+ Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 57
  1. Avatar von Limba
    Registriert seit
    13.12.2008
    Beiträge
    80

    AW: Würdet ihr in eine teure Mietwohnung ziehen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wenn du aus dem Süden Deutschlands kommst ist mir nur nicht ganz klar, wie du die Mietpreise in Rostock als teuer empfinden kannst???
    Es ist nicht teuer, wenn man in Platten oder am Stadtrand wohnen möchte. Aber was soll ich da? Da würde ich komplett eingehen. Es ist viel teurer, wenn man in der Innenstadt oder am Wasser wohnen möchte, macht so 35 % unseres Familieneinkommens aus.
    Ich hab jetzt aber nicht den Nerv ein halbes Jahr oder länger zu suchen um auf einen Glücksfall zu hoffen.

    Ich find die Region auch toll, wenn man nur 2 Wochen da Urlaub macht. Aber nicht um länger hier zu wohnen. Ja, vielleicht bin ich auch da etwas kapriziert, aber ich hab ja schon in mehreren Ecken Deutschlands gewohnt und mir noch nie so schwergetan. Es ist halt nichts für mich, das wird sich nicht ändern. Wohne ja schon über ein halbes Jahr hier und ich finde es im Vergleich zu anderen Städten einfach trostlos.

    und meine Hoffnung ist, dass eine tolle Wohnung das ausgleichen könnte, bin ja auch durch das Kind daran gebunden und täglich nur so 2-3 Stunden außer Haus. Tägliche Ausflüge ins Umland usw wären viel zu anstrengend für mich und Kind.

  2. Inaktiver User

    AW: Würdet ihr in eine teure Mietwohnung ziehen?

    mir scheint, du bist schon entschieden und willst unbedingt umziehen.

    was können wir dann für dich tun?

  3. Avatar von Limba
    Registriert seit
    13.12.2008
    Beiträge
    80

    AW: Würdet ihr in eine teure Mietwohnung ziehen?

    Hm, ich möchte schon umziehen, hab aber Angst vor Einschränkungen. Mich würde halt interessieren wie andere das in derselben Situation gehandhabt haben. Ob eine schöne Wohnung die Einschränkungen ausgleichen kann.
    Wie lang kann man sich an einer schönen Wohnung erfreuen?

    Ich würde ja gern eine billigere Wohnung (in annehmbarer Umgebung) nehmen, sehe aber nicht woher. Muss halt das nehmen was Makler grad so anbieten. Und länger suchen als die nächsten 3 Monate möchte ich wegen des Gestanks in der jetzigen nicht.

    Zudem nehme ich auch gerne Tipps an, wie man sich in einer Stadt, die man nicht mag, eingewöhnen kann. Mir scheint das geht nicht, jedenfalls hing ich noch nie so lange missgelaunt in einer neuen Umgebung rum...

  4. Inaktiver User

    AW: Würdet ihr in eine teure Mietwohnung ziehen?

    ....also du möchtest am liebsten alles auf einmal
    hm ...das ist wohl schwierig.

    ich weiß nicht, ob eine tolle Wohnung Einschränkungen ausgleichen kann. Das hängt doch ganz vom Typ ab, also von Dir.

    Deswegen würde ich erstmal ausprobieren, wie es gelingt sich einzuschränken. Du weißt ja nicht, wie lange du bleibst, also sollte das Leben lebbar sein, auch wenn die keine baldige Änderung in Sicht hast. Das Leben muss im JETZT funktionieren.

    Beim Haushaltsbuchführen selbst habe ich mich immer schon eingeschränkt, wenn ich schwarz auf weiß gesehen habe, WAS ich eigentlich alles ausgab. Für mich wäre das ein erster kleiner praktische Schritt. Testsparen sozusagen. Und dann weiter sehen.


  5. Registriert seit
    12.01.2007
    Beiträge
    6.354

    AW: Würdet ihr in eine teure Mietwohnung ziehen?

    Generell würde ich lieber sparen und in einer Wohnung mit schönem Ausblick leben... gerade wenn ich den ganzen Tag zu Hause bin.

    Nachdem ich aber nicht weiss, wie sehr mit den verbleibenden 60 % gespart werden muss, ist das von außen schwierig zu beurteilen.

    Aber wenn die Einschränkungen tragbar sind wird sich Dein Wohlgefühl entscheidend verbessern.

    Mir hat Rostock gut gefallen... allerdings wohl wissend, dass November bis Februar Hardcore-Monate im Norden sind.

  6. VIP Avatar von Rotfuchs
    Registriert seit
    23.08.2005
    Beiträge
    25.009

    AW: Würdet ihr in eine teure Mietwohnung ziehen?

    Zitat Zitat von Limba Beitrag anzeigen
    Wie lang kann man sich an einer schönen Wohnung erfreuen?
    Kommt darauf an, auf was man für die schöne Wohnung verzichten muss. Wenn es dann hinten und vorne nicht reicht und auf andere Freuden verzichtet werden muss, kann die Freude an der schöneren Aussicht ganz schnell vorbei sein. Abgesehen davon, dass auch die schöne Aussicht täglich dieselbe ist.

    Zitat Zitat von Limba Beitrag anzeigen
    Und länger suchen als die nächsten 3 Monate möchte ich wegen des Gestanks in der jetzigen nicht.
    Die Garantie, dass in der schönen neuen Wohnung vorher nur Nichtraucher wohnten, hast Du leider auch nicht.
    Und das Risiko, dass die künftigen Nachbarn oben, unten oder nebenan Kettenraucher sind und ständig z.B. auf dem Balkon unter Deinem Schlafzimmer quarzen, gehst Du ebenfalls ein.

    Zitat Zitat von Limba Beitrag anzeigen
    Zudem nehme ich auch gerne Tipps an, wie man sich in einer Stadt, die man nicht mag, eingewöhnen kann.
    Vielleicht indem man einfach mal versucht, die schönen Dinge der Stadt oder der Umgebung zu sehen und zu finden, statt morgens mit dem Gedanken aufzuwachen: "Ich WILL aber nicht hier wohnen und überhaupt ist hier alles doof."

    Das Leben ist leider kein Wunschkonzert und ich gehe davon aus, dass es für Euch existenzielle Gründe gibt, noch eine Zeit lang in dieser ungeliebten Stadt zu wohnen.

    Fühlt Deine Familie sich auch so unwohl oder ist der wahre Grund Deiner Unzufriedenheit eigentlich nur Deine Langeweile?
    Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen. (Sokrates)



  7. Avatar von Tabetha
    Registriert seit
    22.09.2008
    Beiträge
    5.159

    AW: Würdet ihr in eine teure Mietwohnung ziehen?

    Zitat Zitat von angie2 Beitrag anzeigen

    Mir hat Rostock gut gefallen... allerdings wohl wissend, dass November bis Februar Hardcore-Monate im Norden sind.
    Ist ja OT, aber warum empfinden alle die Wintermonate so viel schrecklicher, als anderswo? Ich habe fast mein ganzes Leben im Westen gewohnt und finde den Winter hier am Wasser viel angenehmer. Hier ist es selbst bei Regen interessant und schön, wenn der Sturm die Wellen treibt und die Schafe stoisch ihr Wolle-Aufquellen ertragen ....

    Ist nur ein bisschen windiger hier, das muss ich zugeben ;- )

  8. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    13.113

    AW: Würdet ihr in eine teure Mietwohnung ziehen?

    Zitat Zitat von Limba Beitrag anzeigen
    Hm, ich möchte schon umziehen, hab aber Angst vor Einschränkungen. Mich würde halt interessieren wie andere das in derselben Situation gehandhabt haben. Ob eine schöne Wohnung die Einschränkungen ausgleichen kann.
    Wie lang kann man sich an einer schönen Wohnung erfreuen?
    Kommt ganz auf den Typus an. Ich bin der my home is my castle-Typ. Ich kann mich an einer/m schönen Wohnung/Haus unbegrenzt lange erfreuen. Klar denkt man nicht täglich dran wie wunderbar man wohnt, aber der Komfort, das Wohlfühlen ist unterschwellig immer vorhanden, ich trage eine gewisse Grundzufriedenheit in mir.

    In einer Wohnung in der es stinkt, mit dem Charme einer Hochhaussiedlung wäre es bei mir vorbei, ganz definitiv. Ich achte wirklich aufs Geld, aber wenn ich mich zuhause in meinen vier Wänden nicht mehr wohl fühle, dann ist eines meiner Grundbedürfnisse nicht erfüllt, völlig inakzeptabel für mich.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”

  9. Avatar von Tabetha
    Registriert seit
    22.09.2008
    Beiträge
    5.159

    AW: Würdet ihr in eine teure Mietwohnung ziehen?

    Zitat Zitat von Rotfuchs Beitrag anzeigen
    Fühlt Deine Familie sich auch so unwohl oder ist der wahre Grund Deiner Unzufriedenheit eigentlich nur Deine Langeweile?
    So ganz komme ich hieran auch nicht vorbei.

  10. Avatar von Limba
    Registriert seit
    13.12.2008
    Beiträge
    80

    AW: Würdet ihr in eine teure Mietwohnung ziehen?

    Zitat Zitat von Rotfuchs Beitrag anzeigen
    Fühlt Deine Familie sich auch so unwohl oder ist der wahre Grund Deiner Unzufriedenheit eigentlich nur Deine Langeweile?
    Mein Mann fühlt sich hier wohl, er geht um 8 aus dem Haus, kommt um 19 Uhr von der Arbeit wieder, bleibt noch 2 Std. wach, dann ist der Tag für ihn gelaufen. Am WE machen wir Ausflüge in die Umgebung.

    Ich kann leider nichts für mich tun, habe niemanden, der mir das Kind abnimmt. Meine eigene Familie ist 800 km weit weg.
    Bewerben kann ich mich wg. erneuter Schwangerschaft nicht mehr, deshalb will ich auch hier weg, weil ich nicht möchte dass das Neugeborene in so einer stinkenden Wohnung aufwachsen muss. (weiß ja auch nicht wie geundheitsschädigend diese Ausdünstungen sind) Ausserdem werde ich bald noch mehr zu Hause hängen, das ist meine nächste Überlegung.

    Ja ein Großteil meiner Unzufriedenheit geht auf meine Langeweile zurück, aber eben auch darauf, dass ich irgendwo bin, wo ich nicht sein möchte und an dem Zustand kann ich aktiv leider nichts ändern.

+ Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •