Thema geschlossen
Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 136
  1. Inaktiver User

    AW: Wer von Euch hat Erfahrungen mit REGAINE?

    Zitat Zitat von Sylvana Beitrag anzeigen

    Auf dem Kopf tut sich allerdings ehrlich gesagt auch nicht, nur traue ich mich nicht, das Zeug abzusetzen. Mein jetziger Hautarzt meinte, das sollte ich ruhig tun, denn es gäbe definitiv noch nichts gegen Haarausfall bzw. androgenetische Alopezie bei der Frau.
    Das versteheht ich nicht ganz: Wieso nimmst Du Regaine weiterhin, wenn es Dir nachweislich nichts hilft? Einfach, damit Du etwas tust und nicht nur hilflos zusiehst?

    Nichts für ungut, Sylvana, aber das fragte mich gestern nämlich ein Arzt, nachdem ich ihm gesagt hatte, ich nähme eine Schmerztablette, ohne dass diese wirklich gegen meine Kopfschmerzen helfe. Er: Machen Sie das immer so? Essen Sie auch weiter, wenn es Ihnen eigentlich gar nicht schmeckt?

    Ich probiere jetzt mal das vom Hautarzt empfohlene Mittelchen (Trichosense).

    Alles Gute für Dich, auf dass doch noch etwas anschlägt!

    fliedera

  2. Avatar von Sylvana
    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    179

    AW: Wer von Euch hat Erfahrungen mit REGAINE?

    Fliedera, ein gutes neues Jahr wünsche ich dir! Gleichzeitig bestätigt mich jedoch dein posting in meiner Meinung, dass ich hier zwar etwas von mir geben, es genauso gut aber auch lassen kann, was ich künftig so handhaben werde.

    Sylvana
    "Alltag ist nur durch Wunder erträglich" (Max Frisch)

  3. Inaktiver User

    AW: Wer von Euch hat Erfahrungen mit REGAINE?

    Zitat Zitat von Sylvana Beitrag anzeigen
    Fliedera, ein gutes neues Jahr wünsche ich dir! Gleichzeitig bestätigt mich jedoch dein posting in meiner Meinung, dass ich hier zwar etwas von mir geben, es genauso gut aber auch lassen kann, was ich künftig so handhaben werde.

    Sylvana

    (Ich lese das erst jetzt, sorry!)

    Dir etwas verspätet auch noch ein gutes Neues Jahr, Sylvana!

    Es lag nicht in meiner Absicht Dich zu kritisieren. Ich verstand/verstehe es (will`s nicht wiederholen) wirklich nicht, es war eine echte Frage. (Und ich mache auch Sachen, die andere nicht verstehen.)

    Schade, falls Du deshalb fern bleibst.

    Zu meinem Haarwuchs: Bin immer noch ein bisschen Werwolf, Haare auf den Händen, die trotz Absetzens von Regaine nicht verschwinden wollen.

    Viel Glück, Sylvana, dass doch etwas anschlägt!


  4. Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    696

    AW: Wer von Euch hat Erfahrungen mit REGAINE?

    Ich nehme auch schon seit Jahren Regaine für Frauen. Bei mir hat es (dem Himmel sei Dank!) geholfen. Daher lass ich nichts darauf kommen, ich hatte durch den Ausfall richtigen Leidensdruck, obwohl es ja "nur" Haare sind.

    Ganz klare Nachteile: sehr teuer; Haare fetten wirklich schneller; ich habe auch das Gefühl, meine Haare werden etwas dunkler; der anfängliche zusätzliche Haarausfall; lebenslange Anwendung - ansonsten gehts wieder los. Ich habe das Absetzen einmal gewagt...

    Bei mir hat der Haarausfall völlig aufgehört und in den Geheimratsecken und am Haaransatz sind neue, aber etwas feinere Haare, gewachsen.

  5. Inaktiver User

    AW: Wer von Euch hat Erfahrungen mit REGAINE?

    Auch ich bin total überzeugt von Regain, nehme es seit einem Jahr.
    Teuer finde ich es nicht, denn ich beziehe es über das Internet. Wenn man dort googlet, bekommt man drei Packungen (also ausreichend für drei Monate) zum Preis von ca. 26,00 €. Das sind Pro Monat 8,50 € - wirklich nicht zu teuer!

    Meine Haare sind vorne am Ansatz richtig dicht geworden. Es ist kein Flaum mehr so wie früher, sondern richtig kräftiges, volles Haar. Das mit dem Dunklerwerden stimmt, habe ich auch festgestellt. Ich finde es sogar vorteilhaft, weil ich einen grauen Ansatz hatte, der nun mehr dunkelblond ist.

  6. Inaktiver User

    AW: Wer von Euch hat Erfahrungen mit REGAINE?

    Hallo Sylvana,

    also, ich kann das Gegenteil behaupten: Bei mir wirkt Regaine ganz hervorragend!!!
    Es wurde mir von meiner Hautärztin empfohlen mit den Worten: Das Einzige, das bei Haarausfall wirklich hilft.
    Und ich kann es nur bestätigen und bin total happy, wieder volles Haar zu haben.


  7. Registriert seit
    06.04.2011
    Beiträge
    2

    AW: Wer von Euch hat Erfahrungen mit REGAINE?

    Hallo,

    nehme seid 4 jahre regaine 5 % für männer obwohl ich eine frau bin mein hautarzt hat mir das so verordnet weil man das 5% regaine dann nur einmal am tag als frau anwenden braucht
    ich nehm das immer vor dem schlafen gehen und morgens kann man sich dann den kopf waschen weil das regaine die haare etwas schlecht aussehen lässt
    bis die wirkung bei mir sichtbar wurde sind ca. 1 jahr vergangen und wirklich voller sind meine haare nicht geworden aber der haarausfall hat nachgelassen
    soll aber auch nur bei anlage bedingten haarausfall helfen
    würde so oder so erst einen hautarzt befragen bevor ich es kaufen würde.

    gruß

    chalotte

  8. Inaktiver User

    AW: Wer von Euch hat Erfahrungen mit REGAINE?

    Hallo

    also ich verwende Regaine nun bereits seit mindestens 2 Jahren und nach allem, was ich vorher ausprobiert habe, ist es das einzige, das geholfen hat. Zu Beginn der Behandlung hatte ich auch keinen vermehrten Haarausfall.
    Natürlich darf man es nicht wieder absetzen, nach einigen Wochen hat man wieder den schönsten Haarausfall.

    Ich kann das Mittel empfehlen !

    Es gibt auch noch homöopathische Tropfen, namens "Hairr". Diese verstärken allerdings in den ersten Wochen den Haarausfall.
    Kennt die jemand ?

    LG

  9. Avatar von Eun
    Registriert seit
    31.08.2005
    Beiträge
    833

    AW: Wer von Euch hat Erfahrungen mit REGAINE?

    Hallo,

    ich habe auch mal Regaine für Frauen genommen und was sehr zufrieden.

    Ich hatte oben auf dem Kopf auf einmal richtig viel Haarausfall. Wenn ich heute Fotos anschaue frage ich mich, wie ich so rumlaufen konne, man hat die Kopfhaut richtig gesehen. Nachdem man aber hormonell nichts feststellen konnte, sollte ich das mal ausprobieren. Nach etwa 3 bis 4 Monaten habe ich kleine neu wachsende Haare festgestellt und ich hatte keinen Haarausfall mehr.

    Habe es 2 Arbeitskolleginnen empfohlen und eine benutzt es immernoch und die Friseurin ist ganz begeistert, weil es bei Ihr so geholfen hat.
    Ich denke, bei jedem wirkt es unterschiedlich, aber man braucht Geduld, denn bei manchen kann man auch erst nach 4 bis 6 Monaten etwas feststellen.

    Und dickere Haare habe ich nicht bekommen, lediglich die zurück, die mir ausgefallen sind. Ich habe aber von Natur aus dünne Haare und da sieht das ey nicht so viel aus. Da hilft nur ein guter Friseur

    Zur Pflege nehme ich jetzt nur noch Produkte mit Arganöl. Ich bilde mir ein, dass meine Haare fester sind und nicht mehr so fliegen. Außerdem glänzen sie schön. Und Regaine musste ich absetzen durch eine damals festgestellte Schwangerschaft und habe aber nach missglückter auch nicht mehr damit angefangen.

    Weniger Haare sind es aber auch nicht geworden, vielleicht hat der Stress nachgelassen oder die Pflege stimmt, ich weiß nicht, warum ich damals so extremen Haarausfall am Oberopf hatte.

    mfg
    eun
    solange es mir gleichmäßig schlecht geht, bin ich zufrieden..


  10. Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    2

    Grinsen AW: Wer von Euch hat Erfahrungen mit REGAINE?

    Hallo!
    Das Thema Haarausfall ist der Grund, warum ich mich hier angemeldet habe. Vor ein paar Wochen habe ich im Internet darüber recherchiert. Ich habe seit ca. 15 Jahren Probleme mit starkem Haarverlust und einem immer "breiteren Scheitel", Geheimratsecken usw. Die ersten Jahre war ich völlig panisch und bei verschiedenen Ärzten. Habe alles mögliche verschrieben bekommen und immer andere Diagnosen gehört. Mein Frauenarzt hat mir dann Ell Cranell verschreiben, das habe ich mehrere Jahre benutzt und es hat den Haarausfall einigermaßen gelindert. Neue Haare gab es allerdings nicht! Irgendwann hab ich es abgesetzt, wegen meiner Schwangerschaft und einfach mal abgewartet. Als die Haare Monate nach der Schwangerschaft wieder ausfielen, habe ich es mit Regaine versucht, weil ich gelesen hatte, es sei das einzige nachgewiesenermaßen hilfreiche Mittel. Ich hatte den verstärkten Haarausfall zu Beginn, aber dann wuchsen wieder zahlreiche Haare nach, so dass ich zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder einen Mittelscheitel tragen konnte (und nicht, wie vorher, einen Seitenscheitel zum Kaschieren!). Die Haare blieben dicht, die Anwendung war lästig... Daher habe ich leichtsinnigerweise vor ca. einem Jahr Regaine abgesetzt. Ich wollte mal probieren, wie es ohne klappt. Nach einigen Monaten bekam ich wieder starken Haarausfall, der nicht aufhören wollte. Also habe ich wieder mit Regaine angefangen und litt ca. 6 Wochen lang unter einem total starken Schedding - die Haare fielen mir büschelweise aus! Nur weil ich den Erfolg des Mittels schon einmal erlebt hatte, habe ich durchgehalten (mit blondierten Haaren, damit der Kontrast zur sichtbaren Kopfhaut nicht so deutlich war!). Habe in der Zeit die Beiträge hier im Forum gelesen und mir vorgenommen, mich einzubringen, wenn es meinen Haaren besser geht. Und jetzt ist es endlich so weit: Seit ein paar Tagen geht der Haarausfall deutlich zurück und es wachsen viele neue, sehr feine Haare - zuerst am Ansatz über der Stirn, nun auch auf dem gesamten Oberkopf. Ich kann nur sagen: Das Zeug hilft, aber natürlich nicht bei jeder Ursache für Haarverlust! Ich werde es schön weiter benutzen und meine Haare beizeiten wieder dunkel färben, wenn die Kopfhaut nicht mehr zu sehen ist.
    Erleichterte Grüße an alle Betroffenen!

Thema geschlossen
Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •