+ Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 70
  1. Inaktiver User

    AW: Zum ersten Mal in der Oper gewesen

    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen
    Kleiner Schlenker mal....

    Mir gefällt durchaus die Gelegenheit meine Kleider mal tragen zu können.
    mir auch-

    ach, und in die Philharmonie werde ich auch irgendwann mal gehen...

  2. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    22.253

    AW: Zum ersten Mal in der Oper gewesen

    Ich werfe mal "Eugen Onegin" in den Raum, schau das auf jeden Fall zur Winter- oder Herbstzeit.

    Keine Oper, aber das Ballett "Der Nussknacker" zu Weihnachten, hach.

  3. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    22.253

    AW: Zum ersten Mal in der Oper gewesen

    Und ich gebe offen zu, ich mag "traditionellere" Häuser, wo man sich rausputzt.

    Zuuu modern-blutig-versexte Interpretationen mag ichs auch nicht. Dann gehe ich lieber gleich in ein modernes Stück.

  4. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    22.253

    AW: Zum ersten Mal in der Oper gewesen

    Zitat Zitat von Brombeerkatze1 Beitrag anzeigen
    Ich liebe Mozart und italienische Opern.... meine Lieblingsoper ist "die Entführung aus dem Serail".

    Ein Tipp von mir - derzeit laufen oft ganz tolle Aufführungen auf 3Sat, gerade am Wochenende "Il Trovatore" (Verdi) mit Anna Netrebko in der Arena di Verona... war toll!
    Oh ja, die finde ich auch immer ganz klasse.

    Die BBC bringt das auch manchmal.

  5. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    22.253

    AW: Zum ersten Mal in der Oper gewesen

    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen
    Kleiner Schlenker mal....

    Mir gefällt durchaus die Gelegenheit meine Kleider mal tragen zu können.
    Das sowieso.

    Ich war mal mit einer Studententruppe mit verdreckten Jeans in einem Opernhaus, einer davon meinte noch, seine Sangeskünste überträfen das Dargebotene bei Weitem ...

    Ich hab mich in Grund und Boden geschämt.


  6. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    1.183

    AW: Zum ersten Mal in der Oper gewesen

    Hallo Sugar,
    danke für deine Beiträge.

    Ich bereite mich gedanklich auf meine nächste Oper vor. Und orientiere mich einfach am Programm.
    Eigentlich kann ich immer noch gar nicht so genau erklären wieso mich so ein Oper-Besuch so bereichert hat.

    Es hat wohl was Brachiales - wann wird man im Leben schon mal mit so intensiven Gefühlen konfrontiert?
    In jungen Jahren hätte ich das wohl nicht so positiv sehen können.

    Da wäre Unglück eben für mich nur Unglück gewesen.
    In der von mir beschriebenen Oper hatte sich ja eine der Hauptfiguren zum Schluss das Leben genommen.

    Das lässt mich natürlich nicht kalt. Nur, kann ich es heute anders einordnen.

    Als Kind habe ich Märchen verschlungen - da faszinierten mich immer diese Geschichten von den Prüfungen die Menschen auferlegt wurden. Sind Opern nicht auch vertonte Märchen?

    Da will ich mehr von.

    Und - ich stimme dir sehr gerne zu: es kommt auch auf die Jahreszeit an.
    Darum bin ich ja auch immer wieder so froh hier in diesen Breitengraden zu leben.

    Nur Sommer würde mich depressiv machen.....
    Der Mensch ist nichts
    anderes, als wozu
    er sich macht
    Jean Paul Sartre

  7. Avatar von Akzent
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    6.700

    AW: Zum ersten Mal in der Oper gewesen

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Ich werfe mal "Eugen Onegin" in den Raum, schau das auf jeden Fall zur Winter- oder Herbstzeit.

    Keine Oper, aber das Ballett "Der Nussknacker" zu Weihnachten, hach.
    Auch Eugen Onegin Ballett getanzt ist sehr sehr schön anzusehen. Smarte music und nicht so fruchtbar dramatisch tragödienbelastet wie so viele Opern

    - Der leichte Weg ist auch der richtige Weg -
    von Bruce Lee



  8. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    1.183

    AW: Zum ersten Mal in der Oper gewesen

    Guten Morgen,
    ich muss diesen Strang einfach mal wieder hoch holen.

    Gestern war ich nämlich wieder in der Oper, in unserer feinen Staatsoper - und zwar in einem Ballett.
    Ist ja an und für sich nicht soo mein Ding.

    Eine entfernte Bekannte hatte noch eine Karte reserviert und suchte Begleitung.
    Es handelt sich um das Ballett : La Bayadere

    Der Preis war auch ungewöhnlich niedrig. Also hatte ich mir das Ballett bei youtube probe angesehen - und war hellauf begeistert. Gestern tanzte sogar noch diese Primaballerina Polina mit.

    Einziger Wermutstropfen: auf der Karte stand: Sichtbehinderung.
    Wir sasssen im 2. Rang, und die Behinderung bestand lediglich darin mal in einer Ecke nicht so gut sehen zu können was sich da abspielte. Dafür gab es eine große Nähe zur Bühne.

    Und nach der Pause darf man sich ja sowieso umsetzen, hat meine Bekannte getan, hat sie aber bereut.

    Nun zum Ballett als solches. Eigentlich finde ich das anstrengend, war hier aber nicht der Fall.
    Es wird ja das orientalische Giselle genannt.

    Die Kulissen und die Kostüme waren fantastisch, und die Tänzer einfach wunderbar - in ihrer Anmut und Schönheit.
    Ein insgesamt gelungener Abend.

    Dabei hatte ich solche Bedenken, auch der Bekannten gegenüber, sie hat nen Hand dazu anstrengend zu sein, frühere Lehrerin. War aber gestern nicht der Fall.

    Und was mir noch sehr gut gefallen hat: da trifft man wirklich aussergewöhnlich gut angezogene Menschen. Ganz gemischt Jung und Alt.

    Das war ein gut gelungener 1. Feiertag.
    Der Mensch ist nichts
    anderes, als wozu
    er sich macht
    Jean Paul Sartre

  9. Avatar von demelza
    Registriert seit
    31.07.2001
    Beiträge
    5.850

    AW: Zum ersten Mal in der Oper gewesen

    Bisher kannte ich: Die Zauberflöte, Carmen, Hänsel & Gretel

    Die nächste Oper, die meine Freundin und ich uns anschauen, ist Fidelio (im März) - als Liveübertragung vom Londoner Royal Opera House direkt ins Kino auf die Leinwand. Ich mag ja solche Experimente und bin mir durchaus im Klaren, dass eine solche Übertragung nicht dasselbe ist wie eine Live-Aufführung.
    "All those stars that shine upon you will kiss you every night" (INXS.Mystify).

  10. AW: Zum ersten Mal in der Oper gewesen

    Fidelio finde ich wunderbar.
    Neben der Musik ist auch die Story interessant.
    Würde ich auch gern wieder einmal sehen und hören.
    Ich habe mich vor Weihnachten an "La Boheme" erfreut - zum dritten oder vierten Mal. Ich finde diese Musik immer wieder berührend.

+ Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •