meint das ja auch. Aber ich war dann aufgrund ihres massiven Auftretens doch verunsichert.
    Sei beruhigt, es ist so eindeutig.
    Wenn deine Nachbarin deine beleuchtete Wohnung nicht sehen will, dann soll sie sich Vorhänge, Wolldecken oder was auch immer vors Fenster hängen. Es ist nicht dein Problem und du bist weder moralisch noch juristisch verpflichtet hier in irgendeiner Form tätig zu werden.
    Eu só sou eu contigo aqui

    Tudo isto existe
    Tudo isto é triste
    Tudo isto é fado

  7. Inaktiver User

    AW: Zimmerbeleuchtung der Nachbarn stört

    Zitat Zitat von Denise71 Beitrag anzeigen
    Solchen Menschen darf man nicht den kleinen Finger geben, die diktieren dir irgendwann, wann und wie du den Müll runterzubringen hast, wann du bei offenem Fenster staubsaugen darfst etc.
    Das sehe ich ganz genauso. Einfach die Tür nicht mehr öffnen, dann kommst Du nicht mehr in so eine Situation.

  8. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    4.520

    AW: Zimmerbeleuchtung der Nachbarn stört

    Zitat Zitat von Die_Beleuchterin Beitrag anzeigen
    Danke Euch. Es ist also tatsächlich so eindeutig? Mein Mann meint das ja auch. Aber ich war dann aufgrund ihres massiven Auftretens doch verunsichert.
    Bei Vollmond - verklagt sie dann den Mann im Mond...?
    Ja, das ist eindeutig.
    Die Nachbarin ist nicht nur im Unrecht, sie hat ganz offensichtlich einen Knall.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  9. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    13.159

    AW: Zimmerbeleuchtung der Nachbarn stört

    Wenn sie es stört, muß sie was tun. Wenn sie nicht schlafen kann, soll sie Vorhänge oder Rollo zumachen. Die Umwelt findet nunmal statt - sie kann von der Stadt auch nicht verlangen, die Straßenlampen auszuschalten.

    Wenn sie in einsamer Finsternis schlafen will, muß sie aufs Land ziehen oder eben selbst dafür Sorge tragen. Wie Ihr Eure Wohnung beleuchtet - in einem ganz anderen Haus - geht sie nichts an, solange ihr nicht mit Flutlicht in Ihre Wohnung strahlt, sondern "haushaltsübliche Beleuchtung" nutzt.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  10. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: Zimmerbeleuchtung der Nachbarn stört

    Anonyme Schreiben landen sowieso im Papierkorb, also wusstet ihr ja von nichts. Wenn sich jemand gestört fühlt, kann man freundlich und höflich um ein Gespräch bitten. Der geschilderte Fall ist absurd. Die Frau gehört offenbar zu einem Typus, dem man sehr schnell und sehr klar Grenzen zeigen muss. Höflich, aber eindeutig. Und mit dem Hinweis, dass nächtliches Klingeln ohne Gefahr im Verzug als Ruhestörung angezeigt wird.

+ Antworten
Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •