+ Antworten
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 84
  1. Avatar von Monkele
    Registriert seit
    04.10.2004
    Beiträge
    12.321

    AW: Erfahrungen mit Regaine (und anderen Mitteln gegen Haarausfall)

    Ich mache 1-2 mal im Jahr eine 3 monatige Kur mit den Bockshornkleekapseln von Arcon. Mir fallen nach Operationen vermehrt die Haare aus. Das verbindende Glied und die vermutete Ursache ist die Narkose.
    Wen der Himmel liebt, dem schickt er einen Freund.

  2. Avatar von .kermit.
    Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    186

    AW: Erfahrungen mit Regaine (und anderen Mitteln gegen Haarausfall)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Nachdem ich gestern den Beitrag in Wiso gesehen habe ...
    Liebe morcheeba,

    weil dieses Thema mich derzeit leider auch sehr beschäftigt wollte ich gerne den von dir erwähnten Wiso-Beitrag anschauen, konnte in der Mediathek dazu aber gar nichts finden. Kannst du nochmal genauer beschreiben, worum es da ging ? Oder war es vielleicht gar nicht Wiso ? Denn für den 29.07. wird in der Mediathek gar keine Sendung angezeigt. Hach, ich wäre so froh, wenn es für dieses Problem eine nachhaltige Lösung gäbe ...

    Liebe Grüße !
    Damit das Mögliche entsteht muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

    Hermann Hesse


    Lasst uns dankbar sein gegenüber Menschen, die uns glücklich machen. Sie sind die liebenswerten Gärtner, die unsere Seele zum Blühen bringen.

    Marcel Proust

  3. Avatar von Zuza.
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    16.731

    AW: Erfahrungen mit Regaine (und anderen Mitteln gegen Haarausfall)

    Zitat Zitat von .kermit. Beitrag anzeigen
    Liebe morcheeba,

    weil dieses Thema mich derzeit leider auch sehr beschäftigt wollte ich gerne den von dir erwähnten Wiso-Beitrag anschauen, konnte in der Mediathek dazu aber gar nichts finden. Kannst du nochmal genauer beschreiben, worum es da ging ? Oder war es vielleicht gar nicht Wiso ? Denn für den 29.07. wird in der Mediathek gar keine Sendung angezeigt. Hach, ich wäre so froh, wenn es für dieses Problem eine nachhaltige Lösung gäbe ...

    Liebe Grüße !
    Schau mal hier, kermit: Fakten, Fakes und Kundentauschung - Die Macht der Internetbewertungen - ZDFmediathek

    Ich denke, das ist die von morcheeba erwähnte Sendung, es geht um die Glaubwürdigkeit von Beurteilungen im Internet.
    .
    Glück ist ein Tuwort.

  4. Inaktiver User

    AW: Erfahrungen mit Regaine (und anderen Mitteln gegen Haarausfall)

    Danke, Zuza, dass du das aufgeklärt hast.

    kermit: Meine etwas verschwurbelte Einleitung sollte verhindern, dass ich auf die Bewertungen von Regaine verwiesen werde. Ich wollte von echten Erfahrungen lesen und die bekomme ich hier.

    Ich bin noch nicht weiter, außer dass ich die Produkte von Plantur wegen des starken Brennens wieder zurückgegeben habe. Genau aus dem Grund kaufe ich auch Regaine nicht. Ich nehme an, dass meine Kopfhaut, die im Moment sehr empfindlich ist, das Produkt nicht verträgt.

    Inzwischen war ich beim Friseur. Und war in "Hab-Acht-Stellung", denn meine Friseurin hätte mich auf den Haarausfall angesprochen, wenn er so auffällig ist, wie ich das empfinde. Hat sie aber nicht.

    Vielleicht habe ich diese extremen Geheimratsecken schon länger und sie fielen mir nur deshalb stärker auf, weil ich an den heißen Tagen die Haare häufiger hochgesteckt oder zurück gebunden habe. Doch egal, ob ich sie nun schon länger habe oder sie neuer sind, schön ist das nicht. Links wachsen zur Zeit viele kurze, flaumige Haare nach, rechts tut sich leider nichts.

    kermit, wenn du noch eine zündende Idee hast... Was unternimmst du gegen deinen Haarausfall und wie schlimm ist er?

  5. Avatar von .kermit.
    Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    186

    AW: Erfahrungen mit Regaine (und anderen Mitteln gegen Haarausfall)

    Zitat Zitat von Zuza. Beitrag anzeigen
    Ich denke ... es geht um die Glaubwürdigkeit von Beurteilungen im Internet.
    Aha ! Das schaue ich mich gerne mal an - vielen Dank, liebe Zuza, für die rasche Antwort !
    Damit das Mögliche entsteht muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

    Hermann Hesse


    Lasst uns dankbar sein gegenüber Menschen, die uns glücklich machen. Sie sind die liebenswerten Gärtner, die unsere Seele zum Blühen bringen.

    Marcel Proust

  6. Inaktiver User

    AW: Erfahrungen mit Regaine (und anderen Mitteln gegen Haarausfall)

    Meine Haare wurden auch immer dünner, so dass man an einigen Stellen die Kopfhaut sah. Meine Hautärztin sprach mich auch direkt darauf an. Sie hat eine Meso-Therapie gemacht. Da wird eine wirksame Tinktur mit einem Roller auf die Kopfhaut aufgetragen. Dieser Roller hatte Piekser, die die Wirkstoffe in die Kopfhaut brachten. Es war unangenehm, aber nicht schlimm. Sie hatte da ihre eigene Mixtur zusammengestellt. Das habe ich ein paar Mal gemacht. Dann riet sie mir weiterhin zwei Mittel zu nehmen, einmal Regaine für Männer (angeblich wirksamer als das für Frauen) und davor abends auch eine Mixtur mit Melantonin und Estradiol. Mein Haar ist wieder so wie es früher war, natürlich auch nicht besser. Ich bin sehr zufrieden, muss die Therapie aber bis zum Lebensende durchführen. Außerdem verordnete sie mir Schüssler Salze, die hab ich auch lange genommen. Sie hat keine Haaranalyse gemacht, weil für sie klar war, dass das mit meinem Alter zu tun hat.

  7. Inaktiver User

    AW: Erfahrungen mit Regaine (und anderen Mitteln gegen Haarausfall)

    An Schüssler Salze denke ich auch. Die sind gut verträglich. Welche nimmst du da, Sonnenstudio?

  8. Avatar von .kermit.
    Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    186

    AW: Erfahrungen mit Regaine (und anderen Mitteln gegen Haarausfall)

    QUOTE=morcheeba-1966;34236447]Danke, Zuza, dass du das aufgeklärt hast.

    ... Was unternimmst du gegen deinen Haarausfall und wie schlimm ist er?[/QUOTE]

    Auch dir lieben Dank für deine Antwort ! Es ist wirklich ein deprimierendes Thema, denn man fühlt sich doch recht machtlos... Ich war bereits im vergangenen Herbst beim Hausarzt, um (nach vierzehn Jahren !) doch mal um ein Blutbild zu bitten in der Hoffnung, die einfache Lösung täte sich auf (Eisenmangel ? Schilddrüse ? Hormone ? Sonstige Mängel ?). Der Hausarzt teilte mir mit, ich erfreue mich bester Gesundheit (zum Glück, ist ja schonmal eine wunderbare Nachricht, da will ich auch nicht undankbar sein !), konnte mir ansonsten aber auch nicht weiterhelfen...

    Also diesen Frühsommer zum Frauenarzt, um hormonelle Gründe abzuklären (ich bin 43 und fühle mich eigentlich noch zu jung für altersbedingten Haarverlust ), der dann auch die Ergebnisse des Hausarztes anforderte, selbst aber auch nochmal Blut nahm. Ergebnis: Etwas zu wenig Östrogen (aber noch o.k.), normales Testosteron, leichter Zinkmangel. Er meinte, ich solle auf jeden Fall hochdosiertes Zink einnehmen, das wäre sehr wichtig für die Haare, ansonsten könnte ich noch die Pille nehmen . Das will ich aber auf keinen Fall, habe ich 13 Jahre lang gemacht, reicht für ein Leben... Seine Aussage war: Deutlicher Haarverlust bei Frauen sei in der Regel anlagebedingt, die Haarwurzeln reagierten viel schneller als normal auf Störungen (wie Hormonverschiebungen) und hätten isngesamt eine kürzere Laufzeit.. Kurz: Kann man mache nix...

    Meine Maßnahmen sind wie folgt: Zinkorotat 40 mg aus der Apotheke nehmen (mache ich schon fast einen Monat, merke aber nix), außerdem habe ich eine ganze Weile Plantur probiert und hatte nach einiger Zeit das Gefühl, dass noch mehr Haare ausfallen ! Irgendjemand hat mir dann erzählt, dass das anregende Koffein bewirkt, dass der Haarwurzelzyklus noch schneller vorbei geht - da habe ich es gleich gelassen ! Mir fallen tatsächlich auch kürzere Haare aus (meine letzten Flusen sind schulterlang), das ist sehr deprimierend... Ich bemerke v.a. im oberen Kopfbereich und hinten Veränderungen, habe aber keine kahle Stellen - also diffuser Ausfall. Zwischendurch hatte ich immer mal wieder solche Nahrungsergänzungsmittel für die Haare, und schon vor Jahren habe ich mir mal für teueres Geld Regaine in der Apotheke gekauft, war dann aber so erschrocken über die Nebenwirkungen (Erstverschlimmerung !), dass ich mich nicht getraut habe es zu probieren...

    Sodele, ich bin also auch nicht weiter als ihr - vielleicht probiere ich mal das Ellcranell ?

    Liebe Grüße an euch alle haargeplagten !
    Damit das Mögliche entsteht muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

    Hermann Hesse


    Lasst uns dankbar sein gegenüber Menschen, die uns glücklich machen. Sie sind die liebenswerten Gärtner, die unsere Seele zum Blühen bringen.

    Marcel Proust


  9. Registriert seit
    07.01.2015
    Beiträge
    1.361

    AW: Erfahrungen mit Regaine (und anderen Mitteln gegen Haarausfall)

    Zitat Zitat von .kermit. Beitrag anzeigen
    und schon vor Jahren habe ich mir mal für teueres Geld Regaine in der Apotheke gekauft, war dann aber so erschrocken über die Nebenwirkungen (Erstverschlimmerung !), dass ich mich nicht getraut habe es zu probieren...
    Kurz zum Verständnis: Du hast es ausprobiert und der Haarausfall hat sich verschlimmert, oder hast du es nicht ausprobiert, weil du Angst vor einer Verschlechterung hattest?

    Denn dieses sog. Shedding ist eigentlich ein gutes Zeichen dafür, dass das Minoxidil wirkt. Die Haare, die sich schon in der Ruhephase befinden, fallen aus, wenn neues Haarwachstum angeregt wird. Es muss aber auch gar nicht zum Shedding kommen (ich hatte, soweit ich mich erinnern kann, keinen vermehrten Haarausfall zu Beginn der Therapie).

    Falls es aber dazu kommt, bleibt einem erst einmal nichts anderes übrig, als die Nerven zu bewahren und das Ganze auszusitzen (Normalerweise geht man davon aus, dass diese Phase nach 4-6 Wochen beendet sein sollte, aber ich habe schon Erfahrungsberichte gelesen, da hat sich das über mehrere Monate hingezogen.)
    Wenn du das Radio ausmachst, wird die Scheißmusik auch nicht besser.

    Kettcar, Trostbrücke Süd

  10. Inaktiver User

    AW: Erfahrungen mit Regaine (und anderen Mitteln gegen Haarausfall)

    Wenn Regaine (ich habe mich inzwischen noch einmal etwas belesen), dann evtl. doch das für Männer?

+ Antworten
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •