+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

  1. Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    1.189

    AW: Wohnungssuche als Studenten

    Eben.

    Wenn beide unterschreiben, haften sie gesamtschuldnerisch und wenn dann einer die Bürgschaft der Eltern vorlegen kann, würde das reichen, vorausgesetzt, dass da was zu holen ist.,

    Aber eigentlich haben Vermieter es gerne, wenn die Mieter regelmäßig via Dauerauftrag überwiesen wird, Nicht zahlende Mieter machen richtig viel Arbeit. Ich bestehe zwar auch auf Bürgschaften, aber eher aus psychologischer Sicht.

    Also wenn ihr wirklich eine Chance haben wollt, überlegt Euch gut, was ihr dem Vermieter erzählt. Erste gemeinsame Wohnung ist schon Risiko genug, da braucht es nicht noch unklare berufliche Perspektiven.

    Ich kenne auch keine Vermieter, die gerne nur für kurze Zeitspannen vermieten, bei kleinen Wohnungen nimmt man das zwar in Kauf, aber ein Traum ist das für Vermieter nicht, da es mit viel Leerstand, hohen Kosten und Arbeitsaufwand verbunden ist.

    Wartelisten oder Studentenwohnheime mit 2 Zimmerapp. wären i. m. Augen realistischer oder eben die Suche nach einem unerfahrenen Vermieter, der die Risiken nicht checkt.

  2. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    13.543

    AW: Wohnungssuche als Studenten

    Zitat Zitat von Aquamarin_02 Beitrag anzeigen
    Elternbürgschaft geht nur bei meinen Eltern. Die machen das auch, aber nur für mich.
    Sorry, ich würde nicht an euch vermieten. Die Bürgschaft reicht nur für eine Hälfte der Miete und der zweite Vertragspartner hat nur einen Arbeitsvertrag über 2 Monate? Warum in aller Welt soll ich als Vermieter so ein Risiko tragen, wenn es andere Interessenten gibt, die sich laut Selbstauskunft und Gehaltszettel die Wohnung locker leisten können?

    Alternative. Deine Eltern bürgen (Bonität vorausgesetzt, auch sie müssen einen Nachweis bringen) für die komplette Wohnung und nur du allein stehst im Mietvertrag. Das ist dann ein überschaubares Risiko für den Vermieter. Ob dein Freund und deine Eltern da mitspielen weiß ich nicht. Dein Partner könnte aber, wenn er einen langfristigen Vertrag hat, später in den Mietvertrag aufgenommen werden.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”
    (John D. Rockefeller)

  3. gesperrt
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.742

    AW: Wohnungssuche als Studenten

    Meine älteste Tochter wird demnächst 21, ist Studentin und hat gestern einen Mietvertrag für ihre erste Wohnung unterschrieben.
    Sie hat Geld aus einem Studentenjob, elterlichen Unterhalt und wird mit dem eigenen Mietvertrag Bafög beantragen können.
    Ich habe gebürgt. Mieterin ist aber sie, das ist für den Bafög-Antrag wichtig.

    Wir haben auf Annoncen in Online-Portalen geantwortet und Termine vereinbart.
    Bei den Besichtigungen hatten wir sämtliche Unterlagen immer dabei:

    - Mieterselbstauskunft
    - SchuFa Tochter
    - SchuFa Bürge
    - Ausweiskopie Tochter
    - Ausweiskopie Bürge
    - Gehaltsbescheinigungen der letzten drei Monate
    - Mietschuldenfreiheitserklärung/Mietbürgschaftserklärung

    Bei Gefallen haben wir es entweder beim Vormieter gelassen zu Übergabe an den Vermieter oder es selbst an die Verwaltung übergeben.

    Wohnungsbaugesellschaften und Genossenschaften wären unser nächster Weg gewesen.

    Auch ich würde empfehlen, dass die TE die Wohnung allein anmietet und ihre Eltern dafür bürgen.
    Geändert von Paraplumeau (03.02.2017 um 12:06 Uhr)

  4. Avatar von Wiedennwodennwasdenn
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    3.587

    AW: Wohnungssuche als Studenten

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Ich habe gebürgt. Mieterin ist aber sie,
    So halte ich es bei meinen Vermietungen auch.
    Keiner kann verhindern, dass ich klüger werde (Konrad Adenauer).

  5. Avatar von Annilein
    Registriert seit
    20.08.2004
    Beiträge
    5.440

    AW: Wohnungssuche als Studenten

    Wir vermieten auch eine Wohnung an Studenten. Ich würde auch nicht an euch vermieten, weil ihr schon bald mit dem Studium fertig seid und dann wohl eher wieder auszieht.
    Es gibt massenhaft Erstsemester mit betuchten Eltern als Bürgen. So jemand nehmen wir immer, außerdem auf jeden Fall nur Nichtraucher.
    Einbauküche in Studentenwohnungen habe ich bisher eher selten gehört. Hier gibt es immer einen Herd und eine Spüle, alles andere haben die Leute selbst.
    Heute ist die gute alte Zeit von morgen (Karl Valentin)


  6. Registriert seit
    18.11.2016
    Beiträge
    20

    AW: Wohnungssuche als Studenten

    Bürgschaft ist das A und O. und am besten sind alle unterlagen schon parat bei dem termin zur Besichtigung (schufa etc)

  7. Avatar von Ariena
    Registriert seit
    25.11.2016
    Beiträge
    188

    AW: Wohnungssuche als Studenten

    Habt ihr ein bisschen Geld "übrig"? Als ich damals ohne Job gesucht auf der Suche war habe ich den Vermieten gesagt: "Ich habe jetzt noch keinen Job aber ich würde die Miete für die ersten sechs Monate sofort zahlen. In einem halben Jahr habe ich dann spätestens was gefunden." Hat sehr gut funktioniert. Natürlich war es am Anfang ein Batzen Geld, aber dafür habe ich ja auch die nächsten Monate "mietfrei" gewohnt

  8. Avatar von Aquamarin_02
    Registriert seit
    02.12.2016
    Beiträge
    39

    AW: Wohnungssuche als Studenten

    Wahrscheinlich sollte man auf so alte Beiträge nicht antworten... Aber ich bin mal wieder hier und es ist schon witzig, das zu lesen :-D

    Das mit der räumlichen gebundenheit sehe ich immer noch etwas anders. Natürlich möchte er promovieren, wenn möglich. Aber ihm nützt es auch nichts, wenn er in irgendeinem Nest sitzt mit seiner Promotion und sonst total unglücklich ist. Wir wollten unseren Lebensmittelpunkt beide hier behalten. Wir sind familienmenschen und sonst einfach unglücklich. Übrigens promoviert er jetzt in einer 50 km entfernten Stadt und pendelt.

    Es wird nicht alles so heiß gegessen wie es gekocht wird, dass seine Eltern nicht bürgen dürfen war eine Fehlinfo. Wir sind im April 2017 nach 5 Besichtigungen in unsere perfekte Wohnung eingezogen, der Vermieter hat sich junge Leute gewünscht. Das wenige Geld ist zum Glück schon lange kein Thema mehr.

    Ich wärme jetzt sicher nicht jedes Thema auf, aber manche lesen ja gerne auch das Ende.


  9. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    8.558

    AW: Wohnungssuche als Studenten

    Da hätte ich wohl erst zu Ende lesen sollen bevor ich eine Antwort schreibe - Danke für die Auflösung!

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •