+ Antworten
Seite 1 von 44 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 434

  1. Registriert seit
    15.08.2016
    Beiträge
    134

    Kein bezahlbarer Wohnraum, dann eben Campingplatz?

    Dieser Thread soll alle User ansprechen, die auf der Suche nach bezahlbarem Wohnraum sind oder in absehbarer Zukunft ihre Wohnung verlieren werden, warum auch immer.
    Mehrere hunderttausend Menschen in D. haben sich aus unterschiedlichsten Gründen auf Campingplätzen niedergelassen und wohnen dort ganzjährig.
    Wäre das eine Alternative für euch?

    PS: Nein, ich bin nicht von Wohnungsnot betroffen, aber Camping kenne ich schon seit gefühlten 100 Jahren.
    Im absoluten Notfall wäre ich wohl nicht abgeneigt, aber einen Winter im Wohnwagen kann ich mir nicht vorstellen.

    [...]

    Ich hoffe, das Thema interessiert viele User!

    Gruß
    Silencium
    Geändert von Rotfuchs (02.09.2016 um 09:27 Uhr) Grund: Kommerziellen Link gelöscht, bitte AGB beachten


  2. Registriert seit
    02.01.2006
    Beiträge
    8.275

    AW: Kein bezahlbarer Wohnraum, dann eben Campingplatz?

    du bist ja schnell!

    Dann antworte ich auch schnell: Ich ahbe einen Bekannten, der seit Jahren schon auf dem Campingplatz wohnt. Jetzt überlege ich schon die ganze Zeit, wie ich ihn ohne Wiedererkennung beschreiben soll: künstlerisch hochbegabt, intelligent und in meiner Stadt eine gute Reputation, aber eben die Finanzen.

    Finanzen sind schon ein absoluter Notfall. Entweder verabschiedest du dich aus deinem sozialen Umfeld und ziehst aufs Land, wo Wohnraum noch bezahlbar ist, oder du findest Alternativen.
    flying is the art of falling to the ground without touching

  3. Avatar von PinkPoodle
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    2.249

    AW: Kein bezahlbarer Wohnraum, dann eben Campingplatz?

    Ich kann es mir vorstellen, aber nur als Single. Mit Mann und Kindern wäre das wohl nichts für mich. Ich brauche ab und zu meinen Freiraum.


  4. Registriert seit
    02.01.2006
    Beiträge
    8.275

    AW: Kein bezahlbarer Wohnraum, dann eben Campingplatz?

    Was den Freiraum angeht, muss man sich vermutlich auf andere Gesellschaften eingrooven schwierig, aber eventuell nicht unmöglich.
    flying is the art of falling to the ground without touching


  5. Registriert seit
    15.08.2016
    Beiträge
    134

    AW: Kein bezahlbarer Wohnraum, dann eben Campingplatz?

    So, bevor es jetzt ins geht, hier noch ein Video über das Leben auf dem Campingplatz:

    https://www.youtube.com/watch?v=FV83UgoL0BM

    Schau ich mir morgen noch mal näher an.

    Gute Nacht!

    Silencium

  6. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    13.419

    AW: Kein bezahlbarer Wohnraum, dann eben Campingplatz?

    Ich möchte nicht mal Urlaub auf dem Campingplatz machen...geschweige denn dort wohnen.

  7. Inaktiver User

    AW: Kein bezahlbarer Wohnraum, dann eben Campingplatz?

    Zitat Zitat von Butterblume Beitrag anzeigen
    Entweder verabschiedest du dich aus deinem sozialen Umfeld und ziehst aufs Land, wo Wohnraum noch bezahlbar ist, oder du findest Alternativen.
    Ich weiß nicht, wo Ihr alle wohnt, aber bei uns gibt es keinen Campingplatz IN DER STADT.


  8. Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    12.440

    AW: Kein bezahlbarer Wohnraum, dann eben Campingplatz?

    Wenn alle Stricke reißen, ist Camping vielleicht das doppelte Netz, was vor der Obdachlosigkeit bewahrt. Eine Dauerlösung sollte es nicht sein, vor allem nicht mit Kindern.

    Sicherlich gibt es in einigen Städten mittlerweile unbezahlbaren Wohnraum, bzw. überzogene Mieten. Bevor man sich darauf einlässt und sich alles Mögliche vom Vermieter gefallen lässt, damit man die Wohnung behält, gibt es doch weitere Lösungen als nur den Campingplatz.
    Man könnte wie schon erwähnt an den Stadtrand ziehen, aufs Land oder in eine kleinere Wohnung. Oder in die Nachbarstadt und pendeln. Oder man wagt den Gang aufs Wohnungsamt. Vielleicht hat man dort Glück und bekommt eine Wohnung.
    "beinhalten" wird wie "halten" konjugiert, als "beinhält", und gehört zur Kategorie schlechtes Deutsch. Warum nicht "enthalten", "umfassen" oder "bedeuten"?

    Sorge dich nicht, lebe!




    Bunny Maja Lukas (14.2.)
    Maxi (3.3.2017)
    Bella (27.8.2018)

  9. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    12.865

    AW: Kein bezahlbarer Wohnraum, dann eben Campingplatz?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, wo Ihr alle wohnt, aber bei uns gibt es keinen Campingplatz IN DER STADT.
    ich weiß ja nicht wo du wohnst
    aber ich habe eben mal geschaut frankfurt am main hat zwei campingplaetze IN DER STADT
    city camping und campingplatz mainkur
    verlinken kann ich nicht wegen kommerziellem link

  10. Inaktiver User

    AW: Kein bezahlbarer Wohnraum, dann eben Campingplatz?

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    ich weiß ja nicht wo du wohnst
    aber ich habe eben mal geschaut frankfurt am main hat zwei campingplaetze IN DER STADT
    city camping und campingplatz mainkur
    verlinken kann ich nicht wegen kommerziellem link
    Und das ist jetzt eine Benchmark für ganz Deutschland?

+ Antworten
Seite 1 von 44 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •