+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

  1. Registriert seit
    11.01.2019
    Beiträge
    12

    Verfahrene Situation mit meiner Ex-Freundin

    Hallo,

    ich bin neu hier und muss mir mal was von der Seele schreiben. Ich bin 35, habe einen langjährigen Freund, den ich immer noch sehr liebe, und mit ihm 2 Kinder. Soweit, so normal. Vor 2 Jahren habe ich mich Knall auf Fall in eine Frau verliebt. Das war ziemlich verrückt für mich, weil ich damit nicht gerechnet hatte. Am Anfang hat mich das sehr verwirrt, weil ich bisher noch nie Gefühle für eine Frau hatte. Sie war noch dazu eine Schülerin von mir, was die Sache nicht einfacher machte. Sie ist zwar Anfang 30 (ich arbeitete an einer Berufsschule), aber das ist trotzdem natürlich eigentlich verboten.
    Sie ist schon immer lesbisch, hat sich auch ziemlich direkt in mich verliebt und wir wussten beide relativ schnell, dass es was Ernstes und ein großes Problem werden wird. Nach vielem Hin und Her, langen Gesprächen mit meinem Freund und vielen, vielen Tränen haben wir schließlich nach einem halben Jahr die Beziehung geöffnet. Ich hatte dann einen Freund, Kinder und noch eine Freundin für über ein Jahr.

    Meine Freundin war immer super super nett, wirklich ein Schatz und hat versucht, so wenig Ansprüche und Druck wie möglich zu machen. Trotzdem hatte ich oft ein schlechtes Gewissen, konnte nicht da sein, wenn sie mich brauchte und war nicht immer die Freundin für sie, die ich gerne sein wollte. Dennoch hatten wir eine mega schöne Zeit und viele wunderbare Momente zusammen. Auch sexuell war es einfach sehr sehr schön mit ihr.

    Mein Freund hat lange mit sich gekämpft und ist mit der Gesamtsituation meist einigermaßen klar gekommen. Dennoch hat das unsere Beziehung natürlich phasenweise sehr belastet und auch das Familienleben erschwert, weshalb ich ebenfalls oft ein schlechtes Gewissen hatte. Einmal in der Woche habe ich bei meiner Freundin übernachtet und dann hatte ich oft Angst, dass die Kinder nachts in mein Bett kommen und ich nicht da bin etc.... Irgendwann habe ich auch noch die Schule gewechselt und hatte sehr viel Stress... und dann habe ich mich im November von ihr getrennt, weil ich einfach nicht mehr konnte und das Gefühl hatte, das alles nicht bewältigen zu können und ihr eben auch nicht gerecht zu werden.

    Einen Monat später hatte sie eine neue Freundin ... und mir ging es damit erwartungsgemäß total mies. Einerseits freue ich mich total für sie, dass sie jetzt jemanden hat, der konstant da ist und eben nicht noch ein anderes Leben führt. Andererseits hat es mich total verletzt, weil es für mich wirklich eine fundamentale Sache war/ist und ich sie immer noch liebe. Ihre neue Beziehung öffnen, das möchte ihre neue Freundin nicht. Und sie möchte nicht in die alte Konstellation zurück, weil mein Freund damit aus ihrer Sicht nicht umgehen kann. Trotzdem hat sie mir gesagt, dass sie mich immer noch liebt und mit mir zusammen sein möchte, wenn ich meine Beziehung zu meinem Freund aufgebe. Das kommt und kam für mich aber noch nie in Frage, ich liebe ihn wirklich immer noch und wir haben ja auch zwei kleine Kinder zusammen...

    Es ist also mächtig verfahren. Ich weiß nicht so richtig, was ich tun soll, außer sie "zu vergessen" fällt mir nichts mehr ein. Aber das ist soo schwer... Ich freue mich über eure Ratschläge.

  2. Avatar von cpeg
    Registriert seit
    14.05.2008
    Beiträge
    1.854

    AW: Verfahrene Situation mit meiner Ex-Freundin

    Guten Tag,

    ... und herzlich willkommen bei uns

    In solchen Situationen fällt es schwer, als Außenstehende einen Rat zu erteilen.

    Wenn allerdings so viele Zusammenhänge bestehen, die irgendwie miteinander verbunden sind, aber nicht richtig aufgelöst werden können, dann spreche ich (auch in anderen Fällen) die Empfehlung aus, erst einmal einiges beiseite zu packen und sich darauf zu konzentrieren, "was sicher ist".
    Je komplizierter die Verhältnisse sind, desto schwerer ist es, "mehrere Wünsche für's Leben" gleichzeitig oder parallel zu efüllen.

    Deshalb: erst einmal "runterfahren" und dann, wenn eine Sicherheit erlangt wurde, neu aufbauen.

    Herzliche Grüße
    cpeg
    Wir sind die, vor denen unsere Eltern uns immer gewarnt haben!

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •