+ Antworten
Seite 15 von 21 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 209

  1. Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    1.739

    AW: Wohnt Euer Vermieter auch mit im Haus?

    Ich weiß, dass ich mich zu sehr einschüchtern lasse. Aber ich habe meine Gründe dafür. In meiner alten Wohnung war ich auch mal in der Situation, dass mein Vermieter eine Rechnung nicht bezahlen wollte, die er hätte bezahlen müssen. Ich habe ihn mehrmals dazu aufgefordert. Er hat es mir einige Male zugesichert, aber trotzdem nichts gemacht. Über 4 Monate musste der Reparaturdienst auf sein Geld warten. Dann wurde es mir zu blöd, ich hab´ das Geld selbst überwiesen und meinem Vermieter von der nächsten Miete abgezogen. Damals war ich total entspannt und dachte mir: „Der kann mich mal.“ Die Quittung folgte beim nächsten Monatswechsel, als ich eine Kündigung wegen Eigenbedarf im Briefkasten fand.

    Damals hat mich das nicht großartig berührt, weil ich eh weg wollte und schon einiges an Geld für eine neue Bude auf die Seite gelegt hatte. Und ich hatte 6 Monate Zeit für die Suche, weil ich schon länger in der Wohnung lebte. Habe dann ziemlich schnell meine jetzige Wohnung gefunden und war nach 4 Monaten weg. Jetzt bin ich in einer anderen Situation. Ich habe Schulden und kein Geld für die Kaution einer potenziellen neuen Wohnung. Außerdem hätte ich eine Kündigungsfrist von nur 3 Monaten, weil ich noch keine 5 Jahre hier lebe. Nach der Erfahrung mit meinem Ex-Vermieter weiß ich, dass ich sehr wohl gekündigt werden kann, wenn ich einmal nicht kusche. Damals hab´ ich auch nicht gedacht, dass er mich rauswirft. Aber kaum habe ich mich widersetzt, schon gab es die Kündigung.

    Die Kaution für meine jetzige Wohnung beträgt exakt 3 Monatsmieten. Hier gebe ich zu, dass ich etwas verwöhnt war, weil ich für meine alte Bude nicht mal 2 komplette Monatsmieten als Kaution hinterlegen musste. 3 Monatsmieten sind für mich viel Geld. Der Keller ist laut Vertrag ein Bestandteil meiner Wohnung und kein Gemeinschaftsraum. In der Quadratmeterzahl, die für meine Wohnung genannt wird, ist der Keller mit eingerechnet.

    Dass diese Fotos gar nicht erlaubt sind, wusste ich nicht. Ob ich einen Anwalt zur Übergabe mitbringe, hängt davon ab, ob die Rechtsschutzversicherung ihn bezahlt. Ich kann ihn jedenfalls nicht bezahlen. Eigentlich wollte ich meine Rechtsschutzversicherung demnächst kündigen, weil ich sparen muss. Nach der Aktion bin ich vorsichtig.

    Das mit dem Mieterschutzbund habe ich mir auch schon überlegt. Ich mache mich schlau, ob sich das lohnt und werde ggf. den Kontakt suchen.

    Mein Vermieter schikaniert übrigens nicht nur mich. Er hat noch eine zweite Eigentumswohnung bei uns im Haus. In der anderen Wohnung lebt ein nettes Ehepaar mit 6 Kindern. Die haben noch viel mehr Stress mit ihm als ich. Früher haben die gerne mit Verwandten und Freunden in ihrem Garten gegrillt, irgendwann hat er es ihnen verboten. Vom Rauch auf dem Grill könnte ja Schimmel in den Wohnungen entstehen. Ihre Kinder dürfen nicht mehr im Garten und vor dem Haus spielen, weil es dann dem Vermieter zu laut ist. Wie gesagt, er wohnt gar nicht bei uns im Haus. Ihre Wäsche dürfen sie wegen angeblicher Schimmelgefahr auch nicht mehr im Garten zum Trocknen aufhängen und müssen das im Keller machen.

    Nur in einem Punkt hat sich der Vermieter nicht durchsetzen können: Weil unsere Wohnungen ja Nichtraucher-Wohnungen mit Rauchmeldern sind, geht das Ehepaar vor die Haustür an die frische Luft zum Rauchen. Irgendwann hat der Vermieter darauf bestanden, dass sie mit ihren Aschenbechern 2-3 Straßen weiter laufen. Weil der Rauch ja in die Wohnungen kommen und Schimmel mit sich bringen könnte. Damit ist er nicht durchgekommen, die Nachbarn rauchen immer noch vor der Haustür. Aber auch sie geben meistens nach, wenn er etwas durchsetzen will. Weil sie genau wissen, dass sie mit 6 Kindern schlechte Karten haben, eine neue Mietwohnung zu finden und die Ersparnisse für die Anzahlung eines Hauses noch nicht ausreichen.

    Es ist natürlich alles andere als toll, aber manche Vermieter sind leider so… machtbesessen ohne Ende. Das kann man ganz gut mit Chefs auf der Arbeit vergleichen. Einige sind ok, andere unterdrücken Menschen, die von ihnen abhängig sind und finden das auch noch ganz normal („Suchen Sie sich doch was anderes, wenn es Ihnen nicht passt“). Wer das nötige Geld hat, kann sich eine andere Wohnung suchen und wer nicht, der hat Pech gehabt.

  2. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    13.293

    AW: Wohnt Euer Vermieter auch mit im Haus?

    Zitat Zitat von Pistazieneis Beitrag anzeigen
    Es ist natürlich alles andere als toll, aber manche Vermieter sind leider so… machtbesessen ohne Ende. Das kann man ganz gut mit Chefs auf der Arbeit vergleichen. Einige sind ok, andere unterdrücken Menschen, die von ihnen abhängig sind und finden das auch noch ganz normal („Suchen Sie sich doch was anderes, wenn es Ihnen nicht passt“). Wer das nötige Geld hat, kann sich eine andere Wohnung suchen und wer nicht, der hat Pech gehabt.
    Du lebst in Deutschland mit deutschen Mietgesetzen?
    Falls ja, sorry, dann bist du selbst schuld, dass du dir das alles gefallen lässt. Ich bin Vermieter und ich weiß sehr gut, was ich meinen Mietern „zumuten“ darf und was nicht. Das meiste fällt in den Bereich „darf ich nicht“.

    Wieso wird der Keller zur Wohnfläche gezählt? Ein Schloss, dass durch Abnutzung unbenutzbar wird, ist Vermietersache unabhängig davon, ob es eine Kleinreparaturklausel gibt oder nicht. Bei Eigenbedarf wird heutzutage auch genau hingeschaut. Es muss wirklich ein naher Verwandter oder der Vermieter selbst in die Wohnung einziehen, sonst ist auch Eigenbedarf anfechtbar. Und dass man seine Wäsche nicht im Freien aufhängen darf wegen Schimmelgefahr, dazu sage ich gar nichts, weil mir da schlicht die Worte fehlen.

    Ich rate dir dringend zum Mieterverein zu gehen, damit du deine Rechte und Pflichten kennenlernst. Dass du den fehlenden Betrag, den dir dein Vermieter schuldete, von der Miete einbehalten warst, war übrigens von deiner Seite nicht korrekt. Aufrechnen funktioniert bei Mieten nicht. Aber auch hier würde dir der Mieterverein beratend zur Seite stehen.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”

  3. Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    24.427

    AW: Wohnt Euer Vermieter auch mit im Haus?

    Zitat Zitat von Pistazieneis Beitrag anzeigen
    ...
    Dass diese Fotos gar nicht erlaubt sind, wusste ich nicht. Ob ich einen Anwalt zur Übergabe mitbringe, hängt davon ab, ob die Rechtsschutzversicherung ihn bezahlt. Ich kann ihn jedenfalls nicht bezahlen. Eigentlich wollte ich meine Rechtsschutzversicherung demnächst kündigen, weil ich sparen muss. Nach der Aktion bin ich vorsichtig.

    Das mit dem Mieterschutzbund habe ich mir auch schon überlegt. Ich mache mich schlau, ob sich das lohnt ...
    Deine RV behalte mal und erkundige dich dort, was sie dir an Unterstützung gegen diesen Vermieter bieten.
    Und dem Mieterschutzbund wäre ich schon beim ersten Mal beigetreten. - Allerdings gibt es da für Beratungen nicht gleich morgen einen Termin. Check doch ab, ob du mit einem Gespräch beim Anwalt + einmaligem Schreiben von ihm an den VM nicht besser dran bist. Hinter ständig drohenden Leuten stehen oft selber ängstliche Menschen, die Ruhe geben, wenn sie merken, dass sich jemand wehrt. Fundiert sollte die Gegenwehr aber schon sein.

    Der Schimmelphobiker von Vermieter hat richtig Glück mit euch. Auf der einen Seite eine ängstliche Singlefrau in besonderere Situation, auf der anderen eine Großfamilie, die so leicht keine Wohnung bekommt und deshalb kuscht. - Zum Keller hat sich Nocturna schon geäußert. Unglaublich, die Fläche zum Wohnraum dazuzurechnen! Du weißt, dass du dieses Zuviel beanstanden kannst? An deiner Stelle würde ich auch mal die Quadratmeterzahl der Wohnung überprüfen, nicht dass er noch was vom Treppenhaus dazugenommen hat ...

    Einer Kündigung wegen Eigenbedarfs kannst du gelassen gegenüberstehen. EB muss heutzutage erst mal nachgewiesen werden und ist klagbar, wenn er nicht erfüllt wird. Das kannst du ihm alles sagen, wenn du mal deine Rechte kennst. Fürs erste würde eine Suchmaschine zum Mietrecht schon was hergeben. - Lass dich nicht verrückt machen, nimm die anderen Mieter mit ins Boot und hab eine bessere Zeit in dieser Wohnung.
    Der Adler fängt keine Mücken.

    Schauen wir nach vorn, solange wir noch sehen können. [< München Mord]

    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating


  4. Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    1.739

    AW: Wohnt Euer Vermieter auch mit im Haus?

    Zitat Zitat von Nocturna Beitrag anzeigen
    Ein Schloss, dass durch Abnutzung unbenutzbar wird, ist Vermietersache unabhängig davon, ob es eine Kleinreparaturklausel gibt oder nicht.
    Er behauptet, dass er das Schloss vor 5 Jahren neu gekauft hat. Ich wohne seit knapp 4 Jahren in meiner Wohnung. Die Eingangstür benutze ich ganz alleine, weil sich die Wohnungen der anderen Leute auf der anderen Seite befinden und ich einen separaten Eingang habe. Deshalb ist der Vermieter der Meinung, dass ich bezahlen muss.


    Zitat Zitat von Nocturna Beitrag anzeigen
    Ich rate dir dringend zum Mieterverein zu gehen, damit du deine Rechte und Pflichten kennenlernst. Dass du den fehlenden Betrag, den dir dein Vermieter schuldete, von der Miete einbehalten warst, war übrigens von deiner Seite nicht korrekt. Aufrechnen funktioniert bei Mieten nicht.
    Ich habe seit einigen Jahren eine Rechtsschutzversicherung. Ein Anwalt hat mir damals den Rat gegeben, das Geld für die Rechnung von der Miete abzuziehen.

  5. Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    24.427

    AW: Wohnt Euer Vermieter auch mit im Haus?

    Zitat Zitat von Pistazieneis Beitrag anzeigen

    Ich habe seit einigen Jahren eine Rechtsschutzversicherung. Ein Anwalt hat mir damals den Rat gegeben, das Geld für die Rechnung von der Miete abzuziehen.
    Ui, das ist auch nicht ganz korrekt, soviel ich weiß. Mietminderung/Abzug von der Miete geht mW nur, wenn der VM darüber vorher in Kenntnis gesetzt wurde. Schriftlich natürlich. Er soll ja die Möglichkeit haben, das selbst und mit seinen Mitteln in Ordnung zu bringen. In diesem Fall hat er die Pflicht. Wann geht denn bitte bei üblicher Nutzung ein Wohnungstürschloss kaputt?
    Der Adler fängt keine Mücken.

    Schauen wir nach vorn, solange wir noch sehen können. [< München Mord]

    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating


  6. Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    1.739

    AW: Wohnt Euer Vermieter auch mit im Haus?

    Zitat Zitat von ganda55 Beitrag anzeigen
    Deine RV behalte mal und erkundige dich dort, was sie dir an Unterstützung gegen diesen Vermieter bieten.
    Habe ich vorhin probiert, aber niemanden erreicht... ich bleibe natürlich dran.


    Zitat Zitat von ganda55 Beitrag anzeigen
    Der Schimmelphobiker von Vermieter hat richtig Glück mit euch. Auf der einen Seite eine ängstliche Singlefrau in besonderere Situation, auf der anderen eine Großfamilie, die so leicht keine Wohnung bekommt und deshalb kuscht.
    Single bin ich nicht wirklich . Aber mein Freund und ich wohnen nicht zusammen, wir führen eine Wochenendbeziehung. Er hat noch nie in Miete gewohnt und kennt sich mit dem Thema leider nicht aus.


    Zitat Zitat von ganda55 Beitrag anzeigen
    An deiner Stelle würde ich auch mal die Quadratmeterzahl der Wohnung überprüfen, nicht dass er noch was vom Treppenhaus dazugenommen hat ...
    Wie kann ich sowas denn überprüfen?


    Gestern habe ich meinem Vermieter geschrieben, dass das Auswechseln des Schlosses die Sache des Vermieters ist. Daraufhin kamen gleich so dumme Nachrichten im drohenden Ton... von wegen ich würde meine Fensterbänke nicht putzen, was nicht stimmt. Dummerweise habe ich lackierte Fensterbänke, und an 2 von 4 Bänken geht der Lack so langsam ab. Ist das nicht was ganz Normales, wenn man schon eine ganze Weile in einer Wohnung lebt?

    Dann der Vorwurf, dass ich meine Rollläden von außen nicht reinige. Das ist richtig. Die Fenster werden regelmäßig geputzt, die Rollläden von innen auch. Von außen aber nicht, denn ich wohne zwar im EG, muss aber trotzdem 10 Treppenstufen steigen und bräuchte für die äußeren Rollläden eine Leiter. Weil ich keine Auto besitze, habe ich mir bisher keine gekauft. Die Rollos sehen aber echt nicht schmutzig aus (Regen und Schnee fällt in die andere Richtung) und ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass der Vermieter so etwas beobachtet.

    Und zu guter Letzt noch das Thema Boiler. Ich habe einen Warmwasserboiler im Badezimmer. Gestern schreibt mir der Vermieter, dass ich für die Wartung zuständig bin und das einmal im Jahr machen muss. Wenn sich was verkalkt, muss ich bezahlen. Ich wohne fast 4 Jahre hier und er hat das bis gestern noch mit keinem Wort erwähnt! Wieso sagt er mir das erst jetzt? Bin ich wirklich verantwortlich und wenn ja, wie geht das? Ich hatte noch nie zuvor einen Boiler und habe keinen Plan von solchen Dingen.


    Zitat Zitat von ganda55 Beitrag anzeigen
    Ui, das ist auch nicht ganz korrekt, soviel ich weiß. Mietminderung/Abzug von der Miete geht mW nur, wenn der VM darüber vorher in Kenntnis gesetzt wurde. Schriftlich natürlich.
    Selbstverständlich habe ich ihn vorgewarnt. Er hat aber nicht darauf reagiert. Also ging ich davon aus, dass er einverstanden war.


    Zitat Zitat von ganda55 Beitrag anzeigen
    Wann geht denn bitte bei üblicher Nutzung ein Wohnungstürschloss kaputt?
    Tja, das hätte ich mir bis vor kurzem auch nicht vorstellen können. Irgendwann konnte ich meinen Schlüssel nicht mehr so richtig durch das Loch schieben. Heute ging es wieder besser, weil es nicht so kalt ist. Das hängt ganz von der Lufttemperatur ab.

    Es gibt Neuigkeiten: Mein Bruder möchte das Schloss am Samstag austauschen. Jetzt schreibt mir der Vermieter, dass er das nur in seiner Anwesenheit machen darf. Bin mal gespannt, wie es weitergeht...

  7. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    23.308

    AW: Wohnt Euer Vermieter auch mit im Haus?

    Zitat Zitat von ganda55 Beitrag anzeigen
    Wann geht denn bitte bei üblicher Nutzung ein Wohnungstürschloss kaputt?
    Ich hatte das Thema letzte Woche zufällig mit einer Bekannten:

    ihr Schloss (Eingangstür Privathaus) hat auch nicht mehr funktioniert,
    ähnlich wie die TE es beschrieben hat. Sie musste den Zylinder erneuern,
    und der Mensch vom Schlüsseldienst hat ihr erklärt, dass Verschleiß auch
    bei Schlössern normal ist. Ihres war rund 20 Jahre alt.


    Zitat Zitat von Pistazieneis Beitrag anzeigen
    Mein Bruder möchte das Schloss am Samstag austauschen. Jetzt schreibt mir der Vermieter, dass er das nur in seiner Anwesenheit machen darf.
    Ist das Schloss denn nicht Teil einer Schließanlage?

  8. Avatar von Kambara
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    10.176

    AW: Wohnt Euer Vermieter auch mit im Haus?

    Zitat Zitat von Pistazieneis Beitrag anzeigen

    Es gibt Neuigkeiten: Mein Bruder möchte das Schloss am Samstag austauschen. Jetzt schreibt mir der Vermieter, dass er das nur in seiner Anwesenheit machen darf.
    Das ist Quark. Du hast als Mieter das Recht in der von dir genutzten Wohnung das Schloss auszuwechseln sofern du die Kosten selbst übernimmst. Das muss er auch nicht beaufsichtigen. Allerdings kann er verlangen, dass du das alte Schloss wieder einbaust, wenn du ausziehst. Also würde ich es samt Schlüsseln aufbewahren.

    Im Fall von Vermietern, die sich liebend gern mal in deiner Wohnung umsehen , würde ich sogar empfehlen, das Schloss in Eigenregie zu wechseln. Dann ist nämlich auch gewährleistet, dass der Vermieter nicht insgeheim noch einen Schlüssel hat.

    Zum Boiler: wenn es eine Gastherme ist, bist du verpflichtet sie jährlich auf deine Kosten warten zu lassen.
    People are so crackers.
    John Lennon


  9. Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    1.739

    AW: Wohnt Euer Vermieter auch mit im Haus?

    Zitat Zitat von Kambara Beitrag anzeigen
    Zum Boiler: wenn es eine Gastherme ist, bist du verpflichtet sie jährlich auf deine Kosten warten zu lassen.
    Woher hätte ich das wissen sollen? Keine meiner alten Wohnungen hatte einen Boiler, ich hab´ mit sowas null Erfahrung.

  10. Avatar von Kambara
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    10.176

    AW: Wohnt Euer Vermieter auch mit im Haus?

    Zitat Zitat von Pistazieneis Beitrag anzeigen
    Woher hätte ich das wissen sollen? Keine meiner alten Wohnungen hatte einen Boiler, ich hab´ mit sowas null Erfahrung.
    Das mag sein, aber so ist die Gesetzeslage. Keine Ahnung ob der Vermieter verpflichtet ist, dir das bei Einzug mitzuteilen.
    People are so crackers.
    John Lennon

+ Antworten
Seite 15 von 21 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •