Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37
  1. User Info Menu

    Drohende Versteigerung

    Ich versuche mal mein Glück.

    Ein Freundin von mir musste im vergangenen Jahr Firmeninsolvenz anmelden
    Zur Abwicklung hat sie einen Insolvenzverwalter.
    Nun sieht es wohl so aus, als würde die Bank ihr Haus und Grundstück versteigern wollen, das noch nicht abbezahlt ist.
    Sie hatte gehofft, dass sie mit dem Haus mal ihre Altersversorgung sichern könnte, indem sie es irgendwann mal verkauft hätte.
    Das scheint nun nicht so.
    Sie war ausschließlich selbständig und konnte kaum was auf die Seite legen. Im vorletzten Jahr hat sie nochmal ordentlich investiert, leider umsonst.

    Mittlerweile hat sie einen Job, verdient aber nicht viel. Sparen ist ja nicht und Rente wird sie kaum welche bekommen.

    Ist vielleicht ein bisschen wenig Fleisch momentan, aber vielleicht hat ja jemand eine Idee, ob es irgendetwas gibt, was sie jetzt machen könnte um ihre Zukunft finanziell etwas sicherer zu machen.
    Für immer ab jetzt!
    "Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist dann ist
    wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am Allerschönsten ist,
    da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment." ♫



  2. User Info Menu

    AW: Drohende Versteigerung

    Wie sieht denn der zu erzielende Zwangsversteigerungserlös voraussichtlich aus - können damit die Schulden abgelöst werden?

    Wie alt ist Deine Freundin, sprich: wie lange kann sie noch arbeiten und in die Rente einzahlen?

  3. User Info Menu

    AW: Drohende Versteigerung

    Nein, die Schulden können damit nicht abgelöst werden.
    Bzw. kommt natürlich darauf an, wieviel die Versteigerung bringt.

    Meine Freundin ist Mitte 50, wird also voraussichtlich noch gut 10 Jahre arbeiten.
    Für immer ab jetzt!
    "Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist dann ist
    wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am Allerschönsten ist,
    da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment." ♫



  4. User Info Menu

    AW: Drohende Versteigerung

    Mir scheint, dass die finanziellen Zukunftsaussichten nicht allzu rosig sind, wenn sie, wie Du sagst, recht wenig verdient. Höchstwahrscheinlich wird sie im Alter kaum über eine Grundsicherung hinauskommen.

    Ich nehme mal an, andere Vermögenswerte außer Grundstück mit Haus sind nicht vorhanden bzw. fließen in die Insolvenzmasse mit ein, sodass nach abgeschlossenem Insolvenzverfahren nichts übrig bleibt. Hoffentlich kann sie wenigstens von der Restschuld befreit werden, sodass sie nicht noch im Alter Schulden drücken.

    Leider habe ich auch keine Idee, außer sich möglichst einen Notgroschen, der aber auch nicht zu groß sein darf wg. Grundsicherung, zu ersparen, damit sie später nicht ganz mittellos da steht.

    Ist sie alleinstehend?

    Ist das Zwangsversteigerungsverfahren schon anhängig bei Gericht oder droht die Bank bis jetzt nur? In einem freien Verkauf kann meist ein höherer Kaufpreis erzielt werden als im Zwangsversteigerungsverfahren. Gibt es kaufwillige Interessenten? Oder hegt Deine Freundin noch die Hoffnung, dass sie das Haus halten kann?

  5. User Info Menu

    AW: Drohende Versteigerung

    Zitat Zitat von fini. Beitrag anzeigen
    Nein, die Schulden können damit nicht abgelöst werden.
    Bzw. kommt natürlich darauf an, wieviel die Versteigerung bringt.
    Kann man das realistisch abschätzen, wieviel das Haus wert ist?

    Wenn es Chancen hat, dass der Erlös ausreicht, wäre ggf. gut, jemand ginge hin um zu verhindern, dass das für'n Appel und n'Ei ersteigert.
    Das ist heute selten, kommt aber noch vor.

  6. User Info Menu

    AW: Drohende Versteigerung

    Sie wird halt jetzt erstmal ihre Schulden abbezahlen müssen, bevor sie an ihre Altersvorsorge denken kann. Ich hab das nicht ganz verstanden: bleiben voraussichtlich nach Verkauf des Hauses und Tilgung der Schulden noch immer Rechnungen offen / Schulden übrig? Das wäre natürlich schon wichtig zu wissen.

    Das ganze Glück der Erde liegt in der Immunität der Herde.
    .

  7. User Info Menu

    AW: Drohende Versteigerung

    Ich versuche mal auf einiges zu antworten.
    Die Bank hat bisher nur angedeutet, dass auch eine Versteigerung infrage kommen würde.
    Der Insolvenzverwalter will der Bank anbieten, dass meine Freundin Miete zahlt, um dort wohnen zu bleiben
    Das Haus ist schon älter und steht in sehr dörflicher Gegend, wird also nicht Unmengen von Geld erzielen.

    Und ja, schon deshalb würden Schulden übrig bleiben.

    Zum Thema Notgroschen...
    Ich weiß nicht, ob man in solch einer Lage überhaupt etwas beiseite legen darf.
    Für immer ab jetzt!
    "Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist dann ist
    wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am Allerschönsten ist,
    da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment." ♫



  8. User Info Menu

    AW: Drohende Versteigerung

    Welche Rechtsform hatte ihr Unternehmen?

  9. User Info Menu

    AW: Drohende Versteigerung

    Zitat Zitat von fini. Beitrag anzeigen
    Und ja, schon deshalb würden Schulden übrig bleiben.

    Zum Thema Notgroschen...
    Ich weiß nicht, ob man in solch einer Lage überhaupt etwas beiseite legen darf.
    Fini, ganz ehrlich, wenn nach ihrer Insolvenz und nach dem Verkauf des Hauses noch Schulden übrig bleiben, dann ist ihre Altersvorsorge nicht die oberste Priorität, sondern wie sie von den Schulden runter kommt. Erst danach kann sie wieder an Altersvorsorge denken. Gut sieht das nicht aus, soviel ist klar.

    Das ganze Glück der Erde liegt in der Immunität der Herde.
    .

  10. User Info Menu

    AW: Drohende Versteigerung

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Fini, ganz ehrlich, wenn nach ihrer Insolvenz und nach dem Verkauf des Hauses noch Schulden übrig bleiben, dann ist ihre Altersvorsorge nicht die oberste Priorität, sondern wie sie von den Schulden runter kommt. Erst danach kann sie wieder an Altersvorsorge denken. Gut sieht das nicht aus, soviel ist klar.
    BlueVelvet, ganz ehrlich, das weiß ich.
    Sie ist jetzt Mitte 50. Bis zum Renteneintritt wird sie ihre Schulden nicht beglichen haben, deshalb meine Frage, ob jemand eine Idee hat, ob und wie man die eventuell drohende Versteigerung aufhalten kann.

    Zur Frage der Rechtsform ihres Betriebes kann ich nichts sagen.
    Es war ein 1-Frau-Betrieb.
    Für immer ab jetzt!
    "Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist dann ist
    wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am Allerschönsten ist,
    da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment." ♫



Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •