+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Avatar von eyecandy
    Registriert seit
    16.09.2015
    Beiträge
    344

    HA seit letzten Sommer...

    Hallo ihr Lieben

    Seit letztem Sommer beobachte ich bei mir vermehrt Haarverlust oder Haarausfall.
    Ob es sich tatsächlich um Haarausfall handelt, kann ich nicht mit genauer Sicherheit sagen. Man sagt ja, 70-100 verlorene Haare täglich seien im Normalbereich.

    Seit etwa einem Monat zähle ich - ich komme aktuell auf durchschnittlich 45-55 Haare pro Tag.
    Da ich nur einmal pro Woche meine Haare wasche, verliere ich an einem Waschtag ziemlich viele - gezählt habe ich die noch nie. Die Menge variiert. Aber ich schätze, dass es schon so 300 sind...

    Mein Umfeld (meine beste Freundin und mein Freund) sagen sie sähen keine (negative) optische Veränderung der Haare

    Wie sieht eure Einschätzung dazu aus?

    Und hauptsächlich möchte ich fragen, welche Shampoo´s zur Unterstützung der Haare empfohlen werden können; bitte ohne Silikone und Glycerin sollte auch ganz hinten bei der Liste stehen (das macht mein Haar fettig). Ich nehme zurzeit ein Nivea Shampoo und Pantene-Pro-V Spülung.

    Als NEM nehme ich Merz Haar-Activ Dragees kombiniert mit Kieselerde-Lutschtabletten. Ich habe extrem viel Neuwuchs - ich sehe aus wie ein zerrupftes Huhn

    Mein Doc hat vergangenen Winter den Ferritin-Wert geprüft und für gut befunden.
    Er meinte es liege wohl am ehesten am Stress. Ich habe im Januar gekündigt bzw. bin gekündigt worden, im Februar bin ich umgezogen (das erste Mal mit einem Mann zusammengezogen).
    Seit 2015 hatte ich immer mal wieder psychischen Stress aufgrund von Trennungen und Probleme mit dem Beruf... bin mich aktuell am neuorienteren.

    Danke euch für eine kurze Einschätzung und für Shampoo-Vorschläge
    Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von anderen. So wird dir viel Ärger erspart bleiben.

    Habe Hoffnungen, aber niemals Erwartungen. Dann erlebst du vielleicht Wunder, aber niemals Enttäuschungen.


  2. Registriert seit
    07.01.2015
    Beiträge
    841

    AW: HA seit letzten Sommer...

    Schwer zu sagen - wenn das Shampoo und die Spülung bei dir funktionieren (ich gehe jetzt mal davon aus, dass sie deine Anforderungen bezüglich der Inhaltsstoffe erfüllen), warum was anderes suchen? Das Shampoo, welches die Haare wieder wachsen lässt, wurde leider noch nicht erfunden.

    Ich würde es weiter beobachten, ruhig auch über einen längeren Zeitraum die Haare zählen. Wenn du lange Haare hast, vielleicht mal den Zopfumfang messen und nach einem halben Jahr prüfen, ob der sich verringert hat.

    Was die reinen Zahlen betrifft, bist du ja im grünen Bereich. Wenn es allerdings deutlich mehr als früher ist, kann das alle möglichen Ursachen haben: Ernährung, Pflege, Hormone, genetische Veranlagung... das kann nur ein Arzt beurteilen.
    Anyone who is capable of getting themselves made President should on no account be allowed to do the job.

    Douglas Adams, The Restaurant At The End Of The Universe

  3. Avatar von Ulina
    Registriert seit
    03.12.2003
    Beiträge
    3.493

    AW: HA seit letzten Sommer...

    Ich hatte auch sehr viel Haare verloren. Ich habe jeden Tag zwei Hände voll von meinem dunkelroten Teppich gesammelt (meine Haare sind grau, also leicht zu sehen). Seit fast sieben, acht Monaten nehme ich Bio-H-Tin und Zink Tabletten. Bei mir wurde Zink Mangel festgestellt. Welches von beidem nun geholfen hat, weiß ich nicht. Jetzt sind es jedenfalls nur noch ein bis zwei Haare pro Tag.

    Es hat wirklich sehr lange gedauert, bis es sich geändert hat.

  4. Avatar von eyecandy
    Registriert seit
    16.09.2015
    Beiträge
    344

    AW: HA seit letzten Sommer...

    Danke für eure Antworten

    Ja, Shampoo und Spülung funktionieren schon, allerdings könnte ich mir vorstellen, dass da einzelne zu aggressive Tenside drin sind. Mein HA ist nur so akut beim und direkt nach dem Haare waschen deshalb kam mir dieser Gedanke... genau benutze ich diese beiden Produkte:
    - Nivea Shampoo 2in 1 Care Express
    - Pantene Pro V Repair & Care

    Ich habe schon immer etwas mehr Haare verloren als andere, meine Mama hat auch mehr Haarverlust.

    Mir fällt auch auf, dass es im Frühling und Herbst saisonal schlimmer ist...

    Dazu rauche ich leider auch seit etwa 3 Jahren, seit letzten Sommer stark damit habe ich aber nun aufgehört bzw. bin daran...

    Ich nehme die Pille Yasmin (seit 10 Jahren, eigtl. ohne Probleme), welche ja antiandrogen ist. Insofern sollte sich anlagebedingter HA in Schach halten (weil ja meine Mama auch betroffen ist).

    Meine Ernährung ist leider auch nicht die beste, mein Körper könnte oft übersäuert sein.

    Gibt also mehrere Möglichkeiten... schwierig, da was rauszufinden. Zum Doc möchte ich eigentlich noch nicht, da ich keine Ärzte mag und man da in so eine "Schleife" reingerät

    Falls ich doch gehe: zu welchem soll ich? Endokrinologen? Haarsprechstunde? Hautarzt?

    Habe mir auch schon überlegt, ob es an der Schilddrüse liegt. Allerdings habe ich ansonsten (vom HA abgesehen) keine Beschwerden oder Probleme... kanns das auch geben?
    Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von anderen. So wird dir viel Ärger erspart bleiben.

    Habe Hoffnungen, aber niemals Erwartungen. Dann erlebst du vielleicht Wunder, aber niemals Enttäuschungen.

  5. Avatar von Ulina
    Registriert seit
    03.12.2003
    Beiträge
    3.493

    AW: HA seit letzten Sommer...

    Ich war bei der Hautärztin.


  6. Registriert seit
    07.01.2015
    Beiträge
    841

    AW: HA seit letzten Sommer...

    Ich habe deine Produkte mal durch Codecheck gejagt (kennst du? Da ich auf der Seite auch Werbung sehe, darf ich das wohl nicht verlinken, aber wirst du leicht über eine Suchmaschine finden). Da werden Inhaltsstoffe von allen möglichen Produkten aufgelistet und bewertet - so als Richtlinie ganz hilfreich, aber natürlich auch immer mit Vorsicht zu genießen.

    Laut der Seite enthält deine Spülung von Pantene Silikone (warum eigentlich ein 2 in1 Produkt nutzen und dann noch mal eine Spülung zusätzlich?). Das nur mal zur Info.

    Klar reinigen die Tenside in konventionellen Kosmetikprodukten sehr aggressiv (Sodium Laureth Sulfate z.B.) und trocknen dadurch die Haut aus. Wenn du da mal was im Bereich Naturkosmetik testen willst, sei leider gesagt, dass meist Glycerin in den Produkten enthalten ist; und zumindest in den gängigen Eigenmarken der Drogerien auch viel Alkohol, was auch nicht unbedingt gut für die Kopfhaut ist.

    Deine Pille kenne ich; sie hat meinem anlagebedingtem Haarausfall leider gar nicht geholfen. Da hilft aber auch grundsätzlich nichts, man kann ihn höchstens stoppen. Was die Ärzte betrifft, würde ich da ruhig mehrgleisig fahren - beim Frauenarzt ist man ja normalerweise sowieso regelmäßig und kann die Hormone checken lassen, ein Hautarzt kann sich deine Kopfhaut mal genauer angucken.
    Es kann natürlich auch einfach am Stress liegen.

    Mit dem Rauchen aufzuhören ist jedenfalls ganz grundsätzlich eine gute Idee, viel Erfolg damit.

    Saisonaler Haarausfall ist übrigens keine Seltenheit, und auch dass man beim Waschen mehr Haare verliert (abhängig davon, wie oft du wäschst und wie du deine Haare trägst). Meist sind das die Haare, die schon vor der Wäsche ausgegangen sind und noch in den Haaren hängen (wenn man z.B. hochgesteckt hat). Nass kämmen kann die Haare übrigens auch killen.
    Anyone who is capable of getting themselves made President should on no account be allowed to do the job.

    Douglas Adams, The Restaurant At The End Of The Universe

  7. Avatar von eyecandy
    Registriert seit
    16.09.2015
    Beiträge
    344

    AW: HA seit letzten Sommer...

    Hallo Kementari, vielen Dank für deine Antwort

    Ja, von Codecheck habe ich auch schon gehört, weiss aber nicht so recht, wie man diese Wertungen deuten soll. Da sind ja teilweise auch "harmlose" Produkte "böse" was sagt denn das Tool über mein Shampoo aus? Für mich ist das eben ideal; fast kein Glycerin und auch keinen Alkohol (Alk. trocknet meine Haare aus). Über NK habe ich auch schon seit längerem nachgedacht. Aber eben... ich möchte meinen Waschrhythmus von 1x pro Woche beibehalten.
    Wobei ich aber vermute, dass es nicht am Shampoo liegt... meine Kopfhaut verträgt das nämlich ohne Probleme. Dass die Spülung Silikone drin hat, weiss ich. Ist so gewollt, da es die Haare halt schön macht (ich trage die Spülung nur in den Längen auf, nicht auf der Kopfhaut!).

    Meine Kopfhaut ist laut einer kompetenten Friseuse gut und zeigt keine (oberflächlichen) Auffälligkeiten... aber ich könnte sie trotzdem mal noch fachmännisch durchchecken lassen.
    Ich hab auch keine hohe Talgproduktion (im Gegenteil), keine sichtbaren Schuppen und keinen Juckreiz.

    Wie gesagt, ich wasche 1x pro Woche. Meine Haare trage ich immer offen, ganz selten zu einem Pferdeschwanz gebunden. Richtig durchbürsten tu ich eigentlich auch nicht, da ich welliges Haar habe.
    Nass kämmen tu ich aber mit einem grobzinkigen Kamm. Ich muss die ja irgendwie entwirren und in Form bringen, da ich meine Haare über Kopf in der Badewanne wasche und danach mit Turban trockne. Meist lass ich sie dann lufttrocknen und föne sie noch etwas in Form.

    Etwas undurchsichtig das Ganze ich weiss nicht, ob ich mir zu unrecht Sorgen mache oder ob es wirklich HA ist... an gewissen Tagen denke ich es ist keiner (die Zahlen sprechen ja dafür) aber am nächsten Tag, wenn ich zum Beispiel waschen muss, habe ich wieder Panik.

    Ich hatte früher ganz dickes und viel Haar, sodass ich es beim Friseur ständig habe ausdünnen lassen auch habe ich sie bis letzten Sommer IMMER geglättet und nie wellig getragen. Laut meiner Friseuse sind sie nun aber total gesund und glänzend und dadurch habe ich wiederum das Gefühl, es seien weniger auf dem Kopf (da viel seidiger und "feiner").
    Seit einigen Jahren aber ist mein Haar allgemein sehr dünn geworden, habe ich den Eindruck. Meine Mama hat ebenfalls dünne Haare und früher (ca. mit 35/40) oft zu Priorin gegriffen... sie hat nie was erzählt aber das Produkt spricht ja für sich

    Bin mir auch am überlegen, ob ich nochmals meinen Ferritin-Wert prüfen lasse, allenfalls noch die Schilddrüse. Stimmt das, dass der Ferritin-Wert unter Umständen von Ärzten als gut/ausreichend empfunden wird, obwohl es gar nicht stimmt und HA begünstigen kann?

    Und ich habe irgendwie das Gefühl, dass es am Rauchen liegen könnte - dass das irgendwas ausgelöst hat. Das ist nämlich das einzige, was ich in meinem Leben anders gemacht habe als vorher (abgesehen vom Stress, den ich von 2015 bis letzten Sommer und anfang dieses Jahres) gehabt habe...
    Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von anderen. So wird dir viel Ärger erspart bleiben.

    Habe Hoffnungen, aber niemals Erwartungen. Dann erlebst du vielleicht Wunder, aber niemals Enttäuschungen.


  8. Registriert seit
    07.01.2015
    Beiträge
    841

    AW: HA seit letzten Sommer...

    Also ich finde, im Großen und Ganzen klingt das alles sehr gut und normal - von deinem Waschrythmus kann ich nur träumen.

    Wie gesagt, Codecheck findest du leicht über eine Suchmaschine und eine App gibt es auch mittlerweile. Aggressive Tenside können eben auch dafür verantwortlich sein, dass die Kopfhaut zu stark gereinigt und entfettet wird, so dass sie dann schneller wieder Talg produziert, um das auszugleichen. Aber wenn du nur einmal in der Woche waschen musst, scheint das kein großes Problem zu sein.

    Und ja, dass Ferritinwerte unterschiedlich interpretiert werden, habe ich auch schon gelesen. Ich würde da mal selbst genauer recherchieren und dann den Arzt darauf ansprechen.
    Anyone who is capable of getting themselves made President should on no account be allowed to do the job.

    Douglas Adams, The Restaurant At The End Of The Universe

  9. Avatar von eyecandy
    Registriert seit
    16.09.2015
    Beiträge
    344

    AW: HA seit letzten Sommer...

    Das beruhigt mich ja schon ein wenig.

    Ich habe soeben mit der Arztsekretärin meiner Ärztin gesprochen und mich nach dem Ferritin-Wert erkundigt.

    Sie meinte dann, dass wir diesen gar nicht gemessen hätten das letzte Mal. Das wäre das Hämoglobin gewesen. Dieser Wert betrage bei mir 12,9 und sei ok so... von diesem Wert kann man aber nicht auf den Ferritin-Wert schliessen, oder?


  10. Registriert seit
    07.01.2015
    Beiträge
    841

    AW: HA seit letzten Sommer...

    Zitat Zitat von eyecandy Beitrag anzeigen
    von diesem Wert kann man aber nicht auf den Ferritin-Wert schliessen, oder?
    Nein, den musst du messen lassen.
    Anyone who is capable of getting themselves made President should on no account be allowed to do the job.

    Douglas Adams, The Restaurant At The End Of The Universe

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •