Thema geschlossen
Seite 5 von 14 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 136
  1. Inaktiver User

    AW: Wer von Euch hat Erfahrungen mit REGAINE?

    Ich kann dich beruhigen: Ich nehme das Frauen-Regaine jetzt seit ein paar Monaten, und mir sind innerhalb von zwei Monaten noch gar keine Haare nachgewachsen, selbst am Kopf kann ich nichts Außergewöhnliches feststellen (allerdings habe ich dunkle Haare). Der einzige Effekt war das Shedding und danach das Aufhören des extremen Haarausfalls.

    Wenn ich das Regaine mit der Pipette auftrage, benutze ich Einmal-Handschuhe, um die Lösung etwas auf der Kopfhaut zu verteilen. Ich achte auch darauf, dass ich es nicht zu nah am Haaransatz anwende, damit mir nichts ins Gesicht oder in die Ohren läuft. Trotzdem habe ich auch schon mal mehr als nötig benutzt, um es über eine größere Fläche verteilen zu können.

    Bis jetzt habe ich weder Bartwuchs noch dicke, schwarze Wimpern bekommen (obwohl ich mich über das Letzte nicht mal beklagen würde *g*). Die einzigen zwei schwarzen Härchen, die mir manchmal unterm Kinn wachsen, hatte ich schon davor immer mal wieder (muss mein Hexen-Gen sein *g*).

    Ich werde aber wohl bei dem "normalen" Frauen-Regaine bleiben. Man muss es ja nicht herausfordern.

    Ich bilde mir übrigens ein, dass man die Wirkung schon ein bisschen sieht. Keine dicken, schwarzen Haare, aber der Effekt des ausbleibenden Haarausfalls. Sind ja schon fast zwei Monate.

    Falls es doch noch zu einer bösen Überraschung kommt, werde ich es hier natürlich sofort melden. Im Moment gibt es einfach nichts Neues zu berichten.

    April, wie läuft's bei dir?

  2. Inaktiver User

    AW: Wer von Euch hat Erfahrungen mit REGAINE?

    Ach ja: Ich benutze Regaine seit (*im Kalender nachschau*) dem 22. August.

    Der Haarausfall hörte irgendwann im Oktober auf. Das meine ich, wenn ich von zwei Monaten rede.

  3. AW: Wer von Euch hat Erfahrungen mit REGAINE?

    Hallo Cornflake,
    war heute beim Frauenarzt und habe das Mittel Regaine als einzig erfolgreiches empfohlen bekommen.
    Allerdings nur die Variante für Frauen!!! Seine Mutter (so alt wie ich, 65) nimmt das Mittel nun seit 2 Jahren und ist hochzufrieden.
    Allerdings hat er mich gleich darauf hingewiesen, dass erste Erfolge frühestens in 6 MOnaten zu erwarten seien. Ich hoffe so sehr, dass meine Haardichte auf dem Oberkopf wieder etwas zunimmt. Hatte bis vor 5 Jahren dichtes, superleicht zu frisierendes Haar.
    Na gut, ich habe das Mittel heute im Internet bestellt = 26 € für 3 Monate, keine Versandkosten!! Ich finde das sehr günstig - vor allem im Vergleich zu all den nicht wirkenden Mittel, die ich durch Hautärzte in den letzten Jahren empfohlen bekam.
    Ich habe schon eine Versandbestätigung und werde dann wohl morgen mit der Anwendung beginnen.
    Werde ab und an berichten, was sich tun wird!!
    Die Hoffnung stirbt zuletzt!
    Geändert von Tierfreundin46 (27.01.2012 um 21:56 Uhr)

  4. Inaktiver User

    AW: Wer von Euch hat Erfahrungen mit REGAINE?

    Dann wünsche ich dir viel Erfolg, Tierfreundin. Einfach mal anfangen und ein bisschen Geduld haben. Und nicht verzweifeln, wenn das Shedding anfängt.

  5. AW: Wer von Euch hat Erfahrungen mit REGAINE?

    ja, cornflake, ich werde morgens und abends anwenden! aber ich habe mir mal vorgenommen, inzwischen keine weiteren haare zu verlieren!
    will heissen: kann ja sein, dass diese nebenwirkung bei mir nicht auftreten wird. ich hoffe es jedenfalls. liebe gruesse und ich werde mich jedem monat mal mit meinen erfahrungen melden.


  6. Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    3

    AW: Wer von Euch hat Erfahrungen mit REGAINE?

    Hallo zusammen,

    ich bin 34 Jahre alt und leide seit über 10 Jahren unter Haarausfall!
    Ich hatte einmal sehr schön, lange, dicke Haare um die mich viele beneidet haben-mittlerweile nicht mehr
    Ich habe sooo viel ausprobiert: Hautärzte-Hautkliniken-Endokrinologen-Pillenwechsel-Tinkturen-Vitamine,Zink,Eisen,Biotin usw....
    Heute sind meine Haare sehr sehr licht und ich traue mich kaum noch raus.
    Frisur Ideen hab ich keine mehr..es sieht einfach alles mist aus.
    Ich war letzte Woche bei einem Friseur, der micro bellargo anbietet....aber 2000 euro für ein Haarersatz?? Woher nehmen?
    Dann hab ich gestern shikakai pullver benutzt (das ist die Frucht der Akazien-Art Acacia concinna, die in Zentralindien wächst) um meine Haare zu waschen, danach fielen mir soooviele Haare aus, wie ich es fast noch nicht erlebt habe--bei 270 habe ich aufgehört zu zählen.
    Ich habe mir eben hier die gesamten Berichte von euch durchgelesen....und fage mich ob ich wirklich mal Regaine nehmen sollte??
    Hab mich bisher immer gescheut, weil eben erstmal soviele Haare ausfallen werden (ich hab so Angst).
    Und Finasterid hat mir damals auch nicht geholfen...oder ich habe es vielleicht nicht lang genug genommen?? Ich weiß es auch nicht mehr...ist schon lange her.
    Ich würde mich über einen kleinen Erfolg so sehr freuen....!
    Bei den ganzen Ärzten kam ich mir wie ein Versuchskaninchen vor...probieren sie mal dies, machen sie mal das....und nix half.
    Noch nichtmals was ich für einen haarausfall habe, konnte man mir sagen
    Traurig alles....vor allem ich.
    Was für Shampoos nehmt ihr denn??
    Möchte so gern ein ganz sanftes ohne Chemie...
    Liebe Grüße an euch alle....und ich freu mich für diejenigen, denen es heute wieder besser geht--ich weiß was für eine riesen Belastung es ist...gerade als Frau.

  7. Avatar von Godelind
    Registriert seit
    23.06.2011
    Beiträge
    724

    AW: Wer von Euch hat Erfahrungen mit REGAINE?

    Zitat Zitat von Juna-02 Beitrag anzeigen
    Ich habe sooo viel ausprobiert: Hautärzte-Hautkliniken-(...)
    Bei den ganzen Ärzten kam ich mir wie ein Versuchskaninchen vor...probieren sie mal dies, machen sie mal das....und nix half.
    Noch nichtmals was ich für einen haarausfall habe, konnte man mir sagen
    (...)
    Also, ehrlich gesagt, dein Post löst bei mir nur ungläubiges Kopfschütteln aus.
    Du hast verschiedene Hautärzte, ja sogar (spezialisierte) Hautkliniken (man beachte den Plural) "ausprobiert", ohne je eine fundierte Diagnose bekommen zu haben??
    Jeder Facharzt kann zumindest sagen, ob es sich z.B. um eine Alopezia areata (Kreisrunder Haarausfall) und/oder diffusen, d.h. allgemeinen, evt. hormonbedingten Haarausfall handelt.
    Auf jeder Arzt-Abrechnung muss zumindest eine Diagnose vermerkt sein. Sehr seltsam.

    Ich würde dir zunächst Baby-Shampoo ohne Parfumstoffe usw. empfehlen.
    Gute Besserung.
    Viele Grüße

    "Nichts schenkt mir mehr Frieden als mein schlafender Hund" (Nina Sandmann)


  8. Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    3

    AW: Wer von Euch hat Erfahrungen mit REGAINE?

    @Godelind:
    Das ist tatsächlich so. Der letzte Hautklinik Besuch war vor ca. 3 Jahren.
    Man hat nur vermutungen geäußert - weil ich gesundheitlich aber völlig in ordnung bin vermutet mein HAUSARZT einfach das es erblich bedingt sei...!
    Die 3 Hautärzte haben auch nur vermutungen geäußert, wahrscheinlich Stress bedingt.
    Aber nach Jahre langem lesen habe ich, meiner Meinung nach, diffusen Haarausfall.
    Eigentlich ist es mir auch egal....es soll nur einfach aufhören!
    Übersäuert ist mein Körper auch nicht, den Test habe ich auch vor ca. 6 Wochen gemacht.
    Danke für den Tipp mit dem Baby-Shampoo!- Werde es heute gleich kaufen.

  9. Inaktiver User

    AW: Wer von Euch hat Erfahrungen mit REGAINE?

    Zitat Zitat von Juna-02 Beitrag anzeigen
    Ich habe mir eben hier die gesamten Berichte von euch durchgelesen....und fage mich ob ich wirklich mal Regaine nehmen sollte??
    Hab mich bisher immer gescheut, weil eben erstmal soviele Haare ausfallen werden (ich hab so Angst).
    Hallo Juna,
    Das Shedding hat nicht so lange gedauert, und da der HA bei mir danach fast völlig aufgehört hat, hat es sich wieder ausgeglichen. Es ist auch nicht anders, als hätte man weiterhin den "alten" Haarausfall, nur dass es sich dann über Monate verteilt.
    Ich habe zur Zeit wieder etwas mehr HA als im Herbst, allerdings nur beim Haarewaschen und Kämmen. Ich nehme mal an, dass durch das Shedding viele Haare ausgehen, die man sowieso bald verloren hätte, und dass man dann erstmal fast gar keine Haare mehr verliert, bis es sich wieder einpendelt. Sollte die Wirkung irgendwann nachlassen, sage ich Bescheid. Obwohl das ja auch mal ein Infekt oder sowas sein kann.

    Ich merke aber insgesamt, dass meine Haare weniger zupfelig wirken. Es sind viele Haare noch sehr kurz, aber da muss man jetzt wohl Geduld haben. Ich trage gerne Mützen und Kappen, das überlebe ich auch noch. Muss ja.


  10. Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    3

    AW: Wer von Euch hat Erfahrungen mit REGAINE?

    Danke Cornflake, ich werde es mir dann heute mal bestellen.
    In der Hoffnung das auch ich Glück damit habe.
    Wenn ich es richtig verstanden habe, muss man das Frauen Regaine einmal täglich anwenden,richtig?
    Da kann ich es doch auch abends, vor dem schlafen gehen, auftragen und morgends waschen oder?
    Oder muss es direkt ausgespült werden?
    Was für ein Shampoo benutzt du, wenn ich fragen darf?

Thema geschlossen
Seite 5 von 14 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •