+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27
  1. Avatar von Monsterpueppi
    Registriert seit
    26.06.2006
    Beiträge
    27.487

    AW: Erste-Hilfe-Tipps bei akutem Haarausfall!!!

    Zitat Zitat von Utetiki Beitrag anzeigen
    Ist denn nicht der Ferritinwert gemessen worden?

    Bei diffusem Haarausfall sollte der Ferritinwert zwischen 40 - 70 liegen. Und wie hoch war der TSH-Wert?
    Doch, den Wert hat sie gemessen. Muss ich mal nachsehen bei wie viel der lag. So hoch war der aber sicher nicht.

    Zitat Zitat von Divino
    Sie schließt etwas aus, das sie gar nicht testet - kann sie hellsehen? Hast du sie gefragt, woran sie erkennt, dass deine Hormone ok sind? An deinem Teint vielleicht?
    Sie sagte, weil ich einen regelmäßigen Zyklus habe. Sie sagte auch, man kann so einen Test aber auch bei einem speziellen Hormonarzt machen lassen, da würde der Test dann auch nichts kosten.

    Jedenfalls war mein Termin beim Arzt ziemlich enttäuschend. Meinen fein säuberlich geführten Zettel mit der Anzahl meiner täglich ausgefallenen Haare, hat er mit einem halben Auge angesehen. Kein Kommentar zu der Menge und dem Zeitraum. Hätte ja auch sein können, dass das gar nicht so schlimm ist wie ich es empfinde. Auch kein hinterfragen ob die Haare in Büscheln ausfallen, ob mein Kopfkissen morgens voll ist, ob meine Kopfhaut juckt, wie ich mich ernähre, ob ich Stress hätte oder vor 3 Monaten mal was prägendes erlebt hätte, nix.

    Er meinte dann ich sollte wieder mit der Pille anfangen (ich habe vor 4 Jahren damit aufgehört, weil ich einfach nichts nehmen wollte, wenn keine Notwendigkeit besteht) und er würde mir zu Finasterid raten. Habe dazu eben einen neuen Strang eröffnet. Allerdings finde ich die von ihm beschriebene Nebenwirkung ziemlich unschön und eher abschreckend. Auch wenn ich nicht in der Familienplanung stecke. Als ich etwas skeptisch guckte, meinte er "Was haben Sie sich denn vorgestellt?"

    Nächsten Montag und Donnerstag muss ich zur Haaranalyse. Mal sehen was dabei rauskommt. Und bevor ich dieses fiese Mittel nehmen, werde ich ihn fragen, ob ich es nicht noch mal ein halbes Jahr mit Minoxidil versuchen kann. Wenn er MICH schon fragt.

    *seufz*
    B.i.t.c.h.

    Babe in total control of herself



  2. Inaktiver User

    AW: Erste-Hilfe-Tipps bei akutem Haarausfall!!!

    Liebe Monsterpüppi,

    ich kann Divino nur zustimmt. Geh lieber nochmal zu einem anderen Gyn oder direkt zum Endokrinologen.

    Deine Frauenärztin würde ich ersetzen, wer dich nicht ernstnimmt, kann dir auch nicht helfen. Meine männlichen Hormone waren übringens trotz regelmäßigem Zyklus viel zu hoch. Ein Ausschlusskriterium ist ein regelmäßiger Zyklus also nicht zwingend.

    Ich hoffe das du bald Hilfe bekommst

  3. Avatar von Monsterpueppi
    Registriert seit
    26.06.2006
    Beiträge
    27.487

    AW: Erste-Hilfe-Tipps bei akutem Haarausfall!!!

    Hallo ihr Lieben,

    wollte noch mal ein Update geben:

    War inzwischen zum Trichogramm. Ergebnis: Mehr grüne, als gelbe oder gar rote Haare/Markierung. Der Hautarzt meinte, das ist nicht so schlecht und Wurzeln sind auf jeden Fall noch welche da.

    Er hat mir dann auch erzählt, dass Minoxidil und Regain der gleiche Stoff ist. Wusste ich nicht, denn Regain wollte ich nie nehmen, weil ich Angst vor dem vermehrten Haarausfall zu Beginn habe und es auch nicht den Rest meines Lebens nehmen wollte. Minoxidil hatte ich vor ca 10 Jahren über ein paar Monate genommen. Ohne jede Wirkung. Weder Shedding noch Haarwuchs.

    Verschrieben hat er mir dann Adrocur. Dieses Medikamte, das man nur zusammen mit der Antibabypille nehmen darf, da eine Schwangerschaft auf jeden Fall ausgeschlossen werden muss. Er rät mir auf jeden Fall dazu, da er denkt, dass das mehr bewirkt.

    Gestern war ich dann mal bei meiner Hausärztin, einfach, weil ich ihre Meinung zu dem Medikament haben wollte. Sie fragte mich sofort, ob denn die Hormone auch getestet wurden. Regelmäßiger Zyklus hin oder her. Ich verneinte und sie war sprachlos. Dann sagte sie "Das machen wir jetzt erst mal, sind ja keine Bonbons die Sie da nehmen sollen, sondern schon ein Hammermedikament. Unglaublich, dass das verschrieben wird ohne den Hormonspiegel zu testen." Sie griff sofort zum Telefonhörer und rief in einem Labor an, wo heute Morgen zum Blut abgeben war. Die machen jetzt auf jeden Fall ein paar Tests in Sachen Hormone, die Dame dort sagte aber, Hausärzt hätten in dieser Sache aber nicht so viel Ahnung und ich sollte sonst auch noch mal zum Endokrinologe gehen. Ich war war aber schon mal glücklich, dass meine Hausärztin sich überhaupt Zeit und mich ernst nahm. Da war sie die erste von DREI Ärzten. Jetzt warten wir auf die Ergebnisse und sehen dann weiter.

    Haar gezählt habe ich seit meinem ersten demotivierenden Besuch beim Hautarzt nicht mehr. Wozu? Er hat sich meinen Zettel nicht mal angeschaut. Ich dachte zwischendurch auch kurz mal, es würde langsam besser werden, aber ist leider nicht so.

    Mein Ferritin Wert liegt übrigens bei 15 (Normbereich 13-150) und der TSH Wert liegt bei 0,64 (Normwert 0,27-4,20).

    Schönes Wochenende für euch
    Monsterpüppi
    B.i.t.c.h.

    Babe in total control of herself



  4. Avatar von Monsterpueppi
    Registriert seit
    26.06.2006
    Beiträge
    27.487

    AW: Erste-Hilfe-Tipps bei akutem Haarausfall!!!

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich hoffe das du bald Hilfe bekommst
    Danke liebe Erdnuss
    B.i.t.c.h.

    Babe in total control of herself



  5. Avatar von Zuza.
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    16.679

    AW: Erste-Hilfe-Tipps bei akutem Haarausfall!!!

    Zitat Zitat von Monsterpueppi Beitrag anzeigen

    Mein Ferritin Wert liegt übrigens bei 15 (Normbereich 13-150) und der TSH Wert liegt bei 0,64 (Normwert 0,27-4,20).
    Monsterpueppi, bei dem Ferritinwert würde ich erst mal hier ansetzen, statt irgendwelche hormonellen Mittel einzunehmen. Du liegst an der unteren Grenze des Normalbereiches, dein Eisenspeicher ist fast leer. Und den bekommst du nicht mit Amaranth oder anderen eisenhaltigen Nahrungsmitteln wieder auf ein gesundes Niveau.

    Du hattest weiter oben geschrieben, dass dein Eisenwert normal war, Utetiki hatte schon darauf hingewiesen, dass das nichts heißen muss und fragte deshalb nach dem Ferritinwert.

    Es ist so, dass der Körper seinen Eisenbedarf aus der ihm zugeführten Nahrung deckt. Wenn das nicht reicht, weil man ernährungsbedingt zu wenig Eisen zu sich nimmt oder der Körper das aufgenommene Eisen aus gesundheitlichen Gründen nicht aufnehmen kann (das weiß man oft erst gar nicht), greift der Körper auf den Eisenspeicher zurück und versorgt sich daraus. Das bedeutet, dass der Eisenwert hoch genug ist und somit im Normalbereich liegt, das Speichereisen aber immer niedriger wird - bis es aufgebraucht ist. Dein Speichereisen dümpelt quasi schon im Keller herum, da ist nicht mehr viel, aus dem dein Körper sich bedienen könnte. Ist der Eisenspeicher erschöpft, worauf es bei dir wohl hinausläuft, fällt dann auch der Eisenwert in den Keller. Dann ist ja nichts mehr da, woraus der Körper sich das für ihn notwendige Eisen holen kann.

    Bitte deine Ärztin, sich deine Eisenwerte nochmal genau anzuschauen und dir ein Eisenpräparat zu verordnen, dass deinen Eisenspeicher wieder füllt. Das kann sich über mehrere Monate hinziehen und muss auch ärztlich überprüft werden. Wenn der Wert wieder im gesunden Normalbereich liegt, solltest du absetzen, denn eine Eisenüberladung (also das Gegenteil eines Mangels) wäre ebenso ungesund, da der Körper überschüssiges Eisen nicht ausschadet, sondern an den Organen (Leber z. B.) ablagert.

    Eines der vielen Symptome eines Eisenmangels ist z. B. Haarausfall, zum Teil ganz massiver. Ich kenne das von meiner Schwester, die mehrfach schwere Mängel hatte und bei der sich das neben anderen gesundheitlcihen Problemen (Müdigkeit, schlappes Immunsystem, Konzentrationsschwierigkeiten, Kopfschmerzen, um einige zu nennen) auch am Haarzustand bemerkbar machte: Es wurde spröde, trocken und fiel aus, aber richtig.

    Mit der Behandlung des Mangels normalisierten sich die Beschwerden dann auch wieder, allerdings nicht von heute auf morgen.
    .
    Glück ist ein Tuwort.

  6. Avatar von Monsterpueppi
    Registriert seit
    26.06.2006
    Beiträge
    27.487

    AW: Erste-Hilfe-Tipps bei akutem Haarausfall!!!

    Danke Zuza , ich bin am Donnerstag noch mal bei meiner Hausärztin und werde sie darauf ansprechen. Ich vertraue ihr da voll und ganz. Bestimmt kann sie mir ein Eisenpräparat empfehlen.

    Am Freitag habe ich neue Ergebnisse bekommen: Ferritin jetzt bei 25, TSH bei 0,69. Dazu wurde noch Testosteron, SHBG, freier Androgen-Index, Lutropin, Follitropin,17-ß-Östradiol und DHEA-S (Dehydroepiandrosteron) gemessen. Ich hoffe sie kann mir Donnerstag dazu was sagen.
    B.i.t.c.h.

    Babe in total control of herself



  7. Avatar von Dorili
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    113

    AW: Erste-Hilfe-Tipps bei akutem Haarausfall!!!

    Ich drück dir die Daumen, dass etwas Greifbares dabei rauskommt und dir geholfen werden kann.

  8. Avatar von Monsterpueppi
    Registriert seit
    26.06.2006
    Beiträge
    27.487

    AW: Erste-Hilfe-Tipps bei akutem Haarausfall!!!

    Danke Dorili ! Ich bin jetzt selber ganz gespannt und werde weiter berichten.
    B.i.t.c.h.

    Babe in total control of herself



  9. Avatar von Zuza.
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    16.679

    AW: Erste-Hilfe-Tipps bei akutem Haarausfall!!!

    Ich drück dir auch die Daumen, Monsterpueppi. Und 23 liegt der Ferritinwert ja schon wieder besser. :-)
    .
    Glück ist ein Tuwort.

  10. Avatar von Monsterpueppi
    Registriert seit
    26.06.2006
    Beiträge
    27.487

    AW: Erste-Hilfe-Tipps bei akutem Haarausfall!!!

    Zitat Zitat von Zuza. Beitrag anzeigen
    Ich drück dir auch die Daumen, Monsterpueppi. Und 23 liegt der Ferritinwert ja schon wieder besser. :-)
    Danke Zuza, lieb von dir .

    Ja, der Wert ist gestiegen. Aber vielleicht sind kleine Schwankungen ja auch normal. Ich frag Donnerstag meine Ärztin.
    B.i.t.c.h.

    Babe in total control of herself



+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •