Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. User Info Menu

    Kreisrunder Haarausfall

    Hallo!

    Ich habe schon seit Jahren immer mal wieder mit diffusen Haarausfall zu kämpfen.
    Irgendwie reagieren meine Haarwurzeln empfindlich auf alles mögliche (Medikamente, Stress, Diäten … usw.). Daran habe ich mich über die Jahre schon fast gewöhnt und irgendwie hat sich das auch immer wieder reguliert.

    Nun aber nimmt das Problem eine neue, fiesere Dimension an.
    Seit einigen Monaten habe ich die Diagnose "Kreisrunder Haarausfall"

    Das ist eine Autoimmunerkrankung und da ich schon Rheuma und Neurodermitis habe, hat mich das jetzt noch nicht mal so überrascht. Hinzu kommt viel Stress im letzten Jahr (immer wieder Hauptlöser für Schub) - dazu ein neuer Rheumaschub seit Monaten … läuft alles nicht wirklich gut bei mir im Moment.


    Und nun diese Löcher auf meinem Kopf. Es fing klein und harmlos an - und wird immer größer. Noch kann ich es ein bisschen kaschieren - aber auch nicht mehr gut - und es ist absehbar, dass das bald gar nicht mehr möglich sein wird. Ich sehe jetzt schon aus wie ein gerupftes Huhn - Tendenz schlimmer. Da auch der Stirnbereich betroffen ist, befürchte ich jeden Windstoß … so viel Haarspray kann ich schon fast nicht mehr nehmen ….


    Natürlich habe ich mich informiert … aber zum einen scheint es nicht viel Hilfe zu geben, zum anderen fühle ich mich auch ziemlich allein gelassen. Selbst die, die sich damit auskennen müssten (Frisör, Hautarzt, Perückenstudio) zucken mehr mit den Schulter und meinen, dass es "ja schon schlimm sei". Na danke.

    Vom Hautarzt gibt es nur Cortison-Tinktur - und ein Rezept für eine Perücke und eine Überweisung in die Hautklinik für eine "Reiztherapie" (da wird die Kopfhaut mit einer Lösung bepinselt, so dass sie sich entzündet und das Immunsystem entsprechen "abgelenkt" wird … hört sich sehr unangenehm an und die Erfolgsaussichten sind langfristig auch eher mau.)

    Perücke, Tücher, Mützen usw. sind sowieso schon mal ungewohnt und merkwürdig … aber selbst wenn ich mich optisch damit anfreunden könnte, so steht jetzt der Sommer vor der Tür - und da kann ich es mir überhaupt nicht vorstellen, so ein Ding auf dem Kopf zu haben!!! Ich bin in den Wechseljahren und schwitze sowieso ständig.

    Problem allgemein - je mehr Stress ich mir mache, desto schlechter geht es mir (insgesamt - Haare und restlicher Körper, Schmerzen usw.) - und desto geringer ist die Chance, dass die Fusseln wieder nachwachsen. Aber - kann man damit leben, so Scheixxe am Kopf auszusehen - und wenn ja, wie!?!?

    Ist hier noch jemand betroffen?
    Hat jemand Alltagstipps?

    Vielen Dank.
    Geändert von 555nase (14.05.2019 um 06:54 Uhr)

  2. Inaktiver User

    AW: Kreisrunder Haarausfall

    Hallo - das tut mir leid für dich.

    Aber wenn ich an deiner Stelle wäre - und meine Haare sind sehr lang und dick . würde ich sie rasieren.

    Es laufen so viele Frauen wegen einer Chemo mit Glatze rum und stehen inzwischen auch dazu, dass ich da gar nicht groß mit Perücke oder Mütze experimentieren würde. Gerade nicht im Sommer.

    Ein Freund hatte das mal - bei ihm war es definitiv der Stress im Job, Er hat, da Selbstständig ein wenig was geändert und ist den Haarausfall inzwischen los.

  3. User Info Menu

    AW: Kreisrunder Haarausfall

    Hallo 555nase,
    hab dir eine PN geschickt, da ich das Problem auch mal hatte.
    LG
    Das Leben ist Veränderung

  4. 30.08.2019, 18:52

    Grund
    Werbung

  5. User Info Menu

    AW: Kreisrunder Haarausfall

    Hallo ��

    Ich habe vor ein paar Tagen mit einer Bekannten gesprochen, Anfang 50 - sie hatte auch Stress bedingten kreisrunden Haarausfall. Der Arzt verschrieb Kortison, was nicht wirklich half.
    In einem Forum hat sie dann gelesen, dass einer Betroffenen Gerstengras und Kurkuma geholfen hat.
    Sie hat es getestet und nach bereits 2 Wochen bemerkt, dass die Haare nicht mehr ausfielen. Nun wachsen sogar bereits neue Haare nach. Sie war ganz happy, dass sie zufällig in einem Forum davon gelesen hat und es so gewirkt hat.
    Vielleicht hilft es auch dir, schaden kann das Gerstengras und Kurkuma sicherlich nicht, Versuch ist es wert.

    Im Netz dazu gefunden:

    "Kurkuma in Verbindung mit Gerstengras und Orangensaft hilft oft erfolgreich gegen Haarausfall."

    LG ��
    Geändert von 2021 (29.04.2021 um 00:44 Uhr)

  6. User Info Menu

    AW: Kreisrunder Haarausfall

    Hallo!

    Da habe ich ja gerade meinen alten Beitrag wieder gefunden - und kann mal berichten, wie es weiter ging.

    Die Haare fielen aus, ich hatte 4 größere Kreise. Ich schnitt mir die Haare kurz, konnte noch so aus den Haus gehen - ließ mir aber vorsichtshalber eine Perücke verschreiben und trug die auch einige Male. Vom Optischen her war das echt klasse und ich habe mich auch wohl damit gefühlt. Aber es war natürlich warm und man hatte das Gefühl, eine Mütze auf zu haben. Logisch. Allerdings wäre das wohl anders gewesen, wenn ich die Haare ganz abrasiert hätte.

    Nach einiger Zeit wuchsen die Löcher plötzlich wieder zu. In kürzester Zeit war es, als wäre nix gewesen, das war echt irre. Nur eine Stelle blieb kahl - direkt am Stirn-Haaransatz. Das ist doof, lässt sich aber halbwegs gut verdecken. Ich denke, dass da auch nix mehr wachsen wird.

    Genommen habe ich nix - weder äußerlich noch innerlich.

    Ca. 1 Jahr war Ruhe, aber seit ein paar Wochen habe ich wieder 2 Kreise - noch gut zu verdecken.

    Ich werde mich vermutlich damit anfreunden müssen, dass es eine Autoimmunkrankheit ist, die schubweise verläuft.

    Das mit Kurkuma und Gerstensaft werde ich allerdings mal ausprobieren, danke für den Tipp - @2021 !
    Liebe Grüße ... von der Nase ...

  7. User Info Menu

    AW: Kreisrunder Haarausfall

    Ich kenne das Problem leider auch. Bei mir trat kreisrunder Haarausfall das erste mal 2006 auf und für mich ist damals eine Welt zusammen gebrochen. Ich habe mich so geschämt, obwohl die Stellen eher klein waren (max. 5 Mark Stück groß) und mein absoluter Horror war ein Windstoß, der die Stellen aufgedeckt hätte. Der Arzt hat mir irgendwelche Tinkturen verschrieben die vielleicht helfen könnten und gesagt, wenn es schlimmer wird, gäbe es auch noch die Ambulanzen im Uniklinikum. Ich fand das nicht besonders hilfreich, denn für mich war es bereits schlimm.

    Irgendwann, nach 6 Monaten oder so, begannen die Haare wieder zu wachsen und die Löcher waren weg. Nur leider nicht dauerhaft. Ich habe In den folgenden Jahren immer mal wieder kreisrunden Haarausfall gehabt, der zum Glück wieder zugewachsen ist. Dabei war es egal ob ich Tinkturen genutzt habe oder nicht.

    Ich habe über die Jahre herausgefunden, woran es bei mir liegt, nämlich Stress. Stress in dem Sinne, das es ein Ereignis gibt, das mich „persönlich triggert“, das kann z.B. eine Prüfung sein, wo ich mich selbst im Vorfeld unter Druck setze (jetzt werden alle sehen, was Du für eine Idiotin bist und eigentlich gar nichts kannst etc.). Und die Prüfungssituation ist dann der Auslöser für den Haarausfall.

    Seit mir das klar ist, kann ich besser damit umgehen. Ich versuche Entspannungsübungen zu machen und „liebevoller“ mit mir umzugehen. So ganz verhindern lässt sich der Haarausfall trotzdem nicht, aber die Areale werden kleiner. Und ich rege mich nur noch wenig über den Haarausfall auf, wenn er denn wieder Eintritt. Das letzte Mal habe ich mir im Drogeriemarkt sogar ganz cool Streuhaar (das heißt wirklich so und steht bei den Haarwuchsmitteln für Männer) gekauft und mit Hilfe von Fettcreme auf den betroffenen Stellen fixiert. Irgendwann waren die Löcher wieder zugewachsen.

    Ich hoffe, mein Bericht macht Betroffenen Mut und vielleicht hilft es die Auslöser zu identifizieren. Ich fand das alles so furchtbar, dass ich das jahrelang niemandem erzählen konnte und jetzt kann ich sogar in einem öffentlichen Forum darüber schreiben Alles Gute für euch!
    Geändert von waltraut (29.04.2021 um 07:28 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler verbessert

  8. User Info Menu

    AW: Kreisrunder Haarausfall

    Hallo Waltraut!

    So war es bei mir auch - Stress war der Auslöser. Allerdings habe ich zusätzlich noch Rheuma und da ist auch immer Stress der Auslöser für einen Schub, genauer gesagt emotionaler Stress.

    Ich hatte natürlich auch anfangs Panik. Aber irgendwie konnte ich mich recht schnell wieder fangen - und habe dann auch darüber reden können. Ich habe es genommen, wie es ist - als eine doofe Krankheit. Ich bin dann recht schnell los und habe mir eine schöne Perücke geholt. Das war nicht so ganz einfach, man muss das richtige Studio finden. Ich habe mir eine ausgesucht, die ich eigentlich immer mal als Frisur haben wollte - kurzer, glatter Bob - ich habe Naturlocken. Die Perücke stand mir super - ich habe viele Komplimente bekommen - natürlich wussten alle, dass es eine Perücke ist, aber irgendwie fand ich das gar nicht schlimm. Und praktisch fand ich es auch - selbst wenn im am Kopf aussah wie Hulle - Fiffi drauf und super war es! Ich hätte mir durchaus vorstellen können, dass das eine gute, dauerhafte Lösung ist - aber "leider" waren noch zu viele eigene Haare da, so dass das ziemlich warm am Kopf wurde ...

    Als die Haare wieder da waren - am Hinterkopf - da blieb mir vorn noch so eine doofe Stelle. Aber auch dafür gab es eine gute Lösung. In einem Studio (man muss wirklich suchen, bis man da den guten Ansprechpartner findet) wurde mir ein kleines Haarteil aufgeklebt. Das war super, da hat man gar nix mehr gesehen - und das hat 6 Monate gehalten, ohne Jucken o.ä. Es gibt also immer eine Lösung, irgendwie.

    Das ungünstigste, was man machen kann, ist - meiner Meinung nach - dass man alles vertuschen will und sich dadurch noch mehr Stress macht. Wenn, dann besser offen damit umgehen. Damit geht es einem deutlich besser und das fördert den Haarwuchs letztendlich mehr als jedes Wässerchen.
    Liebe Grüße ... von der Nase ...

  9. User Info Menu

    AW: Kreisrunder Haarausfall

    Das mit Kurkuma und Gerstensaft werde ich allerdings mal ausprobieren, danke für den Tipp - @2021 ![/QUOTE]

    Viel Erfolg damit und lass mal hören, ob es hilft. Ich bin zwar nicht selbst betroffen, aber einfach interessiert, ob es tatsächlich hilft und weiterempfohlen werden kann😉

    Alles Gute 💐

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •