+ Antworten
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 81 bis 82 von 82
  1. Avatar von .kermit.
    Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    185

    AW: Erfahrungen mit Regaine (und anderen Mitteln gegen Haarausfall)

    Zitat Zitat von morcheeba-1966 Beitrag anzeigen
    Doch gestern und auch heute ist es wieder so extrem wie vorher. Allmählich denke ich wirklich, er ist vor allem stressbedingt, denn seit Freitag bin ich sehr angespannnt.
    Also das Thema Stress beschäftigt mich tatsächlich auch sehr und ich kann mir gut vorstellen, dass es hier einen Zusammenhang gibt. Ich erinnere mich, dass ich vor einiger Zeit einen Artikel über die Verbindung von erhöhtem Cortisol-Spiegel (verursacht z.B. durch Stress) und Haarausfall gelesen habe. Leider weiß ich nicht mehr wo, aber hier wird das auch ganz gut erklärt (letztlich kann die Hormonlage bei Stress auch eine bereits vorhandene Neigung zu Haarausfall auslösen oder verstärken):

    Stressbedingter Haarausfall

    Hieraus ein Zitat:

    "...dass Stresseffekte am Haarbalg über festgelegte Bahnen des Nervensystems übermittelt werden. Jeder Haarfollikel bzw. Haarbalg ist von einem dichten Nervenfasernetzwerk umgeben, das Botenstoffe des Nervensystems enthält.

    Die Anzahl dieser Nervenfasern und die Häufigkeit von deren Kontakten zu den Mastzellen sind Schwankungen unterworfen, die das Haarwachstum beeinflussen. Mastzellen werden auch als Immunzellen definiert, es handelt sich um Zellen der körpereigenen Abwehr.

    Stress erhöht die Zahl von Nervenfasern in der Haut. Findet diese Steigerung statt, während Haarfollikel von der Wachstumsphase in die Übergangsphase wechseln, so kommt es zu einer Aktivierung der Mastzellen. Dadurch werden im Bereich des Haarbalgs Entzündungen ausgelöst. In der Folge kommt es zum programmierten Zelltod im Gewebe des Haarbalgs und letztendlich zu Haarausfall. Nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen kommt insbesondere dem Dauerstress eine zunehmende Bedeutung bei der Entstehung von Haarausfall zu.... Dauerstress führt überdies gerne zu Schlafstörungen und diese begünstigen wiederum Haarausfall."
    Damit das Mögliche entsteht muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

    Hermann Hesse


    Lasst uns dankbar sein gegenüber Menschen, die uns glücklich machen. Sie sind die liebenswerten Gärtner, die unsere Seele zum Blühen bringen.

    Marcel Proust


  2. Registriert seit
    19.12.2016
    Beiträge
    4.383

    AW: Erfahrungen mit Regaine (und anderen Mitteln gegen Haarausfall)

    Seit genau vier Wochen wasche ich meine Haare täglich mit dem Sebamed-Shampoo.

    Vielleicht ist es Zufall, vielleicht wirkt es tatsächlich: Ich verliere zum einen auffallend weniger Haare und es wachsen zum anderen auch deutlich mehr Haare nach. Ich sehe es am Haaransatz und an meinen Geheimratsecken.

    Da ich jetzt einfach mal davon ausgehe, dass es kein Zufall ist, kaufe ich mir jetzt doch noch den Schaum, evtl. kann ich dann hin und wieder mein Lieblings-Shampoo benutzen, der Duft fehlt mir (wobei das Sebamed-Shampoo auch gut riecht, nur anders gut).

+ Antworten
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •